Episode 965

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
964 Mōri Kogorō Dai Kōen-kai (Kōhen)Episodenliste — 966 Daikaijū Gomera Vāsasu Kamen Yaibā (Ha)
Riesenmonster Gomera vs. Kamen Yaiba (Anfang)
Episode 965.png
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 330
Japan
Episodennummer Episode 965
Titel 大怪獣ゴメラVS仮面ヤイバー(序)
Titel in Rōmaji Daikaijū Gomera Vāsasu Kamen Yaibā (Jo)
Übersetzter Titel Riesenmonster Gomera vs. Kamen Yaiba (Anfang)
Erstausstrahlung 4. Januar 2020
(Quote: 6,6 %)
Opening & Ending Opening 51 & Ending 61
Next Hint Bombe

Daikaijū Gomera Vāsasu Kamen Yaibā (Jo) ist die 965. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Riesenmonster Gomera vs. Kamen Yaiba (Anfang).

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert. Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Kazuha und Heiji als Kinder im Kino

Die Detective Boys, Ran, Kogoro sowie auch Kazuha und Heiji sind zu der Eröffnungsparty eines neuen Gebäudes von Nichiuri TV in Osaka eingeladen. Ein Filmtrailer „Monster Gomera vs. Kamen Yaiba“ wird gezeigt. Die Moris und Detective Boys wurden aufgrund ihrer Verbindung zu Gomera eingeladen. Heiji und Kazuha sind auf Kazuhas Wunsch da. Sehr zu Rans Erstaunen ist Kazuha nämlich großer Gomera-Fan. Früher war sie oft mit Heiji im Kino, um die Filme zu sehen. Isato Yonekura, Chefproduzent der Filmabteilung, kündigt an, dass der Film als Anlass des neuen Gebäudes produziert wird. Er gilt als Hit-Maker von Nichiuri TV und ist sehr bekannt. Vor dem nächsten Event seien einige Vorbereitungen nötig, daher sollen sich die Gäste gut unterhalten in der Zwischenzeit. Daraufhin verlässt er den Saal.

Die Begegnung mit der Frau

Kogoro wird beim Essen von Hiromasa Kosugi, einem Untergebenen von Herrn Yonekura, auf den morgigen Filmdreh angesprochen. Kogoro weiß davon nichts, aber die Detective Boys und Kazuha freuen sich sehr darauf, als Komparsen vor dem Schloss Osaka mitzumachen. Herr Yonekura tippt verärgert auf seinem Handy, als er einen Gang entlang geht. Er wird von einer Frau angesprochen, warum er so wütend aussieht, doch er blockt ab. Dann betritt er das dunkle Requisitenlager B und ruft er nach Herrn Kosugi. Nachdem ein Monsterkostüm ihn zunächst erschreckt, stellt er sich davor und holt sein Handy heraus. Durch das Licht ist die Silhouette des Täters auf dem Schrank zu erkennen, die mit einem Messer hantiert. Dabei starrt Herr Yonekura wütend auf das Handy und fragt sich, warum „Onda" dies tun muss. Die unbekannte Person sägt zwei Seile durch, wodurch das Monsterkostüm auf Herrn Yonekura stürzt, der sich kurz zuvor noch umgedreht hat.

Der Leichnam Yonekuras unter dem Monster

Währenddessen wundern sie die Teilnehmer des Empfangs, warum die Pause zum nächsten Teil der Veranstaltung bereits so lange dauert. Conan, Ai und Heiji bemerken, dass die Angestellte nervös wirken. Bald darauf laufen die zwei Detektive, gefolgt von Kogoro, einen Gang entlang und treffen dort Herrn Kosugi sowie weitere Angestelle des Senders vor dem Requisitenlager, in dem Herr Kosugi die Leiche seines Chefs gefunden hat. Die Polizei von Osaka trifft unter der Leitung von Kommissar Otaki ein, um den Fall zu untersuchen. Der Leichnam Yonekuras liegt unter dem Monster, ein Fangzahn hat ihn in den Bauch getroffen. Die Arbeit im Lager erweist sich als schwierig, denn es gibt Probleme mit der elektrischen Anlage, wodurch es kein Licht gibt. Die Tür zum Gang hat einen automatischen Türschließer. Kogoro erklärt den Fall sofort zum Unfall, während Conan und Heiji auf Widersprüche hinweisen. Auf den Fingern des Toten wurde das Blut teilweise abgewischt, dafür gibt es blutige Abdrücke auf seinem Handy. Heiji vermutet, er habe nach der Verletzung noch einige Zeit gelebt und die Fingerspitze abgewischt, um sein Handy zu entsperren. Ein Krimimaltechniker findet die zerschnittenen Seile, sowie Kratzer am Schrank. Heiji erklärt die Tat daher zum Mord.

Die Verdächtigen werden befragt

Im Verhörzimmer wird wenig später als Erstes Hiromasa Kosugi befragt. Er erklärt, der Zugang zum Lager wäre über Schlüsselkarten geregelt und nur 15 Personen hätten Zugang. Kommissar Otaki erwähnt, dass es Streit zwischen ihm und dem Opfer gegeben hätte. Herr Kosugi spielt dies herunter, denn beim Streit ging es nur darum, dass Herr Yonekura die Anerkennung für seine Ideen erhielt. Conan fragt Herrn Kosugi, warum er zum Tatort gegangen sei. Es kommt heraus, dass er durch eine Nachricht von Yonekura an den Tatort gebeten wurde. Da dieser am nächsten Tag nach Singapur fliegen wollte, blieb keine Möglichkeit für einen anderen Zeitpunkt. Während die Verhöre fortgeführt werden, sitzen die Kinder, Ran und Kazuha im Eingangssaal und warten. Ai fühlt sich plötzlich beobachtet und wird nervös. Kazuha überlegt schließlich, ob es sich lohnt, auf Heiji zu warten, weil er nicht ans Telefon geht.

Conan und Heiji ermitteln weiter und befragen die Angestellte, die aussagt, dass Herr Yonekura auf sein Handy konzentriert starrte und durch den Gang gelaufen ist. Kommissar Otaki holt die beiden zu weiteren Verhören dazu. Es gibt lediglich zwei Personen von Nichiuri TV, die zum Tatzeitpunkt in der Nähe waren: Yoshito Mihara und Takeru Kochi, Producer der Filmabteilung. Sie verhalten sich unkooperativ und beleidigen Heiji. Beide sind wütend auf Herrn Yonekura, da sein Team die eigentliche Arbeit gemacht hat und er die Ideen als seine eigenen ausgab. Heiji sieht darin ein Motiv und fragt nach den Alibis. Herr Mihara sagt aus, er wäre um 14:30 Uhr im Büro im dritten Stock allein gewesen und hätte den Filmtermin vorbereitet. Conan wundert sich über das selbstbewusste Auftreten der beiden Männer. Plötzlich erklärt Herr Mihara dann, er habe gegen 14:20 Uhr eine Frau zu seinem Auto in der Tiefgarage geschickt, um Schmerzmittel für seinen verstauchten Fuß zu erhalten. Sie wäre um 14:30 Uhr wiedergekommen. Durch die Veranstaltung wäre der Aufzug überlastet gewesen und sie musste die Treppen nehmen. Dadurch entsteht eine zehn minütige Lücke in Miharas Alibi, jedoch wäre es mit dem verletzten Fuß sehr schwer in der Zeit drei Stockwerke zu laufen und den Mord zu bewältigen.

Kochi und Mihara könnten die Täter sein
Ran rettet Kazuha vor dem Auto

Herr Kochi untersuchte Toiletten und Warteräume auf verdächtige Objekte. Laut eigener Aussage hat er Agoraphobie und Höhenangst, wodurch es unmöglich für ihn sei, eine Leiter zu besteigen. Das Verhalten der beiden lässt Conan und Heiji misstrauisch werden. Sie suchen erneut den Tatort auf, wo eine unbekannte Person gerade dabei ist, Fotos mit dem Handy zu machen. Die Gestalt versteckt sich und lauscht dem Gespräch zwischen Conan und Heiji. Auch Kommissar Otaki kommt hinzu: die Auswertung von Yonekuras Handy hätte ergeben, dass er ein Bild des flüchtenden Täters machte. Das Bild zeigt eine unscharfe Silhouette, die auf einen Lichtschein zuläuft. Daraus schlussfolgern Heiji und Conan, dass Herr Kochi und Herr Mihara gemeinsam die Täter sein könnten und Herr Kochi Herrn Mihara mit den Treppen geholfen habe. Als der Befehl an die Polizisten eingeht, die beiden festzusetzen, sind diese schon in der Tiefgarage an einem Auto, dessen Ersatzschlüssel sie nehmen. Herr Mihara wird von einem Polizisten festgehalten, während Herr Kochi mit dem Wagen flüchten kann. Ran und Kazuha wollen derweil vor dem Gebäude die Straße überqueren, als der Wagen aus der Tiefgarage angerast kommt. Ran bemerkt dies rechtzeitig und reißt Kazuha auf den Bürgersteig zurück, verliert dabei aber selber das Gleichgewicht und taumelt auf die Straße. In letzter Sekunde wird sie von Kommissar Ayanokoji von der Polizei Kyoto gerettet. Herr Kochi weicht einem entgegenkommenden Auto zu spät aus und kommt von der Fahrbahn ab. Er durchschlägt ein Gitter vor dem Fluss und, noch bevor das Auto in den Fluss fährt, explodiert es.


Hint für Episode 966:
Bombe

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 965 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Neues Firmengebäude von Nichiuri TV
    • Requisitenlager B im 6. Stock
    • Veranstaltungssaal im 6. Stock