Episode 177

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
176 Die verschwundenen KinderEpisodenliste178 Die Spinnenkönigin - Teil 2
Episode 177
Episode 177.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 25: Kapitel 246, 247, 248, 249 & 250
Fall Fall 070
Japan
Episodennummer Episode 166
Episodentitel 鳥取クモ屋敷の怪(事件編)
Übersetzter Titel Das Mysterium des Spinnen-Anwesens von Tottori (Ereignis-Teil)
Erstausstrahlung 01. November 1999
(Quote: 18,5%)
Remastered 29. Oktober 2007
Opening / Ending Opening 06 / Ending 08
Next Hint Misa, Sae & Emi
Deutschland
Episodennummer Episode 177
Episodentitel Die Spinnenkönigin - Teil 1
Erstausstrahlung 30. Mai 2003
Opening / Ending Opening 05 / Ending 01

Die Spinnenkönigin - Teil 1 ist die 177. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 166.

Handlung[Bearbeiten]

Kazuha und Heiji lernen Robert Taylor kennen

Heiji hat einen Brief erhalten, dessen unbekannter Absender die Ankunft von Osakas Oberschülerdetektiv im Haus der Familie Takeda erwartet. Darin wird von einer Spinnenkönigin berichtet, die bei einer Absage des Jugendlichen eine Puppe als Opfer verzehren will. Gemeinsam mit Kazuha verläuft sich Heiji allerdings im Wald auf dem Weg dorthin. Auch sein Motorrad ist keine große Hilfe, da es kein Benzin mehr hat. Auf dem Weg dorthin treffen sie Robert Taylor, der sich genau wie die beiden verlaufen hat. Er kommt ursprünglich aus den USA, ist aber ebenfalls unterwegs um das Haus der Familie Takeda zu besuchen. In diesem Moment fährt ein Auto an ihnen vorbei und Heiji macht dem Fahrer auf sich aufmerksam. Kogoro, Ran und Conan sind ebenfalls im Auto und werden von Yuzo Takeda, dem dritten Sohn der Familie zu seinem Haus gefahren. Dort angekommen wird Robert erklärt, dass Misa, seine Freundin, sich vor knapp drei Jahren, wenige Tage nach seiner Abfahrt, im Schuppen erhängt hat, ebenso wie ihre Mutter kurze Zeit später. Doch auch nur wenige Tagen vor dem Eintreffen der Moris und Heiji fand man die erhängte Leiche von Negishi, dem Mitarbeiter des Puppenmeisters Nobukazu Takeda, welcher zugleich der älteste Bruder ist. Ryuji Takeda, der zweite Sohn der Familie, ist der Meinung, dass Negishi der Grund sein muss, warum sein Bruder einen Detektiv eingeladen hat. Ryuji und seine Frau Yoko sind momentan nur zu Besuch da, beschlossen aber, nach Nigeshis Tod zu bleiben bis Kogoro den Fall gelöst hat.

Der Hausherr und Kogoros Auftraggeber Nobukazu stößt zu der Gruppe, begrüßt Kogoro und flüstert dem Detektiv seinen Verdacht zu, dass Nigishi von einem Bewohner des Hauses ermordet wurde. Er wundert sich allerdings über Heijis und Kazuhas Besuch, da er sie nicht eingeladen hat und hält sie erst für Kogoros Kinder. Robert begrüßt nun ebenfalls den Hausherren, da sie alte Freunde sind und kurz drauf tauchen die beiden Schwestern Emi und Sae auf, doch sie nennen Robert einen Mörder, worüber alle sehr erschrocken sind. Ihre Mutter Yoko beruhigt die Zwillinge. Die Mutter der drei Brüder Takeda, Chie, belauscht das gesamte Gespräch hinter der Tür.

