Kapitel 23 (Yaiba)

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
22 Zeig uns, was du bist!Liste der Manga-Bände — 24 Komm und hol mich!
Geburt einer Killertechnik
Kein Bild vorhanden
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 23
Manga-Band Band 3
Im Anime Episode 5
Japan
Japanischer Titel 必殺技誕生
Titel in Rōmaji Hissatsuwaza Tanjō
Übersetzter Titel Geburt einer Killertechnik
Veröffentlichung 8. Februar 1989
Shōnen Sunday #10/1989
Deutschland
Deutscher Titel Geburt einer Killertechnik
Veröffentlichung 6. August 2022

Geburt einer Killertechnik ist das 23. Kapitel der Manga-Serie Yaiba. Es ist in Band 3 zu finden.

Handlung[Bearbeiten]

Yaiba Kurogane probiert seine neue Technik aus und vollführt dabei einige Kunststückchen, was ihm den Applaus seiner Freunde einbringt. Julius Zupopotamus III. lässt ihn genervt von seinen Untergebenen, den gehörnten Dämonen, angreifen, dessen Morgensterne Yaiba mit Hilfe seiner Technik zerteilen kann. Anschließend holzt er bei den weiteren Gefechten einen kompletten, nahegelegenen Wald ab. Die Dämonen ergreifen daraufhin Sayaka Mine, um sie als Geisel zu nehmen, was eher unabsichtlich von Gerozaimon Geroda verhindert wird, der in seiner Trauer darüber, von Takeshi Onimaru verstoßen worden zu sein, wild um sich schlägt und dabei seine ehemaligen Verbündeten verprügelt. Yaiba setzt mit seiner neuen Technik zum Angriff auf Julius an, verliert hierbei jedoch das Schwert, das beim Herabfallen den Schweif des Schlangenmannes abschneidet, wodurch er seinen Gleichgewichtssinn verliert. Dieser wird anschließend unter Schmerzen und Drohungen in Yaibas Richtung von den gehörnten Dämonen davongetragen.

Am Abend wird Yaibas neue Technik in der Blockhütte von Sayaka zweckentfremdet, um Gemüse zu schneiden, woraufhin alle überlegen, wie er die neue Technik nennen könnte. Da sie sich auf keinen Namen festlegen können, legen sie sich schlafen - bis auf Yaiba, der die ganze Nacht durchmacht. Währenddessen haben Julius und die Dämonen einen Behelfsschweif aus einem Ast gebastelt.

Weiter geht’s in Kapitel 24!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Yaiba Kuroganes neue Technik, der „Schwertilator“ (im Original „Senpuuken“), wurde von Gosho Aoyama auch mehrmals in Detektiv Conan als Begriff wiederverwendet. So heißt das Sushi-Restaurant in Fall 190 im Original ebenfalls „Senpuuken“.
  • Die mehrmalige Verwendung „Sunday“ und „Sunday Special“ in Yaibas Namensideen für seine Technik sind Anspielungen auf die Shōnen Sunday und das Shōnen Sunday Special (in dem unter anderem die frühen Kapitel von Kaito Kid veröffentlicht wurden).

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Musashis Blockhütte (Tengu-Gipfel)

Einzelnachweise[Bearbeiten]