Episode 113

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
112 Mord mit BlitzlichtEpisodenliste — 114 Das Grab im Garten (2)
Das Grab im Garten (1)
Episode 113.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 43
Japan
Episodennummer Episode 107
Titel モグラ星人謎の事件(前編)
Titel in Rōmaji Moguraseijin nazo no jiken (Zenpen)
Übersetzter Titel Der mysteriöse Fall um den Maulwurf-Mann (Teil 1)
Erstausstrahlung 29. Juni 1998
(Quote: 18,5 %)
Remastered 2. Juni 2018
Opening & Ending Opening 4 & Ending 5
Next Hint Straßenschacht
Deutschland
Episodennummer Episode 113
Episodentitel Das Grab im Garten (1)
Erstausstrahlung 25. Februar 2003
Opening & Ending Opening 4 & Ending 1

Das Grab im Garten (1) ist die 113. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 107.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Die Detective Boys sind unterwegs zum Baseball spielen, jedoch nicht im Park. Mitsuhiko hat nämlich einen leeren Platz auf einer Baustelle gefunden, auf der vor einem halben Jahr aus einem unbekannten Grund die Bauarbeiten abgebrochen wurden. Mitsuhiko zeigt den anderen außerdem noch den von ihm gefundenen geheimen Eingang. Als sie bei dem Durchgang ankommen, bemerkt Conan sofort, dass das Loch anscheinend durch einen Unfall mit einem Auto entstanden ist. Kurz nachdem sie auf der Baustelle angekommen sind, haben sie auch bereits ein Spielfeld aufgebaut und beginnen zu spielen. Genta schlägt zuerst. Nach dem ersten Wurf bemerkt Conan jedoch, dass ein älterer Mann sie von einer Wohnung durch ein Fernglas beobachtet. Jedoch schon beim zweiten Wurf schlägt Genta zu weit und der Ball landet hinter der Mauer, von der sie gekommen sind.

Genta steckt fest

Nach langer Suche vermuten sie schließlich, dass der Ball auf ein anderes Grundstück geflogen ist. Als sie losgehen wollen, um zu klingeln, erzählt Conan den anderen von dem Mann, der sie während des Spiels beobachtet hat. Da sie den Ball nicht auf den ersten Blick sehen können, klingeln sie einfach. Der Mann, der laut dem Namen auf der Tür Yoshikazu Watanoki heißt, kommt kurz darauf. Nachdem Conan höflich fragt, antwortet dieser, nachdem die vier Kinder ihm gesagt haben, dass sie auf die Teitan-Grundschule gehen, dass sie ohne den Ball verschwinden sollen. Nach einer kurzen Besprechung vergessen Ayumi, Genta und Mitsuhiko den Ball und gehen stattdessen, ohne Conan zu fragen, in die Detektei, um dort Videospiele zu spielen.

Als sie dort ankommen, bemerken die Detective Boys, dass jemand vor der Detektei steht. Auch wenn der Mann nicht gerade den nettesten Blick hat, zeigt Conan ihm den Weg hinein. Gerade als die Kinder wieder nach draußen gehen wollen, berichtet Masao Koda Kogoro, dass seine jüngere Schwester von einem Mann namens Watanoki ermordet wurde. Da erinnert sich Conan an den Mann namens Watanoki, dem sie kurz zuvor begegnet sind. Als die Vier von dem Zwischenfall mit dem Baseball erzählen, antwortet Koda darauf, dass dieser sie nicht herein lassen wollte, weil seine Schwester in seinem Garten liegen würde. Ayumi flüstert kurz darauf leise zu Conan, dass sie den Mann schon irgendwo einmal gesehen hat.

Koda fängt dann noch einmal von vorne an zu erzählen, was passiert ist, und zeigt Kogoro ein Bild von seiner Schwester Sanae Koda. Sie ist seit Anfang Juli verschwunden, als sie sich mit einem Kunden treffen wollte. Der Kunde war Watanoki. Sie soll den Arbeitern in der Firma erzählt haben, dass sie um 20 Uhr das Treffen mit ihm hätte und dann sofort nach Hause wollte. Sie hätte sich nur deswegen mit ihm getroffen, weil die Aktien, die Watanoki gekauft hatte, alle „in den Keller gefallen sind". Er soll sie außerdem unter Druck gesetzt haben. Als jedoch Koda und der Filialleiter bei ihm zu Hause waren, um nach Sanae zu fragen, sagte dieser nur, dass sie nie da gewesen wäre.

Ayumi erzählt von einem Bösewicht aus Kamen Yaiba

Koda schildert dann auch, warum er den Verdacht hat, dass sie im Garten vergraben sein könnte. Da Watanoki keinen Wagen besaß, hätte er sie nicht wegbringen können, und ein Nachbar erzählte, dass er hörte, wie jemand nachts ein Loch grub. Jedoch wurde in dieser Nacht von 0:00 bis 3:00 Uhr gebaut. Er hat es ebenfalls der Polizei gemeldet, da jedoch der Nachbar an diesem Abend sehr betrunken war, glaubten sie ihm nicht. Koda erzählt zum Schluss noch, dass Watanoki jeden Samstag für zwei Stunden in ein Krankenhaus fährt, um jemanden zu besuchen. Er bittet daraufhin Kogoro, mit ihm in dieser Zeit nach der Leiche zu suchen. Dies will Kogoro jedoch nicht machen und Koda verlässt wütend die Detektei. Kurz darauf weiß Ayumi wieder, woher sie den Mann kennt. Er sähe dem Maulwurfmann aus Yaiba ähnlich, der gut tut, aber in Wirklichkeit böse ist. Da Kogoro das mit der Leiche nicht so wirklich glauben kann, wollen die Detective Boys den Fall übernehmen.

Am nächsten Tag gehen sie dann zusammen zum Grundstück. Als Mitsuhiko kurz nachprüft, ob das Tor verschlossen ist. bemerkt er, dass es schon offen ist. Als Genta kurz darauf eine Schaufel suchen will, kommt jedoch Watanoki aus dem Haus. Zur selben Zeit ist Kogoro in dem Gebäude, in dem Sanae gearbeitet hatte. Ein Mann bestätigt ihm, dass Watanoki wirklich Verluste von zirka 1,5 Millionen Yen bei den Aktien hatte. Der Mann glaubt sogar eher, dass Watanoki das Opfer ist, so wie Koda ihn beschuldigt und hinterher spioniert.

Werden die Kinder etwas finden?

In der Zwischenzeit sitzen Conan und die Detective Boys bei Watanoki im Wohnzimmer und wollen sich entschuldigen. Conan erzählt ihm einfach, dass sie immer noch den Baseball suchen. Watanoki wirkt kurz darauf nicht mehr böse und sagt, dass er ihnen den Ball zurückgeben würde, wenn sie versprechen, nie wieder auf der Baustelle zu spielen. Kurz darauf holt er den Ball. Als er die Nachrichten seines Anrufbeantworters abspielt, hört man eine Nachricht von Koda, der ihm erzählt, dass er morgen ins Krankenhaus zu seiner Untersuchung kommen kann. Daraufhin wird Watanoki wieder zornig und schmeißt die vier Kinder raus. Vor dem Eingangstor besprechen sie die neu gewonnenen Informationen und kommen zu dem Schluss, dass Koda die Leiche ausgraben will, während Watanoki weg ist. Conan kann das alles jedoch nicht so recht glauben, weil man den kompletten Garten unmöglich in zwei Stunden umgraben kann.

Die Polizei ist vor Ort und ermittelt

Am nächsten Tag sind die Detective Boys an Ort und Stelle, um Koda zu helfen den Garten umzugraben. Jedoch will Conan ihn überzeugen, es nicht zu tun, weil es eigentlich verboten ist. Mitsuhiko soll unterdessen Watanoki hinterherschleichen, damit alles glatt läuft. Eine Viertelstunde später ist Koda immer noch nicht da und die Drei bemerken, wie Kommissar Megure und Inspektor Takagi am Grundstück mit eingeschalteter Sirene im Polizeiauto vorbeifahren. Conan fährt ihnen dann hinterher und lässt Ayumi und Genta zurück. Währenddessen kommen Takagi und Megure am Tatort an, und auch Kogoro ist anwesend. Es gab anscheinend einen Raubüberfall. Kurz darauf berichtet ein Polizist dem Kommissar, dass das Gesicht des Täters auf der Überwachungskamera zu sehen ist, auch Kogoro soll ihn kennen. Conan schleicht sich in das Geschäft hinein. Es stellt sich heraus, dass Koda der Räuber ist. Ein weiterer Polizist berichtet, dass die Polizei das Motorrad des Täters am Beika Bahnhof gefunden hat. Sie fahren dann zum Bahnhof, um sich dort das Fahrzeug anzuschauen. Kurze Zeit später findet Takagi auf der Bahnhofstreppe einen Edelstein von Koda. Conan denkt derweil in der Nähe über die Ereignisse nach und glaubt, dass die Geschichte mit Kodas ermordeter Schwester erfunden ist. Für ihn gibt es jedoch noch einige ungeklärte Fragen. Er bemerkt außerdem noch, dass am nahegelegenen Gullydeckel ein Blatt hängt, was bedeutet, dass dieser erst vor kurzem geöffnet worden ist. Conan ahnt, was Koda in Wirklichkeit vorhat.


Hint für Episode 114:
Straßenschacht


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 113 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände