Film 22

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
21 Der purpurrote LiebesbriefListe der Filme — 23 Die stahlblaue Faust
Zero der Vollstrecker
Deutsches Titelbild
Deutsches Titelbild
Japanisches Titelbild
Japanisches Titelbild
Allgemeine Informationen
Internationaler Titel Zero the Enforcer
Regie Yuzuru Tachikawa
Drehbuch Takeharu Sakurai
Musik Katsuo Ono
Länge 110 Minuten
Fall Film-Fall 22
Japan
Titel ゼロの執行人
Titel in Rōmaji Zero no Shikkonin
Übersetzter Titel Zero der Vollstrecker
Kinopremiere 13. April 2018
Fernsehpremiere 26. April 2019
(Quote: 11,6 %)
Deutschland
Titel Zero der Vollstrecker
Kinopremiere 25. Juni 2019
Veröffentlichung 16. September 2019
Altersfreigabe FSKWikipedia 12
Fernsehpremiere 13. November 2020

Zero der Vollstrecker[1] (jap. ゼロの執行人, Zero no Shikkonin) ist der 22. Kinofilm zur Anime-Serie Detektiv Conan, der am 13. April 2018 in den japanischen Kinos startete. International ist er unter dem Titel Zero the Enforcer bekannt.

In Deutschland und Österreich ist der Film erstmals am 25. Juni 2019 im Rahmen der „Anime Nights“ von KAZÉ in der deutschen Synchronfassung im Kino gezeigt worden.

Auf Deutsch erschien der Film am 16. September 2019 bei KAZÉ auf DVD und Blu-ray Disc. Als Stream ist er bei Crunchyroll und Prime Video verfügbar.

Die erste deutsche Fernsehausstrahlung fand am 13. November 2020 bei ProSieben MAXX statt.[2]

Handlung

Die Zerstörung der Tokyo Summit Hall

Professor Agasa zeigt den Detective Boys seine selbst erfundene Drohne, die mit Satellitenkommunikation gesteuert wird. Im Fernseher läuft derweil eine Berichterstattung über den in Kürze stattfindenden Kongress im „Edge of Ocean" in der Bucht von Tokio. Das Resort wird im nächsten Monat eröffnet und umfasst mehrere Gebäude: Der Casino Tower mit eingebautem Leuchtturm und Aussichtsplattform, das danebenliegende Einkaufszentrum mit künstlichem Wasserfall und hängenden Gärten, sowie die Kongresshalle „Tokyo Summit Hall" selbst, die das Thema „Harmonisches Japan" im traditionell japanischen Stil trägt. Erreichbar ist das Gelände über eine extra gebaute Schwebebahn und einer Autobrücke. Am Eröffnungstag werden 22.000 Polizisten für die Sicherheit der Menschen sorgen. Zur gleichen Zeit untersuchen der Sicherheitspolizist Yuya Kazami und seine Mitarbeiter das Gelände, als es plötzlich zu einer riesigen Explosion bei der Kongresshalle kommt. Der ebenfalls anwesende Bourbon wird leicht verletzt und versucht den Flammen zu entkommen.

Bourbon auf der Überwachungskamera
Kogoro steht im Fokus der Ermittler

Conan und Ai sehen sich einen Bericht über die zurückkehrende Raumsonde „Schwan" an, als plötzlich eine Eilmeldung über die gigantische Explosion am Kongresszentrum eintrifft, bei der mehrere Polizisten schwer verletzt und getötet wurden. Ai ist komplett schockiert, weil sie glaubt, auf den Bildern der Überwachungskameras Bourbon erblickt zu haben. Im Polizeihauptquartier von Tokio beginnt derweil die Ermittlung zu diesem Fall. Die Inspektoren Takagi und Sato konnten bereits herausfinden, dass Gas in einem der Restaurants ausgetreten ist und das Unglück verursacht haben könnte. Diese waren zwar auf dem Stand der modernsten Technik, sollten aber erst am heutigen Tag auf Sicherheit überprüft werden. Eine Ortsverlegung des Kongresses wurde bereits bestätigt. Auf einmal platzt Yuya Kazami in die Besprechung hinein und berichtet von Neuigkeiten: Der Auslöser der Explosion könnte ein Hochspannungskabel gewesen sein. Kazami kann jedoch ein Baufehler ausschließen, da eingebrannte Fingerabdrücke an einem Sicherungskasten gefunden wurden, die bereits vor dem Ereignis dort waren. Die Sicherheitspolizei verglich diese mit allen Abdrücken der Bauarbeiter und Polizisten und konnte eine Übereinstimmung finden. Die Person ist Kogoro Mori. Sofort wird ein Ermittlungsteam mit einem Durchsuchungsbefehl in die Detektei Mori geschickt. Kogoro beteuert seine Unschuld, weil er noch nie zuvor in dem Gebäude war. Der ebenfalls anwesende Conan bemerkt die Verletzung von Yuya Kazami und erfährt von Inspektor Takagi, dass dieser zum Zeitpunkt der Explosion vor Ort war. Ran ist geschockt und versucht Shinichi zu erreichen, weshalb Conan schnell aus dem Raum läuft, um das Gespräch anzunehmen. Er verspricht Ran, den Fall zu untersuchen. Nach dem Telefonat bemerkt er auch, dass sein anderes Handy, das Conan gehört, nicht in seiner Tasche ist. Er ruft Professor Agasa an und bittet ihn um etwas. Zurück in der Detektei findet Conan das Handy am Boden.

Conan versucht, Kogoros Verhaftung zu verhindern
Conan konfrontiert Bourbon

Im Haus von Professor Agasa spielen inzwischen Ayumi, Genta und Mitsuhiko mit der neuen Drohne und fliegen über das Gelände des „Edge of Ocean", während Professor Agasa ihnen ein neues Quiz präsentiert. Conan, nun mit Inspektor Takagi in einen nahegelegenen Park, erfährt von ihm weitere Details. Die Sicherheitspolizei arbeitete zusammen mit der Kriminalpolizei an der Überwachung des Gebäudes. Als Conan erneut einen Anruf von Ran auf Shinichis Handy erhält, verabschiedet er sich von Inspektor Takagi. Unter Tränen berichtet sie, dass die Polizei Kogoro festnehmen will. Kazami fand auf Kogoros Laptop den Programmplan des Gipfels, sowie eine Skizze des Geländes. Conan stürmt gerade zur Tür hinein, als sie Kogoro Handschellen anlegen. Er versucht das Abführen zu verhindern, indem er die Polizisten fragt, welches Motiv Kogoro für den Anschlag hätte, doch Kazami ignoriert den Jungen. Conan läuft ihnen bis zur Straße nach, als er Bourbon mit einer Gesichtsverletzung vor dem Café Poirot bemerkt. Er konfrontiert Bourbon mit der Tatsache, dass er zusammen mit Kazami auf dem Kongressgelände war. Er schlussfolgert, dass Bourbon Kogoro als Tatverdächtigen fingiert, damit die Explosion nicht als Unfall abgetan wird. Er hatte zudem die Möglichkeit Kogoros Computer zu manipulieren und dessen Fingerabdrücke zu hinterlassen. Amuros einzige Antwort darauf ist, dass er etwas beschützen muss, wenn nötig sogar mit seinem Leben, ehe er wieder den Laden betritt. Am Abend sind Ran und Sonoko zu Besuch bei Rans Mutter Eri Kisaki, die jedoch nicht Kogoros Verteidigung übernehmen will, um die Objektivität vor Gericht nicht zu gefährden. Stattdessen sucht Eri nach einem geeigneten Kollegen, der Kogoro helfen kann.

Ai identifiziert die Trümmer als Schnellkochtopf

Zur gleichen Zeit telefoniert Kazami mit Bourbon. Kazami will als nächsten Schritt sämtliche bei der der Sicherheitspolizei gemeldeten Terroristen überprüfen, während Amuro bereits die Daten der Gasventile untersucht hat. Er konnte bereits etwas Ungewöhnliches finden und will dies demnächst der Sicherheitspolizei präsentieren. Weiterhin haben die beiden einen Plan angesetzt, bei dem sie „2291" einsetzen wollen. Am nächsten Tag wird die Konferenz zu dem Anschlag fortgesetzt, wo auch die Indizien für Kogoros Schuld präsentiert werden. Kommissar Megure und sein Team halten den Fall für äußerst merkwürdig und glauben an Kogoros Unschuld. Später kann Eri noch keinen Erfolg bei der Suche nach einem Verteidiger verzeichnen, als plötzlich Kommissar Shiratori zu Besuch kommt und verkündet, dass Kogoro der Staatsanwaltschaft überstellt wird. Conan verspricht in Gedanken, dass er Kogoro auf jeden Fall retten wird. Hierfür begibt er sich wieder zu Professor Agasa. Dieser hat auf Conans Bitte die Trümmer des Kongresszentrums gefilmt. Darin konnte er einige Einzelteile finden, die Ai wenig später rekonstruieren kann. Dabei handelt es sich um Küchengeräte, wie ein Druckkochtopf oder Pfannen. Conan ist außer sich vor Wut, weil keine entlastenden Hinweise gefunden wurden. Zurück in der Anwaltskanzlei von Eri bietet sich die Rechtsanwältin Kyoko Tachibana als Kogoros Verteidigerin an, die bereits einige Fälle der öffentlichen Sicherheit übernahm, aber allesamt verlor. In einem Vieraugen-Gespräch mit ihrer Mutter ist Ran wenig überzeugt von Kyoko, doch Eri sieht den Vorteil darin, dass sie Kogoro damit auch unterstützen kann. Am Abend wird Kogoro von dem Staatsanwalt Makoto Kusakabe verhört. Kogoro ist der festen Überzeugung, dass ihn jemand zum Sündenbock machen will.

Conan bringt eine Wanze an Kazami an

Von Kommissar Shiratori erfahren Eri und Kyoko schließlich, dass ihr Gegner Herr Kusakabe sein wird, der ein ähnlich kompetenten Ruf wie Eri besitzt. Kyoko begegnete ihm bereits in einem früheren Fall, wo ein Spieleentwickler in die NAZU-Systeme, die US-amerikanische Weltraum-Entwicklungsorganisation, eindrang. Derweil unterhält sich Herr Kusakabe mit seiner Vorgesetzten, der Generalstaatsanwältin Sayoko Iwai, über Kogoros Fall. Dieser ist ebenfalls nicht überzeugt von Kogoros Schuld und sucht nach Indizien, die für eine Schuldzuschreibung sprechen. Frau Iwai ermahnt ihn jedoch, die Beweise nicht zu ignorieren und Kogoros Anklage zu erheben, wie es die Sicherheitspolizei verlangt. Schließlich erfahren Eri und Kyoko erneut von Kommissar Shiratori die neuesten Informationen. Herr Kusakabe hat eine erneute Überprüfung des Falls beantragt, da jedoch das Büro für öffentliche Sicherheit über der Staatsanwaltschaft steht, wird die Anklage dennoch nicht fallen gelassen, da sie ihren Ruf in diesem Fall nicht gefährden wollen. Conan trifft sich daher diesmal mit Kommissar Megure, um über den Fall zu reden. Ihr Gespräch wird jedoch schnell von Bourbon unterbrochen, der unter einem Vorwand Kogoro mit Süßigkeiten aus dem Café versorgen will, jedoch befindet sich Kogoro bereits in Untersuchungshaft. Beim Verlassen des Gebäudes trifft er am Tor auf Yuya Kazami, der ihm etwas zu flüstert. Conan bemerkt dies und stürzt sich auf Kazami, um an ihm heimlich eine Wanze zu platzieren. Zurück in der Kanzlei bemerkt Conan erst, dass sein Handyakku ungewöhnlich schnell leer gegangen ist und lädt es an Eris Station auf. Wenig später sehen sie sich gemeinsam mit Kyoko die Akten zu Kogoros Fall an. Bourbon, der Conans Handy abhört, erfährt dadurch ebenfalls von dem Gespräch. Beim Betrachten der Beweismittel entdeckt Conan eine Glasscherbe, die ihm bekannt vorkommt. Auf einmal erhält Kyoko einen Anruf des Gerichts, die über das vorprozessuale Konsultationsverfahren am morgigen Tag informiert wird.

Conan vermutet eine Verbindung zwischen Kazami und Kyoko
Internetfähige Geräte explodieren in ganz Tokio

Bourbon ist währenddessen mit seiner Kollegin Azusa Enomoto im Supermarkt. Als diese sich mit einem Angestellten unterhält, nutzt Amuro dies für ein heimliches Gespräch mit Kazami. Dieser stellt Amuros Entscheidung in Frage, warum er einen Fall aus der Angelegenheit macht und damit die Tatsachen illegal vertuscht. Bourbon antwortet ihm mit der Aussage, dass er überlegen musste, welche Entscheidung Japan besser schützt. Ihr Gespräch wird von Conan über dessen Wanze mitgehört. Am nächsten Tag sind Conan, Ran und Eri im Bezirksgericht, wo die vorprozessuale Konsultationsverfahren stattfindet, um Indizien einzugrenzen und Termine festzulegen. Wenig später kehrt Kyoko zu ihnen zurück und händigt Eri die Berichte aus, ehe sie vorgibt auf die Toilette zu wollen, aber in eine falsche Richtung läuft. Plötzlich vernimmt Conan über seine Wanze Geräusche. Da sich Kazami dadurch ganz in der Nähe aufhält, nimmt der Detektiv die Verfolgung auf. Dabei hört er auch die Stimme von Kyoko und schlussfolgert keinen Zufall. Wenig später berichtet Kazami erneut bei der Konferenz der Polizei. Er fand heraus, dass die Gasventile über eine verschlüsselte IP-Adresse namens „NOR" betätigt wurden. Conan, der das Gespräch von einem Park in der Nähe belauscht, wird dann plötzlich von Bourbon entdeckt, der in Begleitung von Kazami ist. Bourbon entfernt die Wanze, ehe er sich entfernt. Kazami konfrontiert Conan damit, dass er die Wanze angebracht hat. Er erzählt Conan, dass er Amuro für einen Mörder hält, weil dieser im letzten Jahr einen Tatverdächtigen durch ein Verhör in den Selbstmord trieb. Derweil unterbricht Inspektor Chiba die Konferenz und erzählt von den Ereignissen in der Stadt: Überall erleiden elektrische Geräte Kurzschlüsse. Auch Conan bemerkt die Nachrichten und erinnert sich an Ais Worte, als diese Überreste von Küchengeräten in der „Tokyo Summit Hall" entdeckte. Er durchschaut die Vorfälle und informiert sofort Kommissar Megure. Der Täter wählt sich wahllos in Internetfähige Geräte und bringt sie zum explodieren. Trennt man die Internetverbindung, können die Anschläge gestoppt werden. Conan ist sich sicher, dass Kogoro zu so etwas nicht fähig sei.

Midori präsentiert ihre gesammelten Informationen

Im gleichen Moment begegnet Conan Ran, die froh über diese Nachricht ist. Zurück in der Kanzlei zeigt sich Eri zuversichtlich, während Kyoko glaubt, dies sei auch vorab programmierbar gewesen. Sie weiß auch, dass es viele verdeckte Ermittler bei der Sicherheitspolizei gibt, die bereits auf der Suche nach Hinweise für die Tat sind. Conan entwickelt ein ungutes Gefühl bei Kyoko. Später trifft sich Bourbon erneut mit Kazami und verkündet, dass er die Verschleierung der Fakten beenden und die Aufklärung der Kriminalpolizei überlassen will. Hierfür übergibt er Kazami alle Informationen, die er bisher sammeln konnte. Bei der Konferenz der Kriminalpolizei fasst Kommissar Shiratori nun zusammen, dass Kogoros Computer wirklich nur als Zwischenstation diente und er nichts mit den kürzlich stattfindenden Anschlägen auf die internetfähigen Geräte zu tun hat. Die Cyber-Verbrechensbekämpfung konnte jedoch herausfinden, dass sich das System im Netzwerk der NAZU befindet. Inzwischen kommt Eris Sekretärin, Midori Kuriyama, zu Besuch in die Kanzlei, obwohl sie Urlaub hat. Sie wurde von Shinichi darum gebeten, Informationen über Kyoko zu sammeln. Gemeinsam sehen sich die vier die Unterlagen an. Midori fand heraus, dass Kyoko bis vor einem Jahr eine Anwaltskanzlei leitete, ehe sie selbstständig wurde. Damals arbeitete ein Mann namens Fumikazu Haba für sie, ehe dieser in Spieleentwicklungsunternehmen einbrach und festgenommen wurde. Nach seiner Überstellung an die Staatsanwaltschaft beging er jedoch Selbstmord.

Kusakabe rettet Iwai vor dem Feuer
Haba erlitt einen Zusammenbruch nach dem Entzug seiner Lizenz

Auch Generalstaatsanwältin Iwai ist sich mittlerweile sicher, dass Kogoro unschuldig ist und befiehlt Staatsanwalt Kusakabe die Anklage fallen zu lassen. Plötzlich entzündet sich ihr Handy in der Jackentasche. Nur dank Kusakabes Hilfe kann sie schweren Verletzungen entgehen und wird ins Krankenhaus mit Verbrennungen eingeliefert. Kommissar Shiratori überbringt Ran, Eri, Conan und Midori derweil die frohe Botschaft von Kogoros Unschuld. In den Unterlagen entdeckt Eri schließlich noch, dass Frau Iwai vor einem Jahr die Staatsanwältin im Fall Fumikazu Haba war. Auf einmal betritt auch Kyoko den Raum und findet die gesammelten Unterlagen über sich. Sie erklärt, dass Haba keine schlechte Person war und eigentlich Richter werden wollte. Aus ihren Erzählungen erkennt Conan, dass er die Person war, die Bourbon in den Selbstmord trieb. Haba wurde grundlos als Richter abgelehnt und verlor nach einem emotionalen Ausbruch auch seine Lizenz als Jurist, woraufhin ihn Kyoko anstellte. Da Kyoko den Fall um Kogoro für beendet sieht, verlässt sie die Kanzlei wieder. Auch Kommissar Shiratori verabschiedet sich, da er einen Zusammenhang zwischen der NOR-Verschlüsselung mit einem unerlaubten Zugriff zur NAZU untersuchen soll. NAZU, die bereits Opfer der NOR wurden, haben ein Entschlüsselungssystem hierfür entwickelt und wollen der Polizei in Japan ab morgen helfen, da sie am heutigen Tag noch mit der Landung der Mars-Sonde „Schwan" beschäftigt sind.

Bourbon rettet Conan vor einem Unfallwagen

Durch Shiratoris Worte lässt Conan noch einmal die bisherigen Informationen Revue passieren. Ihm ereilt ein Geistesblitz, weshalb er sich noch einmal die Daten über den NAZU-Zugriff von Midori geben lässt. Er stürmt aus dem Gebäude und fährt mit seinem Skateboard über die Straßen Tokios. Schon bald wird er von Bourbon verfolgt. Conan konfrontiert ihn damit, dass Kazami ihm beim Durchsuchen der Detektei das Handy aus der Tasche zog und eine Spionage-App installierte. Er verkündet, dass er nun den wahren Täter und dessen Motiv kennt und sich mit diesem treffen will. Dessen Motiv sei Bourbon selbst und hinge mit dem Selbstmord von Fumikazu Haba zusammen. Entsetzt stellt Bourbon fest, dass dies genau ein Jahr her ist und die beiden vermuten, dass die Rache des Täters noch nicht vorbei ist. Getrennt machen sie sich auf den Weg, als es auf den Straßen zu mehreren Unfällen aufgrund von explodierender Elektronik kommt. Einem Wagen kann Conan nur mit Bourbons Hilfe ausweichen. Zur gleichen Zeit sehen sich die restlichen Detective Boys und Professor Agasa im Fernsehen die Liveübertragung zur Landung der Mars-Sonde an, als Conan sie anruft und von ihnen erfährt, dass er bis dahin nur noch eine knappe Stunde Zeit hat. Er erklärt Bourbon nun, dass der Täter die Sonde abstürzen lassen will.

Bourbon und Conan überführen Makoto Kusakabe

Derweil holen Ran, Sonoko und Eri Kogoro vom Polizeihauptquartier ab. Bevor Sonoko ein Foto zur Rückkehr machen kann, kommt es plötzlich im kompletten Gebäude zum Stromausfall. Auch die Konferenz ist davon betroffen, wobei Shiratori in den Raum gestürmt kommt und erklärt, dass der unbekannte Täter Zugriff auf das System der Sonde hat. Wird dies nicht bald verhindert, löst sich nicht wie geplant die Kapsel und das komplette Konstrukt verglüht in der Atmosphäre. Die Polizei ermittelt, dass der Landepunkt geändert wurde und nun das Polizeihauptquartier treffen soll. Sofort beginnen sie mit der Evakuierung von zirka 150.000 Menschen in einem Radius von einem Kilometer. Der NAZU ist es bisher nicht möglich, Zugriff auf die Sonde zu bekommen, da der Täter den verschlüsselten Code geändert hat. Während die Polizei die Menschen in den Casino Tower des „Edge of Ocean" bringen, lassen Conan und Bourbon sich von Professor Agasas gebauter Drohne helfen. Diese sollen die Detective Boys steuern. Als nächstes erreichen Bourbon und Conan das Bezirksgericht und können den Täter stellen. Es handelt sich um den Staatsanwalt Makoto Kusakabe, der an seinem Handy Zugriff zur NAZU hat. Die beiden Ermittler beginnen mit der Fallaufklärung. Das erste Mal wurde Conan bei einem der Beweisstücke stutzig. Der eingereichte Glassplitter gehörte zum Auslöser der Bombe und konnte nur der Täter kennen, da bisher von einem Kabel ausgegangen war. Auch bei dem Zugriff der NAZU vor einem Jahr war Kusakabe der Verantwortliche.

Haba wird überführt, sich Zugang zur NAZU verschafft zu haben
Habas Suizid war inszeniert

Kusakabe hat genug gehört und ergreift mit seinem Handy die Flucht. Conan und Bourbon nehmen die Verfolgung auf. Conan versucht den Täter mit einer Dose und seinen Powerkickboots bewusstlos zu schlagen, scheitert jedoch. Doch Bourbon kann ihm den Weg abschneiden und schließlich überwältigen. Kusakabes Motiv war sein Hass auf die Sicherheitspolizei. Weiterhin kommt heraus, dass der verstorbene Fumikazu Haba sein Unterstützer war. Er war es auch, der Haba darum bat, in das Spieleentwicklungsstudio einzubrechen und sich Zugang zur NAZU zu verschaffen, da zwischen den beiden eine enge Bindung herrschte. Deshalb verriet Haba Kusakabe während der Vernehmung nicht, damit dieser nicht auch seine Lizenz verliert. Kusakabe versuchte daher der Staatsanwältin Iwai alles zu erzählen, doch diese erhob trotzdem Anklage. Bevor er ein Geständnis bei der Sicherheitspolizei ablegen konnte, erfuhr er von Habas Selbstmord. Seit dem Tag plante er die Zerstörung des Polizeipräsidiums genau an Habas Todestag. Die Anschläge mit den elektrischen Geräten plante er spontan, weil er nicht wollte, dass Kogoro als Unschuldiger verurteilt wird. Um Kusakabe davon zu überzeugen, ihnen den Code zu geben und das Chaos abzuwenden, zeigt Conan ihm ein Livevideo von Haba vom Dach des Polizeihauptquartiers. Bourbon erklärt, dass sein Team den Selbstmord vortäuschte, damit Haba ein neues Leben beginnen könne, ohne dass noch mehr Personen Probleme bekommen würden.

Agasas Drohne transportiert die Bombe

Trotz dessen ist Kusakabes Hass auf die Sicherheitspolizei noch zu groß und er zögert, obwohl die Sonde in wenigen Minuten in die Atmosphäre eindringt und dann nicht mehr aufzuhalten ist. Habas Worte können ihn aber letztlich überzeugen und er übergibt ihnen das Passwort. Doch obwohl die NAZU den Zugriff zurückerlangt, kommt es zum nächsten Problem. Da die Sonde bereits der Erde zu nah war, können die Zuständigen nun nicht mehr bestimmen, ob die abstürzende Kapsel die korrekte Flugbahn besitzt. Kusakabe stürmt los, um Haba vom Dach des Gebäudes zu retten. Derweil schreitet die Evakuierung voran, sodass Ran, Sonoko, Kogoro und Eri den Casino Tower mit den Transportbussen erreichen. Kusakabe betritt nun das Dach und stellt fest, dass Haba nicht vor Ort ist. Bourbon gesteht ihm, dass das Video lediglich eine Montage war und Haba sich an einem anderen, sicheren Ort befindet. Als nächstes fragt Conan Bourbon, ob er schnellstmöglich Zugriff auf Sprengstoff hätte, denn damit könne die Flugbahn so geändert werden, dass die Kapsel ins Meer stürzt. Mithilfe von Kazami kann ein Sprengkörper beschafft werden, der beschlagnahmt wurde und demnächst hätte entsorgt werden sollen. Professor Agasas Drohne, gesteuert von den Detective Boys, transportiert die Bombe, während Ai die geeignete Flugbahn berechnet. Die Kinder starten die Steuerung, während Conan ihnen mit dem Microremitter Mut zuredet, dass die Polizei die Mission befürwortet. Kurz darauf sehen sie den Eintritt der Sonde und Kapsel in die Atmosphäre, wobei die Sonde sofort verglüht.

Ein Teil der Kapsel explodiert

Die Polizei, die darüber informiert wurde, dass sich der Fallschirm der Sonde nicht öffnet, diskutiert bereits, ob der Flugkörper vom Militär abgeschossen werden soll. Hauptkommissar Kuroda verlässt den Raum zum Telefonieren. Dabei sagt er seinem Gesprächspartner, dass er sich auf ihn verlässt und formt mit seinem Mund die Silben seines Namens. Wenige Meter vor der Kollidierung zündet Bourbon schließlich den Zünder der Bombe und entfacht die Explosion. Ein Teil der Kapsel verbrennt, während sich für den relevanten Teil nun doch der Fallschirm löst. Ai und Professor Agasa können damit den Erfolg verzeichnen, während Fumikazu Haba, der sich im Haus von Professor Agasa aufhält, fragt, für wen sie arbeiten würden. Kurz vor Kusakabes Verhaftung zeigt Conan ihm erneut ein Video von Haba, der seine Verbundenheit ausdrückt. Plötzlich erscheint auch Kyoko Tachibana auf dem Dach und sieht die Videoübertragung von Haba. Conan klärt nun auf, dass auch Kyoko eine heimliche Mitarbeiterin für die Sicherheitspolizei ist. Sie wurde beauftragt, Haba nach seinem Lizenzentzug zu überwachen und ihn in ihrer Kanzlei anzustellen. Dennoch entwickelte sie in der Zeit stärkere Gefühle ihn, was dieser auch erwidern kann. Auch sie war von Habas Unschuld überzeugt und versuchte ihm zu helfen. Nach Habas vermeintlichen Selbstmord schloss sie ihre Kanzlei und wollte ebenfalls Rache an der Sicherheitspolizei verüben. Ihr ursprünglicher Befehl war es, Kogoro freizusprechen, doch Kyoko plante das genaue Gegenteil.

Kyoko kann der Sicherheitspolizei nicht verzeihen
Conan und Bourbon nutzen riskante Wege, um zum Casino Tower zu gelangen

Letztlich entbindet Bourbon Kyoko von ihrer Pflicht, für die Sicherheitspolizei zu arbeiten und übergibt ihr einen Zettel mit Habas derzeitigem Aufenthaltsort. Doch aus Wut auf das System schlägt sie Kazami den Zettel aus der Hand und geht. Trotzdem läuft Kazami ihr nach und will sie weiter beschützen. Bourbon bedankt sich bei Conan für die Rettung Japans. Er erklärt, dass er bei der Untersuchung der Tokyo Summit Hall erkannte, dass die Ventile für Anschläge benutzt werden könnten. Als es dann schon wenig später zur Explosion kam und dies als Unfall angesehen werden sollte, beschloss er, einen Verdächtigen zu fingieren, damit die Situation ernst genommen wird. Bevor Conan Bourbon eine letzte Frage stellen kann, bemerkt er das Blinken auf Shinichis Handy und hört Rans Sprachnachricht an. Im gleichen Moment kommt es zur Wendung im Fall: Der Teil der Kapsel, der nicht zerstört wurde, hat seine Flugbahn durch die Explosion verändert und droht in das „Edge of Ocean" zu stürzen, dem Resort, wo zuvor alle evakuierten Menschen hingebracht wurden. Eine erneute Evakuierung vom Casino Tower scheint als unmöglich, da auch viele Menschen in privaten PKWs über die Brücken zum Resort flüchteten und einen Stau auslösten. Conan und Bourbon stürmen los und nehmen dessen Wagen, um zum Resort zu fahren. Mit einem riskanten Manöver lenkt Amuro den Wagen von der Straße auf die Schiene der Schwebebahn und umgeht so den Stau. Am Himmel sehen sie, wie der Fallschirm der Kapsel sich löst, der Einschlagsort wird der Casino Tower sein. Es folgen weitere Maßnahme von Bourbon, um der entgegenkommenden Schwebebahn auszuweichen, ehe Conan ein Parkhaus in der Nähe bestimmt, von dem aus sie ihren Plan durchführen können.

Conan schießt den entscheidenden Fußball auf die Kapsel...
...und wird dann von Bourbon gerettet

Als sie das Gebäude erreichen, bleibt ihnen nur noch eine Minute für die Rettungsaktion. Auf Conans Frage, ob Amuro eine Freundin hätte, antwortet er, dass seine Geliebte dieses Land wäre. Bourbon lenkt den Wagen über das Parkhaus in die Luft, während sich Conan mit seinen Hosenträgern festknotet und einen Fußball aus seinem Gürtel auf die Kapsel schießt. Er trifft das Geschoss und kann so die Flugbahn um wenige Meter ändern, sodass es nicht in den Casino Tower einschlägt. Bourbon kann Conan greifen und gemeinsam krachen sie nur leicht verletzt durch die Scheibe eines Nebengebäudes. Nun beantwortet Amuro auch Conans letzte Frage, warum er Kogoro als Sündenbock ausgewählt hat. Amuro wusste, dass Conan zwangsläufig in dem Fall ermitteln würde und damit sein „Unterstützer" werden würde. Es trennen sich ihre Wege. Conan begibt sich zu Ran, während Bourbon die Angelegenheiten bei der Sicherheitspolizei klärt. Während des Endings wird über Kusakabes Tat berichtet. Eri ist zu Besuch in der Detektei Mori und bereitet für ihren freigelassenen Mann Kogoro das Essen vor, der sich jedoch wie früher nur darüber beschweren kann. Es kommt wieder zum Streit zwischen dem Ehepaar, während Ran, die noch eine Nachricht von Shinichi erhält, versucht zu vermitteln. Zu Besuch kommt schnell Bourbon, der ihnen Essen aus dem Café Poirot bringt. Conan ist wieder zu Besuch bei Professor Agasa und sieht sich ebenfalls den Bericht zu Kusakabe an, wo kein Wort über die Sicherheitspolizei erwähnt wird. Die Kapsel konnte letztlich aus dem Meer geborgen werden. Die Detective Boys, die nichts von ihrer Rettungsaktion wissen, verlangen vom Professor, dass er ihnen eine neue Drohne baut.

Auftritte

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Veröffentlichung in Japan

Veröffentlichung im Kino

Gosho Aoyamas Zeichnung zum 22. Film

Die Produktion eines 22. Kinofilms wurde mit der Kinopremiere des Vorgängers im April 2017 bestätigt, an dessen Ende ein Countdown zu sehen ist, an dessen Ende Bourbon „Zero“ sagt.[3]

Im Oktober 2017 wurde mit dem 14. April 2018 der vermeintliche Starttermin des Films bekannt.[4] Im November korrigierte man den Termin bei der Veröffentlichung des offiziellen Posters auf den 13. April 2018, also einen Tag früher. Zudem wurde mit ゼロの執行人, Zero no Shikkonin (dt. etwa Zeros Vollstrecker) der japanische Titel des Films durch die Veröffentlichung in der Shōnen Sunday #1/2018 genannt.[5]

Anfang Dezember 2017 wurde ein erster Trailer herausgegeben,[6] auf den im März 2018 ein finaler Trailer folgte.[7]

Schon im Januar 2018 erschien das offizielle Kinoposter und damit einhergehend der internationale Titel des Films: Zero the Enforcer.[8]

Zur Unterstützung des Filmstarts wurde im japanischen Fernsehen am 7. April 2018 die Episode 898 gezeigt, die als Vorgeschichte zu Film 22 zu verstehen ist. Einen Tag nach Film-Release sowie in der darauffolgenden Woche wurden am 14. und 21. April die Episode 214 und 215 wiederholt, in denen Kogoro - ähnlich wie im Film - unter Tatverdacht steht.

Das Ending zum Film erschien am 7. April; der offizielle Soundtrack wurde am 11. April 2018 veröffentlicht. Am 13. April 2018 startete der Film in den japanischen Kinos[9]

Einspielergebnis

Der Film wurde in Japan auf 384 Leinwänden gezeigt. In den ersten beiden Tagen sahen sich 1.012.000 Zuschauer den Film an und spielten 1,296 Milliarden Yen ein.[10]

Am zweiten Wochenende nach der Veröffentlichung (22. und 23. April 2018) besuchten 620.000 Besucher das Kino, was zu Einnahmen in Höhe von 800 Millionen Yen führte. Insgesamt wurden bis zu diesem Zeitpunkt 2,47 Millionen Zuschauer und 3,2 Milliarden Yen Einnahmen registriert.[11]

Nach vier Wochen erhöhten sich die Werte auf 4,79 Millionen Zuschauer und 6,2 Milliarden Yen.[12]

Am 19. und 20. Mai 2018, dem sechsten Wochenende seit Start, erreichte der Film Zuschauerzahlen von 5,52 Millionen sowie 7,21 Milliarden Yen Einnahmen.[13] Mit letzterem Wert hatte man den bisher kommerziell erfolgreichsten Detektiv Conan-Film, den Vorjahresfilm, eingeholt und einen neuen Rekord aufgestellt. Dieser wurde im darauffolgenden Jahr von Film 23 übertroffen. Seit Film 17 konnte bisher jeder Detektiv Conan-Film den Erfolg des vorigen Films übertreffen.[14]

Der 22. Film hielt sich sieben Wochen lang auf Platz 1 der japanischen Kinocharts und insgesamt 15 Wochen in den Top 10.

Insgesamt wurde der Film von 6,87 Millionen Besuchern gesehen. Das Einspielergebnis lag insgesamt bei 9,18 Milliarden Yen (ca. 69,9 Millionen Euro).[15]

Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray

Am 3. Oktober 2018 erschien der Film auf DVD und Blu-ray.

