Episode 989

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
988 Igamiau Otome-tachiEpisodenliste — 990 Ōtomatikku Higeki (Zenpen)
Die Fallakte von Ayumis bebildertem Tagebuch
Episode 989.png
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 342
Japan
Episodennummer Episode 989
Titel 歩美の絵日記事件簿
Titel in Rōmaji Ayumi no Enikki Jikenbo
Übersetzter Titel Die Fallakte von Ayumis bebildertem Tagebuch
Erstausstrahlung 5. Dezember 2020
Opening & Ending Opening 52 & Ending 62
Next Hint Anrufbeantworter

Ayumi no Enikki Jikenbo ist die 989. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Die Fallakte von Ayumis bebildertem Tagebuch.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert. Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Ayumi wird auf ihr Bildertagebuch angesprochen

Die Detective Boys sind auf dem Weg zur Schule und kommen dabei an einer Einkaufsstraße vorbei. Als die Freunde das Bildertagebuch von Ayumi sehen, sprechen sie diese darauf an. Dabei erwähnt Ayumi, dass es ihr äußert schwer fällt, etwas zu finden, was sie in das Tagebuch schreiben könnte. Daraufhin rät Conan ihr die Umgebung genauer zu beobachten, da sie dann ganz bestimmt etwas Interessantes entdeckt. Als sie an einem Juwelierschaufenster vorbeikommen, treffen sie auf den Kurier Yuji Fujioka, die Gemüsehändlerin Masako Ogino sowie den Café-Inhaber Kidaharu Nishimura.

Alle drei bestaunen eine 70 Millionen Yen teure Uhr im Schaufenster des Juwelier Kaneka. Herr Fujioka kennt den Wert der Uhr und erzählt, dass diese auf dem Schwarzmarkt genau diesen Betrag einbringen würde. Die Uhr heißt „Blue Diamond Limited Tourbillon Cage Nummer 3". Sie wurde von dem berühmten Uhrmacher Soumillon gebaut und ist auf nur fünf Stück weltweit limitiert. Nach der Schule gehen die Detective Boys erneut an der Einkaufsstraße vorbei und erblicken Inspektor Takagi, wie dieser Frau Ogino vor Einbrechern warnt.

Das Schaufenster ist durch ein Schloss geschützt

In letzter Zeit soll es in der Gegend häufiger zu Einbrüchen gekommen sein, weshalb Inspektor Takagi in der Umgebung Flyer mit Warnhinweisen verteilt. Schließlich begleiten sie Takagi zum Juwelier. Dort überreicht er dem Ladenbesitzer Keita Kaneka ebenfalls einen Flyer. Doch der Mann meint, sein Sicherheitssystem wäre einwandfrei, sodass er sich keine Sorgen machen müsse. In jedem Winkel des Ladens befinden sich spezielle Kameras, die die Aufnahmen sofort in eine Cloud hochladen. Abgerundet wird das ganze durch ein Rolltor, welches der Mann nach Ladenschluss immer runterfährt, sowie Infrarotsensoren. Zudem ist das Schaufensterglas schusssicher und von innen kann es nur durch einen Code öffnen. Später erzählt Ayumi durch ihr Bildertagebuch, dass einige Tage nichts vorgefallen ist.

Im Cafe Haronbo finden Bauarbeiten statt

An einem anderen Tag fällt den Detective Boys ein Transporter neben dem Juwelier auf. Wie sich herausstellt, renoviert Herr Nishimura sein Café Haronbo. Um sicher zu gehen, dass die Bauarbeiter echt sind und sich niemand unerlaubten Zutritt verschafft, fragen Sie Herr Nishimura. Dieser erklärt, dass er die Renovierungsfirma Kumazawa beauftragt hat, seinen Laden zu renovieren. Da er den Chef aus seiner Schulzeit kennt, hat er einen Rabatt bekommen. Wie sich herausstellt, sind die Angestellten von Herrn Kumazawa auch gleichzeitig dessen Söhne. Als die Detective Boys Herrn Nishimura von ihrem Verdacht erzählen, fängt er an zu lachen und macht sogar Scherze darüber. Wieder erzählt Ayumi über ihr Bildertagebuch, dass erneut einige Tage nichts passiert ist.

Michiyos Bild bringt Conan auf eine Idee

Allerdings schreitet der Plan des Täters voran und schließlich kommt der Tag: Ayumi zeigt dabei Conan ihr Bildertagebuch. Durch seine Ratschläge sind ihr viele neue Ideen gekommen und ihre Bilder werden immer besser. Als Conan sich das Buch ansieht, fällt ihm ein Bild ihrer Klassenkameradin Michiyo auf. Er fragt Ayumi, wie Michiyo mit Nachnamen heißt und erfährt, dass sie wie die Gemüsehändlerin Ogino heißt. Conan rennt sofort los, um etwas zu überprüfen und am Abend schlägt der Täter schließlich zu. Er gräbt sich durch einen unterirdischen Tunnel zum Juwelier durch. Durch einen Laptop kann er die Infrarotstrahlen ausschalten und durch einen speziellen Bohrer kommt er durch das codierte Schloss am Schaufenster. Mit der Uhr kriecht er anschließend unter das Rolltor nach draußen. Dort erwarten ihn allerdings schon die Detective Boys. Diese haben die Polizei gerufen und versuchen nun den Täter hinzuhalten.

Der Täter wird von den Kindern aufgehalten
Fujioka bohrte einen Tunnel zum Juwelier.

Schließlich lüftet Conan die Identität des Unbekannten. Es handelt sich um den Kurier Herrn Fujioka. Er hatte den Lärm durch die Renovierungsarbeiten genutzt, um von Frau Oginos Gemüsehandel aus ungestört einen Tunnel zum Juwelier zu graben. Frau Ogino und ihren Familie waren in den letzten Tagen im Urlaub, welchen Frau Ogino gewonnen hatte. Doch wie sich herausstellt, war das von Herr Fujioka so arrangiert. Kurz darauf wird Herr Fujioka von Inspektor Takagi verhaftet. Wie Ayumi später erzählt, hat ihr Bilderbuch Conan auf die richtige Spur gebracht. Das Bild von Oginos Tochter Michiyo, wie sie auf einer Insel Urlaub macht, brachte ihn auf den Plan des Täters. Herr Fujioka machte sich bereits verdächtig, als er vor dem Schaufenster den genauen Preis der Uhr kannte und sich mit Frau Ogino und Herr Nishimura darüber unterhielt. Zudem hatte Conan bei Herr Fujiokas Arbeitgeber angerufen. Dieser erzählte Conan, dass Herr Fujioka schon seit fünf Tagen nicht mehr bei der Arbeit war, also genau während des Urlaubs der Familie Ogino. Später spendiert Inspektor Takagi den Kindern als Dank im Cafe Poirot ein Essen.


Hint für Episode 990:
Anrufbeantworter

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 989 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Café Haronbo
  • Cafe Poirot
  • Einkaufsstraße
  • Gemüseladen Ogino
  • Juwelier Kaneka