Episode 851

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
850 Kon'in-todoke no Pasuwādo (Kōhen)Episodenliste — 852 Koi no Jigoku Mekuri Tsuā (Ōita-hen)
Tour durch die Hölle der Liebe (Beppu-Teil)
Episode 851.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 276
Japan
Episodennummer Episode 851
Titel 恋の地獄めぐりツアー(別府編)
Titel in Rōmaji Koi no Jigoku Mekuri Tsuā (Beppu-hen)
Übersetzter Titel Tour durch die Hölle der Liebe (Beppu-Teil)
Erstausstrahlung 4. März 2017
(Quote: 7,1 %)
Opening & Ending Opening 43 & Ending 52
Next Hint Damenschuhe

Koi no Jigoku Mekuri Tsuā (Beppu-hen) ist die 851. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Tour durch die Hölle der Liebe (Beppu-Teil).

Diese Episode ist der erste Teil der Mystery-Tour von 2017.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert. Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Im Zug plant Ran die Reise

Kogoro lädt Conan und Ran zu den heißen Beppu Quellen in Oita ein. Gemeinsam fahren sie mit dem Zug dorthin. Mit einem Reiseführer plant Ran bereits erste Besichtigungen, zum Beispiel der Fluss der blutigen Hölle und die Oni Berghölle. Im Zug treffen sie zufällig auf Inspektor Takagi. Einige Zeit später treffen sie am Bahnhof von Beppu ein und besichtigen die Ofenhölle, eine heiße Quelle an dessen Spitze ein roter Oni prangt. Als nächstes begeben sich die drei zur Ozeanhölle, die durch eine Eruption entstand, und zur Hölle des steinernen Mönches. Weiter geht es mit der Berghölle, an der Flusspferde und Flamingos leben und der Berghölle des Onis. Danach besuchen die Moris die Hölle des weißen Flusses, die Wassersprudelhölle und schließlich den Fluss der blutigen Hölle.

Manami Nakadai wird vermisst
Kogoro bekommt einen neuen Auftrag

Während Kogoro mithilfe eines Fotos versucht, Hinweise für seinen neuen Fall zu finden, beobachten Conan und Ran einen seltsamen Mann, der einen großen Rucksack bei sich trägt. Erst später erfahren Conan und Ran, dass Kogoro einen neuen Fall übernommen hat. Er sucht nach der Tochter des Präsidenten der Nakadai Elektronik-Firma. Hidetora Nakadai besuchte ihn gestern in der Detektei Mori und bat ihn nach seiner Tochter Manami Nakadai zu suchen. Das Mädchen hinterließ eine Nachricht, in der sie von einer Reise erzählte. Das Foto, welches Kogoro bekommen hat, zeigt Manami vor einem VW-Bus. Sie hält darauf ein Ticket für die acht Höllen in den Händen, was darauf hindeutet, dass sie nach Beppu gefahren ist. Des Weiteren verlobte sich Manami vor kurzem mit Kenichiro Ehara, dem Präsidenten einer IT-Firma. Doch Hiroyuki Hayami, der zuvor mit Manami zusammen war, schickte kurz nach der Bekanntgabe der Hochzeit Manami Fotos aus ihrer gemeinsamen Zeit. Ihr Vater vermutet, dass Manami mit den Fotos erpresst wird. Da das Einschalten der Polizei den Ruf der Firma schaden könnte, wurde Kogoro ausgewählt, um den Fall zu lösen. Nachdem Conan und Ran alles erfahren haben, beschließen sie Kogoro zu helfen und machen sich zu weiteren Orten auf.

Takagi und Sato sind ebenfalls in Beppu
Die Moris in der Pension, wo sie das Auto von dem Foto gesehen haben

Währenddessen hat sich Inspektor Takagi mit Inspektorin Sato bei der Yunosubo-Straße zu einem Date getroffen. Da Takagi vor kurzem an einem noch ungelösten Raubüberfall ermittelte, hat Kommissar Megure ihm einige Tage Urlaub gegeben. Zusammen besuchen sie das Yufuin Glas-Museum. Inzwischen haben sich Conan, Ran und Kogoro in einer Pension niedergelassen, weil dort der gelbe VW-Bus steht, welcher auf dem Foto zu sehen war. In der heißen Quellen hinter der Pension badet gerade Manami, wird aber von den Moris nicht gesehen. Durch ein Gespräch zwischen den dreien erfährt Manami, dass ihr Vater sie sucht und einen Detektiv eingeschaltet hat.

Kogoro erzählt Herrn Nakadai von seinem Erfolg

Daraufhin kontaktiert sie mit ihrem Handy eine Person und erzählt ihr von den neusten Erkenntnissen. Sie bittet die Person, welche vermutlich ihr Ex-Freund Hiroyuki ist, sie gehen zu lassen. Später hören die Moris einen Schrei aus einem der Zimmer der Pension und finden Manami, die vor dem Fenster die Augen des roten Oni gesehen haben will. Nach einem Gespräch verspricht Manami am nächsten Tag mit Kogoro, Conan und Ran wieder zurückzufahren. Sofort berichtet Kogoro Herr Nakadai von seinem Fund. Doch dieser will direkt nach Beppu fahren und und seine Tochter Manami sehen. Am nächsten Tag untersucht Conan den Baum vor dem Fenster in Manamis Zimmer und entdeckt Kratzspuren daran.

Sato erfährt von Takagis Krankmeldung

Kogoro erfährt zudem mehr über Manamis Ex-Freund Hiroyuki Hayami. Mit diesem hat sich Manami vor sechs Monaten regelmäßig getroffen. Manami wollte Hiroyuki vor ihrem Vater und Verlobten geheim halten und hatte aufgrund der Fotos keine andere Wahl als nach Beppu zu fahren, um Hiroyukis Anweisungen zu befolgen. Anderswo sitzen Takagi und Sato in einem Café und unterhalten sich, als Sato plötzlich einen Anruf von Kommissar Megure erhält. Sie erfährt, dass auf dem Parkplatz des Oita Marine Palastes Umitango das Fluchtfahrzeug des Täters aus dem Raubüberfall gefunden wurde. Außerdem kommt heraus, dass Inspektor Takagi eigentlich mit einer Erkältung zu Hause liegt und sich krank gemeldet hat.

Manami wird entführt

Sie streiten deshalb miteinander. Nachdem Herr Nakadai und Manamis Verlobter Herr Ehara in der Pension eintreffen und von Kogoro in Empfang genommen werden, wird Manami von einem unbekannten Mann mit einer roten Oni-Maske gefesselt und entführt. Kurz darauf entdeckt Ran Manamis Verschwinden und Conan untersucht das verwüstete Zimmer. Der Täter ist mit Manami durch den Notausgang geflüchtet. Auf der Straße entdecken sie nur noch die Reifenspuren des Fluchtautos. Ein wenig später erhält Herr Nakadai einen Anruf des Täters. Derjenige verlangt 100 Millionen Yen und verbietet das Einschalten der Polizei, wenn Manami unversehrt zurückkehren soll.

Conan markiert die Geldscheine mit einem Textmarker

Zudem will der Täter in einer Stunde erneut anrufen. Währenddessen untersuchen Takagi und Sato das Fluchtfahrzeug aus dem Raubüberfall. Inzwischen ist eine Stunde vergangen und Herr Nakadai hat das Lösegeld beschafft. Conan kommt eine Idee und er markiert die Geldscheine an der Seite mit einem Textmarker. Danach ruft der Täter an und fordert Herrn Nakadai auf, das Lösegeld in Manamis Tasche zu legen und Herr Ehara soll dieses zum Takasakiyama-Zoo bringen. Am Marine Palast Oita erkundigen sich Takagi und Sato inzwischen nach dem Täter. Da Takagi den Takasakiyama-Zoo erkennt, beschließt er sich dort umzusehen. Plötzlich wird ihm die Brieftasche von einem Affen gestohlen und er braucht einige Zeit, um diese zurückzubekommen.

Conan klammert sich an die Drohne

Schließlich trifft er auf Kogoro, Ran und Conan und erfährt von ihrem Fall. Da Herr Ehara aber nicht mit der Verantwortung zurechtkommt, überreicht er Kogoro die Tasche mit dem Lösegeld. Als Herr Ehara einen Anruf vom Erpresser bekommt, nimmt Kogoro ab und bekommt die Anweisung das Geld auf der Spitze des Affenfelsens zu platzieren. Auf diesem sollen Paare ihr Glück finden. Doch als Kogoro das Geld dort platziert, erscheint niemand, um es abzuholen. Stattdessen kommt eine Drohne angeflogen und schnappt sich die Tasche. Noch bevor die Drohne mit dem Geld entkommen kann, klammert sich Conan an die Tasche und fliegt damit davon.


Hint für Episode 852:
Damenschuhe


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 851 – Sammlung von Bildern
  • Beppu liegt in der Präfektur Ōita auf der Insel Kyūshū an der Beppu-Bucht. Geprägt wird es von seinen über 3700 Thermalquellen und 168 öffentlichen Bädern.[1]
  • Es gibt acht verschiedene Jigoku in Beppu. Sie sind sehr einfach mit dem Bus zu erreichen.[1]
  • Oni (japanisch 鬼) sind Yōkai aus der japanischen Mythologie. Die Vorstellung reicht von dummen, ogerähnlichen Unholden bis zu abgrundtief bösen Dämonen.[2]
  • Die acht Höllen und weitere Sehenswürdigkeiten von Beppu:
  • Crunchyroll stellte die Episode unter dem Titel The Descent Into Hell Tour of Love (Beppu Chapter) am 8. März 2017 im Rahmen ihres Anime-Simulcasts in den USA und Kanada zur Verfügung.[3]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]