Kapitel 264

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
263 Frühling, so komme?Liste der Manga-Kapitel — 265 Hauptzeuge oder Haupttatverdächtiger
Eine prekäre Situation
Cover zu Kapitel 264
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 264
Manga-Band Band 27
Im Anime Episode 214 & 215
Japan
Japanischer Titel 身から出た錆
Titel in Rōmaji Mi kara deta sabi
Übersetzter Titel Das hat er nun davon
Veröffentlichung 4. August 1999
Shōnen Sunday #36–37/1999
Deutschland
Deutscher Titel Eine prekäre Situation
Veröffentlichung 15. Juni 2004

Eine prekäre Situation ist das 264. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 27 zu finden.

Fall 75
Fall-Abschnitt 1 Band 27: Kapitel 264
Kapitel 264
Fall-Abschnitt 2 Band 27: Kapitel 265
Fall-Auflösung Band 27: Kapitel 266

Handlung[Bearbeiten]

Eri möchte Kogoro die Krawatte zum morgigen Hochzeitstag schenken

Ran und Conan holen Kogoro von einem Hotelpool weg, wo er hübschen Frauen in Bikinis hinterherschaut. Auf dem Weg nach draußen, finden sie Eri Kisaki mit einem jungen Mann, dem sie eine Krawatte kaufen möchte. Eri versucht die Situation in einem Café aufzuklären, wo sie auch auf ihre anderen Kollegen trifft, die ihre Fähigkeiten als Anwältin in den höchsten Tönen loben.

Die Gruppe beschließt, noch etwas trinken zu gehen. Da Kogoro zu viel trinkt und mit Ritsuko herumshakert, verlässt Eri das Café. Ran läuft ihr nach und erfährt, dass die Krawatte eigentlich ein Geschenk für Kogoro zu ihren Hochzeitstag sein sollte. Nachdem Ran sie sich schon gegriffen hatte, entscheidet sich Eri sie ihm persönlich zu geben.

Also begeben sich Eri, Ran und Conan zu Kogoros Hotelzimmer, da dieser sich schon schlafen legen wollte. Doch dort ist er nicht anzutreffen und Ritsuko behauptet auf Nachfrage, dass er auch nicht in ihrem Hotelzimmer sei. Doch sie lügt, denn Kogoro liegt in diesem Moment bereits schlafend in ihrem Bett. Sie hat vor vorzugeben, dass Kogoro mit ihr geschlafen hätte, sodass sie Eri schockieren und letztendlich von deren Thron stoßen kann. Plötzlich klingelt es und eine dunkle Gestalt steht vor ihrer Tür.

Da sie Kogoro nirgendwo finden konnten, gehen Eri, Ran, Conan und die drei Anwälte zurück zu Ritsukos Zimmer. Conan bemerkt sofort das Schild an der Tür, das vorher nicht vorhanden war. Eri ruft Kogoro auf dem Handy an und sie hören es in Ritsukos Zimmer klingeln. Ein Hotelangestellter öffnet ihnen die Tür, die von innen verriegelt ist. Da sie durch den Türspalt Ritsuko auf dem Boden liegen sehen, brechen sie die Tür auf, können aber nur noch ihren Tod feststellen. Durch den Lärm wacht Kogoro auf, der dort immer noch geschlafen hatte.

Weiter geht's in Kapitel 265!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände