Episode 169

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
168 Stille auf der RinglinieEpisodenliste — 170 Der Fluch der Pagode (2)
Der Fluch der Pagode (1)
Episode 169.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 62
Japan
Episodennummer Episode 159
Titel 怪奇五重塔伝説(前編)
Titel in Rōmaji Kaiki gojūnotō densetsu (Zenpen)
Übersetzter Titel Die bizarre Legende um die fünfstöckige Pagode (Teil 1)
Erstausstrahlung 6. September 1999
(Quote: 19,3 %)
Opening & Ending Opening 6 & Ending 8
Next Hint Brieftasche
Deutschland
Episodennummer Episode 169
Episodentitel Der Fluch der Pagode (1)
Erstausstrahlung 19. Mai 2003
Opening & Ending Opening 5 & Ending 1

Der Fluch der Pagode (1) ist die 169. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 159.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

In einem Preisausschreiben hat Ran eine Reise zu dem Genkaiji-Tempel in den Bergen gewonnen. Auf dem Tempelgelände lernen Conan, Kogoro und Ran den Hausmeister, Shigekichi Okabe, sowie den Abt des Tempels, Tankai, kennen, welcher sie jedoch nicht sehr freundlich begrüßt. Dabei erfahren sie, dass ein Unternehmer auf dem Gelände einen Vergnügungspark errichten möchte, was Tankai sehr zu verärgern scheint. Am selben Abend werden Ran, Kogoro und Conan von dem Geschäftsführer von Oda-Touristics, Hideaki Oda, zum Dinner in einem Restaurant eingeladen. Dieser zeigt stolz seine mit einem Diamanten versehene Krawattennadel und seine mit Bargeld prall gefüllte Brieftasche. Bei diesem Dinner lernen die drei außerdem noch Yosuke Kajimura, einen Untergebenen von Hideaki Oda kennen, welcher von seinem Chef sehr herablassend behandelt wird. Im Laufe des Abends erscheint noch Tankais Sohn, Shankai, welcher Oda erregt vorwirft, seinen Vater betrogen zu haben.
Der Ermordete Hideaki Oda
Des Opfers schmutziger Ellenbogen

Am nächsten Morgen klingelt im Hotelzimmer von Kogoro das Telefon; Es ist Okabe, der aufgeregt erzählt, dass etwas Furchtbares passiert sei und Kogoro auffordert, sofort zum Tempel zu kommen. Als die drei ankommen, sehen sie Hideaki Oda vom Dach der Pagode hängen! Inspektor Yokomizo stellt später fest, dass das Seil an einem Geländer der fünften Ebene befestigt ist und über eine Dachspitze läuft. Daran hängt Oda. Kogoro glaubt, dass es sich um einen Selbstmord handeln muss, weil es unmöglich sei, die Leiche auf die Pagode hinauf zu tragen, da die Treppe zu schmal sei und man keine Schleifspuren an der Leiche gefunden habe. Conan bemerkt Scheuerspuren an dem Geländer, an dem das Seil befestigt ist. Außerdem ist das Seil angeraut, obwohl es doch eigentlich ganz neu ist. Hideaki Oda wurde gesehen, wie er um 2:30 Uhr das Büro verließ, die geschätzte Todeszeit liegt zwischen 3:00 Uhr und 4:00 Uhr. Außerdem wurde kein Abschiedsbrief gefunden.

Schließlich kommt Yousuke Kajimura zum Tatort geeilt und erzählt, dass die Firma finanzielle Schwierigkeiten hätte – Vermutlich der Grund für den vermeintlichen Selbstmord. Doch die Suizid-Theorie gerät ins Wanken, als festgestellt wird, dass sowohl die Brieftasche als auch die teure Krawattennadel des Opfers fehlen. Nun wird auch ein Raubmord in Betracht gezogen. Es werden die Zeugen vernommen. Schließlich fällt Conan auf, dass das Opfer schmutzige Ellenbogen sowie Schlamm an den Hosenbeinen aufweist. Des Weiteren ist das Seil verkokelt. Als Conan dann noch die Krawattennadel im Gras findet, ist der Fall für ihn klar.


Hint für Episode 170:
Brieftasche


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 169 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Genkaiji Tempel
  • Izu