Keiko Momoi

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Keiko Momoi
Keiko Momoi.jpg
In anderen Ländern
Japan 桃井恵子, Momoi Keiko
Informationen zur Person
Geschlecht weiblich
Alter 17 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Tokio
Beruf Oberschülerin
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Anime Episode 235
Magic Kaito: Episode 1
Magic Kaito 1412: Episode 1
Synchronsprecher
Deutschland Ann Vielhaben (E235)
Angelina Geisler (MK)[1]
Inken Baxmeier (MK 1412)
Japan Yukiko Iwai (E235)
Ai Kayano (MK)
Atsumi Tanezaki (MK 1412)
Episode 24 (Magic Kaito 1412)-1.jpg Ges-KaitoKid.png Charakter aus Kaito Kid
Dieser Artikel behandelt einen Charakter, der für die Kaito Kid-Serie entworfen wurde.
Der Charakter taucht nicht oder nur selten in der Serie Detektiv Conan auf.

Keiko Momoi (jap. 桃井恵子, Momoi Keiko) ist die beste Freundin von Aoko Nakamori. Sie geht zusammen mit ihr, Kaito Kuroba, Saguru Hakuba, Akako Koizumi und ihrer Freundin auf die Ekoda-Oberschule. Sie nötigt Aoko des Öfteren mal dazu, sich ihre Liebe zu Kaito einzugestehen. Im Gegensatz zu Aoko ist sie zudem ein riesiger Fan von Kaito Kid.

Keiko ist zudem eine gute Freundin von Sayaka Mine und dadurch ein hin und wieder auftauchender Nebencharakter in Yaiba.

Auftritte[Bearbeiten]

In Kaito Kid[Bearbeiten]

Während Keiko in den ersten Kapiteln des Kaito Kid-Manga zunächst nur als Hintergrundfigur auftaucht, bevor sie ihren ersten richtigen Auftritt als Charakter in Kapitel 6 hat. Dort versucht Aoko gerade, Kaito zum Valentinstag ihre Schokolade zu geben, doch der Junge ist bereits weg und nur noch Keiko ist bei Aoko, die sie prompt damit aufzieht, Gefühle für Kaito zu haben, was Aoko verneint. Keiko bleibt unbeirrt und erwähnt, dass es immerhin schon für Aoko, dass sie überhaupt einen Jungen hat, dem sie Schokolade geben könnte, denn alle anderen Jungs wollen nur Schokoladen von der neuen Schülerin Akako Koizumi. Akakos arrogantes Verhalten und Gehabe, als wäre diese eine Königin, nerven Keiko.[2]

Keiko sitzt neben einer Freundin im Bus auf dem Weg ins Skigebiet
Keiko mit den anderen Mädchen in der heißen Quelle

Auch bei der Klassenfahrt in ein Skigebiet ist Keiko mit von der Partie. Sie ist von der Idee der Lehrerin, Jungen/Mädchen-Paare bei einem Skiwettbewerb antreten zu lassen nicht überzeugt und fragt, ob nicht auch Mädchen/Mädchen-Paare zugelassen werden könnten, was die Lehrerin ablehnt. Später geht Keiko mit den anderen Mädchen in die heißen Quellen, wo sie Aoko bezüglich des Umstandes, dass sie nicht mehr mit Kaito zum Skiwettbewerb wolle, zur Rede stellt; zusammen mit den anderen Mädchen findet Keiko es ganz und gar nicht in Ordnung von Aoko, ihre eigenen Gefühle zurückzustellen und es einfach nur hinzunehmen, dass Kaito ein Team mit Akako bildet. Beim Skiwettbewerb macht sie Kaito auf den Sticker auf dessen Rücken aufmerksam, den Akako dort platzierte. Wenig später sucht Aoko nach ihrem Partner und fragt auch Keiko, wo dieser sein könnte, doch Keiko ist zu beschäftigt, ihren eigenen Partner herzurichten und hört die Frage ihrer Freundin nicht.[3]

Als der japanische Premierminister angeblich von Kaito Kid entführt wurde, spekuliert Keiko freudig mit einer Klassenkameradin über Kids Absichten, wobei sie auch die Weltherrschaft in den Raum stellt; Kaito nimmt das Getratsche der Mädchen genervt zur Kenntnis.[4] Nach der Ankündigung, dass Kid im Tokyo Dome den Ball von Kazushige Nagashimas Home Run stehlen will, ist die ganze Sache in der Ekoda-Oberschule Gesprächthema Nr. 1 und auch Keiko redet mit.[5]

Keiko wird in der Schule erschreckt

Als das Gerücht herumgeht, dass es nachts in der Ekoda-Oberschule spuken soll, erzählt Aoko Kaito eine Geschichte, die Keiko wiederfahren ist: als Keiko am Abend zuvor noch in der Schule war, um in der Bücherei zu lernen, hörte sie ein seltsames Geräusch. Keiko wollte nach dem Rechten sehen, wobei sie angeblich ein Monster sah, welches ihr einen so großen Schrecken einjagte.[6] An dem Weihnachten, an dem Kid angeblich den Stern des Toto-Einkaufszentrums stehlen will, ist Keiko eine der vielen Gäste auf Aokos Weihnachtsfeier. Dabei schwärmt sie mit Herzaugen von Kid und erzählt Aoko davon, dass ihr Vater mal wieder im Fernsehen war.[7]

Keiko neben Aoko

Nachdem Kaito und Saguru Hakuba in einen Wettstreit darum treten, wer mit Aoko zu einem Konzert gehen darf, erzählt Keiko Aoko auf dem Heimweg, dass die anderen Mädchen in der Klasse sie womöglich hassen könnten, da alle Schülerinnen bereits in Hakuba verliebt seien. Als Aoko abwiegelt, weil es sich nur um ein Konzert handele, spielt Keiko ein Szenario durch, in dem Hakuba und Aoko nach diesem Konzert sogar heiraten, da ja ihre Väter auch beide Polizisten sind, bis Aoko ihre Freundin stoppt. Die beiden Mädchen treffen sich später bei Aoko, um die Konfrontation zwischen Kid und Hakuba im Fernsehen live zu verfolgen. Dabei fragt Keiko Aoko, wen sie eigentlich anfeuern wird; Aoko ist für Hakuba, weswegen Keiko mit Sorge anmerkt, dass ja dann aber nicht Kaito mit Aoko aufs Konzert gehen wird, doch Aoko gibt vor, dass ihr das nichts ausmachen würde. Von Hakubas vermeintlichem Sieg ist Keiko zunächst schockiert, doch als sich Kid unter der Maske zu erkennen gibt jubeln Keiko und Aoko für den Dieb.[8]

Keiko auf der Geburtstagsparty

Keiko ist eine der vielen Gäste auf Aokos Geburtstagsfeier und gratuliert ihrer Freundin als erste, nachdem Aoko die Kerzen der Torte ausgepustet hat. Scherzhaft fragt Keiko Aoko, wo denn Aokos Ehemann sei, womit natürlich Kaito gemeint ist. Aoko streitet wie üblich mit hochrotem Kopf ihre Gefühle für Kaito ob, doch Keiko stupst sie mit einem Ellenbogen in die Seite und vermutet richtigerweise, dass Aoko Kaito trotzdem eingeladen hat. Ein anderes Mädchen wundert sich, dass Kaito noch nicht anwesend ist, doch Keiko versichert ihr, dass das einfach Kaitos Stil sei, weil er gerne einen überraschenden Auftritt hinlegt. Kurz vor Mitternacht ist die Party vorbei; Keiko verabschiedet sich mit als letzte von Aoko und findet es bedauerlich, dass Kaito am Ende doch nicht gekommen ist.[9]

