Episode 151

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
150 Ayumi in GefahrEpisodenliste152 Mord in einem verschlossenen Zimmer - Teil 2
Episode 151
Episode 151.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 21 & 22: Kapitel 211, 212, 213 & 214
Fall Fall 061
Japan
Episodennummer Episode 141
Episodentitel 結婚前夜の密室事件(前編)
Übersetzter Titel Der Vorfall im verschlossenen Raum am letzen Abend vor der Hochzeit (Teil 1)
Erstausstrahlung 19. April 1999
Opening / Ending Opening 05 / Ending 07
Next Hint Tasche
Deutschland
Episodennummer Episode 151
Episodentitel Mord in einem verschlossenen Zimmer - Teil 1
Erstausstrahlung 22. April 2003
Opening / Ending Opening 05 / Ending 01

Mord in einem verschlossenen Zimmer - Teil 1 ist die 151. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 141.

Handlung[Bearbeiten]

Heiji und Kazuha kommen ungeplant nach Tokio und treffen sich mit den Moris und Conan in Shibuya zum Shoppen. Grund für ihr plötzliches Auftauchen ist die Hochzeit eines Freundes in Tokio. Beim Einkaufen bemerkt Ran, dass Kazuha ständig gereizt in ihrer Nähe ist und stellt sie in Kogoros Wagen zur Rede. Kazuha gibt zu, eifersüchtig auf Ran zu sein, da sie und Heiji ein identisches Oberteil anhaben. Prompt tauscht Ran ihre Kleidung gegen die neu gekauften.
Die Gruppe trifft auf Shigematsu und Kaede
Wenig später besuchen die fünf den Meiji Tempel und treffen dort auf Akio Shigematsu, den Butler der Familie Morizono, welche Gastgeber der Hochzeit sind. Begleitet wird Shigematsu von der Braut Kaede Katagiri, diese macht jedoch keinen glücklichen Eindruck.

Zum Abend kommen die fünf gemeinsam mit der Braut und dem Butler bei der Villa der Morizonos an. Im Garten treffen sie auf den Diener Yuuji Sakuraba, der die Katze der Familie gefunden hat. Ebenfalls kommt die ältere Schwester des Bräutigam Yurie Morizono und stichelt gegen Kaede. Beim Abendessen mit den Morizonos treffen die Moris auch erstmals auf das Familienoberhaupt Mikio Morizono, der mit Kogoro in ein Gespräch kommt. Dabei erfährt Kogoro, dass die Frau von Mikio bereits seit vier Jahren verstorben ist. Dann erscheint auch der Bräutigam Kikuhito Morizono. Gerade als sich die Moris auf den Heimweg machen wollen zerbricht plötzlich ein Fenster in der Villa. Conan und Heiji rennen los, um den Sachen auf die Spur zu gehen. Zusammen mit Kogoro schlägt Heiji die verschlossene Tür ein und finden im Nachbarzimmer den toten Butler Shigematsu.

Die fünf finden die Leiche von Shigematsu

Die Mitglieder der Familie werden von Kazuhas Schrei zu dem Zimmer geführt und sehen ebenfalls den Ermordeten, wobei Kaede ohnmächtig wird. Heiji und Conan bemerken, das sowohl die Fenstertüren als auch die Zimmertür fest verschlossen waren und kein Verdächtiger den Raum verlassen hätte können. Die einzigen Schlüssel hat der Verstorbene Butler in seiner Hosentasche, damit wäre der Mord eigentlich undurchführbar. Es kommt derweil zum Streit unter den Verdächtigen, da Kikuhito sich auf keinen Fall seine Hochzeit verderben lassen will. Dies macht Yuuji so rasend, dass er Kikuhito ins Gesicht schlägt. Der Grund dafür ist, dass Yuuji Shigematsu wie einen Vater betrachtete. Währenddessen taucht die verschwundene Katze hinter der Leiche auf. Schon bald trifft die Polizei am Tatort ein. Als Mikio, Kogoro und Conan gemeinsam die Polizei am Eingang begrüßen wollen, fällt Kogoro auf, dass Mikio schwer humpelt. Daraufhin erzählt der Hausherr, dass er Schäden von dem damaligen Autounfall, bei dem seine Frau starb, davongetragen hat.

Die Katze erscheint bei der Leiche

Megure zweifelt nach genauer Betrachtung des Tatortes daran, ob es wirklich Mord war und glaubt, dass Shigematsu die Tatwaffe, ein Messer, aus dem Fenster geworfen haben könnte. Das kann Heiji jedoch aufklären, da aus dem Fenster niemals eine Waffe gefallen ist. Zudem sind keine Blutspuren am Fenster zu sehen, während der Boden eine Blutspur enthält, die darauf deutet, dass der Täter das Opfer bis ins Nebenzimmer geschleift hat. Nur die vier Familienmitglieder und Yuuji haben zu der Tatzeit kein Alibi und sind damit die Hauptverdächtigen. Daraufhin beginnt die Suche nach der Tatwaffe. Bei einer Besprechung zwischen Conan und Heiji stören den beiden genau vier Dinge: Die fehlende Tatwaffe, die auf ein Mord hindeutet; Warum hat der Täter den toten Butler in das Nebenzimmer geschleift und nicht liegen lassen; Warum das Licht nur in dem Zimmer an war, in dem Shigematsu lag, sowie die Katze, die im verschlossenen Raum hinter der Leiche war. Beide Detektive haben jedoch noch eine Sache, die sie beschäftigt, jedoch können sich beide nicht mehr daran erinnern.

Zur gleichen Zeit bittet Yuuji Takagi darum, der Polizei bei der Suche zu helfen, wird jedoch abgelehnt und soll zurück in sein Zimmer. Es kommt zum erneuten Streit zwischen Kikuhito und Yuuji. Dabei bemerkt Kazuha, dass Yuuji und Kaede die gleichen Ketten tragen, was sehr merkwürdig ist, da die beiden nicht miteinander verwandt sind.

Hint für Episode 152:
Tasche

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand
  • Tokio Innenstadt
  • Morizono Anwesen