Episode 885

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
884 Ehon kara Tobidasu Bakudan-ma (Kōhen)Episodenliste — 886 Nazotoki wa Kissa Poaro de (Kōhen)
Die Lösung des Rätsels im Café Poirot (Teil 1)
Episode 885.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 92 & 93: Kapitel 981, 982 & 983
Fall Fall 284
Japan
Episodennummer Episode 885
Titel 謎解きは喫茶ポアロで(前編)
Titel in Rōmaji Nazotoki wa Kissa Poaro de (Zenpen)
Übersetzter Titel Die Lösung des Rätsels im Café Poirot (Teil 1)
Erstausstrahlung 16. Dezember 2017
(Quote: 8,0 %)
Opening & Ending Opening 45 & Ending 55
Next Hint Klopapier

Nazotoki wa Kissa Poaro de (Zenpen) ist die 885. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Die Lösung des Rätsels im Café Poirot (Teil 1).

Handlung[Bearbeiten]

Heiji und Kazuha zu Besuch in Tokio

In der Detektei Mori telefoniert Ran Mori mit ihrer Freundin Kazuha Toyama. Diese schickt ihr ein Foto eines festlich geschmückten Platzes im Kinza-Bezirk, den sie sich unbedingt mit Heiji heute angucken möchte. Verwundert weiß Ran, dass der Bezirk in Tokio liegt. Im selben Moment betreten Kazuha und Heiji die Detektei und wollen sich die Lichter zusammen mit Ran und Conan ansehen. Etwas verunsichert äußert Ran jedoch, dass sie noch für ihren Vater in der nächsten Zeit das Abendessen zubereiten muss, weshalb ihr Kazuha sofort helfen will, während Heiji und Conan in das Café Poirot gehen sollen, bis alles erledigt ist.

Der unbekannte Mann im Café Poirot

In der Küche erzählt Kazuha wenig später ihrer Freundin, dass Heiji sofort eingewilligt hat nach Tokio zu fahren, als sie von dem romantischen Platz erzählt hat. Ran glaubt, dass Heiji ihr nun endlich eine Liebeserklärung machen möchte, woran Kazuha noch zweifelt. Im Café Poirot erzählt Heiji Conan von seinem geplanten Vorhaben. Conan fragt daraufhin seinen Freund, ob er das heutige Datum für geeignet hält. Auf einmal erscheint Bourbon, der erklärt, dass der heutige Tag ein Freitag der 13. ist, was weltweit ein Unglückstag ist. Ein unbekannter Gast klärt die drei schließlich über einige geschichtliche Katastrophen am Unglückstag auf. Keiner der drei hat den Mann zuvor bemerkt und kennt ihn auch nicht. Im selben Moment betritt ein weiterer Gast, ein Student namens Meisuke Ozumi, das Café und wundert sich, dass noch niemand der seiner Theatergruppe eingetroffen ist. Dieser stellt nur schnell seine Tasche ab und begibt sich wegen Magenproblemen auf die Toilette.

Wenig später betreten Yui Yamashita und Tengo Anzai den Raum und erfahren, dass Meisuke auf der Toilette ist. Obwohl Yui mit Meisuke zusammen ist, deutet sich auch eine Affäre zwischen ihr und Tengo an. Sie bemerken, dass nun nur noch ihr Freund Minoru Nagatsuka fehlt, von dem Tengo weiß, dass er ebenfalls in Yui verliebt ist und immer wütend reagiert, wenn Tengo mit Yui flirtet. Azusa Enomoto erinnert sich schließlich, dass die Gruppe schon im vergangenen Jahr im Café war und dort feierte. Als nächstes spricht Tengo den gerade eingetroffenen Minoru auf sein erstelltes Geburtstagsvideo für Yui an, welches er auf Tengos Laptop geschickt hat. Sofort holt er diesen aus seiner Tasche und will ihn hochfahren. Nach mehreren vergeblichen Versuchen glaubt er an einen leeren Akku und bittet Yui den Computer an den Strom anschließen zu dürfen. Plötzlich, als Tengo gerade das Kabel eingesteckt hat, kommt es zum Stromausfall im Café Poirot. Während es weiter dunkel bleibt, begibt sich Azusa schnell zum Stromkasten, als Tengo plötzlich vor Schmerzen aufschreit und Conan sowie Heiji versehentlich mit Blut bespritzt.

Tengo wurde erstochen
Keiner der Verdächtigen hat Blutspritzer an sich

Als das Licht wieder angeht, liegt Tengo zusammengebrochen am Boden. Yui möchte ihrem Kindheitsfreund sofort helfen, doch Heiji und Conan erkennen, dass ihn jemand mit einem Messer erstochen hat. Kurz darauf kommt Tengo jedoch zu sich, weswegen Azusa einen Krankenwagen und die Polizei benachrichtigt. Weil auch sie selbst Blutstropfen abgekommen haben, sind sich die Detektive sicher, dass der Täter ebenfalls voller Blut sein muss. Eine anschließende oberflächliche Leibesvisitation widerlegt diese Vermutung jedoch. Auch der unbekannte Gast blieb Fleckenfrei. Um Kazuha nicht zu beunruhigen, erfindet Heiji am Telefon, dass im Café aktuell ein Horrorfilm gedreht wird und die Mädchen schon vor gehen sollen. Wenig später erscheint die Polizei am Tatort und beginnt mit den Ermittlungen. Auf Kommissar Megures Nachfrage erzählen die drei verdächtigen Freunde, dass Tengo seinen Computer oft in öffentlichen Räumen allein ließ und einige Feinde hatte, weil er immer versuchte anderen Männern die Freundin auszuspannen. Er hatte jedoch reiche Eltern, die ihm immer bei Schwierigkeiten halfen. Als sie den Tatort nachstellen, empfinden es Megure und Inspektor Takagi als sehr verdächtig, dass Meisuke die gesamte Zeit auf der Toilette war. Dieser bietet freiwillig einen Luminoltest an, um seine Unschuld zu beweisen.

Bourbon weiß sofort, dass die Methode ein negatives Ergebnis liefern würde, da er sich kurz vor dem Eintreffen der Polizei die Überwachungskamera angesehen hat. Nach dem Stromausfall war es zwar dunkel, dennoch hörte er nicht wie sich die Toilettentür öffnete. Als dann Heiji seinen Freund fragt, wer Bourbon in Wirklichkeit ist, deutet dieser per Handzeichen, dass Conan nichts über dessen Identität preis geben soll. Daraufhin berichtet Conan, dass Bourbon ein Detektiv ist und sich als Kogoros Assistent bezeichnet. Derweil befindet sich gerade erwähnter Kogoro in der Wohnung der Familie Mori und genießt sein Abendessen, während er eine Sendung mit Yoko Okino ansieht. Wenig später berichtet Inspektor Takagi, dass bei einer gründlichen Leibesvisitation nichts Ungewöhnliches bei den drei Freunden gefunden werden konnte. Einen Außenstehenden kann der unbekannte Gast auch ausschließen, weil er sich während des Stromausfalls in unmittelbarer Nähe der Eingangstür befand und niemand diese öffnete. Letztlich stellt der Mann sich Shinichi Wada vor, was Conan stutzig werden lässt, da „Wada" im japanischen die Umschrift des Namens „Watson" ist.


Hint für Episode 886:
Klopapier

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 885 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände