Chihaya Hagiwara

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chihaya Hagiwara
Kapitel 1073-2.png
In anderen Ländern
Japan 萩原千速, Hagiwara Chihaya
Informationen zur Person
Geschlecht weiblich
Alter 31 Jahre
Weitere Informationen
Beruf Verkehrspolizistin
Familie Kenji Hagiwara(jüngerer Bruder)
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 101: Kapitel 1073

Chihaya Hagiwara (jap. 萩原千速, Hagiwara Chihaya) ist eine Verkehrspolizistin der Präfekturpolizei Kanagawa und die große Schwester von Kenji Hagiwara.

Erscheinung und Persönlichkeit[Bearbeiten]

Aoyamas Farbzeichnung von Chihaya

Chihaya hat langes Haar und Augen, die von der Form her denen ihres Bruders ähneln. Ran merkt an, dass sie "so schön wie eine Göttin" sei[1] und auch das männliche Geschlecht ist ihrem Äußeren höchst zugetan, wie auf der Maskenheiratsparty schnell ersichtlich wird. Sie scheint sich immer recht sportlich zu kleiden, da Yokomizo erwähnt, dass sie sogar in ein Drei-Sterne-Restaurant mit Jeans und T-Shirt gehen wollte.[2] Zudem merkt er an, dass Sato ihr charakterlich sehr ähneln würde.[3]

Sie liebt die Geschwindigkeit sowie Motorräder, ist oft mit Vollgas unterwegs und schreckt auch vor gefährlichen Manövern nicht zurück. Chihaya scheint sich damit des Öfteren auf Arbeit Probleme einzuhandeln, da sie immer wieder über die Stränge schlägt und sich nicht besonders um Regeln zu scheren scheint, wenn sie sich einmal etwas in den Kopf gesetzt hat.[4]

Zudem ist sie oft recht rabiat und spricht das aus, was ihr gerade in den Sinn kommt. Auch zeigt sie sich nicht zimperlich gegenüber Personen, welche es in ihren Augen verdienen - so verprügelte sie Matsuda früher, nachdem dieser ihr Handy kaputt gemacht hatte oder fährt als Verkehrspolizistin einem Raubmörder mit dem Vorderrad über das Gesicht.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Als Kenjis große Schwester kannte sie auch dessen besten Freund Jinpei Matsuda näher, als alle Drei noch auf die Oberschule gingen. Als Matsuda eines Tages ihr Handy auseinandernahm und Chihaya so nicht mehr mit ihrer besten Freundin Shinobu Oe kommunizieren konnte, verprügelte sie diesen kurzerhand, sodass Matsuda das Handy unterwürfig wieder zusammenbastelte.[5]

Ein anderes Mal versuchte Shinobu mit einem Küchenmesser Selbstmord zu begehen, da ihr Freund mit ihr schlussgemacht hatte, dies konnte jedoch von Matsuda vereitelt werden, indem er die Schneide umklammerte und das viele Blut die Schülerin zum Aufhören bewegte. Zudem ist ihr bewusst, dass Jinpei damals in sie verliebt gewesen ist.[6]

Gegenwart[Bearbeiten]

Chihaya rettet Conan

Agasas Entführung[Bearbeiten]

Auf dem Weg zum Restaurant Déesse du Vent fährt Professor Agasa zu schnell, weswegen er von Chihaya angehalten wird und einen Strafzettel bekommt. Dabei bemerkt Chihaya auch Conan auf dem Beifahrersitz und salutiert ihm zu, bevor sie weiterfährt. Später, nachdem Professor Agasa entführt wurde, versuchen die Entführer Conan von der Straße des Highways zu drängen, doch Chihaya kann ihn retten.[7] Im Zuge der Ermittlungen schenkt Chihaya Conan großes Vertrauen und glaubt seinen Ausführungen ohne zu zögern. Durch seine Entschlossenheit und seine Worte fühlt sie sich an ihren jüngeren Bruder Kenji erinnert.[8] Laut ihrem Kollegen Jugo Yokomizo sagte Chihaya, dass sie bereitwillig ihr Leben für Conan auf Spiel setzen würde, wenn sie damit vergelten könnte, dass Conan den Mörder von Kenji und seinem Freund Jinpei Matsuda überführen konnte. Gemeinsam mit Conan gelingt es Chihaya, die Entführer zu überführen und Agasa zu retten, und so ihre Schuld gegenüber Conan zu begleichen.[9]

Die Maskenheiratsparty[Bearbeiten]

Chihaya begleitet Shinobu zu einer Maskenheiratsparty in Tokio, da sie vom freien Eintritt für Frauen und gratis Büffet angelockt wurde.[6] Dort trifft sie jedoch auch, sehr zu ihrer Freude und seinem Schock, auf Yokomizo. Zwischen den Speed-Dating-Phasen bemerkt Yokomizo, dass ihre Verehrer bereits Schlange stehen, um mit ihr Smalltalk zu halten, während Chihaya sich nur auf das gratis Essen konzentriert. Später ist sie auch sehr erbost darüber, das große Gratis-Dinner für ein Pärchen verpasst zu haben, da Yokomizo sich ihre Nummer nicht gemerkt hatte.

Yokomizo fährt Chihaya nach Hause

Während der folgende Mordfall von Conan und der Polizei aufgeklärt wird, denkt Chihaya des Öfteren an Jinpei Matsuda zurück und vergleicht dabei Takagi mit diesem, da er genauso gefährlich lebe wie der beste Freund ihres kleinen Bruders einst - ein Dummkopf eben. Als sie Takagi dann geradeheraus eröffnet, dass er diesem "Dummkopf, der immer instinktiv losgestürmt ist" ähnle und ihn dabei an die Wand drückt, geht Sato wütend dazwischen, woraufhin Chihaya die Beziehung der beiden Polizisten erkennt und Sato sagt, dass sie ihren Freund festhalten solle, wenn sie ihn liebe.

Als der Mordfall schließlich gelöst ist, bittet sie noch Yokomizo, sie auf ihrem eigenen Motorrad nach Hause zu fahren, da sie getrunken habe. Dabei bemerkt sie Blut an dessen Hemd von einer wieder aufgegangenen Wunde, woraufhin dieser nur erwidert, dass er es schon noch bis zu ihr nach Hause schaffen werde. Chihaya freut sich daraufhin und denkt bei sich, dass Yokomizo auch ein ganz schöner Dummkopf sei.[2]

Beziehungen[Bearbeiten]

Kenji Hagiwara[Bearbeiten]

Kenji war Chihayas jüngerer Bruder, welcher vor sieben Jahren beim Entschärfen einer Bombe starb. Viel ist über ihre Beziehung nicht bekannt, jedoch schienen sie sich nahegestanden zu haben, da Chihaya schwört, sich gebührend bei Conan dafür zu revanchieren, dass er den Bombenattentäter gefunden und somit ihren Bruder sowie Jinpei gerächt hat.[9]

Jinpei Matsuda[Bearbeiten]

Als besten Freund ihres Bruders schien sie Jinpei näher gekannt zu haben. Sie bewunderte ihn für seine draufgängerische und zielgerichtete Art, wenn es darum ging, etwas in die Tat umzusetzen oder jemand anderem zu helfen, ohne dabei sein eigenes Wohlbefinden mit einzukalkulieren. Deshalb bezeichnet sie ihn mehrmals als „Dummkopf“, dies jedoch mit vollstem Respekt. Sie ist sich zudem bewusst, dass Jinpei an der Oberschule in sie verliebt war - ob sie diese Gefühle jemals erwiderte, ist nicht bekannt.[6]

Shinobu Oe[Bearbeiten]

Shinobu ist seit ihrer Schulzeit Chihayas beste Freundin. So bittet sie Chihaya, sie doch auf den Maskenball zu begleiten, da sie sich allein nicht traue.

Conan Edogawa[Bearbeiten]

Chihaya zollt Conan, auch ohne ihn zu kennen, vollsten Respekt und behandelt ihn nicht wie ein Kind, da er den Bombenattentäter überführt und somit Kenji und Jinpeis Tod gerächt hat.[9] Sie hinterfragt weder seine Schlussfolgerungen noch dessen Handlungen und sieht öfters ihren verstorbenen kleinen Bruder in ihm, da dieser, genau wie Conan, niemals aufgegeben und immer noch einer Lösung gesucht hat.[8] Auch scheint sie Conans detektivische Fähigkeiten über die von Kogoro Mori zu stellen, da sie nach der „Schlafender Kogoro“-Einlage zu Conan meint, dass er heute auch wieder hart gearbeitet hätte.[2]

Jugo Yokomizo[Bearbeiten]

Dem Kommissar des 1. Kriminaldezernats von Kanagawa scheint sie bereits des Öfteren über den Weg gelaufen zu sein, hat jedoch bis jetzt immer dessen Einladungen zum Essen abgelehnt, obwohl sie der Aussicht auf ein Gratis-Dinner sehr zugeneigt zu sein scheint.[5] Chihaya ist sich jedoch durchaus bewusst, dass der Kommissar Interesse an ihr zeigt und scheut nicht davor zurück, ihn dafür zu necken. Es ist nicht eindeutig, ob sie die Gefühle erwidert, jedoch freut sie sich sehr, ihn bei der Maskenheiratsparty zufällig zu treffen und unterhält sich nur mit ihm anstatt mit ihren anderen Verehrern, welche Schlange stehen. Zudem denkt sie bei sich, dass Yokomizo auch ein ganz schöner Dummkopf sei, welcher instinktiv losstürmt - eine Eigenschaft, die sie zu ihrem Männergeschmack zählt.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Im Q&A in Band 2 des Spin-Offs Wild Police Story verriet Gosho Aoyama, dass er Chihaya eigentlich in Wild Police Story auftreten lassen wollte, es dann aber doch keinen Platz in der Geschichte für sie gab.
  • Ihr Hobby ist ihr Motorrad, an freien Tagen fährt sie Motorrad und im Fernsehen schaut sie Motorradrennen.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 101: Kapitel 1074 ~ Ran beschreibt Chihaya.
  2. 2,0 2,1 2,2 Detektiv ConanBand 102: Kapitel 1087 ~ Chihaya lehnt ständig Yokomizos Einladungen ab.
  3. Detektiv ConanBand 102: Kapitel 1086 ~ Chihaya hat charakterliche Ähnlichkeit mit Sato.
  4. Detektiv ConanBand 101: Kapitel 1075 ~ Chihaya nutzt gefährliche Manöver, um die Entführer zu schnappen.
  5. 5,0 5,1 Detektiv ConanBand 101: Kapitel 1075 ~ Chihaya erinnert sich an Kenji, Jinpei und das Konzert.
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 Detektiv ConanBand 102: Kapitel 1085 ~ Chihaya erwähnt Matsudas Gefühle für sie.
  7. Detektiv ConanBand 101: Kapitel 1073 ~ Chihaya rettet Conan.
  8. 8,0 8,1 Detektiv ConanBand 101: Kapitel 1074 ~ Chihaya kooperiert mit Conan und fühlt sich durch ihn an Kenji erinnert.
  9. 9,0 9,1 9,2 Detektiv ConanBand 101: Kapitel 1075 ~ Chihaya konnte sich für dafür revanchieren, dass Conan ihren Bruder gerächt hat.