Episode 931

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
930 Madobe ni tatazumu On'na (Kōhen)Episodenliste — 932 Kitakyūshū Misuterī Tsuā (Moji-hen)
Die Kitakyushu Mystery-Tour (Kokura-Teil)
Episode 931.png
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 291
Japan
Episodennummer Episode 931
Titel 北九州ミステリーツア(小倉編)
Titel in Rōmaji Kitakyūshū Misuterī Tsuā (Kokura-hen)
Übersetzter Titel Die Kitakyushu Mystery-Tour (Kokura-Teil)
Erstausstrahlung 16. Februar 2019
(Quote: 8.0 %)
Opening & Ending Opening 49 & Ending 59
Next Hint Stofftier

Kitakyūshū Misuterī Tsuā (Kokura-hen) ist die 931. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Die Kitakyushu Mystery-Tour (Kokura-Teil).[Anm. 1]

Diese Episode ist der erste Teil der Mystery-Tour von 2019.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert. Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Rans Reiseführer

Conan und Ran begleiten Kogoro nach Kokura, wo Kogoro den inoffiziellen Preis für Japans besten Detektiv annehmen soll. Als sie am Bahnhof Kokura ankommen, erinnert Conan daran, dass sie bis 19 Uhr Zeit haben, bevor die Zeremonie beginnt. Schnell schlägt Ran vor, den Muhakata-Taisha-Schrein zu besuchen. Außerdem würde sie auch gerne den Miyajidike-Schrein sehen. Währenddessen ruft Kogoro seinen ehemaligen Ausbilder von der Polizei an, da dieser in Kokura eine Firma besitzt. Sein Name ist Torazo Fukamachi, allerdings nennen ihn viele Leute „Tiger von Sakuradamon“. Da Kogoro seinen Ausbilder im Büro besuchen möchte, vereinbart er mit Conan und Ran, dass sie sich zum Mittag wieder treffen.

Im Büro treffen Kogoro und Conan auf Eisaku Kiriyama, den Manager von Tiger-Handel. Dieser berichtet ihnen, dass Herr Fukamachi im Krankenhaus liegt, da er sich vor einer Woche den Kopf anschlug. Selbst jetzt sei er noch bewusstlos. Weiterhin erzählt die Sekretärin Noriko Izumi, dass sich Herr Fukamachi vor einigen Jahren das Knie verletzte. Aus diesem Grund lief Herr Fukamachi täglich um das Gebäude, um in Form zu bleiben. Doch vor einer Woche fand sie ihn am schließlich mit blutendem Kopf am Boden liegend auf. Zudem ist das Büro vor ein paar Tagen verwüstet worden und Kogoro soll nun helfen, den Täter zu finden.

Das Büro wurde mit Graffitis beschmutzt
An der Wand steht „Tiger“

Der Fahrer Makoto Ukaji hatte das Büro als Erster so aufgefunden. An mehrere Wänden wurde sogar das Wort „Tiger“ aufgesprüht, unter anderem auch auf der Haustür des Managers. Deshalb befürchtet Herr Kiriyama, dass ihm jemand drohen möchte. Heute findet eine Aktionärversammlung statt, bei der Herr Kiriyama zum Präsident der Firma befördert werden soll. Dies könnte der Täter verhindern wollen. Torahiko Fukamachi, der Sohn von Herr Fukamachi, kommt als potenzieller Täter in Frage, da er in seiner Schule dafür bekannt ist, solche Graffitis an Wände zu sprühen. Deshalb, und weil er mit Feuerwerkskörpern eine Bombe gebaut hat, wurde er von der Schule suspendiert. Da er ein Interesse daran hat, der Nachfolger seines Vaters zu werden, würde er alles tun, um Herrn Kiriyamas Beförderung zu verhindern. Außerdem hat der Sicherheitsmann Genichiro Iwata den Täter gesehen, sodass Kogoro beschließt, ihn zu besuchen und zu befragen.

Der Miyajidake-Schrein
Conan untersucht den Unfallort

Währenddessen sieht sich Ran den Miyajidake-Schrein an. Etwas später ruft Conan sie an, um ihr von den Geschehnissen zu berichten. Inzwischen befinden sich Kogoro und Frau Izumi auf der Wakamatsu-Fähre. Während der Fahrt möchte Frau Izumi Kogoro die Wahrheit erzählen. In der Zwischenzeit untersucht Conan den Parkplatz, wo der Unfall passiert ist. Auch dort befindet sich ein Graffiti. Zudem befinden sich 4 Bodenblöcke auf dem Parkplatz, welche paarweise 2 Meter voneinander getrennt sind. Auf einem der Blöcke befindet sich das Blut des Präsidenten. Doch Conan bezweifelt aufgrund der Körpergröße des Präsidenten, dass dieser über einen Block gestolpert und anschließend mit dem Kopf auf dem nächsten Block aufgekommen sein könnte. Auf der Fähre erzählt Frau Izumi Kogoro, dass der Präsident sich ständig mit Herrn Kiriyama über die Führung des Unternehmens gestritten hat und Herr Kiriyama deswegen den Präsidenten geschubst haben könnte. Torahiko könnte dies mitbekommen haben und wollte sich deswegen an Herrn Kiriyama rächen. Wenig später können Kogoro und Frau Izumi den Sicherheitsmann Herrn Iwata endlich befragen. Dieser ist sich ziemlich sicher, Torahiko vor drei Tagen am Büro gesehen zu haben, da er ganz genau weiß, wie dieser aussieht.

Kogoro und Frau Izumi vor dem Kokura-Schloss
Conan sieht Herrn Iwata am Auto des Präsidenten

Als Kogoro und Frau Izumi am Kokura-Schloss und anschließend am Kokura-Schlossgarten vorbeigehen, erzählt Frau Izumi, dass der Präsident im Krankenwagen noch bei Bewusstsein war und kurz vor der Bewusstlosigkeit "Tiger" und "Dorako" sagte. Dabei könnte er auch "dora Musuko" gesagt haben, was "nutzloser Sohn" heißt. Kogoro möchte anschließend nach Torahiko suchen. Dieser könnte sich nach Frau Izumis Angaben im Airs-Café in Mojiko aufhalten, da er dort während seiner Oberschulzeit gearbeitet hat. Auf dem Parkplatz spricht Conan Herrn Iwata an, da dieser sich am Auto des Präsidenten zu schaffen macht. Wie sich herausstellt, reinigt er das Auto auf Anweisung. Conan entdeckt auch eine Plüschfigur von Toraccha, dem Maskottchen des Kokura-Schlosses.

Torahiko wird von zwei Männern verfolgt
Torahiko wird von den Verfolgern gefasst

Kurz darauf erhält Herr Iwata einen Anruf und wird zum Büro des Präsidenten bestellt. In der Zwischenzeit besucht Ran die Brücke „Blauer Flügel“ in Moji. Dort wird sie von Torahiko entdeckt. Dieser bittet Sie, für eine kurze Zeit vorzugeben, seine Freundin zu sein, da er von zwei Männern verfolgt wird. Im Büro des Direktors sucht Conan unterdessen nach Hinweisen und etwas später findet er im Mülleimer einen alten Umschlag. Im Moji-Itzui-Club erzählt Torahiko Ran von seinem Vater und erfährt, dass Rans Vater mit seinem befreundet ist. Auf der Mojiko-Aussichtsplattform finden Kogoro und Frau Izumi etwas später heraus, dass Torahiko hier vor kurzem gesehen wurde. Als Kogoro dann durch das Fernglas sieht und Ran zusammen mit Torahiko vor der Aussichtsplattform entdeckt, ruft er sie direkt an, um sie vor Torahiko zu warnen. Doch Ran, die noch nicht weiß, dass Torahiko der Verdächtige ist, bleibt zunächst ganz ruhig. Jedoch droht die Situation zu eskalieren, als die beiden Verfolger Torahiko packen und Ran fast ins Wasser stoßen.


Hint für Episode 932:
Stofftier


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 931 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Kokura
    • Bahnhof Kokura
    • Muhakata-Taisha-Schrein
    • Miyajidike-Schrein
    • Kokura-Schloss
    • Kokura-Schlossgarten
    • Mojiko
    • Moji-Itzui-Club
    • Mojiko-Aussichtsplattform

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Kokura(jap. 小倉市, -shi) war eine alte Festungsstadt in Japan, die seit 1963 zu der Stadt Kitakyūshū gehört. Die Stadt diente dazu, die Straße zwischen Honshū und Kyūshū zu kontrollieren. Dabei ist Kokura in die Stadtbezirke Kokura-Kita (小倉北区, -ku, dt. Kokura-Nord) und Kokura-Minami (小倉南区, -ku, Kokura-Süd) aufgeteilt worden.