Episode 225

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
224 Der Zorn der Berggöttin (2)Episodenliste — 226 Der fünffarbige See (1)
99 Serpentinen
Episode 225.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 80
Japan
Episodennummer Episode 209
Titel 龍神山転落事件
Titel in Rōmaji Ryūjinyama tenraku jiken
Übersetzter Titel Der Fall um den Sturz vom Ryuujinyama
Erstausstrahlung 16. Oktober 2000
(Quote: 18,9 %)
Opening & Ending Opening 8 & Ending 10
Next Hint Hängekralle
Deutschland
Episodennummer Episode 225
Episodentitel 99 Serpentinen
Erstausstrahlung 26. November 2004
Opening & Ending Opening 8 & Ending 8

99 Serpentinen ist die 225. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 209.

Achtung.png Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Manga-Vorlage basiert.
Die Handlung wurde damit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Conan, die Detective Boys und Professor Agasa machen einen Ausflug in die Berge. Dazu müssen sie die Tsuzuraori-Serpentinen hoch wandern, was Genta nicht gefällt. Nach einer kurzen Unterhaltung bezüglich des Fehlens von Ai, werden sie sogleich Zeuge eines herunterstürzenden Fahrzeuges von der Klippe eines Berges. Ein Mann mit Sonnenbrille ist dort zu sehen, wo das Auto herunterstürzte. Die Polizei erscheint und nimmt sogleich Professor Agasas Zeugenaussage auf. Conan fragt einen der Polizisten, ob er der Spurensicherung bei der Arbeit zusehen darf. Nach anfänglichen Einwänden wird ihm dies gestattet. Die Spurensicherung findet dunkelblaue Lackrückstände eines anderen Fahrzeuges. Als Conan mit den Detective Boys und dem Professor zurückfährt, schließt er deshalb gleich auf Mord. Professor Agasa möchte Conans Theorie der Polizei mitteilen, was dieser jedoch ablehnt, da die Polizei seiner Meinung nach über ausgezeichnete Forensiker verfügt.

Der Geheimcode

Derweil beschäftigen sich die Detective Boys mit einem von Mitsuhiko am Unfallort gefundenen Zettel, der eine geheime Botschaft enthält. Die Detective Boys gehen von einem versteckten Schatz aus und sagen Conan daher nichts, um das Rätsel selbst lösen zu können. Sie knacken den Geheimcode, finden jedoch nicht den erhofften Schatz, sondern landen bei dem Täter, der das Auto rammte. Conan und Professor Agasa bemerken derweil das Verschwinden der Detective Boys. Conan löst ebenfalls den Geheimcode und schlägt Professor Agasa vor, sofort die Polizei zu benachrichtigen. Danach begeben sich die beiden ebenfalls auf den Weg zum Täter.

Die Detective Boys untersuchen nun eine Lagerhalle auf dem Gelände des Täters. Sie bemerken mehrere Autos ohne Kennzeichen. Mitsuhiko schließt daraus, dass die Autos geklaut sind. Sogleich taucht der Täter, der mit einem Gewehr bewaffnet ist, auf und stellt die Detective Boys zur Rede. Es ist der Mann mit der Sonnenbrille. Der Täter gibt einen Warnschuss ab, als die Detective Boys sich weigern, den Aufenthaltsort von Professor Agasa und Conan bekannt zu geben. Conan und Professor Agasa hören den Schuss aus der Ferne. Der Täter wird anschließend von einem Komplizen angerufen und gibt während dem Gespräch seine Tat eindeutig zu. Auch Conan und Professor Agasa tauchen nun mit dem Auto auf und nach einer kurzen Unterhaltung mit dem Täter, sind bereits drei Streifenwagen vor Ort.

Standpauke des Kommissars

Anfangs leugnet der Mann seine Tat, jedoch überführt ihn der Polizeikommissar, zusammen mit Conan, der mit Professor Agasas Stimme spricht. Der Kommissar identifiziert ein herumstehendes Fahrzeug, dessen Lackfarbe mit den am Tatort gefundenen Lackrückständen übereinstimmt. Conan beweist außerdem, dass das Auto des Opfers zweimal gerammt wurde. Auch weist das Auto Dellen auf. Der Täter behauptet nun, er habe nicht auf die Straße geachtet, was Conan widerlegt, indem er aus Geschwindigkeit und zurückgelegter Entfernung die verstrichene Zeit zwischen den beiden Zusammenstößen errechnet. Diese beträgt zwei Sekunden. Da der Täter in dieser Zeit weder ausgewichen ist, noch gebremst hat, ist er somit überführt. Am Ende müssen die Detective Boys eine Standpauke des Kommissars über sich ergehen lassen, da sie auf eigene Faust in das Versteck des Verbrechers liefen.


Hint für Episode 226:
Hängekralle

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 225 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Kommissar
  • Mann mit Sonnenbrille
  • Opfer
  • Berg Ryujin
  • Tsuzuraori-Serpentinen