Episode 949

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
948 Kyōryū ni Tsubusareta OtokoEpisodenliste — 950 Rajio o nayami sōdan (Nazotoki-hen)
Die Radio-Sorgen-Beratung (Herausforderungs-Teil)
Episode 949.png
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 322
Japan
Episodennummer Episode 949
Titel ラジオお悩み相談(挑戦編)
Titel in Rōmaji Rajio o nayami sōdan (Chōsen-hen)
Übersetzter Titel Die Radio-Sorgen-Beratung (Herausforderungs-Teil)
Erstausstrahlung 3. August 2019
(Quote: 7,6 %)
Opening & Ending Opening 50 & Ending 59
Next Hint Radio Drama

Rajio o nayami sōdan (Chōsen-hen) ist die 949. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Die Radio-Sorgen-Beratung (Herausforderungs-Teil).

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert. Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Kogoro ist während der Sendung angetrunken

Kogoro wird zum Nichiuro Radio eingeladen, um dort live auf Sendung zu gehen. Im Gebäude wird er bereits vom Produzenten Teruomi Manda, den Direktoren Mamoru Kujirai und Rie Abe, die Programmautorin Kaede Yashiro und dem Moderator Ninosuke Inuyama erwartet. Manda bietet ihm aufgrund eines Gerüchts Alkohol an. Angeblich sei Kogoro talentierter, wenn er etwas getrunken hat. Kogoro nimmt das Angebot an. Während der Livesendung muss sich Kogoro mit einem Problem eines Zuschauer auseinandersetzten. Da er aber bereits zu betrunken ist, sind seine Lösungsvorschläge unbrauchbar.

Zwischen den beiden Frauen kommt es zum Streit

Einige Stunden später kommt es vor der Wohnung von Towako Manda zum Streit mit Kumi Kijima. Ein Unbekannter beobachtet das Geschehen, bis der Hausmeister die beide schlussendlich trennen kann und Frau Kijima den Ort des Geschehens verlässt. Dieser Vorfall ist vom Täter so geplant gewesen.

Towako Manda ist tot

In der Detektei Mori erhält Kogoro einen Anruf von Kommissar Megure. Dieser soll in einem Mordfall als Zeuge aussagen. Towako Manda wurde mit einem Metallrohr erschlagen. Man fand am Tatort weder Fingerabdrücke noch Blut. Aufgrund seiner Anwesenheit beim Radiosender wird Kogoro nun befragt. Frau Kijima hatte sich nämlich in der Sendung wegen des Opfers gemeldet, bei der Kogoro angetrunken war.

Megure verhört die Anwesenden

Auch sie wurde zum Verhör vorgeladen, beteuert aber mit dem Mord nichts zu tun zu haben. Die Verdächtige und das Opfer hatte seit einiger Zeit immer wieder Streit, da Frau Manda ihren Müll auf fremde Balkons warf. Noch immer wehrt sie sich gegen die Vorwürfe und erzählt, dass sie gestern eine Notiz im Briefkasten fand und dort auch eine Aufnahme einer Radiosendung dabei war. Die CD beinhaltete die Aufnahme von Kogoros Reaktion auf Frau Kijimas Problem, die äußerst verstörend war. Kommissar Megure spricht daraufhin vom Streit der beiden Frauen und es stellt sich heraus, dass das Opfer die Frau vom Produzenten ist, aber beide getrennt leben. Angeblich habe sie sich aber gegen die Trennung gewehrt, womit er ein Motiv hätte.

Da der Raum, in dem das Verhör stattfindet, reserviert ist, begeben sich die Anwesenden auf das Dach des Radiosenders. Zuvor kommt jedoch Inspektor Takagi vorbei und kann bestätigen, dass Herr Nada die Aufnahme in Frau Kijimas Briefkasten gelegt hat. Die Indizien sprechen gegen Manda, da es sich um eine Kopie des Originals handelte und er zuvor um eine gebeten hatte. Außerdem war er zu Tatzeit nicht im Sender. Er wollte damit bezwecken, dass Frau Kijima nur noch wütender auf seine Frau sein würde, aber hat angeblich nichts mit dem Mord zu tun.

Der Täter ist siegessicher

Da Kommissar Megure noch immer Frau Kijima verdächtigt, bittet Frau Yashiro Kogoro deren Unschuld zu beweisen. Sie möchte aber nicht Frau Kijima unterstützen, sondern Herrn Manda, da dieser sie während ihrer Karriere half. Herr Manda fleht daraufhin Kogoro um dessen Hilfe an. Kurz danach erhält Kommissar Megure einen Anruf, in dem Frau Kijimas Alibi bestätigt wird und so kann auch kein Zusammenhang mit Herrn Manda gesehen werden. Zuletzt fragt der Kommissar, was er letzte Nacht getan hatte, woraufhin Herr Manda antwortet, dass er mit Frau Yashiro etwas trinken war, plötzlich müde wurde und nach Hause ging. Trotz alledem hat Herr Manda das größte Motiv, seine Frau zu töten. Plötzlich kommt es zwischen Manda, Kujirai und Inuyama zum Streit und Herr Manda wird auf das Revier gefahren. Conan ist diese Schlussfolgerung jedoch zu einfach und vermutet, dass jemand ihm die Tat anhängen will. Dies schließt Frau Yashiro allerdings komplett aus. Kogoro beschließt etwas zu essen, während der wahre Täter trotz der Aussagen von Conan immer noch siegessicher zu sein scheint.


Hint für Episode 950:
Radio Drama

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 949 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände