Episode 905

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
904 Aiuchi no HateEpisodenliste — 906 Nana-nen go no Mokugeki Shōgen (Kōhen)
Der Augenzeugenbericht nach sieben Jahren (Teil 1)
Episode 905.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 297
Japan
Episodennummer Episode 905
Titel 七年後の目撃証言(前編)
Titel in Rōmaji Nana-nen go no Mokugeki Shōgen (Zenpen)
Übersetzter Titel Der Augenzeugenbericht nach sieben Jahren (Teil 1)
Erstausstrahlung 23. Juni 2018
(Quote: 6,5 %)
Opening & Ending Opening 47 & Ending 56
Next Hint Kronkorken

Nana-nen go no Mokugeki Shōgen (Zenpen) ist die 905. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Der Augenzeugenbericht nach 7 Jahren (Teil 1).

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert. Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Das Mädchen sieht die Männer auf der Straße

Ein kleines Mädchen spielt in der Dämmerung auf der Straße. Als sie an eine Kreuzung kommt, bemerkt sie in der Querstraße zwei Männer, die sich über eine dritte Person beugen. Die Männer tragen futuristische Masken, eine der Masken ist blutverschmiert. Das Mädchen erstarrt. Nach einer kurzen Auseinandersetzung kommt einer der Männer auf sie zu. Zuletzt sieht man ein blutunterlaufenes Auge aus nächster Nähe, in dessen Pupille sich das Gesicht des verängstigten Mädchens spiegelt.

Familie Mori steht vor einem Bahnhof. Ran freut sich, das Wochenende an einem schönen Ort verbringen. Als Ran gerade ihren Vater für die Idee lobt, zeigt Conan ihr ein Prospekt, der ihm aus der Tasche gefallen ist. Darin lobt der „Prinz des Biers", Otaro Minakitaya, die Bierauswahl ihrer Unterkunft. Kogoro erklärt, Minakitaya sei Teil des Comedy-Duos Manzai gewesen. Da ergänzt eine unbekannte Stimme, dass sein Partner Kyujiro zu gewalttätig gewesen sei. Dies habe vor drei Jahren zur Auflösung des Duos geführt. Der Sprecher stellt sich als der Webdesigner Masanari Ide vor. Eine Frau mit Brille stürzt begeistert auf Kogoro zu. Sie ist die Angestellte Hiroko Fujiyoshi und ein großer Fan des schlafenden Kogoro. Als der Bus der Lodge eintrifft, entschuldigt sich der Fahrer Shinsuke Ohara für die Verspätung und begrüßt die Moris, Frau Fujiyoshi und Herr Ide. An der Bushaltestelle erhebt sich der Journalist Toru Shirogane und schließt sich der Gruppe an.

In der Lodge weist die Besitzerin Asako Yuri einen breitschultrigen Mann im Anzug mit den Worten ab, es gebe nichts zu besprechen. Im Gehen beäugt der Mann die Neuankömmlinge misstrauisch. Im Speisesaal lernen die Gäste Miona Yuri, die Tochter der Besitzerin, kennen. Conan fragt nach herumliegenden Gegenständen, an denen Kronkorken haften. Herr Ohara erläutert, das seien Kuh-Magnete, die Kühen zu fressen gegeben würden, um Metallteile im Magen der Kühe anzuziehen. Miona zeigt Ran und Conan deshalb ein Spiel mit den Magneten und Kronkorken.

Miona bricht zusammen

Nachdem auch der Prinz des Biers erscheint, sitzen alle Gäste um den Tisch und trinken Kaffee, während Yuri den Kuchen schneidet. Am Tisch fragt Frau Fujiyoshi Herrn Ide nach dem Logo, das er am Hemd trägt. Dieser erklärt, es sei das Symbol von Kamen Comet Byun. Miona erstarrt kurz, als sie den Namen hört. Herr Ide erläutert den Plot der Serie von vor sieben Jahren. Am Ende der Visualisierung seiner Erklärung ist die Maske des Helden zu sehen. Als Frau Fujiyoshi und Herr Shirogane die Serie kritisieren, holt Herr Ide aus seiner Tasche eine Maske und dreht sich schnell in Pose, um die Coolheit der Serie zu unterstreichen. Ein Klirren lässt alle herumfahren. Miona kauert zitternd und weinend neben dem Tablett mit dem Kuchen. Ihre Mutter stürzt sofort herbei und erinnert sie, tief zu atmen. Später Ran bricht mit Conan, Frau Fujiyoshi und Miona zu einem Spaziergang auf. Conan findet einen Zeitungsartikel, den anscheinend Herr Shirogane verloren hat. Dieser reagiert unwirsch, als Conan ihm den Artikel zurückgibt.