Datum Medium Anbieter Sprachfassungen Bemerkungen
03. Okt. 2018 DVD Being Inc. Japanisch
03. Okt. 2018 Blu-ray Disc Being Inc. Japanisch

TV-Ausstrahlungen

Im japanischen Fernsehen wurde der Film erstmals im April 2019 auf Nippon TV gezeigt, um auf den Kinostart von Film 23 hinzuweisen.

Datum Uhrzeit Sender Bemerkungen
26. Apr. 2019 21:00 Uhr Nippon TV Einschaltquote von 11,6 %

Veröffentlichung in Deutschland

Veröffentlichung im Kino

Das Kinoplakat zu Film 22 für die KAZÉ Anime Nights 2019

Im Januar 2019 kursierten erstmals Gerüchte, dass Film 22 genau wie sein Vorgänger im Rahmen der KAZÉ Anime Nights in den deutschen Kinos gezeigt werden könnte.[16] Knapp drei Wochen später bestätigte KAZÉ die Gerüchte, gab jedoch noch keinen genauen Kinotermin bekannt.[17]

Im Februar 2019 wurde die deutsche Kinopremiere von Film 22 auf den 25. Juni 2019 konkretisiert. Der Film soll in deutscher Synchronisation in über 150 gezeigt werden.[18]

Rund zwei Wochen vor der Kinopremiere gab KAZÉ einen offiziellen deutschen Trailer heraus.[19] Der Film wurde in den Studios von Oxygen Sound Studios in Berlin synchronisiert.

Am 25. Juni 2019 lief der Film schließlich planmäßig in Deutschland und Österreich im Rahmen der „Anime Nights“ von KAZÉ in der deutschen Synchronfassung im Kino.[1]

Datum Medium Anbieter Sprachfassungen Bemerkungen
25. Juni 2019 Kino KAZÉ Deutsch Im Rahmen der KAZÉ Anime Nights 2019
23. Juni 2020 Kino KAZÉ Deutsch In CinemaXx-Kinos[20]

Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray

Im Januar 2019 gab KAZÉ zusammen mit der Information, dass Film 22 im gleichen Jahr im Kino laufen wird, auch den DVD- und Blu-ray-Release für „später“ bekannt.[17]

Mitte April 2019 wurde der Termin für die physische Veröffentlichung auf den 13. September desselben Jahres konkretisiert.[21]

Am 16. September 2019 wurde der Film schließlich auf DVD und Blu-ray Disc veröffentlicht.[22]

Datum Medium Anbieter Sprachfassungen Bemerkungen
16. Sep. 2019 DVD KAZÉ Deutsch und OmU
16. Sep. 2019 Blu-ray Disc KAZÉ Deutsch und OmU

Digitale Veröffentlichung

Banner des Films bei Prime Video

Zwei Tage vor der physischen Veröffentlichung wurde der 22. Film bei Anime on Demand zur Verfügung gestellt.[22] Der Film war bis zum 8. Dezember 2021 im Abonnement enthalten, konnte für 7,99 Euro gekauft und für 2,99 Euro für 48 Stunden ausgeliehen werden. Die Qualität reichte bis zu 1080p+ und als Sprachen waren Deutsch sowie Japanisch mit deutschen Untertiteln wählbar.

Im Zeitraum zwischen Juni 2020 und April 2021 wurde der Film in das Angebot von Prime Video aufgenommen. Der Film ist hier in SD-Qualität verfügbar und kann in deutscher Sprachfassung abgerufen werden. Zum Anschauen ist der Erwerb zwingend; er sind nicht in der Amazon Prime-Mitgliedschaft enthalten.

Im Mai 2021 veröffentlichte Crunchyroll den 22. Film zusammen mit fünf weiteren Detektiv Conan-Filmen auf seiner Plattform. Der Film kann mit einem aktiven Abonnement geschaut werden und ist sowohl in deutscher Synchronisation als auch auf Japanisch mit deutschen Untertiteln verfügbar.[23]

Datum Medium Anbieter Sprachfassungen Bemerkungen
14. Sep. 2019 Streaming Anime on Demand Deutsch und OmU Hier anschauen
14. Sep. 2019 Streaming Prime Video Deutsch Hier anschauen
12. Mai 2021 Streaming Crunchyroll Deutsch und OmU Hier anschauen

TV-Ausstrahlungen

Im Mai 2020 kündigte ProSieben MAXX an, dass im weiteren Jahresverlauf ein neuer Detektiv Conan-Film gezeigt werden soll.[24] Im Oktober wurde der Sender konkreter und nannte den 13. November für die deutsche TV-Premiere von Film 22.[25]

In der Vorwoche der deutschen TV-Premiere von Film 23 wiederholte ProSieben MAXX den 22. Film im März 2021.[26] Eine erneute Ausstrahlung ist für den 19. August 2022 geplant.[27]

Datum Uhrzeit Sender Bemerkungen
13. Nov. 2020 20:15 Uhr ProSieben MAXX
14. Nov. 2020 01:05 Uhr ProSieben MAXX Wiederholung vom Vortag
26. Mär. 2021 20:15 Uhr ProSieben MAXX
27. Mär. 2021 01:00 Uhr ProSieben MAXX Wiederholung vom Vortag
19. Aug. 2022 20:15 Uhr ProSieben MAXX

In anderen Sprachen

Sprache Titel Übersetzung
Arabisch Arabisch قضية زيرو Zeros Fall
Chinesisch Chinesisch 零的执行人 Zero der Vollstrecker
Englisch Englisch Zero the Enforcer Zero der Vollstrecker
Französisch Französisch L'Exécutant de Zero Zero der Henker
Katalanisch Katalanisch El cas Zero Zeros Fall
Koreanisch Koreanisch 제로의 집행인 Zero der Vollstrecker
Spanisch Spanisch El caso Zero Zeros Fall
Thai Thai ปฏิบัติการสายลับเดอะซีโร่ Agenten-Operation: Fall Null
Vietnamesisch Vietnamesisch Kẻ hành pháp Zero Zero der Henker

Verschiedenes

 Bilder: Film 22 – Sammlung von Bildern
  • Hyoe Kuroda feiert im 22. Film sein Debüt in einem Detektiv Conan-Film.
  • Um mehr darüber zu erfahren, wo sein Charakter arbeitet, las Bourbons Sprecher Toru Furuya das Buch Secret Police Division J, bevor er die Takes für den Charakter aufnahm.
  • In einer Szene im Polizeihauptquartier Tokio ist im Hintergrund eine Referenz auf das Cover von Band 23 zu sehen.
  • Der Name der Browsersoftware Nor sowie ihr Logo sind an den Tor-BrowserWikipedia angelehnt, der die Privatsphäre der Benutzer schützt und ihnen den Zugriff auf gesperrte Websites ermöglicht.
  • Die NAZU ist an die NASAWikipedia angelehnt.
  • Der 22. Film wurde mit zwei besonderen Gastsprechern beworben: Daikichi Hakata spricht Fumikazu Haba und Aya Ueto die Anwältin Kyoko Tachibana.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Detektiv Conan Film 22: Zero der Vollstrecker kommt im Juni ins Kino! In: ConanNews.org. 10. Februar 2019, abgerufen am 10. Februar 2019.
  2. Zero der Vollstrecker am 13. November bei ProSieben MAXX. In: ConanNews.org. 14. Oktober 2020, abgerufen am 14. Oktober 2020.
  3. Detektiv Conan Film 22 wurde angekündigt. In: ConanNews.org. 17. April 2017, abgerufen am 2. März 2024.
  4. Japan: Kinostart zu Detektiv Conan Film 22 veröffentlicht. In: ConanNews.org. 22. Oktober 2017, abgerufen am 2. März 2024.
  5. Film 22: Gosho-Poster und japanischer Titel veröffentlicht!. In: ConanNews.org. 24. November 2018, abgerufen am 2. März 2024.
  6. Film 22 „Zero no Shikkonin“: Erster Trailer veröffentlicht!. In: ConanNews.org. 4. Dezember 2017, abgerufen am 2. März 2024.
  7. Film 22 „Zero the Enforcer“: Finaler Trailer veröffentlicht. In: ConanNews.org. 1. März 2018, abgerufen am 2. März 2024.
  8. Film 22: Kino-Poster und internationaler Titel veröffentlicht. In: ConanNews.org. 17. Januar 2018, abgerufen am 2. März 2024.
  9. Film 22: Zero the Enforcer ab heute im Kino. In: ConanNews.org. 13. April 2018, abgerufen am 2. März 2024.
  10. 映画興行成績:「名探偵コナン ゼロの執行人」が初登場首位 「クレヨンしんちゃん」は2位、「パシリム」続編は4位. Mantan-web.jp, 17. April 2018. Abgerufen am 17. Juni 2021 (Japanisch).
  11. 映画興行成績:「名探偵コナン ゼロの執行人」が初登場首位 「クレヨンしんちゃん」は2位、「パシリム」続編は4位. Kogyotsushin.com, 23. April 2018. Abgerufen am 17. Juni 2021 (Japanisch).
  12. 『名探偵コナン』4週連続1位を獲得!『ラプラスの魔女』が3位、『機動戦士ガンダム』が9位にランクイン(5月5日-5月6日). Kogyotsushin.com, 7. Mai 2018. Abgerufen am 17. Juni 2021 (Japanisch).
  13. 『コナン』70億円突破!シリーズ最高興収を6年連続で更新. Cinematoday.jp, 21. Mai 2018. Abgerufen am 17. Juni 2021 (Japanisch).
  14. Film 22: „Zero the Enforcer“ erreicht neuen Einspielrekord. In: ConanNews.org. 21. Mai 2018, abgerufen am 2. März 2024.
  15. 全23作順番!名探偵コナン劇場版シリーズ映画興行収入ランキングや評価一覧 - 映画評価ピクシーン. ピクシーン, abgerufen am 14. Juni 2021 (Japanisch).
  16. Kommt Film 22: Zero the Enforcer in die deutschen Kinos?. In: ConanNews.org. 8. Januar 2019, abgerufen am 2. März 2024.
  17. 17,0 17,1 Movie 22: Zero the Enforcer kommt ins Kino!. In: ConanNews.org. 27. Januar 2019, abgerufen am 2. März 2024.
  18. Detektiv Conan Film 22: Zero der Vollstrecker kommt im Juni ins Kino!. In: ConanNews.org. 10. Februar 2019, abgerufen am 2. März 2024.
  19. Film 22: Deutscher Trailer veröffentlicht. In: ConanNews.org. 12. Juni 2019, abgerufen am 2. März 2024.
  20. CinemaxX zeigt drei Detektiv Conan-Filme erneut im Kino (Update). In: ConanNews.org. 3. Juni 2020, abgerufen am 2. März 2024.
  21. KAZÉ: DVD und Blu-ray von Film 22 erscheinen im September. In: ConanNews.org. 14. April 2019, abgerufen am 2. März 2024.
  22. 22,0 22,1 Film 22: Zero der Vollstrecker bei Anime on Demand erschienen. In: ConanNews.org. 15. September 2019, abgerufen am 2. März 2024.
  23. Heute bei Crunchyroll: Detektiv Conan Filme 17 – 22. In: ConanNews.org. 12. Mai 2021, abgerufen am 2. März 2024.
  24. ProSieben MAXX bleibt an neuen Detektiv Conan Folgen dran. In: ConanNews.org. 17. Mai 2020, abgerufen am 2. März 2024.
  25. Zero der Vollstrecker am 13. November bei ProSieben Maxx. In: ConanNews.org. 14. Oktober 2020, abgerufen am 2. März 2024.
  26. Die stahlblaue Faust am Karfreitag bei ProSieben Maxx. In: ConanNews.org. 3. September 2021, abgerufen am 2. März 2024.
  27. Filme 21 bis 23 im August auf ProSieben MAXX. In: ConanNews.org. 29. Juli 2022, abgerufen am 2. März 2024.