Kapitel 360

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
359 Mitsuhiko ist verschwunden! – Teil 2Liste der Manga-Kapitel — 361 Die Todesinsel
Mitsuhiko ist verschwunden! – Teil 3
Cover zu Kapitel 360
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 360
Manga-Band Band 35
Im Anime Episode 311 & 312
Japan
Japanischer Titel 消えた光彦·3
Titel in Rōmaji Kieta Mitsuhiko (3)
Übersetzter Titel Mitsuhiko ist verschwunden 3
Veröffentlichung 5. September 2001
Shōnen Sunday #40/2001
Deutschland
Deutscher Titel Mitsuhiko ist verschwunden! – Teil 3
Veröffentlichung 15. Februar 2005

Mitsuhiko ist verschwunden! – Teil 3 ist das 360. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 35 zu finden.

Fall 104
Fall-Abschnitt 1 Band 35: Kapitel 358
Kapitel 360
Fall-Abschnitt 2 Band 35: Kapitel 359
Fall-Auflösung Band 35: Kapitel 360

Handlung[Bearbeiten]

Numabuchi bringt Mitsuhiko zurück

Conan ist alleine losgelaufen, da er sich nun sicher ist, wo er Mitsuhiko finden kann. Dieser wiederum hört zwar bereits Conans Rufe ist aber dem Serienmörder Kiichiro Numabuchi, der sich auf der Flucht befindet, begegnet und flüchtet vor diesem. Unterdessen trifft Conan auf die Kollegen von Inspektor Yamamura, der im nächsten Moment zusammen mit Professor Agasa und den übrigen Detective Boys hinzukommt.

Er erläutert den anderen, dass er Mitsuhiko irgendwo an dem Bachlauf vermutet, was Ai durch den Fund von dessen Kappe auch bestätigen kann. Da der Schweiß an der Kappe noch warm ist, ist sich Conan sicher dass Mitsuhiko diese erst vor kurzen verloren hat. Sie befürchten daher dass er Numabuchi begegnet sein könnte, den Ai zur Überraschung der anderen sehr genau beschreiben kann. Während alle weiter nach Mitsuhiko suchen berichtet sie Conan darüber, wie Numabuchi von der Schwarzen Organisation zunächst zu einem Profikiller ausgebildet werden sollte, da er sich dafür aber als unbrauchbar erwiesen hat in ihre Abteilung versetzt wurde um als Versuchsobjekt für das APTX 4869 zu dienen und kurz darauf geflohen ist.

Nach einiger Zeit machen alle eine kurze Pause, als Ayumi und Genta plötzlich das Geräusch von Mitsuhikos Microremitter hören. Im nächsten Moment erscheint Numabuchi und hält Mitsuhiko unter seinem Arm. Nachdem er ihn heruntergelassen hat lässt er sich von den Polizisten festnehmen. Als Genta die verschränkten Hände von Mitsuhiko öffnet, der ihnen nicht antworten konnte, da seine Stimme bereits heiser war, fliegt ein Glühwürmchen in die Höhe.

Conan erklärt nun allen, dass Mitsuhiko ein Gespräch von Ayumi und Ai mitgehört hat, in dem sich die beiden wünschten ein Glühwürmchen zu sehen, die es in der Stadt nicht mehr gibt. So waren die beiden Männer, die mit Mitsuhiko an der Bushaltestelle geschimpft hatten, scheinbar Naturschützer denen er dann nach Gunma gefolgt ist. Die Namen der Samurai hingegen hängen mit Namen von historischen Fürsten zusammen, nach denen auch zwei Glühwürmchen-Arten benannt sind. Des Weiteren vermutet Conan dass Numabuchi vor seiner Todesstrafe ebenfalls noch einmal die Glühwürmchen sehen wollte und daher auch Mitsuhikos Vorhaben durchschaut hat. In der Teitan-Grundschule unterhalten sich Ayumi und Ai später über ein Tier namens Tsuchinoko, das sie gerne sehen würden. Genta und Mitsuhiko überlegen derweil wo sie dieses finden könnten.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 361!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände