Episode 1023

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
1022 Noroi no MyūjiamuEpisodenliste — 1024 Ōoka Momiji no Chōsenjō (Zenpen)
Die alte Buchhandlung, in der man eine Dampfpfeife hört 3
Episode 1023.png
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 360
Japan
Episodennummer Episode 1023
Titel 汽笛の聞こえる古書店3
Titel in Rōmaji Kiteki no Kikoeru Kosho-ten Surī
Übersetzter Titel Die alte Buchhandlung, in der man eine Dampfpfeife hört 3
Erstausstrahlung 16. Oktober 2021
Opening & Ending Opening 54 & Ending 64
Next Hint Fußball

Kiteki no Kikoeru Kosho-ten Surī ist die 1023. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Die alte Buchhandlung, in der man eine Dampfpfeife hört 3.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert. Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Die Detective Boys lernen, wie man ein Buch schreibt.

Die Detective Boys werden von Michiko Yoshikawa in das Anwesen des Buchsammlers Yoji Nojima eingeladen. Dort gibt Autor Kosuke Omura Unterricht, im Bücher schreiben. Da Frau Yoshikawa selbst gerne ein Buch schreiben würde, versucht Sie schon seit Tagen eine spannende Geschichte zu schreiben. Allerdings kann keine Idee den Autor überzeugen. Als Conan und die Anderen Ihrer Fantasie freien Lauf lassen, scheint Herr Omura von den Geschichten begeistert zu sein. Doch die Freude ist nur kurz, da Herr Nojima auftaucht und dem Autor bittet, lieber ein neues Buch zu schreiben, als anderen Leuten Unterricht zu geben.

Herr Nojima zeigt seine kostbare Sammlung.

Herr Nojima ist nämlich der Sponsor von Herr Omura und verdient Geld mit seinen Werken. Wütend möchte Herr Nojima Conan und den anderen zeigen, wie man eine Geschichte richtig schreibt und bittet seine Haushälterin Nagisa Takeuchi mit in den Keller zu kommen. Etwas später zeigt Herr Nojima den Detective Boys und Frau Yoshikawa seine wertvollen Bücher im Keller und fordert Sie auf eines davon zu lesen, damit Sie die Grundkenntnisse des Buch Schreibens erlernen. Währenddessen zieht sich Herr Omura zurück und geht wieder nach oben. Etwas später treffen sich alle im Speisesaal um zu essen.

Nach der Lesestunde wird gegessen.
Frau Yoshikawa wird von Ihrem Verlobten und seinen Vater besucht.

Am Tisch fängt Herr Nojima an sich mit Herr Omura über den Unterricht der Kinder zu streiten und Herr Nojima bezeichnet Herrn Omura als Dieb, was Conan sehr verdächtig vorkommt. Plötzlich kippt Frau Yoshikawa um und fällt in Ohnmacht. Später wird Sie im Krankenhaus von Ihren Verlobten Ichiro Tamaki und seinen Vater, den Buchhändler Yujiro Tamaki besucht. Wie sich herausstellt, wurde Sie vergiftet und die Polizei ist bereits dabei dem Fall nachzugehen. Inspektor Takagi ist mittlerweile bei Conan und den anderen eingetroffen, um das Haus nach Giftspuren abzusuchen. Weder im Essen noch im Getränk von Frau Yoshikawa konnten Spuren von Gift aufgefunden werden. Conan vermutet deshalb, dass an den Büchern Gift zu finden ist.

