Fall 82

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 81Liste der FälleFall 83
Fall 82
Episode 250.jpg
Informationen
Fall Fall 82
Manga Band 29: Kapitel 287, 288 & 289
Anime Episode 249 & 250
Handlung
Art des Falles Geiselnahme
Opfer alle Fahrgäste
Polizei Tokioter Polizei
Verdächtige Shuichi Akai, Yasuhiko Machida, Miharu Tomino
Gelöst von Conan Edogawa
Täter Yashima Bande

In Fall 82 hat Professor Agasa mit den Detective Boys einen Ski-Ausflug in die Berge geplant. Sie reisen dieses Mal mit dem Bus, der jedoch von den Mitgliedern der Yashima Bande entführt wird. Diese wollen die Freilassung ihres Bandenchefs Kunio Yashima erzwingen. Die Kommissare Juzo Megure und Ninzaburo Shiratori leiten den Einsatz von der Buszentrale aus, wohingegen die Inspektoren Wataru Takagi und Miwako Sato, gemeinsam mit anderen Polizisten, in verschiedenen Teams den Bus verfolgen und beobachten.

In diesen Fall wird auch das FBI verwickelt, deren Agenten unerkannt bleiben. Shuichi Akai, der in den Kampf gegen die Schwarze Organisation verwickelt ist, bricht seinen Auftrag nach der Busexplosion jedoch ab. Ebenfalls an Bord des Busses sind die als Dr. Araide verkleidete Vermouth und Jodie Saintemillion.

Die Täter[Bearbeiten]

Die Yashima-Bande ist eine Gruppe von Juwelendieben. Jedes Mitglied hat ein eigenes Spezialgebiet, auf dem es sich während oder nach den Überfällen einbringt. So ist der Anführer der Gruppe beispielsweise ein Juwelenkenner und verfügt über ein Netzwerk an Kontakten, über das die gestohlenen Steine verkauft werden können. Ein anderes Mitglied verfügt über Expertise im Umgang mit Sprengstoff.[1]

Der Anführer der Gruppe befindet sich derzeit in Justizgewahrsam. Zwei der Bandenmitglieder übernehmen als offensichtliche Entführer den Bus. Gekleidet in Skiausrüstungen, inklusive Mützen und Skibrillen, halten sie die Passagiere unter Kontrolle und übernehmen die Verhandlungen mit der Polizei.[2]

Verdächtige[Bearbeiten]

Yasuhiko Machida
Shuichi Akai

Conan wird sehr früh klar, dass neben den beiden Entführern noch eine dritte Person an Bord sein muss, die von der letzten Sitzreihe aus das Geschehen im Überblick hat und mit den Entführern in Kontakt steht.[3][4]

  • Yasuhiko Machida macht sich aufgrund seines Hörgerätes verdächtig, das Conan zufolge als kleines Mikrofon benutzt werden könnte. Da die Entführer allerdings keine Empfänger tragen und es den beiden Personen neben Machida auffallen würde, wenn dieser über ein Mikrofon redet, schließt Conan ihn aus.[5]
  • Shuichi Akai trägt einen Mundschutz und hustet während der gesamten Fahrt mehrfach. Conan überlegt, ob das Husten einen versteckten Code beinhalten könnte. Von der Idee kommt er allerdings ab, als ihm auffällt, dass der erkältete Professor Agasa unter ähnlichem Husten leidet.[5]
  • Miharu Tomino kaut während der gesamten Fahrt Kaugummi. Damit ist es ihr möglich, den Entführern versteckte Hinweise zu geben, die diese im Rückspiegel des Fahrers sehen. Macht sie eine Blase, so hat sich jemand auffällig verhalten. Die Hand, mit der sie den Kaugummi von ihrer Wange abzieht, gibt die Seite an, auf der sich die verdächtige Person befindet. Die Anzahl der Finger, mit denen sie den Kaugummi abzieht, gibt die Sitzreihe der Person an, auf die die Entführer achten sollen.[6]

Die Hinweise[Bearbeiten]

