Sayaka Mine

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sayaka Mine
OVA 1-9.jpg
In anderen Ländern
Japan 峰 さやか, Mine Sayaka
Informationen zur Person
Geschlecht weiblich
Alter 12 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Tokio
Beruf Mittelschülerin
Familie Familie Mine
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Synchronsprecher
Japan Kotono Mitsuishi

Sayaka Mine ist die Protagonistin von Gosho Aoyamas früherer Mangaserie Yaiba.

In Yaiba[Bearbeiten]

Sayaka Mine ist das einzige Kind von Raizo Mine und diejenige, die sich anfangs am meisten von Yaibas eigentümlicher Art genervt fühlt. Sie nimmt ihn im dritten Kapitel mit zur Schule, ursprünglich um ihm einen Streich zu spielen, doch dann lebt der junge Yaiba sich tatsächlich gut bei den anderen Schülern ein. Sayaka praktiziert an ihrer Schule im Kendō-Club, obwohl sie nicht sonderlich erfahren scheint. Yaiba beginnt mit der Zeit Gefühle für sie zu entwickeln, die sie trotz ihrer ständigen Streitereien nach einiger Zeit erwidert. Später entpuppt sie sich als Reinkarnation der Drachenpriesterin, welche Kaguya dazu dienen kann, ihre ewige Jugend zu erhalten. Sie ist mit Keiko Momoi befreundet und führt eine sporadische Bekanntschaft mit Aoko und Kaito, welche dieselbe Schule besuchen wie sie.

In Kaito Kid & Detektiv Conan[Bearbeiten]

Sayaka wird von Kaito Kid verführt

In der Endphase von Yaiba tauchten die Charaktere der Serie auch in einem Crossover-Bonuskapitel des Kaito Kid-Manga auf, darunter auch Sayaka. Während Kaito Kid das Anwesen der Familie Mine infiltriert, um ihr heiliges Schwert zu stehlen, bricht Kid versehentlich durch das Dach des Hauses und damit durch die Decke von Sayakas Zimmer, die sich gerade umzieht. Doch bevor sie schreien und damit die anderen Bewohner des Hauses alarmieren kann, verführt sie Kid mit bezaubernden Worten und einem Kuss auf die Wange. In ihrem verführtem Zustand gibt sie Kid sogar bereitwillig Auskunft, wo genau das heilige Schwert aufbewahrt wird. Auch Sayakas Mutter und ihre Großmutter sind vor Kids Charme nicht sicher und werden von ihm verzaubert; gemeinsam blicken die drei Frauen dem Dieb schmachtend hinterher.[1]

Besagtes Bonuskapitel wurde später als OVA 1 von Detektiv Conan adaptiert, womit Sayaka ihren bislang einzigen direkten Auftritt in der Serie hatte. Die ursprüngliche Geschichte aus dem Kapitel wurde mit zusätzlichen Szenen und den Charakteren aus Detektiv Conan erweitert; so ist Sayaka vor dem Beginn von Kaito Kids Diebstahl zusammen mit ihrer Mutter zu Gast in der Detektei Mori, wo sie Kogoro Mori darum bitten, das heilige Schwert vor Kid zu beschützen. Dabei zeigt sich Sayaka sehr angetan von Kogoros angeblichen Fähigkeiten und ist begeistert, als der Detektiv den Fall übernimmt. Später kommt Sayaka zusammen mit ihrer Mutter, Kogoro, Ran, Conan und den Detective Boys zu ihrem Haus, wo ihre Großmutter gerade Nakamori und seine Männer vor die Tür setzt, weil die Familie Mine keine Hilfe von der Polizei gegen Kid brauche. Ihre Großmutter freut sich darüber, Sayaka zu sehen, doch die Helfer, die ihre Enkelin angeschleppt hat, erfreuen die alte Dame hingegen ebenso wenig wie die Präsenz der Polizisten. In der Nacht muss Sayaka dann Kagetora, Shonosuke und Gerozaimon ausschimpfen, weil die tierischen Bewohner des Anwesens die Detective Boys versehentlich erschreckt haben. Danach wird sie wie in der Vorlage von Kaito Kid verführt. Nachdem Kid besiegt und das Schwert gerettet wurde, kommt Sayaka zusammen mit den anderen Charakteren in den Garten des Anwesens, wo Shinichi enthüllt, dass die ganze Geschichte nur ein Traum war.[2]

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Sayaka Mine – Sammlung von Bildern
  • Sayakas japanische Synchronsprecherin Kotono Mitsuishi übernahm später in Detektiv Conan die Rolle von Kir.
  • Sayaka hat zusammen mit Yaiba ab und zu Cameos in Detektiv Conan, in der Form von Zeichnungen im Hintergrund, wo das Protagonisten-Duo auf Büchern, im Fernsehen oder in Videospielen auftaucht.

Einzelnachweise[Bearbeiten]