Episode 868

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
867 Uragiri no Sutēji (Kōhen)Episodenliste — 869 Dangai ni Kieta Konan (Zenpen)
Die alte Buchhandlung, in der man eine Dampfpfeife hört
Episode 868.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 283
Japan
Episodennummer Episode 868
Titel 汽笛の聞こえる古書店
Titel in Rōmaji Kiteki no Kikoeru Kosho-ten
Übersetzter Titel Die alte Buchhandlung, in der man eine Dampfpfeife hört
Erstausstrahlung 5. August 2017
(Quote: 5,1 %)
Opening & Ending Opening 44 & Ending 54
Next Hint Familienfoto

Kiteki no Kikoeru Kosho-ten ist die 868. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Die alte Buchhandlung, in der man eine Dampfpfeife hört.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Conan entdeckt einen seltenen Sherlock Holmes Roman

Als die Detective Boys durch die Stadt gehen, bemerken sie, dass der Buchhändler Yujiro Tamaki gerade neue Bücher gekauft hat. Als Herr Tamaki die Bücher auf den Holzwagen lädt, hat er Schwierigkeiten den Wagen zu bewegen, weil er zu schwer ist. Die Detective Boys helfen ihm sofort die Bücher bis zu seinem Laden zu bringen. Herr Tamaki bedankt sich bei den Kindern und erlaubt ihnen jeweils ein Buch aus dem Laden kostenlos mitzunehmen. Schließlich haben sie alle ein Buch ausgewählt. Conan ist dabei eine Erstauflage eines Sherlock Holmes Romans aufgefallen. Allerdings ist diese sehr wertvoll, weswegen er überlegt das Buch wieder zurückzulegen, da er es nicht für richtig hält, ein so wertvolles Buch zu nehmen. Plötzlich erscheint Ichiro Tamaki, der Sohn von Herr Tamaki, der gerade von seinem Zweitjob in einem Café kommt. Zwischen ihm und seinem Vater bricht ein Streit aus, da Ichiro es nicht gut findet, dass sein Vater wieder Bücher gekauft hat, obwohl der Laden finanzielle Probleme hat. Außerdem befindet sich der Laden in einem sehr schlechten Zustand, wodurch Ichiro eigentlich möchte, dass sein Vater den Laden verkauft. Er sorgt sich um seinen Vater und will nicht, dass er sich dieser Belastung länger aussetzt.

Die Kinder sehen sich die Dampflok an

Als Ichiro bemerkt, dass die Kinder sich ein Buch ausgesucht haben, dieses aber kostenlos bekommen sollen, wird er noch wütender und tritt gegen das morsche Regal. Dieses bricht sofort auseinander. Mit einem Betonklotz können er und sein Vater das Regal aber wieder reparieren. Die Detctive Boys haben sich aufgrund der Vorkommnisse entschieden die Bücher wieder zurückzulegen und besuchen ein Tag später den Park hinter dem Buchladen. Dort steht eine Dampflok, die sich zweimal am Tag bewegt. Mitsuhiko hat dafür extra eine Kamera mitgenommen. Um 15:00 Uhr fängt die Lok an sich zu bewegen und auch Ichiro kommt vorbei, um die Detective Boys zu begrüßen.

Im Laden sind alle Regale umgekippt

Zusammen machen sie einige Bilder bis aus dem Laden ein lautes Geräusch ertönt. Sofort sehen sie nach und finden Ichiros Vater bewusstlos unter den zahlreichen umgefallenen Regalen. Herr Tamaki lebt noch und wird ins Krankenhaus gebracht. Wie sich herausstellt, hat er nur eine leichte Kopfverletzung. Im Laden sieht sich Conan die Regale genauer an und erkennt auf jedem Regal eine Kerbe. Zuerst wurde vermutet, dass das letzte Regal, welches bereits kaputt war, den Dominoeffekt ausgelöst hat, doch in diesem Regal waren keine Bücher gelagert und ist zu leicht gewesen, um umzukippen. Anschließend besuchen die Detective Boys Herr Tamaki im Krankenhaus, welcher sich darüber sehr freut. Dabei zeigen sie ihm die Bilder von der Lok. Auch Ichiro ist auf den Bildern zu sehen. Schließlich fällt Conan etwas auf den Fotos auf und hat einen Verdacht. Daraufhin erzählt Herr Tamaki ihnen, dass er sein Geschäft aufgeben will und die Bücher versteigern lässt. Anschließend besuchen sie Ichiro in dem Café, wo er arbeitet. Dort berichten sie ihm von dem Besuch im Krankenhaus, wofür sich Ichiro bei den Kindern bedankt. Kurz danach erscheint Ichiros Freundin Michiko Yoshikawa. Von ihr erfahren sie, dass Ichiro und Michiko vor haben ein eigenes Café aufzumachen. Ichiro plant mit dem zweiten Job im Café Geld für die Eröffnung zu sparen.

Die Kinder erwischen Ichiro beim Vernichten der Beweise

Ai spricht Ichiro auf den Laden seines Vater an, denn Herr Tamaki wäre dann völlig alleine. Ichiro entgegnet ihr, dass er seinen Vater damit nicht belasten will und möchte, dass sein Vater deswegen das Geschäft aufgibt. Am späten Abend stellen die Detective Boys Ichiro eine Falle, als dieser zur Lok geht und etwas an sich nehmen möchte. Sie sprechen ihn darauf an, was er zu der Zeit im Park macht und was er in seiner Hand versteckt. Conan konfrontriert Ichiro damit, dass er weiß wer die Regale umgestoßen hat und es auch kein Unfall war. Dafür spannte Ichiro eine Angelschnur zwischen die Regale und der Lok und wartete bis 15:00 Uhr. Als sich die Räder der Lok bewegten, spannte sich die Angelschnur immer weiter und die Regale stürzten zusammen. Als Beweis für die Angelschnur zeigt Conan die Bilder der Dampflok. Darauf kann man einen Schmetterling erkennen, der sich zuerst langsam bewegt, aber dann auf einen unsichtbaren Gegenstand stößt. Auf den nächsten Bild steigt der Schmetterling steil in den Himmel auf, um der Angelschnur auszuweichen. Die Möglichkeit mehrere Bilder auf einmal zu machen, ermöglichte der Burst-Mode der Kamera.

Mit einer Angelschnur fielen die Regale um

Schließlich gesteht Ichiro seine Tat und zeigt ihnen die Angelschnur. Allerdings wollte er seinen Vater kein Leid zufügen und wusste nicht, dass dieser zu der Zeit der Tat im Laden sein wird. Er wollte nur die Regale zerstören und seinen Vater dazu bringen den Laden aufzugeben. Damit wollte er ihn von dieser Last befreien und hätte die Gelegenheit gehabt sein eigenes Café aufzumachen. Schließlich stellt sich Ichiro der Polizei, doch sein Vater setzt sich für ihn ein, wie die Detective Boys später erfahren. Conan und seine Freunde besuchen den Laden erneut und bemerken, dass es diesen nicht mehr gibt. Stattdessen ist daraus jetzt ein Büchercafé geworden. Im Laden treffen sie auf Herr Tamaki, Ichiro und Michiko. Die drei erzählen, dass sie zusammen das Café eröffnet haben, um sich gegenseitig unterstützen zu können. Durch das Café wurden auch die Bücher gerettet und den Kunden zum Lesen angeboten. Schließlich erhalten die Kinder ihre Bücher, welche sie sich ausgesucht hatten. Doch Ai, Ayumi, Genta und Mitsuhiko sind neidisch auf das wertvolle Buch von Conan und wollen mit ihm tauschen. Jedoch will Conan das Buch nicht hergeben.


Hint für Episode 869:
Familienfoto


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 868 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Buchladen von Yujiro Tamaki