Episode 130

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
129 Das versiegelte Badezimmer (2)Episodenliste — 131 Der mysteriöse Scharfschütze (1)
Zahlenspiele
Episode 130.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 49
Japan
Episodennummer Episode 123
Titel お天気お姉さん誘拐事件
Titel in Rōmaji Otenki onēsan yūkaijiken
Übersetzter Titel Die Entführung der Wetterfee
Erstausstrahlung 9. November 1998
(Quote: 21,7 %)
Opening & Ending Opening 4 & Ending 6
Next Hint Scheinwerfer
Deutschland
Episodennummer Episode 130
Episodentitel Zahlenspiele
Erstausstrahlung 20. März 2003
Opening & Ending Opening 4 & Ending 1

Zahlenspiele ist die 130. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 123.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Conan nimmt die Detective Boys zu sich nach Hause, da es fast zu regnen beginnt. Dort angekommen sieht Genta, dass der Anrufbeantworter blinkt. Er drückt neugierig darauf und alle zusammen erfahren dass Aki Asano, von Nichiuri-TV, Kogoro sprechen will. Die Detective Boys beschließen dort hinzugehen, um Frau Asano zu fragen, weshalb sie den Privatdetektiv sprechen möchte.

Die Detective Boys flüchten vor dem Regen

Im Empfangsbereich des Senders treffen die Detective Boys Frau Asano und erklären ihr, dass der Privatdetektiv derzeit nicht in Tokio ist. Allerdings bieten sie ihr die Hilfe der Detective Boys an. Frau Asano findet die Idee sehr lustig. Daher speichert sie sich spontan die Nummer von Conans Pager, den dieser kurz zuvor von Ran bekommen hatte. Auch erklärt sie den Kindern, dass sie gerne Nachrichten in Ziffern schreibt. Als Ayumi sie fragt wie das geht, gibt ihr Frau Asano ein Beispiel: Die Zahl 428 lässt sich in die einzelnen Ziffern 4(shi), 2(bu) und 8(ya) zerlegen. Diese klingen nacheinander ausgesprochen wie der Tokioter Stadtteil Shibuya. Anschließend schlägt Frau Asano vor, dass sich die Detective-Boys den Sender genauer anschauen. Aber sie wird von einem plötzlichen Anruf überrascht und muss den Rundgang daher verschieben. Die Kinder warteten auf Frau Asano, da sie noch einmal wiederkommen will. Aber sie kommt nicht mehr.

Von dem Mitarbeiter Herrn Kobayashi erfahren die Detective Boys schließlich, dass Frau Asano in letzter Zeit häufig bedroht wird. Diese will eine Bestechungsaffäre aufdecken, in die auch einen hoher Politiker verstrickt ist. Auch an diesem Morgen habe sie wieder einen Drohbrief erhalten. Darin stand, dass Frau Asano ermordet würde, falls sie die Sendung "New City" moderiert. Plötzlich bekommt Conan eine Nachricht auf seinen Pager. Sie rufen die Nummer an, aber Frau Asano ist nicht erreichbar. Kurz darauf bekommt Conan eine weitere Nachricht, diesmal mit der Nummer "110", die Nummer der Polizei. Ayumi glaubt, dass diese Nachricht ebenfalls von Frau Asano stammt und sie in Gefahr ist. Conan stimmt ihr zu und vermutet, dass Frau Asano möglicherweise gekidnappt wurde. In dem Moment kommt noch eine dritte Nachricht auf Conans Pager an. Auch diese enthält die Nummer "9109". Diesmal ist Conan jedoch ratlos. Sollten die ersten beiden Nachrichten andeuten, dass Frau Asano Hilfe braucht, so kann Conan aus der dritten Nachricht jedoch nicht herauslesen, wo sich Frau Asano derzeit befindet.

