Fall 24

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 23Liste der FälleFall 25
Fall 24
Episode 40.jpg
Informationen
Fall Fall 24
Manga Band 9 & 10: Kapitel 87, 88, 89, 90 & 91
Anime Episode 40 & 41
Handlung
Art des Falles (1),(2) Mord
(3) Versuchter Mord
Opfer (1) Yuji Nikaido
(2) Reika Yotsui
(3) Ran Mori
Polizei nicht anwesend
Verdächtige Takashi Ichieda, Osamu Gojo, Takuya Mifune, Masashi Rokuda, Yone Nanao, Reika Yotsui
Gelöst von Schlafender Kogoro (Conan Edogawa)
Täter Takashi Ichieda

In Fall 24 hat es Conan mit einem Serientäter zu tun, der seine Opfer ertränkt. Auch Ran wird von diesem attackiert.[1]

Einleitung[Bearbeiten]

Kogoro, Ran und Conan dürfen der Geburtstagfeier von Reika Yotsui beiwohnen, für die Kogoro ein paar Tage zuvor nach deren Hündin gesucht hatte. Als die Party sich dem Ende zuneigt und alle Gäste aufbrechen wollen, wird entdeckt, dass bei den Fahrzeugen von Reika sowie deren Verehrern Takashi Ichieda, Yuji Nikaido und Osamu Gojo die Reifen zerstochen worden sind. Reika weigert sich, bei jemand anderem mitzufahren, und beschließt, mit der Haushälterin Yone Nanao im Landhaus der Familie Yotsui bis zum nächsten Morgen auszuharren, woraufhin ihre Verehrer, sowie Masashi Rokuda und Takuya Mifune es ihr gleichtun. Da Kogoro zu betrunken zum Autofahren ist, übernachten die Moris auch dort. Nachdem Reika sich vor dem Kartenspielen auf ihr Zimmer begeben hat, um sich umzuziehen, verschwindet sie spurlos und wird auch nach gründlicher Suche nicht sofort gefunden. Stattdessen findet man Yuji Nikaido tot im Springbrunnen auf.[2]

Die Opfer[Bearbeiten]

Die Moris finden den ermordeten Yuji Nikaido
  • Yuji Nikaido: Yuji Nikaido ist 27 Jahre alt und Angestellter einer Werbeagentur. Er war im gleichen Yachtclub wie Reika und ist zusammen mit ihr und den anderen oft auf Reikas Yacht zu einer nahen Insel gesegelt.[2] Das änderte sich jedoch, als sich vor zwei Jahren ein Unfall ereignet und er und Reika aus Seenot gerettet wurden.[3] Zur Geburtstagsfeier wurde er eingeladen, da Reika nach potentiellen Heiratskandidaten sucht. Nikaido spielt mit, glaubt aber insgeheim, dass der Heiratskandidat, also er selbst, schon seit zwei Jahren feststeht. Als Reika nicht vom Umziehen zurückkommt und festgestellt wird, dass sie nicht auf ihrem Zimmer ist, sucht Nikaido um 23 Uhr zusammen mit den anderen das Haus ab. Dann teilen sie sich in Dreier-Gruppen auf, um das Gelände ringsum abzusuchen, wobei Nikaido sich mit Rokuda und Ichieda zusammentut.[2] Die Drei trennen sich jedoch im Wald, da sie glauben, einzeln schneller suchen zu können.[3] Kurz darauf wird Nikaido von den Moris tot beim Springbrunnen aufgefunden. Er liegt über den Rand gebeugt mit dem Kopf im Wasser.[2]
Rans Kopf wird unter Wasser gedrückt
  • Ran Mori: Obwohl Ran die Gastgeberin und deren Bekannte an diesem Tag das erste Mal begegnet, ist sie das zweite Opfer. Nachdem Nikaido tot aufgefunden wurde, und festgestellt wird, dass sie vorerst von der Außenwelt abgeschnitten sind, beschließen sie bei einer Tasse frisch aufgebrühtem Kaffee noch einmal das Haus abzusuchen. Da Ran aber sehr schläfrig ist, beteiligt sie sich nicht bei der erneuten Suche und legt sich stattdessen für ein Nickerchen auf das Sofa. Als auch die über sie wachen wollende Haushälterin sie gegen 0:30 Uhr alleine lässt, trägt der Täter sie in die Küche und taucht ihren Kopf in die mit Wasser gefüllte Spüle. Obwohl Ran sich nicht bewegen kann, so ist sie doch bei Bewusstsein.[3] Als der Täter merkt, dass Conan auf der Suche nach Ran sich der Küche nähert, lässt er von seinem noch lebenden Opfer ab und verschwindet.[4]
Reika wird tot im Badezimmer aufgefunden
  • Reika Yotsui: Reika Yotsui ist Jahre alt und Tochter des Yotsui Group-Präsidenten, von dem sie später diese Firma erben soll. Reika möchte sich vor dem Kartenspielen umziehen, kehrt aber nicht zurück und wird auch nach gründlicher Suche durch die anwesenden Personen nicht gefunden.[2] Conan Edogawa und Kogoro Mori finden sie erst um 7 Uhr am nächsten Morgen tot im Badezimmer auf. Sie kniet vor der gefüllten Badewanne und ihr Kopf befindet sich unter Wasser. Reikas Kleidung ist nass.[4]

