Kapitel 349

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
348 Das präparierte ErfrischungstüchleinListe der Manga-Kapitel — 350 „Golden Apple“, Teil 1
Die Erinnerungen kommen zurück
Cover zu Kapitel 349
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 349
Manga-Band Band 34
Im Anime Episode 306 & 307
Japan
Japanischer Titel 晴れた記憶
Titel in Rōmaji Hareta kioku
Übersetzter Titel Geklärtes Gedächtnis
Veröffentlichung 13. Juni 2001
Shōnen Sunday #28/2001
Deutschland
Deutscher Titel Die Erinnerungen kommen zurück
Veröffentlichung 15. Januar 2005

Die Erinnerungen kommen zurück ist das 349. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 34 zu finden.

Fall 101
Fall-Abschnitt 1 Band 34: Kapitel 347
Kapitel 349
Fall-Abschnitt 2 Band 34: Kapitel 348
Fall-Auflösung Band 34: Kapitel 349

Handlung[Bearbeiten]

Ran erinnert sich an die Ereignisse

Kommissar Yokomizo spekuliert weiter mit Kogoro über den Tathergang. Conan leitet die Fallaufklärung ein, indem er Kogoro betäubt und seine Stimme nachahmt. Er bittet zu Beginn die drei Verdächtigen ihre ursprünglichen Plätze am Tisch einzunehmen, während Herr Yokomizo den Platz des Opfers einnimmt. Auch Ran setzt sich auf ihren Platz, obwohl Conan glaubt, es würde ihr dafür zu schlecht gehen. Zuerst spricht Conan die Drehplatte an, die sich immer wieder zurückdrehte, als er sich Sauce und Öl nehmen wollte. Als Kommissar Yokomizo Kogoro darauf ansprechen will, erklärt Conan ihm, dass der Täter sich selbst verraten wird. Kurz darauf erscheint ein Kellner und bringt Conan einen bestellten Chukaman. Bevor er in diesen beißen kann, wird er von Herrn Isogami aufgehalten, der glaubt, Conan könne mit Gift in Berührung gekommen sein.

Der schlafende Kogoro bestätigt die Theorie, da sich das Gift auch unterhalb der Drehplatte befindet. Der Täter nutzte hierfür Herrn Kawabatas Abneigung gegen Eier aus, die ihn dazu brachte die Platte zu drehen. Um zu verhindern, dass Conan mit dem Gift in Berührung kommt, drehte der Täter die Platte immer wieder zurück in ihre Ursprungsposition. Aufgrund seines Verhaltens wird Herr Isogami als Mörder identifiziert. Kurz nach Herrn Kawabatas Tod nutzt Herr Isogami den Aufruhr und tauschte seine Serviette mit der von Herrn Kawabata aus. Um nicht aufzufliegen, tunkte er diese vorher extra in Suppe. Dabei vergaß er jedoch, dass durch das Sauberwischen der Hose, sich blaue Farbe an Herrn Kawabatas Serviette befand. Die Tatsache, dass sich die nun blaue Serviette auf Herrn Isogamis Platz befindet, überführt ihn als Täter.

Herr Isogami gibt als Motiv an, den Mord an der Hauptdarstellerin ihres Films Rika, der als Unfall getarnt wurde, zu rächen. Herr Kawabata zwang sie im Film einen schwierigen Stunt durchzuführen, wobei sie letztlich starb. Bevor Herr Isogami verhaftet wird, erfährt er von Kogoro, dass dieser durchaus noch eine Möglichkeit gehabt hätte, um ihn als Täter zu überführen. Herrn Isogamis Antwort, Kogoro solle Gott danken, dass er Conan vor dem Vergiften bewahrt hat, lässt Ran erneut über vergangene Ereignisse nachdenken. Bevor Ran in Ohnmacht fällt, erinnert sie sich wieder an alles.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 350!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Restaurant in Chinatown