Keiko und Aoko beim Uhrenturm

Als Kaito, Akako und Aoko sich über Kids Plan, die Uhrzeiger des hiesigen Uhrturms zu stehlen, versucht Keiko Aoko zu beschwichtigen, weil der Uhrenturm eh verlegt werden soll. Am Abend mischt Keiko sich mit Aoko unter die Schaulustigen auf dem Vorplatz des Uhrturms, wo auch Akako sich befindet. Keiko feuert Kaito Kid an und weist Aoko darauf hin, dass sie die Einzige ist, die gegen Kids Handeln protestiert. Aoko erkundigt sich, wo eigentlich Kaito ist, doch Keiko erklärt ihr, dass Kaito nicht kommt, weil er eine Magiershow im Fernsehen schauen will.[10] Diese Kapitel des Kaito Kid-Manga wurden als Teil des des Anime von Detektiv Conan adaptiert und bescherten Keiko damit ihre ersten und bislang einzigen Auftritte in Detektiv Conan.[11][12]

In der Geschichte rund um Kids geplanten Diebstahl des Sun Halo befindet sich Keiko gerade auf dem Weg zur Schule, als sie auf Aoko trifft, die gerade am Handy über den geplanten Diebstahl einen Artikel liest. Keiko ist schon ganz aufregt, und nervt Aoko mit ihrer Unterstützung für Kid. Zudem wundert sich Keiko, warum Aoko nicht sonst üblich mit Kaito zur Schule geht, als dieser auch schon mit seinem Motorrad angerauscht kommt, sehr zur Überraschung von Aoko und Keiko. Als Kaito Aoko quasi auf ein Date einlädt, errötet auch Keiko ein bisschen und guckt Aoko mit einem freudigen Lächeln an.[13]

In Yaiba[Bearbeiten]

Im vierten Kapitel des ersten Bandes fragen der Direktor der Ekoda-Oberschule, Großmutter Mine und der Lehrer von Sayakas und Yaibas Klasse Keiko in einem Schulflur, ob sie Yaiba gesehen habe und weiß, wo er sich aufhält. Sie weist ihnen daraufhin den Weg zum Schuldojo.

Im letzten Band trifft sie sich am Morgen mit ihrer Freundin und Sayaka, die von den Beiden erzählt bekommt, dass "Nakamori und Kuroba aus Klasse 2B endlich ein Paar" seien. Das letzte mal sieht man sie, wie sie erschrickt, als Yaiba auf seinem fliegenden Schwert in den Klassenraum stürzt, um Sayaka mit sich zu nehmen.

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Keiko Momoi – Sammlung von Bildern
  • Ihr Name beinhaltet das Kanjii für „Pfirsich“ und „Pink“, womit sie viele Charaktere im Kaito Kid-Manga eine Farbe im Namen trägt.
  • Ihre Brille sieht der von Yusaku Kudo und Conan Edogawa ähnlich. Ihr allgemeines Charakterdesign ähnelt dem von Maria Higashio aus Detektiv Conan.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ConanNews.org – Magic Kaito: Keiko Momoi bekommt eine neue Synchronsprecherin!; abgerufen am 10. Oktober 2015
  2. Kaito KidBand 1: Kapitel 6 ~ Keiko zieht Aoko auf und ist genervt von Akako.
  3. Kaito KidBand 2: Kapitel 7 ~ Keiko beim Klassenausflug ins Skigebiet.
  4. Kaito KidBand 2: Kapitel 8 ~ Keiko tratscht über Kaito Kids Absichten.
  5. Kaito KidBand 2: Kapitel 11 ~ Keiko unterhält sich über Kaito Kids angekündigten Baseball-Diebstahl.
  6. Kaito KidBand 2: Kapitel 12 ~ Keiko erschreckt sich nachts in der Schule.
  7. Kaito KidBand 3: Kapitel 14 ~ Keiko auf Aokos Weihnachtsparty.
  8. Kaito KidBand 3: Kapitel 16 ~ Keiko schaut mit Aoko das Duell im Fernsehen.
  9. Kaito KidBand 3: Kapitel 19 ~ Keiko auf Aokos Geburtstagsparty.
  10. Kaito KidBand 4: Kapitel 23 ~ Keiko in der Uhrenturm-Geschichte.
  11. Detektiv ConanEpisode 235 ~ Die Uhrenturm-Geschichte in Detektiv Conan.
  12. Detektiv ConanEpisode 236 ~ Die Uhrenturm-Geschichte in Detektiv Conan.
  13. Kaito KidBand 5: Kapitel 36 ~ Keiko und Aoko auf dem Weg zur Schule.