Verdächtige[Bearbeiten]

Die Verdächtigen beim Fund der 2. Leiche
Der Täter, Ichieda
  • Takashi Ichieda: Takashi Ichieda ist 26 Jahre alt und Angestellter der Kreditabteilung der Stadtbank. Er kennt Reika und die anderen aus dem Yachtclub und ist einer ihrer Verehrer.[2] Kurz bevor Nikaido tot aufgefunden wird, trennt er sich von seiner Dreier-Gruppe, um schneller suchen zu können. Er ist es auch, der bei der zweiten Suche im Haus, zusammen mit Kogoro und Conan das Badezimmer durchsucht, wo später Reika tot aufgefunden wird.[3]
  • Osamu Gojo: Osamu Gojo ist 24 Jahre alt und Abteilungsleiter bei Gojo Trading, nachdem er an der Tokyo-Universität studierte. Er kennt Reika und die anderen aus dem Yachtklub und ist einer ihrer Verehrer.[2]
  • Takuya Mifune: Takuya Mifune ist 26 Jahre alt und Direktor von Mifune Electrics. Er kennt Reika und die anderen aus dem Yachtklub. Obwohl Reika in ihm einen geeigneten Heiratskandidaten sieht, ha er kein Interesse an ihr und sagt es ihr auch nach der Party. Als Reika von ihm erfährt, dass er nur auf die Party kam, um mit ihrem Vater ein Geschäft zu besprechen, schlägt sie ihm Kogoros Schlüssel aus der Hand, mit dem Mifune die Moris nachhause fahren wollte. Dann erpresst Reika Mifune zum Bleiben, sonst würde sie ihren Vater dazu bringen, das Geschäft wieder rückgängig zu machen.[2] Nach dem Angriff auf Ran weigert Mifune sich, mit den anderen zusammen im Wohnzimmer zu warten, und verbringt den Rest der Nacht alleine auf seinem Zimmer. Er wird jedoch von Rokuda gegen sechs Uhr dabei beobachtet, wie er sein Zimmer verlässt.[4] Mifune sagt später aus, dass er im Badezimmer im ersten Stock sein Gesicht gewaschen habe.[5]
  • Masashi Rokuda: Masashi Rokuda ist 40 Jahre alt und Direktor der Yotsui Group. Er kennt Reika und die anderen aus dem Yachtklub, wo er bei ihren Ausflügen Reikas Yacht gelenkt hatte, da er einen Bootsführerschein besitzt. Kurz bevor Nikaido tot aufgefunden wird, trennt er sich von seiner Dreier-Gruppe, um schneller suchen zu können.[2] Nach dem Angriff auf Ran tut er es Mifune gleich und verbringt die restliche Nacht alleine auf seinem Zimmer.[4]
  • Yone Nanao: Yone Nanao ist 64 Jahre alt und die Haushälterin der Familie Yotsui.[2] Bei dem Bootsunfall von vor zwei Jahren starb ihre Enkeltochter Yaeko, als diese während eines Sturms mit einem Beiboot der auf einer Insel von der Flut bedrohten Reika zu Hilfe eilen wollte. Obwohl Yone Nanao sich dazu bereit erklärt hat, auf die schlafende Ran aufzupassen, lässt sie diese doch allein. Sie sagt danach aus, den Männern gefolgt zu sein, die plötzlich alle aus dem Haus gerannt sind.[3]
  • Reika Yotsui: Obwohl Reika verschwunden ist, wird sie nach Nikaidos Auffinden verdächtigt, der Täter zu sein.[3]

Beweise[Bearbeiten]

  • Technische Geräte: Nach dem Angriff auf Ran stellt Conan fest, dass die zwei Mikrowellen in der Küche warm sind. Während des Stromausfalls hat er ein "Tsching" gehört, das zu dem Ton passt, den die Mikrowellen abgeben, wenn sie fertig sind. Die Haushälterin hat zu dieser Zeit ein warme Brise gespürt, die von der Klimaanlage herrührt.[4] Da auf der Fernbedienung der Klimaanlager der Timer auf 12:30 Uhr eingestellt ist, der Zeit des Stromausfalls, muss der Täter die technischen Geräte benutzt haben, um durch eine plötzliche Überlastung einen Stromausfall herbeizuführen.[1]
Das Wasser kommt aus der Duschbrause
  • Duschkopf: Als Conan die Badewanne untersucht, stellt er fest, dass das Wasser beim Aufdrehen durch den Duschkopf fließt und nicht durch den Wasserhahn.[5]
  • Reikas Leiche: Nach dem Auffinden der Leiche stellt Kogoro fest, dass Reika zwischen fünf und sechs Uhr ertränkt wurde. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich alle im Wohnzimmer auf, außer Mifune und Rokuda, die alleine in ihren jeweiligen Zimmern ausharrten.[5] Da die gesamte Kleidung der Toten durchnässt ist, kann diese nicht während eines Kampfes und dem Eintauchen ihres Kopfes in die gefüllte Badewanne nass geworden sein. Die zusätzlich zu den Fesselungsspuren auf der Leiche gefundenen Klebebandspuren, lassen den Schluss zu, dass Reika in der Badewanne festgeklebt war und mit dem Duschkopf lautlos die Wanne gefüllt wurde, sodass Reika schließlich aufgrund des steigenden Wasserspiegels ertrunken ist. Dadurch hat das Alibi zur Sterbezeit keine Bedeutung, und es sind wieder alle verdächtig.[1]
  • Angriff auf Ran: Da Ran Reika und die Verdächtigen erst an diesem Tag kennenlernt, hat der Angriff auf sie eine andere Intention. Der Täter will auf diese Weise den Anwesenden suggerieren, er würde bei allen seinen Opfern den Kopf unter Wasser tauchen, sodass diese glauben würden, bei Reika wäre es auch so abgelaufen. Er will sich damit ein Alibi erschaffen. Dass Ran sich während des Angriffes nicht wehren kann und direkt danach wieder eingeschlafen ist, legt den Schluss nahe, dass sie betäubt wurde. Hierfür kommt der Kaffee infrage, der kurz nach Nikaidos Auffinden getrunken wird. Hierbei ist es dem Täter egal, welchen der Anwesenden es trifft, sodass sich der Täter nur merken muss, in welcher Tasse sich das Schlafmittel befindet. Das kann er z.B. bewerkstelligen, indem er einen Löffel umdreht.[1]
Wasserflecken an Ichiedas Hemd
  • Wasserflecken: Da der Täter sein Opfer aus der gefüllten Badewanne heben muss, wird sein Hemd nass und hinterlässt Wasserflecken. Bei Conans Aufforderung an die Männer, ihre Jackets auszuziehen, kommt zutage, dass alle drei Wasserflecken an ihren Hemden haben, aber an unterschiedlichen Stellen. Mifune hat die Flecken an seinem Kragen. Diese entstanden, als er sein Gesicht gewaschen hat. Gojo hat die Flecken unten am Ärmel, da er sich nach dem Toilettengang die Hände gewaschen hat. Ichiedas Hemd allerdings hat die Flecken am Ellenbogen. Diese kann er sich nur zugezogen haben, indem er seine Ärmel hochgekrempelt und dann seine Arme bis zu den Ellenbogen ins Wasser getaucht hat. Somit ist er der Täter.[1]

