Midori Kuriyama

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 508-3.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Weitere Hinweise: Inhalt muss erweitert und entsprechend durch Referenzen belegt werden. Philipp S. [Administrator] 15:18, 17. Feb. 2010 (CET)
Midori Kuriyama
Midori Kuriyama.png
ProfilbildGesamtansicht
In anderen Ländern
Japan 栗山 緑, Kuriyama Midori
Informationen zur Person
Geschlecht weiblich
Weitere Informationen
Wohnort Tokio
Beruf Sekretärin
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 40: Kapitel 413
Im Anime Film 2
Synchronsprecher
Deutschland Maria Koschny (E286-319)
Carmen Katt (Film 2)
Anja Rybiczka (Film 4)
Sabine Mazay (Film 10)
Japan Asako Dodo

Midori Kuriyama (jap. 栗山 緑, Kuriyama Midori) ist Eri Kisakis Sekretärin. Sie kümmert sich oft um Goro, der Kater von Eri.

Gegenwart[Bearbeiten]

Kampf im Gerichtssaal[Bearbeiten]

Showdown im Gericht[Bearbeiten]

Ähnliche Prinzessinnen[Bearbeiten]

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus der Filmreihe.

Film 2: Das 14. Ziel[Bearbeiten]

Die Anwältin Eri Kisaki betritt ihre eigene Kanzlei. Midori begrüßt sie höflich und verbeugt sich. Eri sagt ihr, dass sie eine schöne Brosche tragen würde. Midori bedankt sich und wird ein wenig rot im Gesicht. Danach geht sie in das Büro von Eri. Sie bringt dieser ihre Terminplanung und ein Geschenk, welches im Briefkasten lag. Das Geschenk wurde ohne Absender versendet. Darin befindet sich eine Schweizer Edelschokolade. Midori vermutet, dass diese von einem heimlichen Verehrer stammen könnte, da Frau Kisaki Schokolade sehr gerne mag. Eri verzehrt eine Praline, ihr wird schnell übel und kippt um. Midori schreit laut um Hilfe, wenige Minuten später ist Eri bereits im Krankenhaus.

Film 4: Der Killer in ihren Augen[Bearbeiten]

Midori wird von Conan Edogawa, dem neuen Mitbewohner der Moris, angerufen. Dieser fragt sie, wo sich derzeit Frau Kisaki befindet. Midori erzählt ihm, dass Eri mit ihrer Tochter und ihrem Mann ins Tropical Land gefahren ist. Conan bemerkt sofort, dass das für Ran gefährlich enden könnte. Midori beendet das Telefonat und legt den Hörer auf.

Film 10: Das Requiem der Detektive[Bearbeiten]

Eri kehrt zurück in ihr Büro und begrüßt Midori. Diese erhält die Aufgabe, Eri etwas kaltes zum Trinken ins Zimmer zu bringen. Midori nimmt die Anweisung entgegen und bringt Eri kurze Zeit später ein Glas Eistee. Sie schaut sich verwundert im Zimmer um, weil sie sich sicher ist, dass Eri telefoniert hätte. Eri antwortet ihr und äußert sich mit beleidigenden Begriffen. Midori ist sofort klar, dass es sich dann nur um ihren ehemaligen Ehemann, Kogoro, handeln kann. Daraufhin verlässt sie das Büro von Frau Kisaki.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Midori ist eine von mehreren Charakteren, die Gosho Aoyama nach ihren ersten Auftritten in den Manga übernommen hat. Siehe auch Liste nicht originaler Charaktere.
  • Midori hat in jedem Film eine andere Haarfarbe. Diese wechselt meist zwischen dunkelbraun zu leicht rötlich.
  • Ebenfalls wechseln ihre Augen die Farbe. Im Anime sind sie grau, in den Filmen allerdings grün.
  • Aufgrund ihres nicht regelmäßigen Auftauchens in den Filmen, wurde für sie immer eine neue Synchronsprecherin gecastet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]