Yaiba Kurogane

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind in Deutschland noch komplett unbekannt. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
Yaiba Kurogane
OVA 1-12.jpg
In anderen Ländern
Japan 鉄刃, Kurogane Yaiba
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 14 Jahre (Yaiba)[1]
17 Jahre (am Ende von Yaiba und in Detektiv Conan)[2]
Weitere Informationen
Wohnort Tokio (Anwesen der Familie Mine)
Beruf Kendokämpfer
Familie Familie Kurogane
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Synchronsprecher
Japan Minami Takayama
Yaiba gruppenbild.jpg Charakter aus Yaiba
Dieser Artikel behandelt einen Charakter, der für die Yaiba-Serie entworfen wurde.
Der Charakter taucht nicht oder nur selten in der Serie Detektiv Conan auf.

Yaiba Kurogane ist der titelgebende Protagonist von Gosho Aoyamas früherer Mangaserie Yaiba, die von 1988 bis 1994 in der Shōnen Sunday publiziert und von 1993 bis 1994 auch als Anime umgesetzt wurde.

In Yaiba[Bearbeiten]

Yaiba und die Charaktere der Serie

Yaiba ist ein extrem naiver, aber enthusiastischer Junge von 14 Jahren[1], der von seinem Vater Kenjuro Kurogane in einem Dschungel großgezogen und trainiert wird. Eines Tages jagen Vater und Sohn einen Gorilla, verstecken sich bei der anschließenden Racheaktion seiner Artgenossen jedoch in einer Obstkiste, die nach Tokyo geflogen wird. Dort stoßen Vater und Sohn auf Kenjuros alten Rivalen Raizo Mine und dessen Tochter Sayaka, in deren weitläufigem Anwesen sie sich ungefragt einquartieren.[3]

Sayaka wird vom gleichaltrigen Yaiba am Folgetag zur Mittelschule begleitet, wo er sich sofort im Streit mit einem Lehrer und mehreren in Kendo geübten Mitschülern wiederfindet, darunter auch den glatzköpfigen Schwertkampfmeister Takeshi Onimaru. Yaiba will diesen unbedingt herausfordern und drängt ihn zu einem Kampf, was dieser ablehnt, woraufhin Yaiba ihm einige äußerst perfide Fallen stellt. Dies führt dazu, dass die Beiden sich kurz darauf doch in einem Kampf wiederfinden, der sie quer durch Tokyo führt und den gewissermaßen beide, jeweils schwer verletzt, verlieren.[4]

Während Yaiba nun zur Schule zurückkehrt und die Gesellschaft der Mädchen dort zu schätzen lernt, zieht sich Onimaru zurück und entdeckt im Anwesen seiner Familie einen geheimen Keller, in dem das Schwert des Shinto-Gottes Fujin aufbewahrt wird, welcher Sturm und Wind verkörpert. Zum Schrecken seines Großvaters und seiner Schwester Ayame wird der junge Mann jedoch von der Macht des Schwertes überwältigt, wodurch er sich in einen gehörnten Teufel verwandelt und eine Gruppe von acht Tierdämonen um sich schart. Onimaru erobert daraufhin ganz Japan und zeigt seine neu gewonnene Macht, indem er zuerst den Tokyo Tower vollkommen zerstört. Yaiba und seine Freunde machen sich zeitgleich auf den beschwerlichen Weg, um das Gegenstück zu Fujin, das Donnerschwert des Gewittergottes Raijin aufzuspüren, damit zu trainieren und den Dämonen zu stoppen, wobei Yaiba von dem 400 Jahre alten Samurai Musashi Miyamoto als Mentor angeleitet wird, der jedoch eher wie ein Dieb und Lüstling, denn wie ein Schwertkampfmeister wirkt.[5]

Zusammen mit dieser illustren Gruppe, der sich auch die unsterblichen Samurai Jubei Yagyu und Kojiro Sasaki und zwei der Tierdämonen - Gerozaimon Geroda und Namako-Otoko - anschließen, schafft Yaiba es, Takeshi Onimaru mehrere Male im Verlaufe der Serie in seine Schranken zu weisen und ihm schlussendlich seine Hörner abzuschlagen, wodurch er sich wieder in einen normalen Schüler zurückverwandelt und weitestgehende Normalität einkehrt. Kurz darauf lernt Yaiba seine jüngere Schwester Moroha Kurogane kennen, dank welcher er an einem vom Multimilliardär Gakuso Shirogane organisierten Kampfsportturnier teilnimmt, wo er auf den deutlich überlegenen Jungen Soshi Okita trifft. Okita gibt allerdings auf, als er erkennt, dass, egal wie weit er geht, Yaiba niemals aufgeben würde, selbst wenn es ihm das Leben kostet. Die Beiden sind seitdem größte Rivalen.[6]

Das Letzte, was man von Yaiba sieht, ist sein kurzes Auftreten im finalen Kapitel des Manga, drei Jahre nach den Ereignissen des übrigen Manga und mittlerweile im Oberschulalter, sowie deutlich erwachsener als zuvor. Darin fragt er Sayaka, die mittlerweile den zweiten Jahrgang der Ekoda-Oberschule besucht, ob sie ihn auf neuen Abenteuern begleiten will.[7]

In Detektiv Conan[Bearbeiten]

Yaiba wird von Kaito Kid überlistet

Der 14-jährige Yaiba genießt innerhalb der Welt von Detektiv Conan unzählige Gastauftritte als fiktive Figur auf Manga- und Videospielcovern, sowie in Fernsehserien, die innerhalb der Serie existieren, womit Gosho Aoyama seine zweiterfolgreichste Franchise regelmäßig würdigt.

Seinen ersten direkten, lediglich im Anime stattfindenden, Auftritt hat Yaiba in der ersten Detektiv Conan OVA: Conan vs. Kid vs. Yaiba, welche wiederum auf dem 18. Kapitel der Kaito Kid-Mangareihe beruht. In dieser erfährt er von Kaito Kids Botschaft, das Schatzschwert der Familie Mine zu entwenden, was er mit aller Macht verhindern will. Die Beiden treffen später im Dojo der Familie Mine aufeinander, worauf ein hitziger Schwertkampf entbrennt, der durch fast das gesamte Anwesen der Familie führt, wobei Kaito sich als ebenbürtiger Gegner für den kleinen Yaiba erweist. Der Streit findet in dem Moment ein Ende, in dem Yaibas alter Erzfeind Takeshi Onimaru eine Kanone in Bereitschaft bringt, mit welcher er Kaito und Yaiba vom Himmel holt. Shinichi bedankt sich anschließend bei Yaiba, da es ihm zu verdanken sei, dass Kid das Schwert nicht mit sich nehmen konnte, allerdings stellt sich kurz darauf heraus, dass es sich bei dem gesamten Abenteuer nur um einen Traum von Conan Edogawa handelte, der zu viele Yaiba-Manga las, die er sich zuvor von Mitsuhiko Tsuburaya ausgeliehen hatte.

Der „reale“ Yaiba in Detektiv Conan

Später zeigt sich, dass eine reale Version des 17-jährigen Yaiba Kurogane in der Welt von Conan existiert, in dessen Schwester Moroha Kurogane der Kendokämpfer Soshi Okita verliebt ist, welcher ebenfalls ursprünglich aus Yaiba stammt. Er erklärt Ran Mori, dass er ihn - seinen größten Rivalen - erst besiegen müsse, ehe er ihr seine Liebe gestehen kann, Ran jedoch Momiji Ooka nichts von alledem erzählen soll.[8]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Yaiba - Band 23: Kapitel 5 ~ Der Ansager beim Kendoturnier stellt Yaiba Kurogane als "14 Jahre alten Herausforderer" vor
  2. Yaiba - Band 24: Kapitel 12 ~ Dieses Kapitel spielt drei Jahre nach den Ereignissen des übrigen Manga, womit Yaiba mittlerweile 17 ist. Dies ist dieselbe Version von ihm, die in Kapitel 1005 bzw. Episode 928 von Detektiv Conan gezeigt wird
  3. Yaiba - Band 1: Kapitel 1 - 2
  4. Yaiba - Band 1: Kapitel 3 - 9
  5. Yaiba - Band 2: Kapitel 1 - 5
  6. Yaiba - Band 2: Kapitel 6 - Band 24: Kapitel 12
  7. Yaiba - Band 24: Kapitel 255
  8. Detektiv ConanBand 95: Kapitel 1005 ~ Soshi Okita klärt die Umstände bezüglich des Fotos von Moroha in seinem verlorenen Omamori auf