Film 20

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
19 Die Sonnenblumen des InfernosListe der Filme — 21 Der purpurrote Liebesbrief
Der dunkelste Albtraum
Deutsches Titelbild
Japanisches Titelbild
Allgemeine Informationen
Internationaler Titel The Darkest Nightmare
Regie Kobun Shizuno
Drehbuch Takeharu Sakurai
Musik Katsuo Ono
Länge 115 Minuten
Fall Film-Fall 20
Japan
Titel 純黒の悪夢
Titel in Rōmaji Junkoku no Naitomea
Übersetzter Titel Dunkelster Albtraum
Kinopremiere 16. April 2016
Fernsehpremiere 14. April 2017
(Quote: 10,6 %)
Deutschland
Titel Der dunkelste Albtraum
Veröffentlichung 29. September 2017
Altersfreigabe FSK 12
Fernsehpremiere 8. Juni 2018

Der dunkelste Albtraum (jap. 純黒の悪夢, Junkoku no Naitomea) ist der Titel des 20. Kinofilms zur Anime-Serie Detektiv Conan, der am 16. April 2016 in den japanischen Kinos startete. International ist er unter dem Titel The Darkest Nightmare bekannt.

Auf Deutsch erschien der Film am 29. September 2017 bei KAZÉ auf DVD und Blu-ray Disc. Als Stream ist er bei Anime on Demand,[1] Crunchyroll und Prime Video verfügbar. Die deutschsprachige Erstausstrahlung fand am 8. Juni 2018 bei ProSieben MAXX statt.

Handlung[Bearbeiten]

Der Einbruch in das Polizeihauptquartier[Bearbeiten]

Kir steht in der NOC-Liste
Bourbon verfolgt das flüchtige Organisationsmitglied

Das Organisationsmitglied Curaçao bricht ins Polizeihauptquartier ein und greift dort auf geheime Daten von Spionen innerhalb der Schwarzen Organisation zu. Diese Spione stammen aus verschiedenen Geheimdiensten weltweit: Dem britischen MI6, dem deutschen BND, dem kanadischen CSISWikipedia, sowie der amerikanischen CIA und FBI. Bevor Curaçao die brisanten Daten stehlen kann, trifft Bourbon mit einigen Kollegen am Ort des Geschehens ein. Curaçao ergreift mit einem gestohlenen Auto die Flucht, aber Bourbon holt sie mit seinem Mazda RX-7 FD bald ein. Während dessen schafft sie es aber drei der Namen aus der NOC-Liste an die Organisation zu senden. Die beiden Raser verursachen beinahe einen tödlichen Unfall auf der Autobahn, als plötzlich Shuichi Akai mit seinem Ford Mustang auftaucht und auf Curaçao schießt. Sie erkennt Akai als Dai Moroboshi wieder und beschließt, ihn zu überfahren. Dies gelingt ihr jedoch nicht, da er auf die Autoreifen schießt. Ihr Fahrzeug gerät ins schleudern und kommt von der Fahrbahn ab. Curaçao stürzt darauf mit dem Wagen ins Wasser, kann sich aber vorzeitig aus dem Auto befreien. Unter Wasser wird sie von einem Trümmerteil getroffen. Sie überlebt verletzt den Sturz und erreicht das Toto-Aquarium. Kurz danach verschwindet sie und Vermouth beginnt mit der Suche nach dem vermissten Organisationsmitglied.

Die Geschehnisse im Toto-Aquarium[Bearbeiten]

Die Kinder lernen die mysteriöse Frau kennen
Ai denkt, dass die Frau Rum sein könnte

Conan und die Detective Boys treffen sich im neu renovierten Toto Aquarium. Unter einem gigantischen Riesenrad, dem Herzstück des Aquariums, finden sie eine verletzte Frau mit zwei verschiedenen Augenfarben. Die Frau leidet unter Gedächtnisverlust und kann sich nicht mehr an ihren Namen erinnern. Auch ihr Handy ist defekt. Conan und die anderen beschließen der unbekannten Frau zu helfen. Auch Vermouth ist mittlerweile im Toto-Aquarium eingetroffen und entdeckt schließlich die verletzte Curaçao. Sie berichtet Gin von ihren Ergebnissen. Die Kinder überreden Curaçao mit ihnen die Stände des Aquariums zu besuchen. Ai und Conan erkennen die unglaubliche Geschicklichkeit der Frau. Conan beginnt Nachforschungen über die mysteriöse Frau zu betreiben.

Während sich schließlich die Kinder und Curaçao an der Schlange des Riesenrads anstellen, nähert sich Vermouth ihnen und spricht Curaçao an. Sie reagiert jedoch nicht. Wenig später droht Genta in die Tiefe zu stürzen, Curaçao kann ihn mit einem gewagten Rettungsmanöver vor dem Tod bewahren. Nach Gentas ärztlicher Untersuchung beschließen sie gemeinsam erneut zum Riesenrad zu gehen. Später spricht sie Conan darauf an und vermutet, dass es sich bei der Frau um Rum handeln könnte. Im Riesenrad erleidet Curaçao einen Anfall und erinnert sich schließlich an einige der Name der NOC-Liste. Sie wird deshalb zur Krankenstation gebracht und von Vermouth beschattet. Dort erfährt man von dem selten Defekt und der seltsamen Augenfarbe von Curaçao. Zur weiteren Genesung wird sie ins Polizeikrankenhaus eingeliefert.

Das FBI und die Sicherheitspolizei ermitteln[Bearbeiten]

Kir und Bourbon schweben in großer Gefahr

In London steigt der MI6-Agent Stout in einen Bus und wartet auf weitere Anweisungen. Kurz danach feuert Korn vom Big Ben aus eine Kugel ab, die Stout tödlich verwundet. Auch Chianti hat einen Spion im Visier. In Toronto erschießt sie den CSIS-Agent Aquavit auf dem CN Tower. Während dessen verfolgen Gin und Wodka in Berlin die flüchtige Riesling, die beteuert, kein Spion zu sein. Sie versucht in Richtung Spree zu fliehen, wird aber von Gin mit einem Kopfschuss getötet. Danach begeben sich beide zurück nach Japan und vermuten, dass zwei weitere Spione die Organisation infiltriert haben.

Auf dem Parkplatz des Krankenhauses telefoniert Amuro mit Yuya Kazami. Vermouth ist auch vor Ort und bedroht ihm mit einer Waffe. Derweil kommt die Sicherheitspolizei hinzu und ordert die Überstellung der Patientin an, weshalb die Kinder sich letztlich von Curaçao verabschieden.

Der Showdown im Riesenrad[Bearbeiten]

Kir und Bourbon werden verhört
Curaçao opfert sich

Kir und Bourbon befinden sich gefesselt in einer Lagerhalle und Gin konfrontiert sie mit seinen Vermutungen. Kurz darauf bedroht er beide mit einer Waffe und schießt auf Kir. Bevor er auf Bourbon schießen kann, geht das Licht aus und er kann sich von den Fesseln befreien und fliehen. Als Gin schließlich Kir töten will, kommt eine Anordnung von Rum. Beide können durch Curaçaos vermeintliche Nachricht von den Vorwürfen freigesprochen werden. Durch die Anordnung von Amuro begibt sich Kazami mit Curaçao zum Riesenrad und auch die Organisation verfolgt einen Plan. Zwischen Akai und Bourbon kommt es in der Zeit zum Kampf. Conan versucht, den Plan der Organisation zu vereiteln. In der Gondel kommen Curaçaos Erinnerungen zurück und sie schlägt Kazami nieder. Anstatt jedoch auf ihre Rettung zu warten, begibt sich Curaçao ins Innere des Riesenrads und trifft dort auf Ai. Sie kann sie vor einem Sturz bewahren und erfährt von deren wahrer Identität. Mittlerweile hat die Organisation ihren Plan geändert und will Curaçao nicht mehr retten, sondern eliminieren. Sie gibt sich als Schutz für die sich im Riesenrad befindenden Kinder als Lockvogel aus und stürzt dabei. In der Zwischenzeit kümmern sich Akai, Bourbon und Conan um den Helikopter und die installierten Bomben. Jedoch löst sich ein Rad und setzt sich in Bewegung. Mithilfe von Conan und Curaçao kann Schlimmeres verhindern werden, aber das Organisationsmitglied stirbt bei ihrem Vorhaben.

Zuletzt findet man bei ihren Überresten den weißen Delfinanhänger, den ihr die Kinder geschenkt hatten.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Veröffentlichung in Japan[Bearbeiten]

Veröffentlichung im Kino[Bearbeiten]

Die Ankündigung von Film 20
Aoyamas Zeichnung zum 20. Film

Schon Anfang 2015 gab es erste Informationen über den zwanzigsten Kinofilm der Reihe. So ließ Gosho Aoyama verlauten, dass Bourbon und Gin in ihm auftauchen sollen.[2] Wenig später bestätigte er zudem, dass sich der Film um die Schwarze Organisation drehen solle.

Weitere Informationen folgen mit der Veröffentlichung des 19. Kinofilms am 18. April 2015. In diesem ist am Ende eine kleine Vorschau auf den kommenden Leinwandstreifen zu sehen. Ein Glas Bourbon steht auf dem Tisch einer Bar und Gin spricht: „Kir… Bourbon… Sagt mir nicht, dass…“.[3]

Anfang November 2015 wurde in der Shōnen Sunday angekündigt, anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Detektiv Conan-Animes 20 Überraschungen zu präsentieren.[4] Bei der zweiten dieser Überraschungen handelte es sich um einen QR-Code, dessen Inhalt ab dem 4. November um 10 Uhr japanischer Zeit abgerufen werden konnte.[5] Hinter dem Code verbarg sich der erste Trailer zu Film 20, in dem alle bekannten Organisations- und FBI-Mitglieder für den Film bestätigt wurden.[6]

Anfang Dezember 2015 folgte mit zwei weiteren Überraschungen die Enthüllung des offiziellen Titels „Junkoku no Naitomea“ sowie des offiziellen Posters. Außerdem wurde ein „Black Visual Flyer“ in Umlauf gebracht und ein weiterer Trailer angekündigt.[7] In diesem rund 30 Sekunden andauernden Werbeclip wurden zahlreiche neue Szenen gezeigt und der internationale Titel „The Darkest Nightmare“ präsentiert.[8]

Im Februar 2016 wurde ein rund 90 Sekunden langer Trailer veröffentlicht.[9] Einen Monat später wurde durch die Veröffentlichung dreier weiterer Überraschungen bekannt, dass Yuki Amami als Gast-Synchronsprecherin im Film mit dabei sein wird. Zudem wurde enthüllt, dass Sekai wa Anata no Iro ni Naru von B’z das Ending des Films sein wird.[10]

Zur Unterstützung des Filmstarts wurde im japanischen Fernsehen zwischen dem 19. März und 9. April 2016 die Episode 425 als Vierteiler wiederholt. Am Tag der Kinopremiere lief im japanischen Fernsehen die Episode 813, die als Vorgeschichte zu Film 20 zu verstehen ist.

Drei Tage vor Kinostart erschien der offizielle Soundtrack; das Ending wurde erst am 4. Oktober 2016 digital veröffentlicht. Am 16. April 2016 startete der 20. Film in den japanischen Kinos.

Einspielergebnis[Bearbeiten]

Aufgrund des Kumamoto-Erdbeben 2016Wikipedia wurde der Film auf 348 Leinwänden gezeigt und damit elf Leinwänden weniger als ursprünglich geplant.

Am Ende des zweiten Wochenendes nach Filmstart (25. April) hatten bereits 1.946.671 Zuschauer den Film gesehen, was 2,5 Milliarden Yen einspielte. Am dritten Wochenende sahen sich 490.261 Besucher den Film an, was die Einnahmen auf insgesamt 3,6 Milliarden Yen erhöhte.

Am Wochenende des 7. und 8. Mais verlor der 20. Film den ersten Platz in den Kinocharts an ZoomaniaWikipedia und lag auf dem zweiten Rang. Insgesamt hatten den Film in den 23 Tagen nach Filmstart 3.982.742 Zuschauer gesehen, die 5,1 Milliarden Yen einbrachten. Damit überholte der Film schon sehr früh seinen Vorgänger als kommerziell erfolgreichsten Detektiv Conan-Film,[11] ehe der Titel im darauffolgenden Jahr an Film 21 weitergereicht wurde.