Die Hauptforderung der Entführer ist die Freilassung ihres Bandenchefs Kunio Yashima. Als Conan den Namen hört, erinnert er sich an den jüngsten Überfall der Bande, bei dem Yashima von der Polizei in Gewahrsam genommen wurde. Er vermutet daraufhin, dass die Entführer ebenfalls Mitglieder der Yashima-Bande sind.[2]

Ein weiteres Bandenmitglied[Bearbeiten]

Mithilfe des Kaugummis werden Hinweise gegeben

Zwei Situationen, die sich während der Geiselnahme ereignen, lassen Conan vermuten, dass eine dritte Person aus der Yashima-Bande an Bord des Busses ist:

  • Nachdem die Entführer allen Passagieren die Handys abgenommen haben, konzentriert sich ihre Aufmerksamkeit auf den Busfahrer und den vorderen Bereich des Busses. Conan versucht mit seinem Ohrring-Telefon, Kommissar Megure zu informieren. Der Versuch wird jedoch von den Entführern bemerkt, die ihm das Gerät abnehmen.[3]
  • Nachdem die Entführer zwei große Taschen vorsichtig im Gang des Busses abgelegt haben, möchte Conan die Taschen untersuchen. Auch dieser Versuch wird von den Entführern bemerkt, obwohl diese ihre Aufmerksamkeit nicht auf die Passagiere gerichtet hatten.[4]

Conan schlussfolgert daraus, dass ein weiteres Bandenmitglied unter den Passagieren auf der hintersten Sitzreihe ist.

Den abschließenden Beweis bringen die Entführer, als sie ihren Fluchtplan offenbaren. Sie haben der Polizei angekündigt, zunächst drei Passagiere freizulassen. Hierbei planen sie selbst, den Bus zu verlassen und nehmen Miharu Tomino als dritte Person mit. Shuichi Akai hingegen wählen sie als eine von zwei Personen, die die Rolle der Entführer weiterspielen sollen, während die Bande flieht. Akai ist demnach nicht Mitglied der Yashima-Bande. Tomino hingegen ist keine gewöhnliche Passagierin, da sie andernfalls nach der Flucht eine Zeugin der Geschehnisse wäre. [7]

Sprengladungen[Bearbeiten]

Conan weiß aus bekannten Hintergrundinformationen zur Yashima-Bande, dass eines ihrer Mitglieder Expertise im Umgang mit Sprengstoff hat. Die folgenden Situationen lassen Conan schlussfolgern, dass die Entführer planen, den Bus zu sprengen, nachdem sie sich selbst in Sicherheit gebracht haben:

  • Die Entführer gehen sehr behutsam vor, als sie zwei große längliche Taschen im Gang des Busses verteilen. Conan vermutet, dass der Inhalt der Taschen empfindlich gegenüber Erschütterungen ist.
  • Diese Vermutung wird verstärkt, als Conan von einem der Entführer mit einer Waffe bedroht wird, nachdem dieser Conan bei dem Versuch, sich die Taschen genauer anzusehen, entdeckte. Der andere Entführer weist darauf hin, dass die Taschen getroffen werden könnten, wenn der Junge angeschossen oder gar erschossen würde.[4]
  • Als Tomino in den vorderen Teil des Busses läuft, bemerkt Conan, dass die Armbanduhr der Frau auf 1:00 Uhr steht.[7]

Die Hilfsmittel[Bearbeiten]

In Zusammenarbeit mit der Lehrerin Jodie Saintemillion gelingt es den Detective Boys, die Flucht der Entführer zu verhindern. Hierzu treffen beide Gruppen zum Teil unabhängig voneinander folgende Vorbereitungen:

  • Frühzeitig im Verlauf der Entführung provoziert Jodie eine Situation, die es ihr ermöglicht, die Waffe einer der Entführer anzufassen und unbemerkt zu sichern.[8]
  • Als die Entführer den Rollentausch zwischen ihnen und zwei Fahrgästen vollziehen, bittet Conan Jodie unbemerkt um einen Lippenstift.[7]
  • Während der Bus durch den Tunnel fährt und es im Innern daher sehr dunkel ist, schreiben die Detective Boys mithilfe des Lippenstiftes das Wort "STOP" in Spiegelschrift auf eine der beiden großen Taschen im Gang.

Der Tathergang[Bearbeiten]

Der Bus wird entführt

An der Station Beika-Park steigen, neben anderen Passagieren, zwei Mitglieder der Yashima-Bande hinzu, die in einer kompletten Skiausrüstung gekleidet sind. Dadurch verhindern sie, dass die Passagiere, und später auch die Polizei, ihre Gesichter sieht. Als der Bus weiterfährt, ziehen sie zwei Waffen und nehmen den gesamten Bus und seine Insassen als Geiseln. Sie nehmen allen Passagieren ihre Handys ab und fordern anschließend den Busfahrer auf, keine Haltestellen mehr anzufahren. Stattdessen soll er zunächst in der Stadt herumfahren und an einer roten Ampel in der Zentrale anrufen.[8]

Über die Buszentrale geben die Entführer ihre Forderungen durch, die diese an die Polizei weiterleitet. Während der Fahrt bleibt das dritte Bandenmitglied Tomino zunächst unerkannt. Von ihrer Sitzposition aus, auf der Rückbank des Busses, hat sie jedoch einen Überblick über alle Passagiere, ohne selbst gut beobachtet werden zu können.

Nachdem sich der freigelassene Yashima bei seinen Bandenmitgliedern per Telefon meldet, weisen diese den Busfahrer an, über die Schnellstraße zum Kobotoke-Tunnel zu fahren. Im Tunnel verlangsamt der Bus seine Fahrt sehr stark und die beiden Entführer fordern Shuichi Akai und Dr. Araide dazu auf, in den Vorderteil des Busses zu kommen und mit ihnen die Rollen zu tauschen. Im Tunnel kann dieser Rollentausch nicht von der Polizei beobachtet werden. Zudem legen sie dem Fahrer und den anderen Passagieren ihren Fluchtplan offen.[9]

Conan bereitet einen Rettungsplan vor

Die Detective Boys nutzen die Dunkelheit im Tunnelinneren dazu, Vorbereitungen zu treffen, um die Flucht der Täter zu verhindern. Als der Bus den Tunnel anschließend verlässt, verkündet Conan, die Entführer würden nach ihrer Flucht den Bus sprengen wollen. Derweil halten die anderen Kinder und der Professor eine der länglichen Taschen in die Höhe, sodass der Busfahrer das Wort "STOP" in seinem Rückspiegel liest. Auf Conans Kommando macht er eine Vollbremsung und die Entführer stürzen. Conan narkotisiert einen der Entführer, während Jodie den zweiten mit einem Tritt zu Boden ringt.

Bei der Vollbremsung wird jedoch der Auslöser für die Sprengstoffladungen ausgelöst. Tomino bemerkt dies sofort und warnt alle Businsassen. Der Fahrer öffnet die Tür und alle Personen, bis auf Ai Haibara, verlassen den Bus. Als die Detective Boys Haibaras Fehlen bemerken, läuft Conan zurück und rettet sie. [10]

Nach der Busexplosion werden die drei Bandenmitglieder in Polizeigewahrsam genommen und die anderen Passagiere aufgefordert, für ihre Zeugenaussagen mit auf das Revier zu fahren.

Das Motiv[Bearbeiten]

Die Entführer fordern die Freilassung von Kunio Yashima. Conan vermutet, die Hauptmotivation für diese Befreiungsaktion liegt darin, dass die Bande ohne ihren Anführer die gestohlenen Juwelen nicht verkaufen kann.[8]

Kampf gegen die Schwarze Organisation[Bearbeiten]

Haibara spürt Vermouth

Ai Haibara erzählt Conan von der sogenannten Aura der Schwarzen Organisation. Demnach haben die Mitglieder der Schwarzen Organisation einige Eigenarten, die sie für andere Mitglieder, oder auch ehemalige Mitglieder, erkennbar machen.[11] Conan ist skeptisch, was die Zuverlässigkeit dieser Fähigkeit angeht, da Haibara bei der Ermordung des Politikers Nomiguchi nicht Piscos Anwesenheit gespürt hatte.

Vermouth nimmt in diesem Fall ihre Suche nach Sherry auf und tritt erstmals in Verkleidung des Schularztes Dr. Araide in Erscheinung.[12] Sie weiß zu diesem Zeitpunkt nicht, dass das FBI arrangiert hat, dass Vermouth problemlos die Identität des Schularztes übernehmen kann. Die Agenten Shuichi Akai und Jodie Starling beobachten Vermouths Aktivitäten engmaschig.[13]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Die im Manga nicht näher erwähnte Bar, in der das Gespräch stattfindet, heißt im Anime „Polestar”. Dies ist das englische Wort für den Polarstern.
  • Zudem macht Vermouth gegen Ende des Gesprächs eine romantische Anspielung gegenüber Gin. Diese wurde nicht in die Anime-Version übernommen.
  • In der deutschen Anime-Version des Falles versteckt sich ein kleiner Übersetzungsfehler: Als Conan Jodies Lippenstift bekommt, sieht man für einen Moment Vermouth, wie sie denkt „Wozu brauchst du meinen Lippenstift?”. Dies ist jedoch falsch, da es sich um den Lippenstift von Jodie handelt. Im Manga ist die Stelle jedoch richtig übersetzt.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Bus
  • Kobotoke-Tunnel

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 29: Kapitel 288 ~ Kommissar Megure und Kommissar Shiratori leiten die Ermittlungen von der Buszentrale aus.
  2. 2,0 2,1 Detektiv ConanBand 29: Kapitel 287 ~ Zwei Männer in Skiausrüstung nehmen den Bus und seine Passagiere als Geisel. Anschließend fordern sie über Telefon von der Buszentrale, dass diese die Freilassung ihres Bandenchefs organisiert.
  3. 3,0 3,1 Detektiv ConanBand 29: Kapitel 287 ~ Conan wird sein Ohrring-Telefon abgenommen. Conan vermutet daraufhin, dass es einen weiteren Komplizen gibt.
  4. 4,0 4,1 4,2 Detektiv ConanBand 29: Kapitel 288 ~ Conan wird erneut entdeckt, als er die Tasche untersuchen will. Dr. Araide schützt ihn daraufhin.
  5. 5,0 5,1 Detektiv ConanBand 29: Kapitel 288 ~ Conan überlegt, wie die beiden Entführer mit der dritten Person kommunizieren. Derweil wird Professor Agasa entdeckt, wie er Medizin aus seiner Tasche nimmt.
  6. Detektiv ConanBand 29: Kapitel 289 ~ Conan und Jodie unterhalten sich nach der Busexplosion. Conan erklärt, wie die Zeichen mit dem Kaugummi gegeben wurden. Anschließend schaut sich Dr. Araide Conans Arm an.
  7. 7,0 7,1 7,2 Detektiv ConanBand 29: Kapitel 288 ~ Die Entführer planen, die Rollen mit Dr. Araide und Akai zu tauschen. Conan bittet Jodie um einen Lippenstift.
  8. 8,0 8,1 8,2 Detektiv ConanBand 29: Kapitel 287 ~ Über Telefon fordern die Entführer, dass Kunio Yashima aus dem Gefängnis freigelassen wird. Kurz darauf stellt Jodie einem der beiden Männer ein Bein.
  9. Detektiv ConanBand 29: Kapitel 289 ~ Im Innern des Tunnels startet Conan einen eigenen Plan und informiert die Detective Boys über die Anstecker.
  10. Detektiv ConanBand 29: Kapitel 289 ~ Tomino sagt, dass der Auslöser gestartet ist und 30 Sekunden bis zur Explosion bleiben.
  11. Detektiv ConanBand 29: Kapitel 287 ~ Haibara und Conan unterhalten sich über die Schwarze Organisation. Anschließend steigen Jodie Saintemillion und Dr. Araide zu, als Haibara eine starke Präsenz der Organisation spürt.
  12. Detektiv ConanBand 29: Kapitel 287 ~ Der Fall wird eingeleitet durch ein Gespräch zwischen Gin, Wodka und Vermouth. Hierbei gibt Vermouth an, dass sie die Zielperson noch nicht ausgemacht hat.
  13. Detektiv ConanBand 42: Kapitel 433 ~ Jodie Starling stellt Vermouth am Hafen von Haido. Sie erzählt Vermouth von ihren eigenständigen Nachforschungen und dass das FBI auf die Besuche in Dr. Araides Klinik aufmerksam geworden war.