Nobukazu verfällt dem Fluch der Spinnenkönigin

Während des Abendessens bringt das Hausmädchen Miyuki Shiotani Chie ihr Essen, die jenes seit Nigishis Tod nicht mehr verlassen will und seinen Tod für das Ergebnis eines bösen Fluchs hält. Nobukazu verlässt schließlich den Tisch, um weiter an seinen Puppen zu arbeiten und Robert leiht sich einen Wagen aus, um mit Ran und Kazuha Misas Grab zu besuchen. Conan gibt Ran noch vor der Abfahrt sein Minihandy, falls etwas Schlimmes passieren sollte. Einige Zeit später geht Yuzo und sucht nach seinem Bruder Nobukazu. Im Obergeschoss des Lagerhauses steht das Fenster offen, obwohl sich, seit sich dort zwei Menschen starben, niemand mehr hineingewagt hat. Heiji und Conan laufen daraufhin ins Obergeschoss, die Tür ist aber verriegelt, weshalb Heiji sie mit einer Axt einschlägt. Im Inneren des Raumes finden sie den aufgehängten Nobukazu, der bereits tot ist. Um den Mann sind noch einige Schnüre gewickelt, das an ein Spinnennetz erinnert. Heiji ermahnt die ebenfalls anwesenden Miyuki, Ryuji und Yuzo nichts zu berühren, da er von einem Mord ausgeht und erzählt den dreien von dem Brief, den er erhalten hat, woraufhin die Polizei gerufen wird. Da die Tür verschlossen war und das offene Fenster zu klein für einen Erwachsenen ist, handelt es sich um einen Mord in einem verschlossenen Raum, doch die nun erscheinende Chie ist sich sicher, dass die Spinnenkönigin ihren Sohn ermordet hat.

Heiji erkundigt sich nun bei den beiden verbleibenden Brüdern, von welcher Spinnenkönigin ihre Mutter gesprochen hat woraufhin Ryuji ihm die Legende der Spinnenkönigin erzählt. Das Lagerhaus der Takedas steht heute dort, wo früher der "Tempel der Spinnenkönigin" gewesen ist. Der Nobukazu hatte den Tempel abgerissen und sein Lagerhaus dorthin gebaut. Drei Jahre nach dem Bau des Lagerhauses geschahen die ersten Selbstmorde, Mutter und Tochter waren in viele Spinnenweben eingewickelt gewesen, genau wie bei Nobukazu und Nigishi und Heiji ist sich nun sicher, dass jemand den uralten Fluch benutzt, um Menschen umzubringen. In diesem Moment fällt Ryuji ein, dass die Gegend, in der Ran, Kazuha und Robert sich momentan befinden, dafür bekannt ist, dass sich dort die Spinnenkönigin herumtreiben soll. Als Heiji und Conan die Mädchen anrufen wollen stehen sie hinter ihnen.

Kazuha gerät in große Gefahr

Durch einen Erdrutsch kann die Polizei nicht zum Tatort erscheinen und Heiji beginnt sofort mit den Ermittlungen. Kogoro befiehlt allen Anwesenden in ihren Zimmern zu bleiben und diese nicht zu verlassen. Da Ran ihren Handyanhänger, den sie vom Shinichi bekam, im Auto vergessen hat, gehen die Mädchen indes noch einmal raus, um es zu holen. Dabei werden sie aber von einer verdächtigen Person beobachtet. Ran kann es im Auto nicht finden und ist sich sicher, dass sie es in den Bergen verloren hat. Die beiden machen sich auf dem Weg, doch dann sind die Batterien in Kazuhas Taschenlampe leer. Ran geht los, um neue zu holen und währenddessen fallen Kazuha weiße Kügelchen auf dem Boden auf. Als sie diesen genauer ansehen, will nähert sich ihr jemand mit einem Elektroschocker.

Hint für Episode 178:
Misa, Sae & Emi

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Diese Episode wurde in Japan am 12. Dezember 2008 auf der dritten DVD-Selection veröffentlicht.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand