Fall 97

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 96Liste der FälleFall 98
Fall 97
Episode 291.jpg
Informationen
Fall Fall 97
Manga Band 33: Kapitel 335, 336 & 337
Anime Episode 291 & 292
Handlung
Art des Falles Mord
Polizei Wataru Takagi
Juzo Megure
Verdächtige Hideo Morita
Gelöst von Professor Agasa
Conan Edogawa
Täter Hideo Morita

Im Fall 97 bieten die Detective Boys zunächst Kogoros Klienten an, ihm bei der Suche nach seiner wertvollen Uhr zu helfen. Conan kann das Schmuckstück schnell finden, merkt jedoch, dass Hideo Moritas Absicht nicht die Suche der Uhr war. Wenig später wird seine Nachbarin, Eiko Idetsuki, die in seiner Wohnung einen Film schaut, ermordet.

Einleitung[Bearbeiten]

Die Detective Boys treffen Hideo Morita

Zusammen mit Professor Agasa sind die Detective Boys in der Detektei, als es klingelt und Hideo Morita, Kogoro Mori beauftragen möchte eine verschwundenen Uhr zufinden, lehnt dieser ab. Schließlich bieten sich die Detective Boys für die Suche an. Hideo willigt ein und begibt sich mit den Kindern und dem Professor in seine Wohnung.[1] Während der Suche klingelt es an der Tür. Es ist Eiko Idetsuki, die ihr geliehenes Geld wieder zurück möchte. Im laufe des Tages wird diese unerwartet ermordet. Als Conan die gesuchte Uhr findet wird ihm klar, dass die Detective Boys lediglich als Alibi gedient haben.[2] Conan ermittelt weiter und stößt auf weitere wichtige Beweise.

Opfer[Bearbeiten]

Eiko Idetsuki

Eiko Idetsuki ist 46 Jahre alt und wohnt im selben Haus wie Hideo Morita. Diesem und weiteren Mietern lieh sie Geld. Ihr war klar, dass die Schuldner meist nicht das Geld zurück zahlen konnten, so nahm sie Wettgegenstände als Zinsen mit. Sie schaut des Öfteren Filme bei Hideo Morita im Videozimmer, was im gesamten Haus durch die Lautstärke des Fernsehers zu hören ist.

Verdächtige[Bearbeiten]

Hideo Morita

Hideo Morita wohnt im gleichen Haus wie Eiko Idetsuki. Seine Frau verstarb und hinterließ ihm eine Uhr, da sie sich hoch verschuldete und diese alles war, was ihr übrig blieb. In seiner Wohnung befindet sich ein Videozimmer, mit großer Soundanlage und einer vielzahl von Videos. Das Zimmer wird des Öfteren von Frau Idetsuki genutzt.

Hinweise[Bearbeiten]

  • Uhr: Die Uhr von der Verstorbenen Frau Morita ist eine zum aufziehen, die maximal 50 Stunden läuft. Doch drei Wochen nach dem Verschwinden der Uhr, finden Conan und Ayumi die Uhr, welche noch in Takt ist.[2][1]
  • Videorekorder: In einen zweiten Videorekorder befand sich ein Band, welches beim Auswurf der Kassette die Blumenvase zu Boden fallen ließ. Die Besonderheit am oberen Rekorder ist seine Zusatzfunktion. Sobald die Kasette auf Widerstand stößt, wird sie wieder eingezogen. Wird etwas auf der Kasette aufgenommen und bricht man dem Kopierschutz heraus, so wird die Kasette automatisch abgespielt.[2]
  • Blumenvase: Obwohl die Frau von Herrn Morita bereits drei Wochen verstorben ist, blühen die Blumen als seien sie frisch. Im Mülleimer befinden sich getrocknete Blumen, um die Tat zu verschleiern.[2]
  • Blumenvase: Als Vase am Eingang dienen zunächst zwei zusammengeklebte Schüsseln, die von Ayumi und Mitsuhiko in der Küche entdeckt werden. Als eine andere Vase als Mordwaffe dient, verschwinden die beiden Schüsseln wieder in den Schrank der Küche.[2][3]

Überführung der Täter und Tathergang[Bearbeiten]

Der Küchenschüssel fehlt der Boden

Nachdem der Leichnam entdeckt wurde, ist sich Conan sicher, dass es sich bei dem Mörder um Herrn Morita handelt, da die Hinweise darauf schließen lassen. Nun inszeniert er zusammen mit dem anderen Detective Boys, der Polizei und Professor Agasa alles um den Mörder zu überführen. Die Detektiv Boys zeigen Megure und Hideo Morita eine Schüssel ohne Boden.[3] Kurz darauf kommt Takagi und verkündet, dass sie den Tathergang nachstellen wollen. Megure bittet den Professor das Opfer zu spielen, doch Hideo Morita schlägt sich selbst für die Rolle vor, da er zuvor bemerkte, dass an dem Videorekorder im Regal der Schalter auf "an" steht, begründet es jedoch damit, dass jemand der sich im Raum auskennt die Rolle besser spielen kann. Nun wird die Kassette erneut in den unteren Rekorder gelegt und Hideo Morita setzt sich in den Sessel. Das Video wird zurück gespult und Takagi als Täter schleicht sich heran um den Mord zu begehen.