Insgesamt sahen sich 4,95 Millionen Zuschauer den Film im Kino an; die Gesamteinnahmen betrugen 6,33 Milliarden Yen (ca. 47,7 Millionen Euro). Damit überschritt ein Detektiv Conan-Film erstmals die Grenze von 4 Millionen Zuschauern sowie die Hürden von 5 und 6 Milliarden Yen an Einnahmen. Der Vorgängerfilm, der 4,48 Milliarden Yen einspielte, wurde deutlich geschlagen.[12]

Film 20 belegte 2016 den dritten Platz in der Rangliste der jährlichen Einspielergebnisse bei japanischen Filmen.[13]

Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray[Bearbeiten]

Am 26. Oktober 2016 erschien der Film auf DVD und Blu-ray.

Datum Medium Anbieter Sprachfassungen Bemerkungen
26. Okt. 2016 DVD Being Inc. Japanisch
26. Okt. 2016 Blu-ray Disc Being Inc. Japanisch

TV-Ausstrahlungen[Bearbeiten]

Im japanischen Fernsehen wurde der Film erstmals im April 2017 auf Nippon TV gezeigt, um auf den bevorstehenden Kinostart von Film 21 hinzuweisen.

2020 wurde der Film im Rahmen des „zweiwöchigen Conan-Festivals“ ausgestrahlt – einem Ersatzprogramm für den eigentlich für 2020 geplanten Kinostart von Film 24, der wegen der COVID-19-PandemieWikipedia jedoch verschoben werden musste.

Datum Uhrzeit Sender Bemerkungen
14. Apr. 2017 21:00 Uhr Nippon TV Einschaltquote von 10,6 %
10. Apr. 2020 21:00 Uhr Nippon TV Einschaltquote von 12,5 %

Veröffentlichung in Deutschland[Bearbeiten]

Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray[Bearbeiten]

Am 5. März 2017 kündigte der deutsche Publisher KAZÉ den Film für Herbst 2017 an.[1] Im Mai 2017 wurde der Release schließlich auf den 29. September konkretisiert.[14]

Der Film wurde in den Studios von TV+Synchron Berlin synchronisiert. Das Dialogbuch und die Synchronregie übernahm Frau Karin Lehmann.[15]

Anfang August 2017 wurde das Vorab-Cover der DVD enthüllt, auf dem erstmals in der Filmreihe ein veränderter Detektiv Conan-Schriftzug zu sehen war.[16] Mit dem neuen Logo erfüllt KAZÉ die Anforderungen des japanischen Lizenzgebers, die zum 20. Jubiläum der Filmreihe ein einheitliches internationales Logo etablieren wollten.[17] Der 20. Film war somit die erste deutsche Detektiv Conan-Veröffentlichung, auf der das neue Logo zu sehen war, das fortan bei allen Releases Verwendung fand und findet.

Die Veröffentlichung auf DVD und Blu Ray erfolgte am 29. September 2017.[18]

Datum Medium Anbieter Sprachfassungen Bemerkungen
29. Sep. 2018 DVD KAZÉ Deutsch und OmU
29. Sep. 2018 Blu-ray Disc KAZÉ Deutsch und OmU

Umfang der DVD und Blu-ray[Bearbeiten]

Wie die vorigen Filme erschien auch der 20. Film zu Beginn als limitierte Version in einem DVD-Schuber. Die DVD-Scheibe wurde dabei in einer Sonderverpackung ausgeliefert, auf der das FSK-Logo abgedruckt ist.

Dem Film liegt sowohl in der DVD- als auch in der Blu-ray-Version ein 20-seitiges Booklet bei. Das Booklet beginnt im Abschnitt „Wer ist Wer bei Conan?“ mit der Vorstellung der Charaktere Bourbon, Kir, Rum und Jinpei Matsuda. Anschließend folgt die Rubrik „Charaktere aus dem Film“ mit der Vorstellung von Curaçao, den NOC-Agenten Stout, Aquavit und Riesling sowie Yuya Kazami. Es folgt ein einseitiges Bild, an dessen Anschluss drei Seiten zum Thema „20 Filme und kein Ende“ folgt. Auf den nächsten beiden Seiten gibt es weitere Hintergrundinformationen zum Film. Das Booklet endet mit einer Seite mit Skizzen von Genta sowie einer Filmszene und einem doppelseitigem Bild.

