Episode 103

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
102 Der Onkel aus Brasilien (2)Episodenliste — 104 Der Keramikkünstler-Fall (1)
Erstens kommt es anders...
Episode 103.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 41
Japan
Episodennummer Episode 97
Titel 別れのワイン殺人事件
Titel in Rōmaji Wakare no wain satsujinjiken
Übersetzter Titel Der verzweigte Wein-Mordfall
Erstausstrahlung 13. April 1998
(Quote: 20,1 %)
Remastered 24. Mai 2014
(Quote: 9,5 %)
Opening & Ending Opening 4 & Ending 5
Next Hint Murmel
Deutschland
Episodennummer Episode 103
Episodentitel Erstens kommt es anders...
Erstausstrahlung 11. Februar 2003
Opening & Ending Opening 4 & Ending 1

Erstens kommt es anders... ist die 103. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 97.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Der Gesundheitszustand des Klienten ist kritisch

Kogoro, Ran und Conan werden von Kotaro Ichikawa, dem Vorsitzenden von Ichikawa Industries, in dessen Villa eingeladen. Kogoro soll dort einen Fall lösen, ist jedoch nicht sehr begeistert davon, denn er meint, dass Ichikawa seinen Posten nur durch dreckige Tricks bekommen hat. Kogoro hat jedoch seine Gründe, ihm trotzdem zu helfen, laut Conan vermutlich wegen seines leeren Bankkontos. Als sie beim Anwesen des Vorsitzenden ankommen, werden sie vom Butler, Toshiaki Imamura, ins Haus gebeten. Im Garten bemerkt Ran, dass sich viele Menschen versammelt haben. Der Butler erzählt, dass immer so viele Gäste zum Geburtstag des Herren kommen.

Kogoro lernt die beiden Schwestern kennen

Der Butler bringt sie zu Herrn Ichikawa und gibt Kogoro auch gleich den Scheck über eine Million Yen, die er für den Fall bekommen soll. Die Summe wird noch um eine Million Yen aufgestockt, sollte er den Fall lösen können. Kogoro nimmt an und Ichikawa schildert, worum es geht: Seine beiden Töchter sollen an seinem Geburtstag ebenfalls kommen und er möchte, dass Kogoro die beiden beschattet. Hitoshi Okano erzählt Kogoro dann, dass Ichikawa herzkrank ist und dass man nicht mehr viel für ihn machen kann. Er hat vor, in der nächsten Zeit zurückzutreten, möchte aber nicht, dass eine der beiden Töchter sein Nachfolger wird. Er hat das Gefühl, das in nächster Zeit etwas passieren wird.

Conan findet den Mann irgendwie seltsam. Um nicht aufzufallen, begeben sich die Moris und Conan unter die Gäste. Kogoro lernt die ältere Tochter Kazue Ichikawa kennen, sowie auch die jüngere Tochter Mizue Ichikawa. Die beiden haben wohl ein sehr angespanntes Verhältnis, wodurch es gleich bei der Begegnung zum Streit kommt. Am Abend, als Conan auf der Toilette war, bemerkt er eine unbekannte Person, die durch das Haus schleicht. Conan folgt ihr und kann durch das Schlüsselloch der Tür Kazue beobachten, die anscheinend den Wein vergiften will. Gerade in dem Moment wird Conan von jemandem betäubt.

Conan versucht aus dem Keller zu kommen

Ichikawa beginnt mit seiner Rede und verkündet, dass er zurücktreten wird, sowie dass er seine Firma verkaufen will. Die Gäste – überwiegend Angestellte, deren Zukunft durch diese Entscheidung unklar ist – sind sehr aufgebracht. Er will sich jedoch nicht äußern warum, auch nicht seinen Töchtern gegenüber. Als Conan wieder aufwacht bemerkt er, dass er in einem Raum eingeschlossen wurde. Als die Familie wieder im Haus ist, bringt Kazue dann den Wein. Conan versucht weiterhin die Tür aufzubrechen und schafft es mithilfe seiner Powerkickboots. Jedoch ist es zu spät und er sieht, wie der Arzt Mund-zu-Mund Beatmung macht. Ichikawa ist kurz darauf tot.

Die Polizei trifft ein. Während Conan das Glas des Opfers bemerkt, beginnen Kommissar Megure und Inspektor Takagi mit der Befragung der anwesenden Personen. Es kommt wieder zu einem Streit der Schwestern, weil diese sich gegenseitig als Täter beschuldigen. Megure findet in Kazues Handtasche Injektionsbesteck sowie ein Medikament, das für Ichikawa tödlich gewesen wäre. Es scheint klar zu sein, dass sie die Täterin ist, jedoch fragt sich Conan immer noch, wer ihn überwältigt und betäubt hat. Als Megure die andere Schwester fragt, wieso es Kazue getan haben könnte, spekuliert diese, dass deren Kunstgalerie kein Geld mehr und sie es auf das Erbe abgesehen hätte. Kogoro fügt jedoch hinzu, dass Ichikawa nicht vor hatte, etwas von seinem Geld den Töchtern abzugeben.

Die Polizei durchsucht die Taschen

Conan glaubt derweil, dass Mizue wusste, was ihre Schwester vorhatte und ihn nur deswegen betäubte. Er findet in der Nähe der Leiche einen Schlüssel, der laut Aussage des Butlers der Kellerschlüssel sei und den nur Ichikawa bei sich getragen hätte. Conan verdächtig daraufhin Ichikawa selbst und fragt sich, wieso er das getan haben könnte, und ob er vielleicht freiwillig sterben wollte. Auf dem Gemälde über dem Kamin bemerkt er, dass sich in einem der beiden Augen eine Kamera befindet. Er geht es sofort überprüfen und findet im zweiten Stock eine Art Überwachungsraum samt Monitor. Er schaut sich den Tathergang auf dem Aufnahmevideo noch einmal an und sucht weiter nach Indizien. In einem Blumentopf im Zimmer bemerkt er den Geruch von Wein und weiß somit, dass das Opfer nicht wegen dem Wein gestorben ist, den seine älteste Tochter vergiftet hatte. Er schaut sich das Video ein zweites Mal an.

Dann wird ihm alles klar und er kennt dann auch den wahren Täter. Als Kogoro Conan erwischt, betäubt Conan ihn und beginnt mit der Fallaufklärung. Durch das Video kann er erklären, dass der Täter Ichikawa das Gift ganz direkt einflößte. Auf dem Video kann man dann sehen, dass Herr Okano, der Hausarzt, ihn vergiftet hatte. Sein Motiv war anscheinend Rache. Okano gesteht daraufhin den Mord. Ichikawa hatte dessen Vater auf dem Gewissen gehabt. Okano wird abgeführt. Mizue hat dann vor, sich das gesamte Erbe zu holen. Es kommt jedoch heraus, dass sie illegal gehandelt hat, wodurch sie angeklagt wird. Damit wird das gesamte Erbe herrenlos und gespendet.


Hint für Episode 104:
Murmel


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 103 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Anwesen von Kotaro Ichikawa