Kaizo Isogami

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaizo Isogami
Episode 307-6.png
In anderen Ländern
Japan Isogami Kaizo
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 52 Jahre
Weitere Informationen
Beruf Regisseur
Aktueller Verbleib
Verbleib in Justizgewahrsam
Debüt
Im Manga Band 34: Kapitel 347
Im Anime Episode 306

Kaizo Isogami ist bis zur seiner Festnahme wegen Mordes an Tashiro Kawabata als Regisseur tätig gewesen. Aktuell sitzt er hinter Gittern.

Gegenwart[Bearbeiten]

Filmprojekt[Bearbeiten]

Isogami sitzt mit seiner Filmcrew im China-Restaurant und beratschlagen sich, welches Mädchen die Hauptrolle in ihrem neuen Filmprojekt übernehmen könnte. Die Filmcrew rund um Isogami fielen in der Vergangenheit ihre Wahl bereits auf ein Mädchen; diese konnte jedoch wegen einer Verletzung die Rolle nicht übernehmen.[1]

Das China-Restaurant betreten kurz darauf ein kleiner Junge, ein Mann und ein Mädchen, die Gutscheine gewonnen haben. Sie möchten die Gutscheine einlösen. Das Personal entgegnet ihnen, dass die Gutscheine nicht gültig wären. Das Mädchen wird daraufhin wütend und wendet ein Karatetrick an. Die Filmcrew, die das Geschehen verfolgt haben, bieten den Dreien an, mit ihnen weiterzuspeißen. Man merkt, dass Isogamis Kollege Kawabata von dem Mädchen sehr begeistert ist. Er möchte sie für die Rolle casten. Das Mädchen ist niemand anderes als Ran Mori, die von Kogoro Mori und Conan Edogawa begleitet wird, da Ran die Gutscheine gewonnen hat[2]

Kawabata versucht nun Ran-ohne die Zustimmung von Isogami-für die Rolle zu gewinnen.[3]

Mord an Kawabata[Bearbeiten]

Die Gruppe sitzt weiterhin am Drehtisch. Zu Isogamis Glück hat Ran mittlerweile abgelehnt. Als dann die Peking-Ente aufgefahren wird, bricht Kawabata zusammen. Er ist Opfer einer Zyankalivergiftung geworden. Die eingetroffene Polizei findet heraus, dass die Ente nicht vergiftet worden ist.

Isogami tunkt seine Serviette in die Suppe

Für Conan ist der Fall klar: er entlarvt Isogami als Mörder. Isogami gesteht, im China-Restaurant die untere Seite der drehbaren Tischplatte mit Zyankali präpariert zu haben. Er hat danach nur darauf geachtet, dass sich die präparierte Stelle immer genau vor Kawabata befunden hat, sodass Kawabata irgendwann mit dem Gift in Berührung gekommen ist. [4]

Motiv[Bearbeiten]

Isogami berichtet von einer Schauspielerin, die vor ein paar Jahren beim Film-Dreh umgekommen ist. Bisher haben seine Kollegen angenommen, dass es ein Unfall war. Die Wahrheit ist jedoch, dass Kawabata absichtlich den Stuntman nach Hause schickte, damit die Schauspielerin den Stunt vollbrachte. Kawabata wusste allerdings, dass sie das nicht schaffen konnte. Er wollte ihren Tod, damit der Film mehr Aufsehen erhielt. Isogami konnte Kawabata das rücksichtslose Handeln einfach nicht verzeihen.[5]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Isogami erzählt, dass er nicht gläubig ist.[6] Er verhilft so Ran unbewusst, ihre Erinnerungen wiederzuerlangen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 34: Kapitel 347 ~ Die Auserwählte kann aufgrund einer Verletzung die Rolle nicht übernehmen
  2. Detektiv ConanBand 34: Kapitel 347 ~ Ran gewinnt Gutscheine
  3. Detektiv ConanBand 34: Kapitel 347 ~ Kawabata möchte, dass Ran die Rolle spielt
  4. Detektiv ConanBand 34: Kapitel 349 ~ Isogami gesteht die begangene Tat
  5. Detektiv ConanBand 34: Kapitel 349 ~ Er erzählt den Grund
  6. Detektiv ConanBand 34: Kapitel 349 ~ Bevor er abgeführt wird, erzählt er, dass er nicht gläubig ist