Tathergang[Bearbeiten]

Ichieda überrascht Nikaido und ertänkt diesen

Während der Party zersticht Ichieda die Reifen von Reika und den anderen Yachtklubfreunden, sodass diese im Landhaus übernachten müssen, und sorgt dafür, dass das Licht im Flur und Badezimmer nicht funktioniert. Als dann Reika auf ihr Zimmer geht, überwältigt, fesselt und knebelt er sie. Dann versteckt er sie in der Badewanne und schließt die Abdeckung, damit niemand sie beim späteren Suchen dort entdeckt. Bei der Suche in der Umgebung des Hauses, schließt er sich der Dreier-Gruppe an, in der auch Nikaido sucht. Als sich seine Gruppe im Wald trennt, folgt er Nikaido und ertränkt diesen im Springbrunnen.

Ichieda versucht Ran zu ertränken

Damit bei seinem späteren Mord an Reika niemand daran zweifeln wird, dass sie mit dem Kopf unter Wasser gedrück ertränkt wurde, braucht er ein weiteres Opfer, das bestätigt, dass dies die Vorgehensweise eines Serientäters ist. Dazu gibt er unbemerkt einer Tasse Kaffee ein Schlafmittel hinzu, sodass sich sein Opfer nicht wehren kann. Hierbei ist es ihm egal, wen es trifft, sodass er sich nur merken muss, in welcher Tasse sich das Schlafmittel befindet, und er eine andere trinkt. Während das Schlafmittel langsam zu wirken beginnt, wird eine erneute Hausdurchsuchung beschlossen, bei der Ichieda für sein Ablenkungsmanöver die Zeitschlatuhren der Klimaanlage und der Mikrowellen programmiert. Er stellt sicher, dass er selbst die Badewanne, in der die gefesselte Reika liegt, kontrolliert, und stellt das Wasser an, sodass die Wanne lautlos und langsam über den Duschkopf gefüllt wird. Als dann das Licht aufgrund der Überlastung des Stromnetzes ausfällt, schlägt er eine Fensterscheibe ein, damit alle glauben, der Täter würde fliehen und diesem hinterherrennen. Er selbst geht ins Wohnzimmer zurück und trägt die betäubte Ran in die Küche, wo er sie in der Spüle zu ertränken versucht.

Nachdem Ichieda die restliche Nacht mit den meisten anderen Anwesenden verbracht hat, gibt er am Morgen vor, auf die Toilette zu müssen. Er lässt den anderen Toilettengängern den Vortritt und schläg diesen dann vor, schon mal in der Küche Kaffee zu kochen. Ichieda schleicht währenddessen von der Toilette zum Badezimmer, wo er die tote Reika aus der Wanne hebt und davor mit dem Kopf ins Wasser getaucht vor derselben platziert. Dann entfernt er noch den Duschkopf aus der Wanne und geht zurück in die Küche, wo er den anderen beiden beim Kaffeekochen hilft.[1]

Motiv[Bearbeiten]

Ichieda will sich für den Tod von Yaeko rächen, die bei dem Bootsunfall von vor zwei Jahren starb. Als diese zur Rettung von Reika aufbrach, hatte sie noch eine Schwimmweste an. Beim Auffinden der im Wasser treibenden Reika und Ichieda hatten diese Yaekos Schwimmweste dabei. Aus diesem Grund sieht er die beiden für Yaekos Tod verantworlich.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Landhaus der Familie Yotsui

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Detektiv ConanBand 10: Kapitel 91 ~ Der Täter Ichieda wird entlarvt.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 2,7 2,8 2,9 Detektiv ConanBand 9: Kapitel 87 ~ Reika verschwindet spurlos und Nikaido wird tot aufgefunden.
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 Detektiv ConanBand 9: Kapitel 88 ~ Ran wird vom Täter beinahe ertränkt.
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 Detektiv ConanBand 9: Kapitel 89 ~ Conan rettet Ran und findet später die tote Reika.
  5. 5,0 5,1 5,2 Detektiv ConanBand 9: Kapitel 90 ~ Reikas Leiche und der Tatort werden untersucht.