Shōnen Sunday

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Shōnen Sunday-Doppelausgabe #37–38/2017

Die Shōnen Sunday (jap. 週刊少年サンデー, Shūkan Shōnen Sandē) ist ein japanisches Manga-Magazin, das sich an Jungen im Alter von 10 bis 14 Jahren richtet. Es erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch beim Verlag Shōgakukan und kostet rund 240 Yen, umgerechnet 1,83 Euro (Stand: Oktober 2018).[1]

In jeder Shōnen Sunday-Ausgabe werden wöchentlich die neusten Kapitel zu diversen Serien veröffentlicht, darunter auch Detektiv Conan und Kaito Kid.

Die Shōnen Sunday wurde am 15. März 1959 gegründet und entwickelte sich in den kommenden Jahren zu einem der beliebtesten Magazine in Japan. 2005 lag die Auflage bei ungefähr 1.070.000 Stück pro Ausgabe. Damit belegt das Magazin hinter den ebenfalls wöchentlich erscheinenden Shōnen Jump und Shōnen Magazine den dritten Rang.[1]

Die wöchentliche Veröffentlichung der Shōnen Sunday wird durch Festtage wie beispielsweise die Golden Week unterbrochen. In den betroffenen Wochen gibt es kein Kapitel, weswegen in der Vorwoche eine Doppelausgabe erscheint, in der aber dennoch nur ein Kapitel pro Serie zu finden ist.

Die Shōnen Sunday-Ausgaben sind von Nummer 1 bis 52 und mit dem entsprechendem Jahr gekennzeichnet. So trägt die zwölfte Ausgabe in 2011 beispielsweise die Nummer 12/2011. Die Nummerierung für ein Jahr startet zumeist schon im Dezember des Vorjahres.

Detektiv Conan in Shōnen Sunday[Bearbeiten]

Im Jahre 1994 erschien das erste Kapitel der Reihe Detektiv Conan in der Shōnen Sunday. Bis heute wurden alle 1086 Kapitel der Serie in der Shōnen Sunday veröffentlicht.

Zusätzlich zu den Kapitels sind oftmals auch Informationen rund um die Serie im Magazin zu finden. So gibt es beispielsweise gegen Kinostart eines neuen Films Hinweise und genauere Informationen über diesen. Aber auch auf Special-Episoden des Animes, neu erscheinende OVAs, Videospiele, Merchandise oder neue Manga-Bände wird im Regelfall in der Shōnen Sunday hingewiesen.

Die OVAs der Serie Detektiv Conan werden von der Shōnen Sunday produziert.

Verantwortliche Redakteure[Bearbeiten]

Jede Manga-Serie wird von einem verantwortlichen Redakteur (jap. 担当編集者, Tantō Henshū-sha) aus der Redaktion des Magazins betreut. Jeder Redakteur betreut dabei gleichzeitig mehrere Serien, wobei sie eng mit den Mangaka zusammenarbeiten, um die Qualität des Manga zu sichern. An Detektiv Conan haben von 2015 bis 2021 zeitweise zwei Redakteure gleichzeitig gearbeitet, diese Regelungen ist inzwischen aber wieder entfallen.

Nachfolgende eine Liste an Personen, die mit Gosho Aoyama gearbeitet haben:

  • „A-san“ (Aさん)
    Redakteur um 1996 herum. Von Aoyama nur mit einem Initial betitelt war es dieser Redakteur, der Aoyama im Urlaub in Las Vegas anrief und ihm von der Produktionsgenehmigung für Film 1 berichtete.[2]
  • „Vierter Redakteur“
    Redakteur um 2000 herum. Beiläufig und ohne Namen in einem Interview als vierter Redakteur von Detektiv Conan zur Zeit von Fall 86 erwähnt.[3]
  • Hiroshi Torimitsu (鳥光 裕)
    Redakteur ca. von mindestens Ende 2001 bis Ende 2003/Anfang 2004.[4] Eventuell auch früher, allerdings listen die japanischen Bände vor Band 37 die verantwortlichen Redakteure nicht im Impressum, weswegen sich sein Arbeitszeitraum nicht vollständig eingrenzen lässt. Möglicherweise identisch mit dem zuvor genannten „viertem Redakteur“. In Fall 98 ist sein Name auf der Liste der Verdächtigen aufgeführt. Scheinbar Namenspate für den Charakter Hiroshi Torimitsu, der sich mit identischen Kanji und identischer Lesung schreibt und zu dessen Einführung Torimitsu als verantwortlich Redakteur tätig war. In Kapitel 765 wird ein „Sushi-Restaurant Torimitsu“ erwähnt, welches sich mit identischen Kanji und identischer Lesung des Nachnamens schreibt.
  • Takashi Tsubōchi (坪内 崇)
    Redakteur ca. von Ende 2003/Anfang 2004 bis Mitte 2004.[5] In Fall 98 ist sein Name auf der Liste der Verdächtigen aufgeführt. In Kapitel 765 wird ein „Steak-Restaurant Tsubōchi“ erwähnt, welches sich mit identischen Kanji und identischer Lesung des Nachnamens schreibt.
  • Masahiko Ishikawa (石川 昌彦)
    Redakteur ca. von Mitte 2004 bis Mitte 2006.[6]
  • Shūhō Kondō (近藤 秀峰)
    Redakteur ca. von Mitte 2006 bis Ende 2010. Später als Producer des Anime und der Kinofilme tätig.[7][8] In Kapitel 765 wird ein „Okonomiyaki-Restaurant Kondō“ erwähnt, welches sich mit identischen Kanji und identischer Lesung des Nachnamens schreibt.
  • Katsumasa Ogura (小倉 功雅)
    Redakteur von 2011 bis Ende 2014.[9] Scheinbar Namenspate für den Charakter Katsumasa Ogura, der sich mit identischen Kanji und identischer Lesung schreibt und zu dessen Einführung Ogura als verantwortlich Redakteur tätig war.
  • Yuto Adachi (安達 佑斗)
    Redakteur von Sommer 2015 bis Ende 2019.[9]
  • Yuri Yoshida (吉田 有里)
    Redakteurin von Januar 2016 bis Juli 2019.[9]
  • Naota Machida (町田 尚太)
    Redakteur von 2019 bis 2021.[9]
  • Takahiro Matsumoto (松本 敬天)
    Redakteur seit 2019.[9]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Shōnen Sunday in der deutschsprachigen Wikipedia
  2. Interview mit Gosho Aoyama aus dem Gosho Aoyama 30 Years Anniversary Book, veröffentlicht am 18. Oktober 2017.
  3. Interview mit Gosho Aoyama aus der Weekly Shōnen Sunday Ausgabe #3-4/2018, veröffentlicht am 13. Dezember 2017.
  4. Japanische Impressen von Band 37 bis Band 45.
  5. Japanische Impressen von Band 45 bis Band 47.
  6. Japanische Impressen von Band 47 bis Band 56.
  7. Japanische Impressen von Band 56 bis Band 72.
  8. Shūhō Kondō × Yuto Adachi Interview (Japanisch). Aus: Jinji.Shogakukan.co.jp, abgerufen am 9. Januar 2022.
  9. 9,0 9,1 9,2 9,3 9,4 Round-Table-Gespräch nachfolgender „Detektiv Conan“-Redakteure (Japanisch). Aus: Jinji.Shogakukan.co.jp, abgerufen am 9. Januar 2022.