Episode 150

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
149 Schattenspiele (2)Episodenliste — 151 Mord in einem verschlossenen Zimmer (1)
Ayumi in Gefahr
Episode 150.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 54
Japan
Episodennummer Episode 140
Titel SOS!歩美からのメッセージ
Titel in Rōmaji SOS! Ayumi kara no messēji
Übersetzter Titel SOS! Nachricht von Ayumi
Erstausstrahlung 12. April 1999
(Quote: 18,4 %)
Opening & Ending Opening 5 & Ending 7
Next Hint Anhänger
Deutschland
Episodennummer Episode 150
Episodentitel Ayumi in Gefahr
Erstausstrahlung 17. April 2003
Opening & Ending Opening 5 & Ending 1

Ayumi in Gefahr ist die 150. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 140.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Die Detective Boys sind zu Besuch bei Professor Agasa und spielen Karten. Im Anschluss an das Spiel spricht Mitsuhiko Conan auf einen kürzlich verübten Einbruch in ein französisches Restaurant in ihrer Nachbarschaft an, bei dem der Besitzer getötet wurde. Während Genta sich über die Eigenarten der französischen Küche wundert und versucht, ein Gericht mit Schnecken und Reis[1] vorzustellen, merkt Ayumi an, dass sie Halsschmerzen hat und bittet den Professor um etwas Medizin.

Am nächsten Tag in der Schule verkündet Fräulein Kobayashi der Klasse 1B, dass Ayumi krank ist und daher zu Hause bleiben muss. Die restlichen Detective Boys haben sich so etwas schon fast gedacht. Derweil verabschiedet sich Ayumis Mutter von ihrer Tochter, um ein paar Erledigungen zu machen. Ayumi soll derweil in ihrem Bett bleiben und sich gut ausruhen. Kurz nachdem ihre Mutter gegangen ist, schläft sie auch schon ein und wird auch nicht von dem Klingeln des Telefons im Wohnzimmer wach. Daher geht der Anrufbeantworter an, doch es spricht niemand auf das Band.

Der Täter begibt sich zu Ayumis Wohnung

Wenige Zeit später klingelt es an der Tür und Ayumi springt aus ihrem Bett, da sie glaubt, ihre Mutter kehre wieder zurück. An der Tür angekommen, überlegt sie jedoch, dass es eigentlich nicht ihre Mutter sein kann, da diese ja nicht extra klingeln muss. Ayumi schaut durch den Spion und sieht einen jungen Mann in Motorradkleidung, der sich an dem Türschloss zu schaffen macht. Sofort erinnert sie sich an die Unterhaltung über den Einbruch in das Lou Escargot und versteckt sich in ihrem Zimmer unter dem Bett. Dort wird sie auch zunächst nicht von dem Einbrecher entdeckt und kann ihre Freunde über das Microremitter kontaktieren. Da sie aufgrund ihrer Erkältung jedoch nicht sprechen kann, überlegt sie sich etwas Anderes.

Ayumi versteckt sich im Schrank und nimmt Kontakt mit den anderen auf

Conan erhält in der Pause vor dem Musikunterricht die Nachricht von Ayumi. Es ist eine kurze Melodie zuhören, gefolgt von einer falschen Datums- und Uhrzeitansage. Anschließend stellt er Ayumi noch mehrere Fragen, die sie mithilfe von Klopfzeichen beantwortet. Allerdings wird sie während dem Gespräch von dem Einbrecher entdeckt und dieser führt die Antworten in den Klopfzeichen fort. Auf Conans Frage, ob etwas nicht stimme, antwortet er daher, dass alles in Ordnung sei. Conan kommt ihr Gespräch jedoch komisch vor und er denkt auch im Musikunterricht noch weiter darüber nach. Auch Ai macht sich Sorgen um Ayumi, als sie plötzlich die Melodie, von zuvor erkennt. Die Klasse probt gerade ein Lied für ein Schulkonzert, indem die Tonsilben bei dem Wort 'Schnecke' denen aus der Melodie von Ayumi entsprechen. Conan vermutet daraufhin, dass auch bei Ayumi eingebrochen wurde. Die Melodie steht für das Wort Schnecke, das wiederum für das Lou Escargot. Auch die falsche Uhrzeit und das Datum passen zu der Tatzeit des Einbruchs in das Restaurant. Sofort bittet Conan seine Lehrerin die Polizei zu rufen und stürmt dann zu Ayumis Wohnung. Genta, Mitsuhiko und Ai folgen ihm schließlich.

Der Einbrecher ist gestellt

Um sicher zu gehen, dass der Einbrecher in der Wohnung wartet, ruft er mit seinem Stimmentransposer als Professor Agasa an und behauptet, den Yoshidas eine größere Menge geliehenen Geldes zurückgeben zu wollen. Als der Einbrecher diese Nachricht vernimmt beschließt er, auf den alten Mann zu warten. Conan erreicht, mit einem Fußball in der Hand, die Wohnung und trifft dort auf den irritierten Einbrecher. Er aktiviert seine Powerkickboots und schießt den Mann zu Boden. Allerdings federt der Helm des Täters einen großen Teil der Kraft des Schusses ab, sodass der Mann schon sehr schnell wieder zu Besinnung kommt. In diesem Moment erreichen auch die restlichen Detective Boys die Wohnung und schalten den Täter erneut aus, indem sie ihm Löschmasse eines Feuerlöschers aus dem Hausflur in das Gesicht sprühen und ihn anschließend zu Boden ringen. Einige Tage später ist Ayumi wieder völlig gesund. Es hat sich herausgestellt, dass der Einbrecher in Ayumis Wohnung nicht der selbe Mann ist, der auch in das Lou Escargot eingebrochen war. Trotzdem sind die Detective Boys sehr stolz auf ihre Leistung. Der Professor hingegen ermahnt sie zu mehr Vorsicht. Solch gefährliche Fälle seien schließlich Sache der Polizei.


Hint für Episode 151:
Anhänger


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 150 – Sammlung von Bildern
  1. In Anspielung auf Gentas Lieblingsgericht: Aal auf Reis. Hierbei wird eine Schüssel mit würzigem Reis mit einigen Streifen Aal verziert. Nachdem ihm Conan erklärt, dass das Wort escargot im Namen des Restaurants auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass in Frankreich Schnecken eine Delikatesse sind, stellt sich Genta diese ebenso ausgerollt auf einer Schüssel Reis vor.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände