Episode 184

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
183 Mysteriöse Buchstaben - Teil 1Episodenliste185 Rache verjährt nicht - Teil 1
Episode 184
Episode 184.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 25: Kapitel 243, 244 & 245
Fall Fall 069
Japan
Episodennummer Episode 173
Episodentitel よみがえる死の伝言(ダイイング・メッセージ)(後編)
Übersetzter Titel Die wiederauferstandene Sterbenachricht (Teil 2)
Erstausstrahlung 20. Dezember 1999
(Quote: 15,9%)
Opening / Ending Opening 07 / Ending 08
Next Hint Tennisball
Deutschland
Episodennummer Episode 184
Episodentitel Mysteriöse Buchstaben - Teil 2
Erstausstrahlung 08. September 2004
Opening / Ending Opening 07 / Ending 08

Mysteriöse Buchstaben - Teil 2 ist die 184. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 173.

Handlung[Bearbeiten]

Komatsu erinnert sich an Narita

Die Polizei hat die Ermittlungen im Mordfall Chihiro Itami aufgenommen. Da die Freunde des Opfers noch immer auf Schlittschuhen sind, bittet Izumi Sano, dass sie die Schuhe wechseln dürfen. Inspektor Chiba begleitet die vier daher in die Umkleideräume. Auch Ran, Conan und Sonoko gehen zu den Schließfächern. Unterwegs unterhalten sie sich noch etwas über die Umstände zu dem Mord. Dabei kommt Conan, aufgrund einer Bemerkung Sonokos, hinter den Trick des Täters, die Illusion aufzubauen zu Beginn des Feuerwerks zum einen in der Damentoilette und zum anderen unter Leuten gewesen zu sein.

In den Umkleideräumen unterhalten sich die vier Sportschützen erneut über einen Unfall, der sich sechs Monate zuvor beim Tontaubenschießen ereignete. Dabei starb ein weiterer Schütze, der mit Nachnamen Narita hieß. Durch diesen Hinweis versteht Conan das kleine Wortspiel, das Chihiro ihren Freunden kurz vor ihrem Tod aufgab. Auf dem Rückweg zu den Waschräumen findet Conan zudem zwei kleine blutige Querstriche auf dem Boden des Ganges. Er hat eine Vermutung und rennt sofort an den Tatort voraus. Direkt neben der Leiche findet er eine zweite Blutspur auf dem Boden, die von zwei kurzen blutigen Querstrichen durchzogen ist. Mit diesem letzten Hinweis kann Conan den Täter überführen.

Der entscheidende Hinweis

Inspektor Chiba und die anderen Personen sind mittlerweile ebenfalls an den Tatort zurückgekehrt und Kogoro Mori beginnt seine neue Theorie zu erläutern. In einem passenden Moment wird er jedoch von Conan betäubt und dieser übernimmt als Schlafender Kogoro die Fallaufklärung.

Kogoro offenbart als Erstes wer der Täter ist und beweist im zweiten Schritt seine Behauptung. Zunächst erklärt er den Trick mit dem Feuerwerk. Den Beginn, den Sonoko und die anderen wartenden Frauen hörten, hatte der Täter vorgetäuscht. Pfeift man durch eine Fünf Yen Münze, dann klingt das Geräusch wie eine aufsteigende Feuerwerksrakete. Den Schuss aus der Flinte assoziierten die Frauen dann automatisch mit dem Aufgehen eines Feuerwerkskörpers am Himmel. Der Täter verschaffte sich damit einige wenige Augenblicke, um noch rechtzeitig zum echten Start des Feuerwerks auf der Eisfläche zu sein und ein Alibi zu haben.

Conan erklärt, was K.I.X. bedeutet

Anschließend löst Kogoro das Rätsel von Chihiro. Alle Sportschützen, mit Ausnahme von Kunitomo Oda, haben den Namen eines Flughafens in ihrem Namen. Das K.I.X. auf dem Handydisplay soll dabei auf eine bestimmte Expresslinie zwischen Sano und Osaka hinweisen. Die wirkliche Sterbenachricht des Opfers ist demnach nicht das blutige S an der Wand, sondern es sind die drei Buchstaben K.I.X.

Den letzten und entscheidenden Beweis führt Kogoro mit den kurzen blutigen Querstrichen an, die sich am Boden direkt neben der Leiche befinden. Er weist auch auf die gleichen Abdrücke im Gang des Gebäudes, auf dem Weg zu den Umkleideräumen, hin. Diese Querstriche stammen von den Zacken eines Damenschlittschuhs. Izumi Sano war unbemerkt in die Blutspur auf dem Boden der Toilette getreten und hatte dabei den Abdruck hinterlassen. Der Beweis findet sich auch an den Schlittschuhen, die sie noch in der Hand hält. Schließlich gesteht die junge Frau ihre Tat.

Als Motiv gibt sie die Geschehnisse um ihren gemeinsamen Freund Narita an. Dieser war nicht bei einem Unfall ums Leben gekommen, sondern hatte sich selbst getötet, nachdem er erfuhr, dass Chihiro ihn betrog. Da Izumi glaubte, dass Kunitomo Oda der zweite Mann an Chihiros Seite war, wollte sie ihm den Mord anhängen. Dies stellt sich jedoch als Missverständnis heraus. Oda war niemals an Chihiro interessiert, sondern ist in Izumi verliebt. Als diese von Inspektor Takagi abgeführt wird, bittet sie ihn auf sie zu warten.

Hint für Episode 185:
Tennisball

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand