Yuya Kazami

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yuya Kazami
Yuya Kazami.png
In anderen Ländern
Japan 風見 裕也, Kazami Yūya
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 30 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Tokio
Beruf Sicherheitspolizist
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 94: Kapitel 998
Im Anime Film 20
Liste aller Auftritte
Synchronsprecher
Deutschland Peter Flechtner
Japan Nobuo Tobita

Yuya Kazami (jap. 風見 裕也, Kazami Yūya) ist ein Beamter des Büro für Öffentliche Sicherheit des Polizeihautquartiers von Tokio und arbeitet direkt unter Rei Furuya.

Gegenwart[Bearbeiten]

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus der Filmreihe.
Kazami und Furuya versuchen Curacao aufzuhalten

Der dunkelste Albtraum[Bearbeiten]

Siehe auch: Film 20

Zusammen mit Furuya konfrontiert Kazami Curaçao bei ihren Einbruch, doch sie kann entkommen. Später kommt Kazami ins Polizeikrankenhaus und fordert von Megure die Übergabe von Curaçao an seine Behörde, der Megure trotz Bedenken zustimmt. Später wird Kazami von Furuya instruiert, Curaçao auf die Spitze des großen Riesenrads im Tohto Aquarium zu bringen. Zusammen mit einem Großaufgebot an Polizisten bringt Kazami sie dorthin und fährt alleine zusammen mit Curaçao in der Gondel. Sobald diese ihr Gedächtnis wiedererlangt, will Kazami sie foltern, bis sie alle Informationen über die NOC-Liste und die Schwarze Organisation preisgibt. Doch als Curaçao von ihren Erinnerungen überkommen wird, ist Kazami für einen Moment nicht aufmerksam und Curaçao überwältigt ihn. Der bewusstlose Kazami wird danach von Conan aus der Gondel und dem einstürzenden Riesenrad gerettet.

Der Anhänger des Herzens[Bearbeiten]

Als Furuya zusammen mit den Detective Boys nach Ais verlorenem Anhänger sucht, ruft Furuya bei Kazami an und bittet ihn um die Überprüfung eines Fensters in einem Zug. Kazami kommt dem nach und verschafft Furuya so einen Hinweis für seine Suche. Bevor Kazami fragen kann, um was für eine Ermittlung es sich handelt, legt Furuya auf.[1]

P author.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus dem Spin-off Zero’s Tea Time.

Im Spin-Off ist zu sehen, wie sich Kazami aufgrund von Ermittlungen zufällig in Kanagawa befindet und dort von Furuya kontaktiert wird.[2] Dieser weist ihn ohne weitere Hintergrundinformationen an, den Eilzug zu nehmen, woraufhin Kazami geschockt feststellt, dass er nur noch fünf Minuten hat und zum nächsten Bahnhof hetzt. Er schafft es gerade noch so in den Zug und liefert die gewünschte Information, ist danach jedoch fix und fertig und wundert sich darüber, wer denn aus Furuya schlau werden solle. Er wundert sich jedoch nicht weiter über den merkwürdigen Auftrag und ist schlicht mit sich zufrieden, dass er Furuyas Erwartungen erfüllen konnte. Als er jedoch unnötigerweise in Chigasaki ankommt und wieder zurück nach Tokio fahren muss, beschwert er sich gestresst darüber, dass Furuya etwas mehr an seine Leute denken könnte.

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus der Filmreihe.
Furuya findet die Wanze bei Kazami

Zero der Vollstrecker[Bearbeiten]

Siehe auch: Film 22

Bei der Explosion der Tokyo Summit Hall werden sowohl Kazami als auch Furuya leicht verletzt, während viele Beamte der Polizei ums Leben kommen. Bei den späteren Ermittlungen ist Kazami einer der Polizisten, welche Kogoro Mori Zuhause aufsuchen und festnehmen wollen, auch wenn dieser vehement Widerstand leistet. Da Furuya aus der Explosion unbedingt einen Vorfall machen möchte, tut Kazami jedoch alles, um den Schlafenden Kogoro als Täter dastehen zu lassen.

Dann gelingt es Conan bei einem kurzen Aufeinandertreffen, eine Wanze am seinem Ärmel zu platzieren und so die Polizeiversammlung abzuhören. Als Furuya das mitbekommt, ringt er seinen Untergebenen wütend nieder und hinterfragt, was Kazami denn eigentlich bei der Sicherheitspolizei tue. Dieser vermutet daraufhin Conan hinter der Wanze und stellt den Jungen zur Rede. Er zeigt sich daraufhin beeindruckt von dessen Wissen über die Sicherheitspolizei und wundert sich, wer er denn bitte sei. Bei einem späteren Informationsaustausch mit Furuya bestätigt Kazami, dass auch er Angst vor einem gewissen kleinen Jungen habe.

Als Conan schließlich die Idee hat, die Raumsonde mithilfe von Sprengstoff etwas abzulenken, macht Kazami auf Befehl von Furuya hin die größte Ladung Sprengstoff ausfindig, welcher er habhaft werden kann. Furuya bezeichnet dies als einer "der illegalen Aktionen der Sicherheitspolizei, in denen wir so gut sind."

Kazami freut sich, dass Furuya ihm zu Hilfe eilt
Kazami ist frustriert, weil er Yoko nicht live sehen konnte

Die unheimliche Farm[Bearbeiten]

Als Kazami einen Verdächtigen verfolgt, welcher große Mengen Sprengstoff hat von einer Baustelle mitgehen lassen, wird er von diesem bemerkt und in einen Keller eingesperrt, wo sich auch eine Leiche befindet.[3] Er nutzt das Handy der Leiche, um Furuya zu kontaktieren, welcher ihm davon abrät, selbst irgendeinen Weg zu finden, sich zu befreien, sondern macht sich auf den Weg, um ihm zu Hilfe zu eilen. Leider wird er selbst in den Keller eingesperrt, wodurch nun beide in der Falle sitzen.

Nichtsdestotrotz freut sich Kazami ungemein, Furuya zu sehen und ist überzeugt, nun fliehen zu können - bis sein Vorgesetzter ihm den Dämpfer versetzt, dass sie jetzt alle im selben Boot säßen. Bei der folgenden Fallaufklärung zeigt Kazami, dass er durchaus sehr gute deduktive Fähigkeiten besitzt, jedoch nicht das Selbstvertrauen, um hinter diesen zu stehen.[4] Als Furuya am Ende niedergeschlagen wird und wieder zu sich kommt, hilft Kazami ihm hoch und zusammen verlassen sie die Farm wieder.[5]

Sicherheitspolizei vs. Kaito Kid[Bearbeiten]

Als Furuya sich durch Kaito Kid provoziert sieht, jedoch nicht offen als Sicherheitspolizist ermitteln kann, beordert er Kazami an dessen freien Tag zu einem Museum, in welchem sich Kaito Kid für Mitternacht angekündigt hat.[6] Kazami hatte sich gerade auf einem Idol-Festival befunden und ist sichtlich enttäuscht, dass er nun Yoko Okino verpasst. Trotzdem begibt er sich wie befohlen zu dem Museum und besorgt als Sicherheitspolizist die nötigen Informationen, welche er dann unauffällig an Furuya weiterleitet.

Er wird im Verlaufe des Diebstahl zum Verkleidungsopfer von Kaito Kid, was jedoch durchschaut wird. Abschließend verkleidet er sich noch als Furuya, damit der Echte auf dem Dach auf Kaito Kid warten und ihm Handschellen anlegen kann. Einige Tage später sendet ihm sein Vorgesetzter dann als Wiedergutmachung ein Fanpaket von Yoko Okino zu, welches er jedoch nicht recht genießen kann, da er sie live verpasst hat.[7]

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Yuya Kazami – Sammlung von Bildern
P author.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus dem Spin-off Zero’s Tea Time.
  • Seine große Leidenschaft sind Kreuzworträtsel, da er es mag, wenn sich Stück für Stück alles zusammenfügt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 94: Kapitel 998 ~ Yuya hilft Furuya aus.
  2. 2,0 2,1 Zero’s Tea TimeBand 4: Kapitel 39 ~ Kazami versucht alles, um den Zug noch zu erwischen.
  3. Detektiv ConanBand 99: Kapitel 1051 ~ Kazami ist eingesperrt.
  4. Detektiv ConanBand 99: Kapitel 1053 ~ Kazami ist sich unsicher bezüglich seiner Vermutungen.
  5. Detektiv ConanBand 99: Kapitel 1054 ~ Kazami hilft Furuya hoch.
  6. Detektiv ConanBand 101: Kapitel 1076 ~ Kazami wird an seinem freien Tag zum Dienst berufen.
  7. Detektiv ConanBand 101: Kapitel 1078 ~ Kazami bekommt ein Fanpaket.