Episode 346

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung! Die in diesem Artikel behandelte Episode ist bisher noch nicht in Deutschland veröffentlicht worden.
Diese Episode wurde bisher noch nicht in Deutschland gezeigt. Da die Handlung der Episode durch die Veröffentlichung des dazugehörigen Manga-Falls bereits im deutschsprachigen Raum bekannt ist, wird dieser Artikel nicht verspoilert. Möchtest du trotzdem nicht weiterlesen, kannst du diese Seite hier verlassen.

345 Kuro no soshiki to makkōshōbu mangetsu no yoru no nigen misuterīEpisodenliste347 Oshiri no māku o sagase (Kōhen)
Episode 346
Episode 346.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 42 & 43: Kapitel 435 & 436
Fall Fall 126
Japan
Episodennummer Episode 346
Episodentitel お尻のマークを探せ (前編)
Übersetzter Titel Sucht das Zeichen vom Hintern (Teil 1)
Erstausstrahlung 12. Januar 2004
(Quote: 12,5%)
Opening / Ending Opening 13 / Ending 18
Next Hint Schlüssel

Oshiri no māku o sagase (Zenpen) ist die 346. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Sucht das Zeichen vom Hintern (Teil 1).

Handlung[Bearbeiten]

Conan, Ai und die Detective Boys sind auf dem Weg von der Schule nach Hause. Die Detective Boys fragen Ai und Conan über die Entführung aus und freuen sich, dass Ai wieder gesund ist. Dabei erzählen sie, dass Conan sie davon abgehalten hat, Ai zu besuchen. Ai macht sich Sorgen, ob es in Ordnung ist, sich weiterhin in die Öffentlichkeit zu begeben. Conan beruhigt sie, da alle Wanzen im Haus des Professors entfernt wurden und er in der vorangegangenen Nacht als Ai verkleidet den Weg entlang gegangen ist. Er meint, man könne Vermouth vertrauen, als sie gesagt hat, dass sie Sherry aufgibt.

Ran und Sonoko erfahren wer Jodie wirklich ist

Ran und Sonoko besuchen ihre Englisch-Lehrerin im Krankenhaus. Sonoko erfährt in diesem Zusammenhang, dass Jodie Starling eine FBI-Agentin ist. Sie möchte natürlich wissen, weshalb Jodie in Japan ist. Diese sagt, sie wäre beurlaubt, müsse aber bald wieder zurück in die USA. Dann lügt sie die beiden Mädchen an, was an dem Abend im Hafen passiert ist. Sie erwähnt, dass Ran sehr geholfen hat, als sie Ai beschützte. Daraufhin erklärt Ran, dass der Grund, weshalb sie sich im Kofferraum des Autos versteckte, war, dass sie bei Jodie die Bilder von Conan und Shinichi gesehen hat und Jodie danach fragen wollte. Allerdings war Jodie nicht da und so hat sie sich im offenen Kofferraum des Autos versteckt. Sie dachte, Jodie würde von Shinichis Feinden dazu gezwungen, diesen zu observieren. Jodie erklärt, sie habe die Fotos als Erinnerung gemacht. Als ein weiterer Besucher kommt, verabschieden sich Ran und Sonoko von Jodie. Der Besucher ist James Black, welcher sich nach Jodies Zustand erkundigt. Er berichtet, dass die Polizei die abgesprochenen unwahren Aussagen von Jodie, Conan und Ai für richtig hält. Allerdings hat er Probleme wegen Ai. Die beiden Fragen sich, ob diese ihr Angebot annimmt.

Derweil möchte Conan von Ai wissen, was Jodie von ihr wollte, als diese sie angerufen hat. Ai erzählt Conan, es ging nur um die Absprache bezüglich der Aussage gegenüber der Polizei. In Wirklichkeit aber hat Jodie den Vorschlag gemacht, dass Ai in das Zeugenschutzprogramm des FBI aufgenommen werden soll, weil sie zu viel weiß und Vermouth sie deshalb vermutlich töten möchte. Ai bekäme eine komplett neue Identität mit anderem Namen, Adresse und einer Legende über ihre Lebensvergangenheit. Sie könnte ihre bisherigen Freunde allerdings weder treffen noch anderweitig kontaktieren. Jodie rät Ai, das Angebot anzunehmen, falls sie Angst vor Vermouths Rache hat und ihre Freunde nicht weiter in Gefahr bringen möchte. Conan merkt, dass Ai etwas verschweigt.

Ayumi wird vom Täter umgerannt

Ayumi verabschiedet sich von den anderen, um nach Hause zu gehen. Dabei stößt sie mit einem Mann zusammen, der ein blutbeschmiertes Messer bei sich hat und einen langen weißen Regenmantel mit Kapuze und Baseballmütze darunter trägt, sodass man sein Gesicht nicht sehen kann. Kurz darauf erscheint eine verwundete Frau und bezeichnet den Mann als Mörder. Dieser hebt daraufhin etwas auf und läuft weg. Conan, Ai, Genta und Mitsuhiko kommen angelaufen, da sie Ayumis Schrei gehört haben.

Als nächstes sind alle fünf zu einer Befragung auf dem Revier. Ayumi kann jedoch nur aussagen, dass der Täter sich nach einem Mann angehört hat. Miwako Sato schlägt vor, sich den Tatort nochmal anzusehen, da Ayumi sich vielleicht dann an etwas erinnert. Dort fällt Ayumi ein, dass sie einen Abdruck von dem Gegenstand, welche der Täter aufgehoben hat, auf der Hand hatte: es war ein S oder eine 5. Während sie befragt wird, sieht sie einen Mann mit einem langen weißen Regenmantel in der Menschenmasse stehen. Natürlich verfolgen Conan, Genta und Mitsuhiko den Mann sofort, allerdings finden sie nur Takagi. Da es regnet, tragen viele Leute einen weißen Regenmantel.

Die Abdrücke stammen vom Autoschlüssel und ...
...von der Motorhaube

Daraufhin denkt Conan weiter über das Symbol nach, welches Ayumi auf der Hand des Täters gesehen hat. Sie entdecken dasselbe Symbol auf Gentas Hose, die schmutzig wurde und wodurch der Abdruck sichtbar ist. Sie folgern, dass er also mit dem Täter in Berührung gekommen sein muss. Bei der Verfolgung ist Genta auf eine Tasche und ein Rad gefallen. Nach der Überprüfung stellen sie aber fest, dass er das Zeichen von keinem der beiden Gegenstände haben kann. Die Abdrücke auf Ayumis Hand und Gentas Hintern müssen von unterschiedlichen Dingen kommen, da sie unterschiedlich groß sind. Es sind wahrscheinlich Logos einer Marke. Außerdem stellt Conan fest, dass es sich nicht um eine 5 oder ein S handelt, sondern das Spiegelbild davon. Sato und Conan finden heraus, dass Genta den Abdruck von Satos Wagen haben muss und der Abdruck auf Ayumi also von einem Autoschlüssel eines Mazda Anfinis stammt. Sie bemerken, dass an Ayumis Ärmel eine dunkle Farbe ist, möglicherweise Blut, dass auf dem Schlüssel war. Sato befiehlt Takagi Kommissar Megure zu holen, die Leute zu befragen und nach einem Mazda Anfinis Ausschau zu halten. Von diesem Fahrzeugtyp wird es nicht viele Autos geben, da das Emblem seit 8 Jahren nicht mehr benutzt wird und der Besitzer keinen Autoschlüssel mehr hat, da an diesem Blut ist und es somit zu auffällig wäre.

Hint für Episode 347:
Schlüssel

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand
  • Polizist