Episode 616

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild aus Episode 580 Hinweis: Die in diesem Artikel behandelte Episode ist bisher noch nicht in Deutschland veröffentlicht worden.
615 Nikki ga kanaderu himitsu (Kōhen)Episodenliste617 Hōmuzu no mokushiroku (Love is Zero)
Episode 616
Episode 616.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 71: Kapitel 743 & 744
Fall Fall 217
Japan
Episodennummer Episode 616
Episodentitel ホームズの黙示録 (名探偵の弟子)
Übersetzter Titel Holmes' Offenbarung (Holmes' Schüler)
Erstausstrahlung 21. Mai 2011
(Quote: 7,2%)
Opening / Ending Opening 31 / Ending 38
Next Hint Big Ben

Hōmuzu no mokushiroku (Hōmuzu no deshi) ist die 616. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel in etwa so viel wie Holmes' Offenbarung (Holmes' Schüler).

Einleitung[Bearbeiten]

Im Café Poirot essen Ran Mori und Conan Edogawa Speiseeis, während sich Kogoro Mori über das Ergebnis des letzten Pferderennens ärgert. Eine Katze taucht unerwartet unter dem Tisch auf. Kurz darauf betritt eine ältere Dame das Café und bemerkt die Katze. Es stellt sich heraus, dass die ältere Dame mit dem Namen Diana Kingston ihre Katze Venus vermisst und nun der Familie dafür dankbar ist, sie gefunden zu haben. Ran stellt der Englisch sprechenden Dame ihren Vater als Detektiv vor, was diese begeistert, da sie selbst Freund von Kriminalgeschichten ist. Aufgrund der Eile wegen ihrem Rückflug lädt sie die Familie ein, zu ihr nach Hause in London zu kommen. Conan stimmt der Einladung zu und gibt als Termin die kommenden Woche, in der er schulfrei hat, an.

Handlung[Bearbeiten]

Ran ruft Shinichi an

In Hiroshi Agasas Haus erzählt Conan dem Professor und Ai Haibara von seinem Vorhaben. Voller Begeisterung zählt er die Orte auf, die er im Zusammenhang mit Sherlock Holmes besuchen möchte. Ai weist daraufhin, dass er als Conan Edogawa nicht reisen kann und gibt ihm zwei Pillen des Gegengifts des APTX 48-69. Eine für den Hin- und eine für den Rückflug. Während des Fluges nehmen der Professor und Shinichi in einem anderen Abteil Platz, um von Ran und Kogoro Mori nicht bemerkt zu werden. Am London Heathrow Airport angekommen finden die Moris und der Professor mit dem wieder geschrumpften Conan zueinander und beginnen damit auf Conans Wunsch das Sherlock Holmes Museum an der Baker Street zu besuchen. Dort sucht Ran zu Shinichi telefonisch Kontakt auf, um ihm von ihrer Aufenthalt im Museum zu erzählen. Sie fragt ihn nach besonderen Wünschen, die sie für ihn besorgen könnte, allerdings reagiert Conan als Shinichi eher unbeeindruckt und in Eile unhöflich, was Ran wütend macht.

Apollo wird von Ares abgeholt

Conan verlässt bereits das Museum und trifft auf einen kleinen Jungen, der Holmes aufsuchen möchte. Neben Englisch beherrscht er auch Japanisch, sodass ihn Conan nach seinem Anliegen an Holmes fragt. Dieser zögert zunächst, aber als sich Conan als Holmes' Assistent vorstellt und bereits wegen mehrerer Hinweise über seine Identität, als kleiner Bruder der Tennis-Weltrangersten Minerva Glass Bescheid weiß, erzählt ihm dieser von einem Mann, der ihn im Wimbledon Halbfinale in Kenntnis setzt, dass jemand irgendwo in London vor seinen Augen sterben wird. Zu dieser Botschaft gibt er dem Jungen einen kleinen Zettel, das der Mann als sein " Buch der Offenbarungen " bezeichnet. Der Junge soll den Zettel Scotland Yard überreichen und Holmes, um Hilfe bitten. Aufgrund der Maskierung konnte er den Mann nicht erkennen.

Professor Agasa kauft eine Karte von London

Während sich Conan die versartig aufgebauten Zeilen auf dem Zettel betrachtet, gelangt Ares Ashley zu dem Jungen Apollo Glass. Dieser war ein ebenso erfolgreicher Tennisspieler und trainiert aktuell Apollos Schwester Minerva. Nachdem Conan und Apollo ihre Handynummern ausgetauscht haben, nimmt Ares den kleinen Apollo wieder zurück ins Stadion mit, da das nächste Spiel mit seiner Schwester anfängt. In einem Taxi auf dem Weg zu Scotland Yard berichtet Conan den anderen dem Professor und den Moris von dieser Begebenheit und liest die merkwürdige Nachricht vor. Das Spiel im Wimbledon-Stadion hat bereits begonnen und Minerva Glass dominiert. Neben Ares und Apollo befindet sich auch wieder der mysteriöse Mann im Stadion. In der Zwischenzeit erfährt Conan vom Scotland Yard, dass dieser Mann vielen Kindern an verschiedenen Orten in London diese Nachricht mitteilte und die Zettel überreichte. Laut der Beschreibung der Kinder ist der Mann dunkelhäutig und trägt sogenannte Dread-Locks. Man kommt schnell zur Erkenntnis, dass womöglich ein Massenmord verübt werden soll. Gemeinsam denken sie an Orte nach, wo sich viele Menschen aufhalten. Zu dieser Jahreszeit fallen ihnen Wimbledon und die Tour der France ein.

Conan bittet nun Ran und Kogoro sich nach Orten umzusehen, wo sich viele Menschen aufhalten. In der Zeit versucht er mit Professor Agasa das Rätsel zu lösen. Conan geht nochmal Vers für Vers durch und nennt in seinen Überlegungen möglich Orte. Der Professor kauft eine Karte von London, um einen besseren Überblick zu haben.


Hint für Episode 617:
Big Ben

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Viele Charaktere dieser Episode tragen Namen von Göttern der römischen oder griechischen Mythologie, wie etwa Diana, Minerva, Apollo oder Ares.
  • Conan erwähnt am Anfang, dass er die Reichenbachfälle besuchen möchte. Die Reichenbachfälle befinden sich jedoch nicht in der Nähe von London oder gar in England, sondern im Kanton Bern in der Schweiz.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand