Gosho Aoyama

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gosho Aoyama während des Comic-Salons in Erlangen, Juni 2006
Eine Conan Statue auf der "Conan-Brücke" im Heimatort von Gōshō Aoyama

Gosho Aoyama (jap. 青山 剛昌; *21. Juni 1963 in Daiei, Tottori Präfektur) ist ein berühmter Mangaka aus Japan.

Schon in jungen Jahren fing Aoyama an zu zeichnen. In der 1. Klasse gewann er mit einer Zeichnung "Yukiai War" einen Wettbewerb und seine Zeichnung wurde im Daimaru Kaufhaus von Tottori ausgehängt. Er ging an die Yuraikuei Hochschule und später studierte er an der Nihon-Universität in Tokio. Im Winter 1986 nahm er an einem Comic-Wettbewerb teil und gewann den ersten Preis. Dies war der Grundstein für seine Karriere.

Aoyama veröffentlichte 1986 seinen ersten Manga unter dem Titel Chotto Mattete (ちょとまってて). Seine bekanntesten Werke sind jedoch Yaiba, Kaito Kid und Detektiv Conan. Vor allem mit seiner noch unvollendeten Reihe zu Detektiv Conan erlangte Aoyama internationalen Ruhm, da es in Japan bisher schon 84 Manga-Bände und 749 Anime-Episoden rund um die Fälle des kleinen Detektivs gibt. Ein wiederkehrendes Thema in vielen seiner Werke ist die Unsterblichkeit oder Verjüngung eines Charakters.

2004 war er neben Rumiko Takahashi der bestbezahlte Mangaka. Aoyama erhielt zwei Shōgakukan-Manga-Preise, einen 1993 für Yaiba den anderen 2001 für sein bekanntestes und international erfolgreichstes Werk Detektiv Conan.

Gōshō Aoyama war von 2005 bis 2007 mit der Sängerin Minami Takayama verheiratet, die im Anime der Serie Conan Edogawa ihre Stimme leiht.

Zu Ehren Aoyamas wurde der Bahnhof “Yura Station” am 15. Dezember 2013 kurzerhand in “Conan Station” umbenannt.

Kendō und Baseball gehören zu Aoyamas Hobbys. Er ist außerdem großer Fußball- und Krimi-Fan. Wie die von ihm erfundenen Figur Shinichi Kudo haben es Aoyama auch die Sherlock Holmes-Romane angetan. Sein Lieblingsessen ist Curryreis.

Werke[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]