Episode 122

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
121 Der Biss der Seeschlange - Teil 2Episodenliste123 Wo ist Nintaro Shinmei? - Teil 2
Episode 122
Episode 122.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 19: Kapitel 182, 183 & 184
Fall Fall 053
Japan
Episodennummer Episode 116
Episodentitel ミステリー作家失踪事件(前編)
Erstausstrahlung 7. September 1998
(Quote: 19,7%)
Opening / Ending Opening 04 / Ending 06
Next Hint Französisch
Deutschland
Episodennummer Episode 122
Episodentitel Wo ist Nintaro Shinmei? - Teil 1
Erstausstrahlung 10. März 2003
Opening / Ending Opening 04 / Ending 01

Wo ist Nintaro Shinmei? - Teil 1 ist die 122. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 116.

Handlung[Bearbeiten]

Conan will unbedingt die Männer in Schwarz zu fassen bekommen
Fünf Personen stehen um einen toten Körper herum, als plötzlich ein Unbekannter auftaucht. Es handelt sich um Detektiv Samonji, welcher der Held einer bekannten TV Serie ist, die Kogoro, Ran und Conan gerade im Fernsehen anschauen. Die drei diskutieren darüber, welcher der Verdächtigen in dem Krimi den nun der Mörder sei. Ran und Conan tippen auf den Sohn, Kogoro auf die Frau.

Samonji klärt den Mord auf. Der Täter war der Sohn! Beleidigt darüber, dass die Kinder Recht hatten, schaltet Kogoro einfach auf eine Comedy Sendung um. Ran protestiert und es beginnt ein Kampf um die Fernbedinung. Conan schaut dem Gerangel gelangweilt zu und er findet, dass es Wichtigeres gibt, als sich um das Fernsehprogramm zu streiten, nämlich die Männer in Schwarz zu finden. Als Ran sich letztendlich durchgesetzt hat, ist der Krimi schon zu Ende. Aber Kogoro empfindet diese Serie sowieso als Schund und das sie da auch überhaupt nichts verpasst hätte.

Die permanenten Wiederholungen gehen ihm auf den Zünder.
Kaori ist die Tochter des berühmten Schriftstellers
Conan wird allerdings hellhörig, als Ran von einer neuanlaufenden Serie des gleichen Autors spricht. In seiner Begeisterung verplappert sich der kleine Detektiv und kann sich gerade so noch rausreden.
Nintaro Shinmei und seine Frau sind seit 2 Monaten verschwunden

Da klingelt es an der Tür der Detektei Mori und Ran geht aufmachen. Eine junge Frau bittet um Kogoros Mithilfe, welcher sie gleich hereinlässt und ihr einen Tee anbietet. Bei dem Besuch zu später Stunde handelt es sich um Kaori Shinmei, die Tochter des berühmten Schriftstellers Nintaro Shinmei, der für die Detektiv Geschichten von Detektiv Samonji verantwortlich ist. Dieser ist seid 2 Monaten spurlos verschwunden. Kogoro kommt das komisch vor, da seid 2 Monaten das neue Buch in "Literatur heute!" erscheint. Kaoris Mutter ist mit ihrem Mann verschwunden. Nur die kleine Notiz an ihre Tochter: "Sind für eine Weile nicht da." haben sie zurückgelassen. Bei Freunden und Verwandten sind sie auch nicht. Die Manuskripte für die Detektiv Geschichten kommen komischerweise immer noch pünktlich und zwar werden sie dem Verlag jeden Samstag um Punkt Mitternacht zugefaxt. Kogoro tippt gleich darauf, dass sich der Schrifsteller bloß mit seiner Frau in ein Hotel zurückgezogen hat, um in Ruhe seine Geschichten verfassen zu können. Kaori empfindet aber 2 Monate als zu lang, so lange hätten ihre Eltern sie nie alleine gelassen und sie glaubt das den beiden etwas zugestoßen ist. Die Polizei und andere Detektein glaubten an kein Verbrechen und hatten sie abgewimmelt. Kogoro übernimmt den Fall! Er hält ein Taxi an und zu viert fahren sie zum Verlagsgebäude um die Lage zu checken.

Dort angekommen fragt Kogoro einen Mitarbeiter nach den Manuskripten und ob es sich nicht um Fälschungen handeln könnte. Allerdings ist unter allen Faxen die Unterschrift des Schriftstellers. Kogoro überprüft sofort die Papiere und die Signatur von Shinmei darunter, doch sie scheint wirklich echt zu sein. Der Mitarbeiter versucht derweil Kaori damit zu beruhigen, dass ihr Vater einfach nur vergessen hätte sie zu benachrichtigen, doch Ran wirft ein, das seine Frau aber dazu in der Lage gewesen wäre. Als der Detektiv nach merkwürdigem Verhalten von Seitens Shinmei fragt, unterstreicht der Mitarbeiter das er es schon komisch fände, das der Schriftsteller die Serie überhaupt wieder aufgenommen hat. 4 Jahre lang hatte der Verlag versucht, Shinmei dazu zu bewegen, die Serie weiterzuschreiben, bekamen aber immer die Selbe Absage: "Samonji ist tot und ich werde ihn nicht wieder aufleben lassen!" Vor 2 Monaten allerdings entschloß sich der Schriftsteller dann allerdings doch dazu, seine Geschichte weiterzuschreiben. Der Mitarbeiter zitiert Kogoro auch noch das Vorwort, dass in dem neuen Roman steht:

An alle Meisterdetektive in diesem Land! Wer mit mir konkurieren will, muss besser sein als ich und diesen Fall lösen. Nur wer die Wahrheit enthüllt darf sich wirklich Meisterdetektiv nennen!
- Das Vorwort von Nintaro Shinmei

Aufgrund dieser Nachricht war die erste Auflage des Buches schnell vergriffen und im Verlag trudelte Haufenweise Fanpost ein, die alle den Fall aufklären wollten, den Shinmei in seinem Vorwort erwähnt.

Hint für Episode 123:
Französisch


Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand