Episode 138

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
137 Den Männern in Schwarz auf der Spur (2)Episodenliste — 139 Den Männern in Schwarz auf der Spur (4)
Den Männern in Schwarz auf der Spur (3)
Episode 138.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 18 & 19: Kapitel 176, 177, 178, 179, 180 & 181
Fall Fall 51, 52
Japan
Episodennummer Episode 129
Titel 黒の組織から来た女 大学教授殺人事件
Titel in Rōmaji Kuro no soshiki kara kita onna – Daigakukyōju satsujinjiken
Übersetzter Titel Die Frau von der schwarzen Organisation – Mord an einem Universitätsprofessor
Erstausstrahlung 4. Januar 1999
(Quote: 20,9 %)
Opening & Ending Opening 5 & Ending 6
Next Hint Blaue Mütze
Deutschland
Episodennummer Episode 138
Episodentitel Den Männern in Schwarz auf der Spur (3)
Erstausstrahlung 1. April 2003
Opening & Ending Opening 5 & Ending 6

Den Männern in Schwarz auf der Spur (3) ist die 138. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 129.

Stern.png Special-Episode
Diese Episode wurde in Japan als Special gesendet, dessen Sendezeit eine Stunde oder mehr beträgt.
Außerhalb Japans werden Specials immer in mehrere Episoden unterteilt.

Einleitung[Bearbeiten]

Nachdem eine neue Mitschülerin Namens Ai Haibara in die Klasse 1B gekommen ist und sie zusammen mit den Detective Boys auf die Suche nach Toshiyas Bruder gegangen ist, brachte Conan Ai nach Hause. Dort erfährt er, dass sie ein Mitglied der Schwarzen Organisation mit dem Codename Sherry ist und das Gift APTX4869 erfunden hat, dass Conan und auch sie selbst hat schrumpfen lassen. Derzeit wohnt sie bei Professor Agasa. Als Conan versucht ihn über das Handy zu erreichen, hebt dieser nicht ab, woraufhin er glaubt Sherry habe ihn umgebracht.

Handlung[Bearbeiten]

Conan fragt wer Ai eigentlich sei

Ai rät Conan nach dem Professor zu sehen, was dieser auch tut. Im Haus des Professors angekommen kann er den Professor zunächst nicht finden, bis dieser aus dem Bad kommt. Conan ist sehr erstaunt, dass Professor Agasa unverletzt ist und bereits über Ai Bescheid weiß. Er hatte Conan nichts davon erzählt, da Ai es selber machen wollte. So erfährt auch Conan die Geschichte, wie Sherry zu dem Professor gelangt ist und die Entstehung ihres neuen Namens Ai Haibara Namen.

Weiterhin erzählt Ai Conan, dass sie bereits einmal als Sherry in dem Haus der Kudos gewesen ist und gesehen hat, dass Shinichis Sachen in Kindergröße verschwunden sind. Conan befürchtet, die Organisation wisse, dass er ein Kind ist, doch Ai sagt ihm, dass sie hinter Shinichis Namen "tot" geschrieben hat. Sie hatte damals bereits beschlossen aus der Organisation auszusteigen, da ihre Schwester von der Organisation getötet worden war. Sie wollte die Forschung unterbrechen bis sie die Gründe für deren Tod kennt. Die Organisation war mit dem Aufbegehren Sherrys nicht einverstanden und wollte auch sie beseitigen. Sie wurde zunächst in ihrem Labor angekettet und nahm anschließend, als sie einige Zeit allein gelassen wurde, ebenfalls das Gift ein. Wie schon zuvor Shinichi starb sie nicht, sondern schrumpfte lediglich auf Kindergröße und konnte so fliehen.

Ai erzählt von der Durchsuchung im Haus der Kudos

Obwohl sie das Gift erfunden hat, kann Ai kein Gegengift entwickeln. Die Unterlagen sind im Labor, doch das sei drei Tage zuvor abgebrannt. Die Organisation hat alle Spuren vernichtet, falls Sherry jemandem etwas darüber erzählen würde. Conan entschließt sich Ai bei dem Professor zu lassen, da sie dort am wenigsten anstellen kann. Ai erzählt, dass auch ihre Eltern zur Organisation gehörten, doch bei einem Autounfall starben. Ihre Schwester ging erst später zur Organisation, um Sherry etwas näher zu sein.

Die Disketten mit den Urlaubsbildern

Da fällt Ai ein, dass sie einmal Urlaubsbilder bekommen hat und dort eine Diskette mit den Daten dabei war. Sie vermuten diese nun bei Masami Hirota, einem Professor einer Universität. Sie rufen bei dem Professor an und dieser kann sich sowohl an Ais Schwester als auch die Disketten mit den Urlaubsbildern erinnern. Außerdem sei zwischen den Disketten eine weitere gewesen, die nicht ihm gehört. Professor Hirota hat keine Einwände, dass Conan, Ai und Professor Agasa die Diskette abholen. Da er jedoch vorher noch einen weiteren Besuch erwartet, sollen sie frühestens drei Stunden später da sein.

Im Auto sagt Conan zu Professor Agasa, dass sie Ai nicht trauen können. Die beiden wissen schließlich nicht viel von ihr und ob alles stimmt was sie sagt. Als sie das Haus von Professor Hirota erreicht haben und die Studenten, die diesen besucht haben, gegangen sind, klopft dessen Frau an der Tür seines Arbeitszimmers, die abgeschlossen ist. Conan, der an das Fenster über die Tür geht, sieht, dass Masami Hirota tot am Boden liegt. Sofort wird die Polizei verständigt und Kommissar Yokomizo und sein Team treffen schon kurz darauf am Tatort ein. Der Kommissar geht zunächst von einem Unfall aus, doch bezweifelt Professor Agasa diese Theorie. Der Einzige Schlüssel zu dem Raum liegt am Boden unter einem Buch. Auch das Telefon ist ordentlich umgedreht am Boden und es spricht demnach einiges dafür, dass der Raum absichtlich verwüstet wurde. Nach diesen Überlegungen geht auch der Kommissar von einem Mord aus.

Der Schauplatz des Mordes

Als Ai sich an dem PC zu schaffen macht, stellt sie fest, dass alle Disketten verschwunden und die Daten auf dem PC gelöscht worden sind. Conan glaubt, dass es die Organisation war, die hinter Sherry her ist, um diese zu töten. Die Organisation wusste, dass eine Diskette zu den Forschungsdaten von APTX gefehlt hat und auch, dass Sherry ihrer Schwester einmal ein Paket schickte. Conan sieht, dass insgesamt 13 Mal auf den Anrufbeantworter gesprochen wurde. Weiterhin fällt ihm auf, dass das Band nicht richtig läuft, sondern an einigen Stellen hüpft. Der Student Akira Shirakura, der zehn Mal auf das Band gesprochen hat, ist mittlerweile im Haus seines Professors eingetroffen. Außerdem hat eine Versicherungsorganisation angerufen, um einen Termin mit Professor Hirota auszumachen. Die Stimme klingt zwar etwas verzerrt, aber sowohl Conan als auch Ai können diese Wodka zuordnen. Daher wissen sie, dass die Organisation den Mord nicht begangen hat. In diesem Fall hätten sie niemals eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.


Hint für Episode 139:
Kassette

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 138 – Sammlung von Bildern
  • Diese Episode wurde in Japan am 12. Dezember 2008 auf der vierten DVD-Selection veröffentlicht.
  • Diese Episode wurde in Japan am 1. April 2009 auf der ersten Sonderpreis-DVD veröffentlicht.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände