Kapitel 337

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
336 Die wahre GefahrListe der Manga-Kapitel — 338 „X" steht für...
Blumen sind ein kostbares Gut
Cover zu Kapitel 337
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 337
Manga-Band Band 33
Im Anime Episode 291 & 292
Japan
Japanischer Titel 花の命…
Titel in Rōmaji Hana no inochi...
Übersetzter Titel Das Leben einer Blume...
Veröffentlichung 7. März 2001
Shōnen Sunday #14/2001
Deutschland
Deutscher Titel Blumen sind ein kostbares Gut
Veröffentlichung 15. Dezember 2004

Blumen sind ein kostbares Gut ist das 337. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 33 zu finden.

Fall 97
Fall-Abschnitt 1 Band 33: Kapitel 335
Kapitel 337
Fall-Abschnitt 2 Band 33: Kapitel 336
Fall-Auflösung Band 33: Kapitel 337

Handlung[Bearbeiten]

Herr Morita verrät sich

Während Conan erfolglos versucht Ran in der Detektei zu erreichen, berichtet ihm Professor Agasa, dass Kommissar Megure seine Theorie befürwortet und bei der Fallaufklärung unterstützen will. Daraufhin bittet Conan die Detective Boys ihre Aufgaben zur Fallaufklärung durchzuführen. Ai bemerkt derweil Conans Sorge, weil Ran nicht an das Telefon geht und rät ihm unter keinem Umständen seine Identität zu enthüllen. Dies fällt Conan jedoch immer schwerer, da Ran durch die gegessene Valentinsschokolade noch mehr Kummer hat als bisher.

Die Kinder erzählen Kommissar Megure, dass etwas gestohlen wurde und bitten ihn, zusammen mit Herrn Morita, in die Küche zu kommen. Dort zeigen sie ihnen mehrere Schalen, die ein rundes Loch im Boden haben. Kurz darauf kommt auch Inspektor Takagi in die Küche und bittet alle erneut zum Tatort zu kommen. Herr Morita bemerkt, dass die Ablage über dem Fernseher geöffnet und der Videorekorder darin angeschaltet wurde.

Wenig später beschließt Kommissar Megure, den Ablauf vor Frau Idetsukis Tod nachzustellen. Als er Professor Agasa bittet, das Opfer zu spielen, wirft Herr Morita schnell ein, dass er gern das Opfer wäre. Der Tathergang wird nachgestellt und Herr Morita schließlich dazu aufgefordert, den zurückgespulten Film aus dem Recoder zu entfernen. Conan hilft ihm und benutzt dazu die Fernbedienung. Anschließend übernimmt er als Professor Agasa die Fallaufklärung.

Der Trick, den Herr Morita nutzte um Frau Idetsuki zu töten, verlangte nicht, dass er sich im selben Raum befand. Stattdessen hatte er den Videorekorder über dem Fernseher so programmiert, dass er von der Fernbedienung des zweiten Geräts gesteuert wird. Als nächstes stellte er eine Blumenvase vor den oberen Rekorder, die auf Frau Idetsuki fiel, als diese das Video aus dem unteren Rekorder entfernen wollte. Abschließend ersetzte Herr Morita die fehlende Blumenvase im Flur durch zwei Schalen ohne Boden, die er kurz vor der Tat wieder in die Küche brachte und die Blumen daraus entsorgte.

Wenig später gesteht Herr Morita seine Tat und erzählt, dass Frau Idetsuki seine Frau in eine Schuldenfalle lockte die sie in den Suizid trieb. Nach Herr Morita Verhaftung, eilt Conan zurück zur Detektei. Als er dort niemanden antrifft vermutet er, dass Kogoro und Ran etwas zugestoßen ist. Es stellt sich jedoch heraus, dass Ran kurz im Supermarkt war und Kogoro mit seinem neusten Gewinn beim Pferderennen in der Nachbarschaft angibt. Derweil beobachtet Shuichi Akai die Detektei Mori von der Straße aus.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 338!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände