Episode 900

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
899 Shin-Han'nin no SakebigoeEpisodenliste — 901 Kisaki-bengoshi SOS (Zenpen)
Auflösung in einem verschlossenem Raum
Episode 900.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 295
Japan
Episodennummer Episode 900
Titel 密室の謎解きショウ
Titel in Rōmaji Misshitsu no nazotoki shō
Übersetzter Titel Auflösung in einem verschlossenem Raum
Erstausstrahlung 5. Mai 2018
(Quote: 7,5 %)
Opening & Ending Opening 46 & Ending 56
Next Hint Tomatensaft

Misshitsu no Nazotoki Sho ist die 900. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Auflösung in einem verschlossenem Raum.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert. Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Kogoro Mori, Conan und sechs weitere Personen stehen in einem verschmutzten alten Forschungslabor. Toichiro Azuma fragt, ob der Detektiv herausgefunden hat, welche der anwesenden Personen ihm nach dem Leben trachtet. Kogoro erläutert seine Ermittlungen aus den letzten 24 Stunden.

Herr Azuma und sein Sekretär in der Detektei Mori

Herr Azuma und sein Assistent Kasai sind in der Detektei Mori, da Herr Azuma eine Morddrohung bekam. Sie haben eine Liste mit drei Verdächtigen, die einen Groll gegen den Immobilienhändler hegen, dabei. Kogoro nimmt den Fall an.

Herr Yamanami mit einem bekannten Kugelschreiber...

Gemeinsam mit Conan befragt Kogoro die Verdächtigen. Benkichi Yamanami erzählt ihnen von der Nötigung Azumas, sein Grundstück zu verkaufen. Seine kürzlich verstorbene Frau war strickt dagegen. Herr Yamanami unterstellt dem Immobilienhändler Azuma sogar, etwas mit dem Tod seiner Frau zu tun zu haben. Er beteuert jedoch, mit den Morddrohungen nichts zu tun zu haben, wobei er verlegen auf einem roten Kugelschreiber herumspielt. Anschließend besuchen sie den Automechaniker Mitsuru Kitao in dessen Werkstatt. Auch dieser beschuldigt den Immobilienhändler ein Grundstück "gestohlen" zu haben. Die dritte Verdächtige, Kellnerin Kana Tomurai, berichtet bei ihrer Befragung eine ähnliche Geschichte.

Am Nachmittag wurde Herr Azuma angegriffen und dabei am linken Arm verletzt. Sein Assistent war kurz einkaufen, während Herr Azuma auf einem Parkplatz wartete und rauchte. Allerdings weigert sich Herr Azuma in der Angelegenheit die Polizei einzuschalten. Die Tat wurde nicht aufgezeichnet, da die Sicherheitskamera am Parkplatz gewartet wird.

Conan und Kogoro sichten die Videoaufnahmen im Supermarkt

Kogoro befragte anschließend Sueko Suematsu, eine Angestellte in der Immobilienfirma. In dem Gespräch erfahren sie, dass die Schwester des Sekretärs einen Job in einer renommierten Bank angeboten bekommen hat. Daraus schlussfolgern die beiden Detektive, dass der Sekretär Kasai einige illegale Dinge für Herrn Azuma getan hatte, die der Karriere seiner Schwester schaden würden. Sie untersuchen daraufhin das Videomaterial der umliegenden Geschäfte. Eine der Sicherheitskameras filmt den Sekretär mit einer Skimaske, die auch bei der Tat benutzt wurde. Kogoro beschuldigt daher den Sekretär, der Täter zu sein.

Conan ist nicht ganz einverstanden mit den Schlussfolgerungen Kogoros und betäubt ihn mit seinem Narkosechronometer. Als schlafender Kogoro klärt er den Fall fertig auf. Demnach wurde Herr Kasai mit seinen illegalen Taten erpresst und zu der Tat gezwungen. Conan beschuldigt Herrn Yamanami, der während seiner Befragung den Kugenschreiber des Sekretärs in der Hand hielt. Dieser gesteht und öffnet seine Jacke, um die Bombe zu zeigen, die um seinen Körper gebunden ist. Als sich der schlafende Kogoro erschreckt, fangen mit einem Mal alle an zu lachen und rufen: "Willkommen bei der versteckten Kamera!" Sie offenbaren sich als eine kleine Gruppe von Schauspielern, die von Kana Tomurai engagiert wurde.

Conan stellt sich schützend for Kogoro

Schon bald stellt sich jedoch heraus, dass Frau Tomurai nicht wie vorgegeben bei Nichiuri TV arbeitet und es auch keine versteckten Dreharbeiten gibt. Sie hat das alles getan hat, um an den schlafenden Kogoro zu kommen. Sie richtet eine Waffe auf den durch Conan bewusstlosen Kogoro und und macht deutlich, dass sowohl Waffe als auch die Bombe um Herrn Yamanamis Bauch echt sind. Die Schauspieler wollen die Polizei rufen, aber das Gebäude lässt kein Signal durch. Da Conan nicht zulassen kann, dass Kogoro etwas zustößt, überlegt er sich einen Plan, um alle im Raum zu retten.

Die Täterin ist überführt und in Gewahrsam

Er verwickelt die Frau zunächst als schlafender Kogoro in ein Gespräch, um ihr Motiv zu erfahren. Derweil füllt er heimlich eine Flasche mit Wasser aus einem der leckenden Leitungen in dem Fabrikraum. Um noch mehr Zeit zu bekommen stellt sich Conan selbst schützend vor den schlafenden Detektiv und verhält sich wie ein kleines Kind. Er kann Kana erfolgreich ablenken, sodass sie nicht schießt oder die Bombe hochgehen lässt. Er holt die mit Wasser gefüllte Flasche, wirft sie auf Kana Tomurai, die Waffe und Zünder zur Bombe fallenlässt. Anschließend wird sie von den Schauspielern überwältigt und in Gewahrsam genommen. Die Täterin zeigt sich beeindruckt von Conans Plan und die Theatergruppe möchte ein Stück aus diesem Fall machen.


Hint für Episode 901:
Tomatensaft


Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände