Fumimaro Ayanokoji

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fumimaro Ayanokoji
Fumimaro Ayanokoji.jpg
In anderen Ländern
Japan 綾小路 文麿, Ayanokōji Fumimaro
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 28 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Higashiyama (Präfektur Kyoto)
Beruf Kommissar
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 94: Kapitel 1001
Im Anime Film 7
Liste aller Auftritte
Synchronsprecher
Deutschland Oliver Siebeck
Frank Röth (Film 17)
Japan Ryōtarō Okiayu

Fumimaro Ayanokoji (jap. 綾小路 文麿, Ayanokōji Fumimaro) ist ein Kommissar bei der Präfekturpolizei in Kyoto.

Aussehen und Persönlichkeit[Bearbeiten]

Aoyamas Farbzeichnung von Ayanokoji

Ayanokoji hat hellbraunes, kurzes Haar, das er stets nach hinten gekämmt trägt. Zwei Strähnen stehen allerdings ab. Seine Augen sind ungewöhnlich klein und schmal, die Augenbrauen kurz und dunkelbraun. Nach seiner Einführung im Manga sind seine Haare und Augenbrauen deutlich heller und gehen farblich eher in Richtung goldbraun.

Er trägt stets einen grauen Anzug. In seiner Jackentasche transportiert er sein Streifenhörnchen, weshalb ihn einige für eine seltsame Person halten. Er ist genauso groß wie Shiratori, mit der im selben Jahrgang an der Akademie war.[1]

Er trägt den Spitznamen „Kommissar Ojaru“ und soll dem Hochadel entstammen.[1] Ayanokoji spricht im Kyoto-Dialekt und nutzt für gewöhnlich gehobene Sprache. Generell bleibt Ayanokoji stets freundlich und drückt sich höflich aus, doch gelegentlich zeigt er auch eine sarkastische Ader.

Ayanokoji hat keine engen Freunde, außer seinem Streifenhörnchen. Er ist äußerst kompetent und intelligent, was seine frühe Beförderung zeigt. Auch in stressigen Situation behält er stets einen kühlen Kopf. Wenn ihn jemand auf die Liebe anspricht, reagiert er nervös und mag es nicht, wenn sich jemand einmischt.

Er hält viel von der Meinung von Conan und erkennt dessen Talent. Bei ihrer ersten Begegnung warnt Ayanokoji Conan und Heiji noch vor der Einmischung in Ermittlungen in der Polizei, doch durch die Zusammenarbeit mit den beiden Detektiven gewinnen sie das Vertrauen des Polizisten, der ihnen in einem späteren Fall sogar einen ganzen Tatort zur Untersuchung überlässt, wenn sie dafür als Gegenleistung ihre Erkenntnisse mit ihm teilen.

Auch Conan ist beeindruckt von Ayanokoji und ist sich sicher, dass er auch alleine Fälle lösen kann.

Gegenwart[Bearbeiten]

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus der Filmreihe.

Die Kreuzung des Labyrinths[Bearbeiten]

Siehe auch: Film 7
Sato spricht von Ayanokoji

Kommissar Ayanokoji erscheint, komplett mit Streifenhörnchen, erstmals auf einer Pressekonferenz, die die Polizei zu einer Mordserie in Tokio, Osaka und Kyoto gibt. Die Inspektoren Sato und Takagi unterhalten sich im Hintergrund über ihn.[1]

Seine erste Begegnung mit Heiji und Conan ist zufällig. Er erkennt Heiji und macht ihm klar, dass sich in Kyoto die Amateure aus den Ermittlungen der Polizei rauszuhalten haben.[2]

Im weiteren Verlauf der Ermittlungen ist das Verhältnis zwischen Heiji, Conan und auch Kogoro angespannt, was dazu führt, dass Kogoro Ayanokoji als Komplize des Mordes unter Einsatz des Streifenhörnchens verdächtigt.[3]

Am Ende des Falles ist der Frieden jedoch hergestellt. Ayumi verabschiedet sich nur ungern von dem Streifenhörnchen. Als Kommissar Ayanokoji daraufhin sagt, er könne seinen besten Freund nicht hergeben, fragt Ayumi den verblüfften Kommissar, ob er vielleicht keine menschlichen Freunde habe.[4]

Ayanokoji telefoniert mit Shiratori

Ayanokoji im Gespräch mit Shiratori[Bearbeiten]

Siehe auch: Film 13

Während einer Konferenz der Polizei wegen den aktuellen Morden telefoniert Ayanokoji mit Shiratori. Er hat die letzte Nachricht von Tsutomu Ryuzaki entschlüsselt, und erzählt zudem davon, dass auch Heiji sich bereits mit diesem Fall beschäftigt. Durch seine Ermittlung stellt sich heraus, dass alle Opfer in demselben Hotel waren, in dem vor zwei Jahren ein Brand wütete. Auch weiß er von Kosuke Mizutani, der den Brand untersucht.[5]

Der Spion auf dem Kriegsschiff[Bearbeiten]

Siehe auch: Film 17

Um den Spion auf dem Kriegsschiff zu finden, wird Ayanokoji mit einem Helikopter an Bord gebracht. Er war bereits vor seiner Ankunft nicht untätig und hat Ermittlungsergebnisse mitgebracht: Ayanokoji hat die Spur von Yosuke Sasaura bis zu seiner Ermordung verfolgt. Als Masaki Kurata von Conan überführt wird, nimmt Ayanokoji ihn in Gewahrsam.[6]

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus der Animeserie.

Die verschwundenen Süßigkeiten[Bearbeiten]

Ayanokoji spricht mit Kogoro über den Fall

Conan, Ran, Kogoro, Sonoko und die Detective Boys befinden sich in Kyoto. Während sich alle gerade mit einem neuen Fall, der sich um verschwundene Schokoladen dreht, kümmern, taucht zufällig Ayanokoji auf. Da er heute frei hat, wollte er mit seinem Streifenhörnchen spazieren gehen, aber Kogoro hält es für angebrachter, wenn sich die Polizei mit dem Raub beschäftigt. Während eines Telefonates mit einigen Kollegen erfährt er, dass ein Zeuge ein kleines pinkfarbendes Auto vor dem Laden gesehen hat, doch das Nummernschild des Wagens konnte nicht erfasst werden.[7]

Conan schlägt vor, bei den anderen Läden herum zu fragen, ob sich einer an das Nummernschild erinnern kann. Ayanokoji hingegen versucht die Gruppe zu zügeln, da er zwar helfen könne, es sich aber dennoch nicht um seinen Zuständigkeitsbereich handeln würde. Während sich die anderen aufteilen, bleibt Ayanokoji allein mit Conan zurück. Zusammen befragen sie die Angestellten im Laden. Conan kann später den Fall lösen und Ayanokoji ist noch immer vom Können des Meisterdetektivs Kogoro Mori begeistert.[8]

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus der Filmreihe.

Die Suche nach dem Scharfschützen[Bearbeiten]

Siehe auch: Film 18

Ayanokoji befragt Jack Waltz, ob er eine Bedeutung der Morde erklären kann. Waltz jedoch blockt ab und verlangt von ihm, dass er endlich Scott Green finden soll. Als dieser gerade sein Telefonat beendet, kommt Ayanokoji hinzu und berichtet, dass Green am Bahnhof Osaka von einer Videokamera aufgenommen wurde und bittet Waltz, nicht nach Hause zu fliegen.[9]

Das Karuta-Turnier[Bearbeiten]

Siehe auch: Film 21
Ayanokoji beginnt mit seinen Ermittlungen

Am Tatort des ermordeten Toshiya Yajima trifft Ayanokoji auf Conan und Heiji und erzählt ihnen alles, was er bisher herausgefunden hat. Er erlaubt es, dass die beiden sich den Tatort genau anschauen.[10] Als die Polizei sich später mit Koji Sekine beschäftigt, ist auch Ayanokoji anwesend und bittet ihn, ihm einige Fragen zu beantworten. Später trifft sich Ayanokoji bei Momijis Anwesen auf Heiji – beide hatten den gleichen Gedanken, für den Schutz von Momiji zu sorgen. Momijis Butler Muga Iori kommt mit einem Tablet Tee hinaus und bedankt sich bei ihnen für ihre Arbeit.

Während des Karuta-Turniers hat Ayanokoji für die Sicherheit der Spieler gesorgt und spricht mit Kogoro darüber. Während sich Kogoro und Goro Otaki zum zu sich gekommenen Sekine ins Krankenhaus begeben, bleiben Ayanokoji, Heiji und Conan beim Turnier. Kurz danach gibt es eine Explosion und sie erfahren, dass es ein Opfer gibt. In einem nahe liegenden Baum entdecken sie einen Ring, der dem Opfer gehört hatte. Von Otaki erfährt Ayanokoji am Telefon, dass auch Kensuke Achiwa eine Karuta-Karte per Mail erhalten hat.[11] Heiji hat eine Befürchtung und bittet Ayanokoji darum, Kazuhas Mails zu untersuchen. Er erkennt darauf, wer das letzte Ziel ist.[12] Während sich die Drei auf den Weg zum Austragungsort des Finales machen, erhält Ayanokoji einen Anruf, der Heijis Gedanken bestätigt: Kazuha hat eine Karuta-Karte erhalten. Ayanokoji befiehlt, das Finale umgehend abzubrechen. Als Ayanokoji schließlich am Austragungsort ankommt, steht dieser am Boden in Flammen.[13]

Der Serienmord in Kyoto[Bearbeiten]

Ayanokoji untersucht Nishikis Leiche

Während der Klassenfahrt von Ran und Shinichis Klasse in Kyoto kommt es zu einem mysteriösen Mord. Als Ayanokoji eintrifft, schaut er sich zuerst den Tatort an und entdeckt ein Aralia-Blatt mit einem Code. Masumi fällt sofort sein Streifenhörnchen auf, das mittlerweile sein Markenzeichen geworden ist. Da es sich um ein prominentes Opfer handelt und auch die Zeugen namhaft sind, will er den Mord nicht so schnell der Öffentlichkeit preisgeben. Später wird er selbst Zeuge, wie Riki Agata auf dessen Hotelzimmer vermeintlich von einem Tengu angegriffen wird.[14]

Nach diesem Ereignis verhören Ayanokoji und Heiji die Zeugen in einem Restaurant in der Stadt, werden jedoch durch Tumulte auf den Straßen von Kyoto gestört. Während sie sich darum kümmern, wird Shinya Ihaya ermordet.[15] Nun befragt Ayanokoji erneut die Zeugen und hofft, endlich etwas Nützliches zu erfahren. Dadurch erhalten die Ermittler Informationen über die Vergangenheit der Verdächtigen und der Opfer, die alle zusammen im gleichen Club waren, und von den Geschehnissen um Michio Dekuri. Shinichi durchschaut den Fall. Auf seine Anweisung schickt Ayanokoji die Verdächtigen auf ihre Hotelzimmer und erlaubt es, dass sich Mineto Mayama aus dem Hotel schleicht und zum Kiyomizu-dera Tempel fährt. Dort stößt der Täter Mayama von der Terasse des Tempels, doch Ayanokoji hat auf Shinichis Anweisungen hin ein Luftkissen am Boden unter der Terasse platzieren lassen, welches Mayamas Leben rettet. Neben Shinichi, Masumi und Heiji war auch die Polizei von Kyoto im Tempel anwesend; mit ihren alten Schuluniformen tarnten sich Ayanokoji und seine Kollegen als Schüler auf Klassenfahrt, um den Täter in Sicherheit zu wiegen. Ayanokoji verhaftet den Täter und führt ihn ab.[16]

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus der Animeserie.

Gomera vs. Kamen Yaiba[Bearbeiten]

Ayanokoji und Otaki finden Ishizawa
Siehe auch: Filler-Fall 330

Ayanokoji taucht zuerst auf, als er Ran von einem heranfahrenden Auto rettet,[17] das kurz danach von der Straße abkommt und explodiert. Als Heizo Hattori von dem Vorfall erfährt, ist er überrascht, dass Ayanokoji in Osaka ist. Er erzählt Hattori, dass es bereits in Kyoto einen ähnlichen Unfall gab und zwischen den beiden Opfer eine Verbindung besteht.[18] Durch Conan und Heiji vermutet auch Heizo Hattori, dass mehr an den zwei Unfällen dran ist und lässt den Fall genauer untersuchen.

Als später ein weiteres Opfer gefunden wird, vergisst man, Ayanokoji zu benachrichtigen, doch der hat neue Informationen mitgebracht: die drei Unfälle waren keine. Die Explosionen entstanden durch Bomben. Nach diesen Ergebnissen bietet Otaki seine Zusammenarbeit an, die Ayanokoji gerne annimmt. Zusammen befragen sie Herr Okuda, der die drei Opfer kannte und erfahren von ihm, dass noch eine weitere Person mit dem Opfer arbeitete. Katsuji Ishizawa wird daraufhin verdächtigt, jedoch von Otaki und Ayanokoji gefesselt und geknebelt in seinem Haus gefunden.[19]

Als Ishizawa später im Krankenhaus erwacht, wird er von Otaki und Ayanokoji befragt, doch sie erhalten keine nützlichen Informationen von ihm. Conan hat jedoch in der Zeit den Fall gelöst und kann Takeru Kouchi und Yoshito Mihara als Mörder von Yonekura überführen. Kochi wurde hingegen von Yonekura getötet, der Katsuji Ishizawa mit dieser Bombe Suemura, Onda und Yonekura töten wollte. Yonekura hatte zuerst die Idee, die anderen Vier zu töten. Sein letztes Opfer wäre Koichi Ishizawa gewesen, die Tat kann jedoch verhindert werden.[20]

Entwicklung von Ayanokojis Aussehen[Bearbeiten]

 
Ayanokoji in Film 7
 
Ayanokoji ab Episode 927

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Fumimaro Ayanokoji – Sammlung von Bildern
Ayanokojis Handy

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Detektiv ConanFilm 7 ~ Sato spricht von Ayanokoji bei der Pressekonferenz.
  2. Detektiv ConanFilm 7 ~ Ayanokoji schickt Heiji und Conan weg.
  3. Detektiv ConanFilm 7 ~ Kogoro will beweisen, dass Ayanokoji und Chika Suzu zusammengearbeitet haben.
  4. Detektiv ConanFilm 7 ~ Ayumi verabschiedet sich vom Streifenhörnchen.
  5. Detektiv ConanFilm 13 ~ Ayanokoji gibt seine Ergebnisse an Shiratori weiter.
  6. Detektiv ConanFilm 17 ~ Ayanokoji an Bord des Kriegsschiffes.
  7. Detektiv ConanEpisode 694 ~ Ayanokoji telefoniert mit einem Kollegen.
  8. Detektiv ConanEpisode 694 ~ Ayanokoji ist beeindruckt.
  9. Detektiv ConanFilm 18 ~ Ayanokoji trifft sich mit Jack Waltz.
  10. Detektiv ConanFilm 21 ~ Ayanokoji nimmt die Hilfe von Heiji und Conan an.
  11. Detektiv ConanFilm 21 ~ Ayanokoji im Gespräch mit Otaki.
  12. Detektiv ConanFilm 21 ~ Kazuha ist das letzte Ziel.
  13. Detektiv ConanFilm 21 ~ Der Tempel steht bereits in Flammen.
  14. Detektiv ConanBand 94: Kapitel 1001 ~ Ayanokoji ermittelt im Hotel.
  15. Detektiv ConanBand 94: Kapitel 1002 ~ Die nächste Leiche wird mit einem Code entdeckt.
  16. Detektiv ConanBand 95: Kapitel 1004 ~ Der Täter wird am Kiyomizu-dera überführt.
  17. Detektiv ConanEpisode 965 ~ Ayanokoji rettet Ran.
  18. Detektiv ConanEpisode 965 ~ Ayanokoji spricht mit Heizo Hattori.
  19. Detektiv ConanEpisode 966 ~ Ayanokoji und Otaki finden Ishizawa.
  20. Detektiv ConanEpisode 967 ~ Conan löst den Fall und erläutert die Vorgehensweise.
  21. Detektiv ConanFilm 7 ~ Ayanokoji wird als Shiratoris Rivalen vorgestellt, was derjenige aber nicht gut heißt.
  22. Detektiv ConanFilm 7 ~ Ayanokoji spricht vom Bogenschießen.