Die Polizei sucht nach Giftspuren.
Das giftige Buch

So hatte sich Frau Yoshikawa auch an einer Buchseite geschnitten, was den Verdacht nahe bringt. Schließlich wird an einem Buch das Gift gefunden. Dieses steht normalerweise in einem Regal in einem verschlossenen Raum. Zu diesen Raum haben nur Herr Nojima und seine Haushälterin Frau Takeuchi einen Schlüssel. Doch in letzter Zeit lässt Herr Nojima die Tür offen, da er Herr Omura des Öfteren gebeten hat, Bücher aus diesen Raum zu holen. Deshalb kann nur einer der Drei das Gift auf das Buch gestrichen haben. Conan fällt die Farbe des Buches auf, denn der Einband ist Paris-Grün. Herr Tamaki kann die Farbe kurzerhand bestätigen und erzählt, dass der Farbstoff dafür künstlich hergestellt und bis zum Ende des 19. Jahrhunderts, häufig in der Buchbinderei verwendet wurde. Das liegt daran, dass zur Mischung der Farbe ein Gift verwendet wurden ist, woran auch Napoleon gestorben sein soll. Conan fragt sich nun warum Frau Yoshikawa ausgerechnet das Buch angefasst hat und sieht sich im Regal um.

Der Regalboden hat einen tiefen Kratzer.
Das beschädigte Buch weist Spuren von Blut auf.

Dort erblickt er ein Buch, dass in der Buchmitte zerkratzt ist und Blutspritzer enthält. Ihn fällt auch eine Delle im Buch und eine Kerbe am Regalboden auf. Ihn wird nun klar, dass sich Frau Yoshikawa an diesen Buch geschnitten hat. Später besuchen Herr Nojima, seine Haushälterin und Herr Omura das Krankenhaus um sich bei Frau Yoshikawa für den Vorfall zu entschuldigen. Als kleines Geschenk erhält Sie eine Tüte mit Büchern. Kurz danach besucht auch Conan Frau Yoshikawa und fragt Sie über das Buch aus, an dem Sie sich geschnitten hat. Am Abend bringt Herr Omura Herr Nojima ein Buch an den Schreibtisch und Herr Nojima schneidet sich den Finger daran. Als dann Conan auftaucht, um Ihn davon abzuhalten seinen Finger zu lecken, beginnt die Fallauflösung.

Conan untersucht das Buch.
Die Klinge ragt aus dem Buch.

Im Buch findet Conan die Klinge eines Teppichmessers, die Herr Omura dort versteckt hat. Herr Omura wusste von den giftigen Büchern in Herr Nojimas Regalen und wollte Ihn damit umbringen und es wie einen Unfall aussehen lassen. Conan erzählt auch, dass Frau Yoshikawa nur aus Versehen in die Falle von Herr Omura gegangen ist, da eigentlich nur Herr Nojima sein Ziel war. So hatte er das Buch mit der Klinge verkehrt in das Regal gestellt, weil er wusste, dass Herr Nojima so etwas nicht leiden kann und es sofort umgedreht hätte. Da Frau Yoshikawa aber im Buchladen von Herr Tamaki arbeitet, achtet Sie ebenfalls auf so etwas. Sie packte die Oberseite des Buches, aus der die Klinge ragte und zog es heraus, um es in die richtige Richtung zu drehen.

Dabei kam Sie mit der Klinge in Berührung und schnitt sich in den Finger. Als Sie das Buch in der richtigen Ausgangsposition in das Regal zurückstellte, schrammte die Klinge gegen den Holzboden des Regals und zog eine Kerbe. Durch die Berührung des giftigen Buchrückens kam der giftige Farbstoff des Buches in die Wunde und so in den Körper von Frau Yoshikawa. Schließlich gesteht Herr Omura und erzählt von seinen Motiv. So hat Herr Nojima Ihn wie einen Sklaven behandelt, nachdem er seine Bücher verkaufte, als Herr Omura hohe Schulden hatte. Nachdem Frau Yoshikawa aus dem Krankenhaus entlassen wurde, lädt Sie die Detective Boys in den Laden von Herr Tamaki ein. Dort schenkt Sie Ihnen ein Exemplar von Ihren ersten geschriebenen Buch.


Hint für Episode 1024:
Fußball

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 1023 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Anwesen von Yoji Nojima
  • Buchladen von Yujiro Tamaki
  • Krankenhaus