Episode 253

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
252 Arthur, Conan und Doyle - Teil 1Episodenliste254 Mord im Weinkeller
Episode 253
Episode 253.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 29: Kapitel 290, 291 & 292
Fall Fall 083
Japan
Episodennummer Episode 234
Episodentitel 消えなかった証拠(後編)
Übersetzter Titel Der noch vorhandene Beweis (Teil 2)
Erstausstrahlung 21. Mai 2001
(Quote: 19,5%)
Opening / Ending Opening 09 / Ending 12
Next Hint Wein
Deutschland
Episodennummer Episode 253
Episodentitel Arthur, Conan und Doyle - Teil 2
Erstausstrahlung 17. Januar 2005
Opening / Ending Opening 08 / Ending 08

Arthur, Conan und Doyle - Teil 2 ist die 253. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 234.

Handlung[Bearbeiten]

Conan überlegt, wie man den entführten Hund Doyle aus dem Haus schaffen könnte. Dabei fallen ihm die Gegenstände ein, die die drei Tatverdächtigen mitnehmen. Von der Uhr im Japanischen Zimmer, die Herr Tsunashima, der Stereoanlage, die Frau Hazuki und der Vase, die Frau Tosabayashi bekommt, könnte der Hund eigentlich nur in der großen Vase versteckt sein. Allerdings ist sie voll Wasser, so dass dies auch eine Sackgasse wahr. Des weiteren bemerken die Anwesenden, dass die Uhr im Japanischen Zimmer etwas nachgeht. Als Genta etwas Glaswolle am Boden findet, erinnert sich Conan daran, dass im Ofen im Garten ebenfalls Glaswolle wahr. Daraufhin durchschaute er den Trick des Täters.

Als die Gäste gerade gehen wollten, hören sie die Uhr, aus dem Japanischen Zimmer. Als die Gäste und Herr Kano nachschauen was dort los ist, scheinen die Detective Boys ein Experiment vorzubereiten. Conan erklärt, dass sie die Situation nachstellen wollen, in der Doyle verschwunden ist. Dafür präsentiert er allen Anwesenden Doyle, der wieder aufgetaucht ist. Auf Conans anweisung hin, erklingt die Uhr, woraufhin Doyle erneut wegläuft. Frau Tosabayashi meint, dass Doyle im japanischen Zimmer sein muss, wo er immer nach dem läuten der Uhr auf seinen Käse wartet. Allerdings kam das Läuten nicht aus dem japanischen Zimmer. Mit Hilfe einen Kasettenrecorders, wurde der aufgezeichnete Glockenschlag, über die Stereoanlage abgespielt. Dort wurde aus einer der Lautsprecherboxen, die Isolierung aus Glaswolle entfernt. So wahr in der Box genug Platz für Doyle, sein Lieblingskissen und ein Stück Käse.

Doyle in der Lautsprecherbox

Conan erklärt den Anwesenden, das Doyle nicht ins japanische Zimmer mit der Uhr läuft und sich auf irgend ein Kissen setzt. Er läuft zum Geräusch des Glockenschlags und setzt sich auf sein Lieblingskissen, was er am Geruch erkennt. Da dass Kissen in der Box bei der Stereoanlage wahr, ist Doyle dorthin gerannt. Und da dort bereits ein Käse mit Schlafmittel stand, hat dieser ihn gegessen und ist anschließend eingeschlafen. Deshalb wahr Doyle verschwunden. Die Person die dies getan hat wahr Herr Tsunashima. Er wahr bei der Suche nach Doyle, direkt zur Stereoanlage gegangen, um dort den Lautsprecher wieder zu schließen, bevor irgendjemand etwas merken konnte. Bei der Gelegenheit, nahm er auch Doyle das Halsband ab, was er später zusammen mit der Glaswolle im Garten verbrannt hat. Dabei ging es Herrn Tsunashima um den Edelstein der in Doyls Halsband wahr. Diesen versteckte er hinter dem Pendel der Uhr. Daher verlor die Uhr auch immer mehr an Zeit.

Arthur und Cristie, stoppen Herrn Tsunashim Fluch

Da Conan Herrn Tsunashim überführt hat, will dieser die Flucht ergreifen. Er wird jedoch von Arthur und Christie aufgehalten. Er will sie schlagen, bringt es aber nicht übers Herz, weil er zu Tierlieb ist. Deshalb wollte er er auch den Diamanten stehlen. Er hatte so viele Hunde bei sich aufgenommen, dass er kein Geld mehr für sie hatte. Nachdem Herr Tsunashima dies gestand, schenkte Herr Kano ihm den Diamanten. Nachdem Herr Tsunashima das Haus verließ, blieb nur die Frage offen, wie Frau Hazukis Schuhe in den Garten gelangt sind. Conan erklärt und demonstriert, dass Arthur die Schuhe verstecken wollte. Arthur meint nämlich, dass Menschen ohne Schuhe nicht nach draußen gehen können. So würde also Frau Hazuki mit ihrem Hund bleiben. Daraufhin entgegnet sie, dass sie und ihr Hund, wie Herr Kano auch nach England reisen werden. Als Ai Arthurs verwirtes Gesicht sieht, fängt sie an zu lächeln. Die Detective Boys sind ganz begeistert, davon wie Arthur Ai aufgemuntert hat. Sie haben schon eine ganze weile überlegt, wie sie Ai zum Lachen bringen können.

Hint für Episode 254:
Wein

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand
  • Anwesen von Teruya Kano
  • Anlage
  • Kissen
  • Uhr im Japanischen Zimmer