Episode 204

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
203 Der Weg des Drachen - Teil 1Episodenliste205 Mord in der ersten Reihe - Teil 1
Episode 204
Episode 204.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 25 & 26: Kapitel 251, 252, 253 & 254
Fall Fall 071
Japan
Episodennummer Episode 189
Episodentitel 命がけの復活 負傷した名探偵
Übersetzter Titel Eine lebensgefährliche Rückkehr - Der verwundete Meisterdetektiv
Erstausstrahlung 08. Mai 2000
(Quote: 20,6%)
Opening / Ending Opening 07 / Ending 09
Next Hint Eiskaffee
Deutschland
Episodennummer Episode 204
Episodentitel Der Weg des Drachen - Teil 2
Erstausstrahlung 13. Oktober 2003
Opening / Ending Opening 07 / Ending 08

Der Weg des Drachen - Teil 2 ist die 204. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 189.

Einleitung[Bearbeiten]

Nachdem Genta, Ayumi, Mitsuhiko und Conan eine Höhle betraten, endeckte Genta wie eine Leiche beseitigt werden sollte. Auf der Flucht vor den drei Tätern wird Conan angeschossen. Nun gilt es einen Weg aus der Höhle zu finden, doch kurz bevor Conan den Weg mitteilen kann, wird er bewusstlos. Professor Agasa und Ai, die mit den anderen campen waren, machen sich am Abend auf die Suche, da sie glauben es könnte etwas passiert sein.

Handlung[Bearbeiten]

Mitsuhiko erläutert seine Theorie

Während zwei der Gauner anfangen die Gänge zu durchsuchen, hält der Dritte Wache. Die Detective Boys befinden sich in einer Sackgasse und versuchen nun ohne Conans Hilfe den richtigen Ausgang zu finden. Genta erinnert sich, dass Conan sagte, die Schlüsselwörter seien "To", "Drache" und "Ei". Zunächst denken sie, es hätte etwas mit den Tierkreiszeichen zu tun, doch dies bringt sie auf keine Lösung. Genta glaubt, es hat etwas mit dem Wort "Ei" zu tun, da es oft anders geschrieben wird, doch Mitsuhiko ist der Meinung, dass das japanische Schachspiel Shogi die Lösung gibt. Er erläutert seine Vermutung Ayumi und Genta, die jedoch nichts verstehen. Mitsuhiko ist sich sicher, dass der Weg, welcher ihnen gegenüber liegt, der Weg des Drachens und somit der Ausgang sein muss.

Genta wird angeschossen
Endlich ist der Ausgang gefunden

Da noch immer einer der Ganoven im Gang steht, müssen sie irgendwie an ihm vorbei. Ayumi erinnert sich an Conans Worte und so werfen die Kinder kleine Steine in den Gang, welche die Fledermäuse anlocken. Als die Kinder zum Ausgang rennen, wird Genta, der Conan auf dem Rücken trägt, angeschossen und fällt zu Boden. Der Anführer der Bande schnappt sich Conan und nimmt diesen als Geisel. Plötzlich taucht die Polizei auf und hat alles umstellt. Conan, der wieder das Bewusstsein erlangt hat, betäubt seinen Geiselnehmer mit seinem Narkosechronometer. Der Professor und Ai rufen die Polizei, da sie sich sicher sind, dass die anderen den Ausgang finden werden.

Conan wird operiert

Conan, der ins Beika Krankenhaus gebracht wurde, braucht eine Operation, doch das Krankenhaus hat keine Konserven mehr für eine Transfusion. Ran bietet ihr Blut an, da sie dieselbe Blutgruppe wie Conan hätte. Conan, Ai, Professor Agasa und Kogoro sind über diese Aussage sehr verwundert. Auf Kogoros Nachfrage hin, woher sie dies wisse, sagte sie, dass das erst noch überprüft werden müsse. Als Conan sich im Operationssaal befindet, schaut Ran ihren Arm an, an welchem sie das Blut abgenommen bekam, und sagt Shinichis Namen in Gedanken.

Zehn Tage später teilt ein Arzt Ran mit, dass Conan zwei bis drei Tage später das Krankenhaus verlassen kann, auch wenn er eine leichte Erkältung hat. Drei Tage danach wird die Schulaufführung stattfinden, weshalb Kogoro ihn abholen muss. Sonoko fragt Ran, ob sie Shinichi schon angerufen hat, wegen der Aufführung, doch diese erwidert, dass es ihr nicht so wichtig sei, solange Conan gesund wird und zuschaut. Da Sonoko sich am Arm verletzt hat, spielt Dr. Araide die männliche Hauptrolle. Ran ist sich sicher, dass nicht viele erscheinen werden, da es das Jahr zuvor sehr warm in der Halle war, doch dieses Mal werden kalte Getränke angeboten. Das gesamte Gespräch wird von einer vermummten Person mit angehört.

Dr. Araide kann gut schauspielern
Conan will Ran alles sagen

Als sie zurück ins Zimmer kommen, treffen sie auf Heiji und Kazuha, die sich über Blumen streiten. Sie haben sich in den Flieger gesetzt, um zu sehen wie es Conan geht. Heiji schickt die Mädchen los neue Blumen zu kaufen und Conan will den eigentlichen Grund seines Erscheinens wissen. Professor Agasa rief an, damit Shinichi mit Heiji über seine Vermutung redet. Am Abend als Kazuha und Heiji zurück nach Osaka fliegen, fragt sie ihn, ob er mit auf Rans Aufführung kommt, da diese auf einen Sonntag fällt. Heiji jedoch erinnert sich an Conans Worte, dass er Ran nur täuschen kann, wenn er sich vervielfache und sagt er habe schon etwas vor. Zurück im Krankenhaus sieht man eine Schwester über den Flur laufen und die schwarze Person an ihr vorbeischleichen, welche sich kurz darauf, mithilfe eines Schlüssels, Zyankali verschafft. Conan, der über alles noch einmal nachdenkt und sich entschließt Ran alles zu sagen, vernimmt das Laden einer Waffe, schaut nach links und sieht wie Ai Haibara Conan eine Waffe an den Kopf hält.

Hint für Episode 205:
Eiskaffee

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Ayumis Großmutter, welche auf dem Land wohnt, ist im Jahre der Schlange geboren.
  • Conan und Ran haben die gleiche Blutgruppe, weshalb sie ihm 400 ml spenden konnte.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand
  • Ärzte
  • Drei Männer
  • Eine Leiche
  • Polizisten