Die Konstruktion ist aufgeflogen

Als Herr Morita nun das Video aus dem Rekorder nehmen soll, kriecht er dort hin, doch bevor er den Knopf am Gerät betätigen kann, zeigt Conan auf der Fernbedienung den Knopf und betätigt diesen sogleich. Hideo Morita duckt sich und nimmt die Hände über den Kopf. Professor Agasa erklärt Hideo Morita, dass sie den Code für die Fernbedienung geändert haben und nichts herunter fallen wird.[2] Denn Herr Morita hat alles so eingestellt, dass sowohl das untere, als auch das obere Gerät mit der selben Fernbedienung bedient werden können. Dann hat er eine Kassette in den oberen Rekorder gelegt und davon eine Vase gestellt und eine Kassette darunter gelegt, so dass die Vase fallen wird. Schließlich hat er den Vorhang, der sich davor befindet, zu gezogen und Frau Idetsuki dazu gebracht, sich ein Video anzusehen. Als Frau Idetsuki den Knopf zum Auswurf betätigt und den Film heraus nehmen will, fällt die Vase herunter. Er nutzt die Besonderheit des Rekorders und kurz darauf hört man erneut Schritte und das Fallen einer Tür in ein Schloss, um den Eindruck zu erwecken, der Täter sei von draußen. Mit der integrierten Zeituhr wird das Gerät im Regal automatisch ausgeschaltet, damit die Polizei keinen Verdacht schöpft, wenn sie den Vorhang öffnet.

Motiv[Bearbeiten]

Hideo Morita hat Blumen auf seinem Schrank stehen und behauptet, dass diese von seiner verstorbenen Frau seien. Sie waren von Frau Idesuki, die sie zur Beerdigung seiner Frau geschickt hat. Frau Idesuki bringt die Frau von Herrn Morita dazu ohne seine Kenntnisnahme Aktien zu kaufen, wodurch sie sich hoch verschuldet und einen Tag nach dem Geständnis an ihren Mann vor ein Auto gelaufen ist. Die Uhr lässt sie als Andenken da.[2]

Verschiedenes[Bearbeiten]

In den beiden Episoden des Falles passieren zudem folgende Dinge:

  • Die Detective Boys essen Schokolade, die Ran in Episode 228 & 229 hergestellt hat.
  • Conan erfährt von Takagi, dass, als er und die anderen in Episode 249 & 250 in die Busentführung gerieten, sämtliche Akten verschwunden sind, an denen Kogoro mitgewirkt hat. Sie sind kurz darauf jedoch wieder aufgetaucht.
  • Als Conan Ai und Professor Agasa das Verschwinden der Akten verschweigt und sie erfahren, dass Conan ein Geheimnis hat, denkt Ai:
    „Er macht sich manchmal überhaupt keine Gedanken über die möglichen Folgen, wenn er sich von seinem Sinn für Gerechtigkeit mitreisen lässt und nach der Wahrheit sucht. Aber dann nimmt er wieder alles allein' auf sich, um niemandem weh zu tun. Das ist eben ein Charakterzug von ihm, ein gefährlicher Charakterzug. Und ich finde ihn sehr interessant. Aber ich frage mich, ob er überhaupt weiß, dass auf diese Weise einen Duft verströmt, der alle Mädchen betört, mich eingeschlossen. Der ihn andererseits aber auch sehr einsam machen kann, Shinichi...
  • Als Ran vom Einkaufen wieder da ist, überlegt Conan ihr etwas über die Organisation zu erzählen, da er daran zurück denkt, wie Ran in Episode 288 nach einem Mann mit einer Wollmütze fragte, lässt es dann jedoch sein.
  • Vor der Detektei sieht man Shuichi Akai, der eine Zigarette raucht und die Detektei beobachtet.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Detektiv ConanEpisode 291 ~ Die Detective Boys helfen bei der Suche
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 Detektiv ConanEpisode 292 ~ Hideo hat die Tat geplant
  3. 3,0 3,1 Detektiv ConanEpisode 292 ~ In der Küche befindet sich die Schüssel ohne Boden