Conan liest ein Wort aus den Zahlen heraus

Um 19:20 bekommt Conan eine weitere Nachricht mit der Zahl "2003". Es folgen weitere Nachrichten mit den Zahlen "0", "00", "096" und "5656". Die Detective Boys sitzen noch immer im Aufenthaltsraum des Fernsehsenders und überlegen, was die einzelnen Nachrichten bedeuten können. Dann hat Mitsuhiko plötzlich einen Geistesblitz und er glaubt zu wissen, was Frau Asano ihnen mit diesen Nachrichten mitteilen möchte. Er vermutet, dass die Entführung mit der Bestechungsaffäre zusammenhängt, zu der Frau Asano recherchierte. Mitsuhiko glaubt, sie wolle ihnen mitteilen, dass der Politiker Maruya Bestechungsgelder angenommen hat und nun Frau Asano gefangen hält, damit sie die Affäre nicht aufdeckt. Conan ist sich nicht sicher, ob Mitsuhiko mit seiner Theorie richtig liegt. Die Detective Boys aber wollen zu Maruyas Haus fahren und nachsehen.

Bei dem Haus von Herrn Maruya angekommen, klettert Genta einen Laternenpfahl hinauf. Aber da kommt ein Wachtmeister mit drei Hunden heraus und die anderen drei laufen kurzerhand davon. Alle vier treffen sich später in einem Burgerladen wieder. Conan bekommt eine Nachricht von Ran auf seinen Pager und ruft sie zurück. Beim Telefonieren bemerkt er, dass die Zahl "2003" senkrecht gelesen moon, das englische Wort für Mond, ergibt.

Die Wettersymbole

Conan sagt den Detective Boys, dass sie sofort zum Sender zurück müssen. Im Zug dorthin erklärt er ihnen, dass die Zahl "2003", senkrecht gelesen, ein Wort Mond ergibt. Die Nachricht bekamen sie um 19:20 Uhr, was heißt, dass Frau Asano um diese Zeit den Mond gesehen hat. Mit diesen Informationen können die Detective Boys noch nicht viel anfangen. Conan erklärt weiter, das ihnen Frau Asano mit den Zahlencodes Wettersymbole übermittelt hat. Die Zahl "0" bedeutet wolkenlos, die Zahl "00" bedeutet bewölkt und die Zahl "096" bedeutet Regen. Ayumi fragt, was dann die Zahl "5656" heißen soll. Conan seine Freunde, das Geräusch eines Donners nachzumachen. Die Detective Boys imitierten es und sagen go-roku-go-roku. Go, heißt auf Japanisch fünf und ro sechs. Das ganze zweimal hintereinander ergibt die Zahl "5656". Also wird Frau Asano an einem Ort festgehalten, an dem es gegen 20:30 Uhr geregnet und gewittert hat.

Die Rettung[Bearbeiten]

Die Detective Boys entdecken Frau Asano
Die Detective Boys fragen in der Nachrichtenredaktion nach und erfahren, dass es um ca. 20:30 Uhr in einem Umkreis von einem Kilometer geregnet und gedonnert hat. Conan bekommt eine weitere Nachricht mit der Zahl "0109". Genta, der schon wieder Hunger bekommt, vermutet, dass die Null für den Buchstaben O steht und Herr Ober bedeutet. Daraufhin hat Conan eine Idee und weiß, wo sich Frau Asano aufhält.

„Herr Ober einen Donut, nein gleich lieber neun“

Genta

Conan fragt einen Angestellten, wo die Bühnendekoration gelagert wird. Er rennt schnell dorthin und erklärt den Detective Boys unterwegs, dass die Bühnendekoration odogu heißt. Man müsse die Zahl einfach chinesisch lesen. Der Raum für alte Bühnendekoration würde kaum mehr gebraucht und ist daher ein perfektes Versteck. Beim Lagerhaus angekommen, sehen sie die gefesselte Frau Asano und die Täterin Frau Tsukumo. Conan hat bis zuletzt die Zahl "9109" nicht entziffern können. Jetzt aber weiß er, dass diese Zahl also für den Namen der Entführerin steht. Das Motiv für die Entführung war Neid, da Frau Tsukumo die Sendung "New City" selbst entworfen hat, dann aber Frau Asano kam und als Moderatorin eingesetzt wurde.


Hint für Episode 131:
Scheinwerfer

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 130 – Sammlung von Bildern
  • Diese Episode wurde in Japan am 23. Dezember 2011 auf der siebten Sonderpreis-DVD veröffentlicht.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Pager