Die Leiche neben dem See

Ein See wird von Polizisten in Schlauchbooten abgesucht. Am Ufer ist die Spurensicherung im Einsatz. Ein Toter liegt auf einer Plane. Ein Polizist in Zivil berichtet dem Mann, mit dem Yuri nicht reden wollte, dass der Tote offenbar ertrunken ist. Es ist Inspektor Makoto Muramatsu von der Polizei Nishiokuko. Das Opfer hat keinerlei Papiere oder andere Dinge bei sich, die eine Identifikation erlauben würden. Allerdings findet sich eine Kamen Comet Byun Sammelkarte. In der Lodge werden zum Essen diverse Sorten Bier serviert. Während die Erwachsenen auf der Terrasse noch weitere Bierspezialitäten kosten, spielen Ran, Conan und Miona das Kronkorken-Spiel mit den Kuhmagneten. Plötzlich betritt Inspektor Muramatsu mit dem Zivilpolizisten den Raum und geht auf die Terrasse. Der Zivilpolizist erkennt Kogoro. Yuri versucht, Inspektor Muramatsu wegzuschicken, sie hab ihm schon nachmittags gesagt, dass es in der Angelegenheit nichts mehr zu sagen gäbe.

Der Inspektor erklärt, gegen 17 Uhr sei eine männliche Leiche in der Nähe eines Sees entdeckt worden. Es stellt sich heraus, dass das Opfer unter dem Namen Shujiro Kitamoto vor einiger Zeit in der Lodge übernachtet hat. Als er den Namen hört, erklärt Herr Minakitaya schockiert, das sei der bürgerliche Name seines ehemaliger Partners Kyujiro. Er identifiziert das Foto des Opfers. Der Todeszeitpunkt wurde auf 13 Uhr geschätzt. Herr Muramatsu fragt nach den Alibis der Anwesenden. Herr Minakitaya gibt an, bis 12:30 Uhr für Aufnahmen im Studio gewesen und dann umgehend in die Lodge gefahren zu sein. Dafür bräuchte er zirka zwei Stunden Fahrtzeit. Frau Yuri und Herr Ohara sagen aus, sie seien mit den Vorbereitungen für die Gäste beschäftigt gewesen. Herr Ide will im gleichen Zug wie die Moris gewesen sein, Herr Shirogane sei in einem Bus gewesen, der 13:50 Uhr am Bahnhof Nishiokuko eintraf. Frau Fujiyoshi sagt aus, sie wäre mit einem früheren Bus gekommen. Als der Inspektor die Sammelkarte zeigt, erkennt Herr Ide das Motiv als Kamen Comet Bjun. Miona schreckt bei dem Namen zusammen und als sie das Bild sieht, bricht sie in Tränen aus. Yuri drückt ihre Tochter an sich, und versichert, es sei alles in Ordnung.

Die Leiche von Minakitaya

Derweil wirft Herr Ide in den Raum, dass es vor sieben Jahren einen Raubmord in Haido gegeben habe, bei dem der Angestellte eines Finanzunternehmens ermordet wurde und viel Geld erbeutet worden sei. Herr Shirogane reagiert sichtlich auf die Erwähnung. Die Täter haben Masken von Kamen Comet Byun und dem Dämonenlord Dyark getragen. Conan zieht die Verbindung zu dem Zeitungsartikel, den er vorhin gefunden hatte. Kogoro erinnert sich, dass ein kleines Mädchen Zeugin gewesen wäre. Erneut Miona bricht zusammen.

Nachts in ihren Zimmern liegt Frau Yuri wach und tröstet ihre Tochter, während Herr Ide auf seinem Bett sitzt und die Byun-Maske anstarrt. Herr Shirogane trinkt Bier aus der Dose und starrt auf seinen Zeitungsartikel. Im Zimmer der Moris liegt allein Conan wach und grübelt, als es an der Tür klopft. Ran öffnet und es steht eine aufgelöst wirkende Frau Fujiyoshi vor ihr. Inzwischen berichtet der Zivilpolizist seinem Chef, dass das Wasser in der Lunge des Toten nicht aus dem See stammt, sondern Leitungswasser sei. Der Tote sei also anderswo ermordet und mit einem Auto zum See transportiert worden. Damit wird Otaro Minakitaya zum Hauptverdächtigen.

In der Lodge stehen inzwischen alle mit Ausnahme von Herr Minakitaya im Speiseraum und betrachten den verwüsteten Raum. Weil Minakitaya nicht auf Klopfen und Rufen reagiert und seine Tür sich auch mit dem Zentralschlüssel nicht öffnen lässt, tritt Ran die Tür ein. Drinnen liegt er tot inmitten von Bierflaschen. Er scheint sich irgendwo den Kopf aufgeschlagen zu haben. Neben seinem Körper findet sich ein mit Blut gemaltes Symbol von Kamen Comet Byun. Miona sagt daraufhin, dass Kamen Comet hier sei und sie versprochen habe, dass sie es vergesse. Dann bricht sie schreiend zusammen.


Hint für Episode 906:
Kronkorken

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 905 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Straße in Haido
  • Bahnhof Nishiokuko
  • Lodge
  • See
  • Kuhmagnet
  • Kamen Comet Byun Sammelkarte