Kapitel 214

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
213 Ein Bündel voller Beweise...Liste der Manga-Kapitel — 215 Der Hokutosei-Express
Die Beute geht ins Netz
Cover zu Kapitel 214
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 214
Manga-Band Band 22
Im Anime Episode 151 & 152
Japan
Japanischer Titel かかった獲物
Titel in Rōmaji Kakatta emono
Übersetzter Titel Die Beute ist ins Netz gegangen
Veröffentlichung 24. Juni 1998
Shōnen Sunday #30/1998
Deutschland
Deutscher Titel Die Beute geht ins Netz
Veröffentlichung 15. Januar 2004

Die Beute geht ins Netz ist das 214. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 22 zu finden.

Fall 61
Fall-Abschnitt 1 Band 21: Kapitel 211
Kapitel 214
Fall-Abschnitt 2 Band 22: Kapitel 212
Fall-Abschnitt 3 Band 22: Kapitel 213
Fall-Auflösung Band 22: Kapitel 214

Handlung[Bearbeiten]

Der Mörder schleicht sich in Sakurabas Zimmer

Heiji erklärt den Anwesenden seinen Verdacht und zeigt ihnen, wie das Fenster von außen verriegelt werden kann. Damit das Loch in der Fensterscheibe nicht von der Polizei gefunden wird, hätte Sakuraba es bei der Prügelei mit Kikuhito zerbrochen.

Wegen der Kletterei vom Balkon schließt Heiji Mikio wegen seiner Beinverletzung, die beiden Frauen wegen deren Kleidung und Kikuhito aufgrund seiner Höhenangst als Täter aus. Sakuraba bleibt als einziger Verdächtiger übrig, bestreitet aber der Mörder zu sein. Und Kaede behauptet zudem, die ganze Zeit mit ihm zusammen gewesen zu sein und die Katze gesucht zu haben. Doch Heiji glaubt ihr nicht, da er vermutet, die Beiden wären ein Liebespaar. Kommissar Megure lässt Sakuraba daraufhin verhaften und auf das Polizeirevier bringen.

Heiji erwähnt, dass der Fall endgültig bewiesen werden könnte, wenn die Tatwaffe in Sakurabas Sachen gefunden werden würde. Conan schlägt vor, in der Villa zu übernachten, da es schon sehr spät ist. In der Nacht schleicht sich eine vermummte Gestalt in den Garten, holt das Messer und will es in Sakurabas Zimmer in einer Tasche verstecken. Das Licht geht an und Heiji und Conan entlarven Kikuhito als den Mörder, der Sakuraba die Schuld in die Schuhe schieben wollte. Kikuhito ist den Balkon gar nicht heruntergeklettert, sondern hat sich hinter einem Fenstervorhang im ersten Zimmer versteckt.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 215!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Tokio Hauptbahnhof
  • Villa der Familie Morizono