Digitale Veröffentlichung[Bearbeiten]

Bereits am 15. September 2018 und damit zwei Wochen vor der Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray erschien der 20. Film bei Anime on Demand.[19] Der Film ist im Abonnement enthalten, kann für 7,99 Euro gekauft und für 2,99 Euro für 48 Stunden ausgeliehen werden. Die Qualität reicht bis zu 1080p+ und als Sprachen sind Deutsch sowie Japanisch mit deutschen Untertiteln wählbar.

Im Juni 2020 nahm Prime Video fünf weitere Detektiv Conan-Filme in sein Angebot auf, darunter auch Der dunkelste Albtraum.[20] Der Film ist in SD-Qualität verfügbar und kann in deutscher Sprachfassung abgerufen werden. Zum Anschauen ist der Erwerb zwingend; er sind nicht in der Amazon Prime-Mitgliedschaft enthalten.

Im Mai 2021 veröffentlichte Crunchyroll den 20. Film zusammen mit fünf weiteren Detektiv Conan-Filmen auf seiner Plattform. Der Film kann mit einem aktiven Abonnement geschaut werden und ist sowohl in deutscher Synchronisation als auch auf Japanisch mit deutschen Untertiteln verfügbar.[21]

Datum Medium Anbieter Sprachfassungen Bemerkungen
15. Sep. 2018 Streaming Anime on Demand Deutsch und OmU Hier anschauen
 Juni 2020 Streaming Prime Video Deutsch Hier anschauen
12. Mai 2021 Streaming Crunchyroll Deutsch und OmU Hier anschauen

TV-Ausstrahlungen[Bearbeiten]

Im Rahmen der wöchentlichen Ausstrahlung der Detektiv Conan-Filme zeigte ProSieben MAXX den 20. Film am 8. Juni 2018 als TV-Premiere im deutschen Fernsehen. Er bildete den Abschluss der damaligen Ausstrahlungsreihe der Detektiv Conan-Filme.

Am 29. März 2019 wurde der Film erneut bei ProSieben MAXX gezeigt und war erneut der Abschluss der Filmreihe.

Datum Uhrzeit Sender Bemerkungen
08. Juni 2018 20:15 Uhr ProSieben MAXX
09. Juni 2018 04:25 Uhr ProSieben MAXX Wiederholung vom Vortag
29. Mär. 2019 20:15 Uhr ProSieben MAXX

In anderen Sprachen[Bearbeiten]

Sprache Titel Übersetzung
Chinesisch Chinesisch 纯黑的噩梦 Reiner schwarzer Albtraum
Französisch Französisch Le pire Cauchemar Der schlimmste Albtraum
Katalanisch Katalanisch El malson més negre Der dunkelste Albtraum
Koreanisch Koreanisch 순흑의 악몽 Der dunkelste Albtraum
Spanisch Spanisch La pesadilla más negra Der dunkelste Albtraum
Thai Thai ปริศนารัตติกาลทมิฬ Mysterium der schwarzen Nacht
Vietnamesisch Vietnamesisch Cơn ác mộng đen tối Dunkler Albtraum

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Film 20 – Sammlung von Bildern
  • Shuichi Akai, Bourbon und Kir feiern im 20. Film ihr Debüt in einem Detektiv Conan-Film. Auch Yuya Kazami feiert sein Debüt in diesem Film und wurde später in die Originalserie übernommen, siehe Liste nicht originaler Charaktere.
  • Es ist der erste Film, in dem sowohl die Schwarze Organisation als auch das FBI auftreten. Außerdem feiern das CIA und die japanische Sicherheitspolizei ihr Debüt in einem Detektiv Conan-Film.
  • Dies ist der erste Film, in dem James Black in der japanischen Synchronisation von Takaya Hashi gesprochen wird.
  • Dies ist der erste Film, in dem Hiroshi Agasa in der deutschen Synchronisation von Frank Ciazynski gesprochen wird.
  • Das Intro, das zu Beginn eines jeden Detektiv Conan-Films zu sehen ist, wurde grundlegend überarbeitet und ist nun 3D-animiert. Es ist die erste grundlegende Änderung seit Film 11.
  • Im Intro werden Hiroshi Agasas Erfindungen nicht wie üblich vorgestellt; stattdessen finden das FBI, Kir und Bourbon Erwähnung. Es ist das erste Mal, dass Bourbon im Intro als Mitglied der japanischen Sicherheitspolizei vorgestellt wird.
  • Der besondere Gastsprecher in diesem Film ist Yuki Amami, die Curaçao sprach. Es ist das erste Mal, dass ein besonderer Gastsprecher ein Mitglied der Schwarzen Organisation vertont. Es ist auch das erste Mal, dass ein Charakter, der von einem Gastsprecher vertont wird, stirbt.
  • Auf der Rückseite der deutschen DVD und Blu-ray steht fälschlicherweise „Detektive Boys“ statt „Detective Boys“.
  • Im deutschen Booklet wurde bei der Vorstellung von Riesling fälschlicherweise ein Bild von Jodie Starling abgedruckt.
  • In der deutschen Blu-ray-Version sind die Kapitelmarken im Menü nicht funktional.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Film 20: Der dunkelste Albtraum erscheint im September. In: ConanNews.org. 12. Mai 2017, abgerufen am 1. August 2017.
  2. Aoyama: „James Black ist nicht der Boss der Organisation!“. In: ConanNews.org. 11. März 2015, abgerufen am 26. August 2016.
  3. Film 20: Erste Szene mit Bourbon, Gin und Kir!. In: ConanNews.org. 20. April 2015, abgerufen am 1. August 2017.
  4. 20 Überraschungen zu 20 Jahren Anime: TV-Special „Conan & Ebizō“. In: ConanNews.org, abgerufen am 1. August 2017.
  5. Überraschung #2 und #3: Real Escape Game + Promo für Film 20. In: ConanNews.org, abgerufen am 1. August 2017.
  6. Film 20: Erster Trailer mit etlichen Organisations- und FBI-Mitgliedern!. In: ConanNews.org. 4. November 2015, abgerufen am 1. August 2017.
  7. Überraschung #6 und #7: Poster, Titel und Teaser zu Film 20!. In: ConanNews.org. 7. Dezember 2015, abgerufen am 1. August 2017.
  8. Film 20: Zweiter Trailer mit viel Action im Kampf gegen die Organisation!. In: ConanNews.org, abgerufen am 1. August 2017.
  9. Film 20: Finale Trailer zeigt Shuichi Akai und Bourbon im direkten Duell. In: ConanNews.org. 26. Februar 2016, abgerufen am 1. August 2017.
  10. Überraschung #13–15: Gast-Seiyū, Titelsong und Dankeskarten für Film 20!. In: ConanNews.org. 15. März 2016, abgerufen am 5. August 2021.
  11. Film 20: „The Darkest Nightmare“ mit neuem Einspielrekord. In: ConanNews.org, abgerufen am 1. August 2017.
  12. 全23作順番!名探偵コナン劇場版シリーズ映画興行収入ランキングや評価一覧 - 映画評価ピクシーン. ピクシーン, abgerufen am 11. Juni 2021 (Japanisch).
  13. “2016年(平成28年)興収10億以上番組 (PDF)”. Eiren.org, abgerufen am 12. Juni 2021 (Japanisch).
  14. Film 20: Der dunkelste Albtraum erscheint im September. In: ConanNews.org. 12. Mai 2017, abgerufen am 5. August 2021.
  15. ConanNews.org in Berlin: Unsere Eindrücke von der Synchronisation von „Der dunkelste Albtraum“!. In: ConanNews.org. 2. Juli 2017, abgerufen am 5. August 2021.
  16. Film 20: Vorab-Cover von Der dunkelste Albtraum. In: ConanNews.org. 4. August 2017, abgerufen am 5. August 2021.
  17. KAZÉ äußert sich zum neuen Detektiv Conan Logo. In: ConanNews.org. 13. August 2017, abgerufen am 5. August 2021.
  18. Film 20: „Der Dunkelste Albtraum“ erschienen!. In: ConanNews.org. 29. September 2017, abgerufen am 5. August 2021.
  19. Film 20: Der dunkelste Albtraum ab Freitag bei Anime on Demand. In: ConanNews.org. 11. September 2017, abgerufen am 5. August 2021.
  20. Detektiv Conan-Filme 15 & 17-20 bei Amazon Prime Video erschienen. In: ConanNews.org. 2. Juni 2020, abgerufen am 5. August 2021.
  21. Heute bei Crunchyroll: Detektiv Conan Filme 17 – 22. In: ConanNews.org. 12. Mai 2021, abgerufen am 5. August 2021.