Episode 391

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild aus Episode 580 Hinweis: Die in diesem Artikel behandelte Episode ist bisher noch nicht in Deutschland veröffentlicht worden.
390 Honchō no keiji koimonogatari 6 (Zenpen)Episodenliste392 Nazo meku shinchō-sa 20 cm
Episode 391
Episode 391.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 44: Kapitel 450, 451 & 452
Fall Fall 130
Japan
Episodennummer Episode 391
Episodentitel 本庁の刑事恋物語6 (後編)
Übersetzter Titel Lovestory im Polizeihauptquartier 6 (Teil 2)
Erstausstrahlung 07.03.2005
(Quote: 11,5%)
Opening / Ending Opening 14 / Ending 20
Next Hint Kronleuchter

Honchō no keiji koimonogatari 6 (Kōhen) ist die 391. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Lovestory im Polizeihauptquartier 6 (Teil 2).

Einleitung[Bearbeiten]

Yumi hat mitbekommen wie Kiyonaga Matsumoto mit Juzo Megure über die Versetzung von Takagi gesprochen hat und gab dies an ihre Kollegen weiter.

Chiba soll auf seine Marke schwören, dass er nicht lügt

Während die Detective Boys auf dem Weg zur Schule waren, lief an ihnen ein schwer atmender Mann vorbei. Dieser hatte trockene Kleidung, obwohl es etwas 10 Minuten lang regnete. Als sie von der Schule auf dem Heimweg sind, sehen sie die Polizei vor einem Gebäude und vermuten einen Mord. Ayumi kann anhand von Fotos den Mann vom Morgen identifizieren, woraufhin sie sich mit Sato, Takagi und Chosuke auf den Weg zu dem Freund des Verdächtigen Kato machen. Bei dem Freund handelt es sich um Chiba, der die Unschuld seines Freund beteuert. Conan ist sich jedoch Katos Schuld bewusst, weiß jedoch nicht, welchen Trick dieser verwendete.

Handlung[Bearbeiten]

In einem Nebenzimmer packt Chosuke Chiba am Kragen und fordert ihn auf, die Wahrheit zu sagen. Kurz darauf sagt er, dass der Beruf des Polizisten nicht immer angenehm ist, greift nach seinem Telefon und ruft jemanden an.

Derweil überlegt Conan im Nebenzimmer, wie der Trick funktioniert. Die anderen schauen Kamen Yaiba und spulen den Abspann vor. Conan schaut sich alle Uhren in der Wohnung an und ist sich sicher, den Trick des Mörders zu kennen. Bei der Durchsuchung der Wohnung nach dem Mantel und dem Rucksack wird keiner der Polizisten fündig, doch Chosuke sagt, dass lediglich in der Wohnung nichts zu finden sei.

Als Takagi über seine Versetzung nachdenkt, entgegnet Chosuke ihm, dass der Fall nicht lange dauern und ihn sonst jemand anders übernehmen wird. Conan betritt den Raum und verkündet, dass der Fall nicht lange dauern wird.

Kato wird von Chiba zurück in die Wohnung geholt und Conan fragt ihn erneut, welches Programm sie sahen. Dieser erwidert, die Serie mit Yoko Okino gesehen zu haben, um 7 Uhr auf Nichiuri TV, doch Conan zeigt ihm die Zeitung und dass die Serie um 9 Uhr auf einem anderen Sender gesendet wird. Dadurch überzeugt er die anwesenden Polizisten, mit Ausnahme von Chiba, der noch immer an die Unschuld seines Freundes glaubt. Kato scheint die Serie aufgenommen zu haben, doch Chiba ist sich sicher, dass die veränderte Zeit im Fernseher zu sehen ist, da der Recorder diese mit aufnimmt. Ai macht auf die Zettel am Fernsehgerät aufmerksam, welche einen Teil des Bildes verdecken, und dass er die Zeit nicht vermissen würde, da er weiß, wann die Sendung läuft. Da die Nachrichten, welche vorweg gesendet wurden, nichts über Hide berichteten, konnten diese nicht aktuell sein. Kato rechtfertigt dies, indem er behauptet, dass sein Freund zu jener Zeit im Bad war.

Ai erklärt, warum jede Folge nur 20 Minuten dauert

Zudem weist Kato auf die Kamen Yaiba Folgen hin, die sie zusammen sechs Stunden sahen. Conan fragt Sato, seit wann seine Freunde bereits Kamen Yaiba schauen. Diese erwidert, seit 4.10 Uhr. Daraufhin will er von Ayumi und den Jungs wissen, bei welcher Folge sie sich befinden. Da sie bereits bei der sechsten Folge angelangt sind, fragt Sato, wie das möglich ist. Ai erläutert, dass die anderen sowohl die Werbung, als auch das Intro und die Vorschau, sowie die Zusammenfassung jeder Folge, vorspulen. Dadurch hat jede Folge statt der 30 nur noch 20 Minuten Laufzeit.

Kato wird immer weiter in die Enge getrieben und des Mordes beschuldigt, sowie die Uhren umgestellt zu haben. Als Kato einen Beweis fordert, sagt Conan ihm, er solle Chiba fragen. Chiba, der das Zimmer verlassen hat und wieder ins Wohnzimmer zurückkehrt, spricht seinen Freund auf die Uhren an. Denn damit er nicht verschläft gehen normalerweise alle Uhren fünf Minuten vor, nun laufen sie jedoch richtig. Für Kato ist das jedoch nicht Beweis genug. Plötzlich klingelt Chosukes Telefon und er teilt mit, dass sowohl die Jacke als auch der Rucksack gefunden wurden. An beiden befinden sich Blut und Fingerabdrücke, schließlich geht Kato zu Boden und gesteht, seine Fingerabdrücke noch beseitigen zu wollen.

Takagi versucht Sato etwas zu fragen

Im Polizeihauptquartier erklärt Chosuke Sato, Takagi und den Detektive Boys, dass nasse Schuhbänder seine Aufmerksamkeit erregten, da der Rest trocken war. Chosuke verabschiedet sich und der Rest begibt sich in die Tiefgarage, da Sato und Takagi die Detective Boys nach Hause fahren wollen. Gerade als Takagi sich Gedanken macht, warum Sato über sein Weggehen nicht betrübt ist, schreit diese auf, da sie die Spielzeugschlange in ihrem Auto vergessen hat. Betrübt fragt sie Takagi, ob er nicht gehen wolle, was dieser verneint. Takagi setzt gerade an, Sato etwas zu fragen, als Megure, der mit Matsumoto neben ihnen steht, fragt, wo er hin wolle und klärt auf, dass Chosuke mit Vornamen Takagi heißt und versetzt wird. Kurz darauf verabschieden sich Megure und Matsumoto und Sato fragt Takagi, was er fragen wollte. Dieser redet sich heraus und fragt Sato, ob diese ihn zum Karaoke begleiten möchte.

Hint für Episode 392:
Kronleuchter

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand