Episode 238

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
237 Der junge Meisterdieb - Teil 3Episodenliste239 Nichts als Lügen - Teil 1
Episode 238
Episode 238.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 30: Kapitel 299, 300, 301 & 302
Fall Fall 086
Japan
Episodennummer Episode 219
Episodentitel 集められた名探偵! 工藤新一VS怪盗キッド
Übersetzter Titel Die versammelten Meisterdetektive! Shinichi Kudo VS Kaito Kid
Erstausstrahlung 08. Januar 2001
(Quote: 17,6%)
Opening / Ending Opening 08 / Ending 11
Next Hint Morgenzeitung
Deutschland
Episodennummer Episode 238
Episodentitel Der junge Meisterdieb - Teil 4
Erstausstrahlung 22. Dezember 2004
Opening / Ending Opening 08 / Ending 08

Der junge Meisterdieb - Teil 4 ist die 238. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 219.

Stern.png Special-Episode
Diese Folge wurde in Japan als Special gesendet, dessen Sendezeit eine Stunde oder mehr beträgt.
Außerhalb Japans werden Specials generell in mehrere Episoden unterteilt.

Handlung[Bearbeiten]

Kogoro und Herr Mogi finden den Zettel

Nachdem Frau Senma in der letzten Episode mit einem brennenden Wagen in die Tiefen eines Abgrunds gestürzt ist, fahren Kogoro und Herr Mogi zurück zur Villa Abenddämmerung, um von dem schrecklichen Vorfall zu berichten. Kogoro schlägt vor, dass sich die Anwesenden in zwei Gruppen aufteilen und nach einem möglichen Eindringling in der Villa suchen. Zusammen mit Conan durchsuchen die zwei Männer einen Raum, in dem ein Klavier steht. Obwohl dieses gut gepflegt wurde, bemerkt Kogoro frische Kratzer auf den Tasten, die von Hakubas Falken stammen könnten, als er das Zimmer durchsuchte. Zwischen den Tasten findet Conan einen Brief, auf dem der Code für den Aufenthaltsort des Schatzes steht. Herr Mogi zweifelt inzwischen daran, dass das Rätsel um den Schatz und der Schatz selbst real sind und hält alles für eine Lüge. Unter dem Flügel findet die Gruppe die Flasche Luminol, die Frau Soda dabei hatte. Beim Ausschalten des Lichtes bemerken die drei etwas an der Decke. Währenddessen befindet sich Frau Soda in einem Badezimmer und bemerkt beim Händewasche, wie die Verriegelung der Tür sich öffnet. Ran betritt den Raum und wundert sich, dass Aki nicht mehr im Raum ist. Ran verlässt sofort die Toilette und findet Aki bewusstlos auf dem Flur sitzen. Im selben Moment wird sie von hinten von Frau Soda mit einem Taschentuch betäubt.

Hakuba bedroht Frau Soda mit einer Pistole

Erst jetzt bemerkt Kogoro, dass die Kratzer auf dem Flügel Schriftzeichen sind und diese den Text "Ich wurde von Karasuma ermordet. Nun habe ich doch endlich den Zettel mit dem geheimen Code gefunden, aber..." ergeben. Frau Soda bringt die bewusstlosen Mädchen zurück auf die Toilette und schließt sie dort ein. Als sie gehen möchte, wird sie von Hakuba überrascht, der sie für die Mörderin von Frau Senma und Herr Ogami hält und bedroht sie mit einer Pistole, die er unter seinem Kopfkissen gefunden hat. Obwohl Frau Soda die Hände in die Luft hält, versteckt sie ebenfalls eine Pistole. Plötzlich hören die Männer einen Schuss und laufen sofort los. Dort angekommen, finden sie den schwerverletzten Hakuba auf dem Boden liegen. Kogoro hört Schritte auf der Treppe und nimmt die Verfolgung auf, doch der Weg führt nur zum Computer, in dem sie den Aufenthaltsraum des Schatzes eingeben sollen. Auf dem Boden findet er Frau Soda tot vor.

Eine unbekannte Person beobachtet die Tode der Detektive

Herr Mogi schaut sich den Raum genauestens an und entdeckt beim Drehen des Türknaufes, dass dabei eine Nadel hochfährt. Er schlussfolgert daraus, dass wenn man den Standort des Schatzes eingibt und den Raum verlassen will, von der vergifteten Nadel umgebracht wird. Herr Mogi zückt deswegen seine Waffe und hält Kogoro für den Mörder. Ohne Kogoro ausreden zu lassen, schießt er diesem in die Brust. Als nächstes zündet er sich eine Zigarette an und bemerkt beim Rauchen, dass die Zigarette vergiftet wurde und stirbt ebenfalls. Zur selben Zeit beobachtet eine unbekannte Person die Geschehnisse durch Kameras und ist frustriert, dass keiner der Detektive das Rätsel lösen konnte. Plötzlich schaltet sich die Kamera im Computerraum aus und jemand tippt etwas in den Computer ein.

„Der Code für den Schatz wurde entschlüsselt. Ich würde es ihnen gerne persönlich sagen. Kommen Sie also bitte ins Esszimmer. - Der 7. Detektiv“

Die versendete Nachricht des 7. Detektivs

Conan überführt Frau Senma als Täter

Die Person ist geschockt, dass sich noch ein weiterer Detektiv in der Pension befindet und läuft sofort in den Speisesaal. Vor dem Raum trifft die Person auf Conan, der enthüllt, dass die Explosion des Wagens und der vorgetäuschte Tod nur Schein war und enthüllt die Person als Furuyo Senma. Nachdem sie ihren eigenen Tod vorgetäuscht hat, ist sie zurück zur Villa geschlichen und hat mithilfe der Videokameras die Geschehnisse verfolgt. Frau Senma leugnet dies zwar, doch Conan ist sich sicher, dass sie mithilfe einer zweiten Münze bestimmen konnte, dass sie mit zur Brücke fährt. Sie war es auch, die Herr Ogami vergiftet hat. Sie wusste von seiner Angewohnheit sich auf den Daumen zu beißen und vergiftete daher die Henkel jeder einzelnen Tasse. Obwohl jeder der Detektive vorher sein Geschirr abwischte, war sich Herr Ogami sicher, vor einem Giftanschlag verschont zu bleiben, da er Frau Senmas Komplize war. Sie beabsichtigte, dass Kogoro nicht am Gift sterben sollte und verbat ihm zu Rauchen, damit Herr Mogi als Einziger durch die vergiftete Zigarette starb. Es war ebenfalls kein Zufall, dass sie Aki eingestellt hatte, da sie die selbe Angewohnheit wie Herr Ogami hatte und somit genau so hätte sterben können, wie Herr Ogami es musste.

Auf dem Klavier fand Conan den eingeritzten Namen Kyosuke Senma und vermutet, dass dieser das Motiv von Frau Senma sei. Dies bestätigt sie und erzählt, dass dieser Mann ihr Vater gewesen sei und vor 40 Jahren ebenfalls ein Gast in der Villa Abenddämmerung war. Er glaubte, dass das Finden des Schatzes eine leichte Aufgabe war und lebte daher eine Zeit lang in der Pension. Viele Jahre hörte Frau Senma nichts mehr von ihrem Vater, bis sie erfuhr, dass er verstorben ist. Durch einen von ihrem Vater verfassten Brief erfuhr sie die Wahrheit über die Villa. Da sie den Brief erst viele Jahre später fand und Renya Karasuma bereits verstorben war, konnte sie es nicht mehr der Polizei erzählen und vertraute sich stattdessen Herr Ogami an. Dieser schlug vor, dass berühmte Detektive das Rätsel lösen sollen und scheinbar von Kaito Kid beauftragt werden. Es war außerdem sein Plan, Aki gleich nach dem Essen umbringen zu lassen, um den Ehrgeiz der Detektive zu wecken. Heimlich änderte Frau Senma den Plan und ließ Herr Ogami umbringen, als sie erfuhr, dass er eigene Pläne hatte.

Kaito Kid rettet Frau Senma vor dem Tod
Der Schatz von Renya Karasuma ist die vergoldete Villa

Leider lief das Aufeinandertreffen der Detektive anders ab, als Frau Senma es geplant hatte, wodurch der Code letztlich wieder nicht gelöst wurde. Conan widerspricht ihr jedoch und erklärt, dass ihr Vater den Code vor 40 Jahren bereits gelöst hatte. An der einzigen Uhr in der Villa demonstriert er die Lösung des Rätsels. Durch das Drehen an den Zeigern fällt sie vom Kamin. Als Conan die Uhr wieder aufheben will, bemerkt er, dass unter der abgeblätterten Farbe pures Gold zum Vorschein kommt und dies der Schatz der Villa Abenddämmerung ist. Dies kam für Frau Senma ungeplant, sodass sie Conan gestehen muss, dass es keinen Ausweg aus der Villa gibt, da sie dort ihr Leben beenden wollte. Genau in dem Moment betreten alle Detektive lebend den Raum. Sie hatten die Überführung und ihre inszenierten Tode von Anfang an geplant. Auch das Entkommen von der Pension wird möglich gemacht, als die Polizei mit einem Hubschrauber erscheint. Hakuba schickte durch seinen Falken eine Nachricht an seine Großmutter. Conan bemerkt jedoch, dass neben den Geräuschen des Hubschraubers auch noch etwas anderes zu hören ist. Auf dem Heimflug sieht Frau Senma keinen anderen Ausweg und springt aus dem Hubschrauber heraus. Um sie zu retten, springt Kogoro hinterher, der sich als Kaito Kid entpuppt und die Frau rettet. Frau Senma wusste allerdings, dass es sich bei Kogoro um Kaito Kid handelt und wollte ihm somit helfen, vor Conan zu fliehen. Von der Luft aus können die Detektive beobachten, wie die vergoldete Pension zusammenbricht und zerstört wird. Ran wundert sich darüber, wo ihr richtiger Vater ist. Im selben Moment sieht man Kogoro gefesselt in der Tankstelle sitzen, der sich wundert, wo er ist.

Hint für Episode 239:
Aussicht

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Diese Episode wurde in Japan am 2. April 2010 auf der fünften Sonderpreis-DVD veröffentlicht.
  • Der Junge Meisterdieb 1-4 ist das elfte Spezial der japanischen Serie.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand