Kapitel 20 (Yaiba)

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
19 Das wird er büssen!Liste der Manga-Bände — 21 Onimarus List
Onimaru vs. Yaiba
Kein Bild vorhanden
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 20
Manga-Band Band 3
Im Anime Episode 4
Japan
Japanischer Titel 悪鬼・刃
Titel in Rōmaji Akki Yaiba
Übersetzter Titel Dämon Yaiba
Veröffentlichung 18. Januar 1989
Shōnen Sunday #7/1989
Deutschland
Deutscher Titel Onimaru vs. Yaiba
Veröffentlichung 6. August 2022

Onimaru vs. Yaiba ist das 20. Kapitel der Manga-Serie Yaiba. Es ist in Band 3 zu finden.

Handlung[Bearbeiten]

Yaiba Kurogane befindet sich nach wie vor unter der Kontrolle von Raijin, der seine Freunde in Lebensgefahr bringt. Nachdem er mit der Macht des Donnerschwertes einen Baum in Brand setzt, sorgen Sayaka Mine, Kagetora, Shonosuke und die gehörnten Oni dafür, dass dieser wieder gelöscht wird, während Musashi Miyamoto und der Froschmann während eines temporären Bündnisses den direkten Kampf gegen den besessenen Yaiba aufnehmen, der ihren Angriffen jedoch standhalten kann. Die Klinge von Miyamotos Katana zerbricht kurz darauf am Schaft des Donnergottschwertes, was dazu führt, dass die dort eingelassene Elementkugel aus der Fassung fällt, wodurch Yaiba befreit wird. Wie sich herausstellt, befindet sich Raijin innerhalb der Kugel, ohne die das Schwert nur eine normale Klinge ist. Sayaka nutzt den Moment, um die Kugel an sich zu nehmen.

Der Froschmann und seine Untergebenen beenden damit auch wieder ihren Pakt mit den Protagonisten und greifen diese unvermittelt an. Yaiba fordert von Sayaka die Donnerkugel, um es mit diesen aufnehmen zu können, die sich jedoch sträubt, da Yaiba lediglich erneut von Raijin kontrolliert werden würde, was ihn zur Weißglut treibt. Allerdings kommt er dann auf eine andere List: Mittels eines Pfeiftons lockt er einige Schlangen an, die sich bedrohlich um den Froschmann legen, wodurch dieser vor Angst wie eingefroren ist und mit seiner eigenen Zunge gefesselt werden kann.

Die Gruppe nimmt ihn als Geisel mit in die Blockhütte, wo Yaiba weiterhin Sayaka anbettelt, ihm die Elementkugel zurückzugeben.

Weiter geht’s in Kapitel 21!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Der deutsche Titel „Onimaru vs. Yaiba“ ist eigentlich nicht zutreffend, da beide nicht gegeneinander kämpfen und Takeshi Onimaru in diesem Kapitel nicht einmal auftritt. Der Originaltitel bedeutet so viel wie „Dämon Yaiba“ und enthält das Kanji für „oni“ (鬼, allerdings in anderer Lesung), was zu dem Fehler geführt haben könnte.
  • Der Umstand, dass es sich bei der Donnerkraft des Schwertes um eine auswechselbare Elementkugel handelt, wurde laut Gosho Aoyama von RPGs beeinflusst, in denen man im Laufe des Spiels Gegenstände sammelt, die einen immer stärker machen. Er war sehr froh, dass diese Idee von den Lesern gut aufgenommen wurde.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Suribachi-See

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Interview in der Otona Fami, Juni 2011