Episode 753

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
752 Maneki mikeneko no jiken (Kōhen)Episodenliste — 754 Akai onna no sangeki (Yukemuri)
Der tote Winkel in der Wohngemeinschaft
Episode 753.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 233
Japan
Episodennummer Episode 753
Titel シェアハウスの死角
Titel in Rōmaji Sheahausu no shikaku
Übersetzter Titel Der tote Winkel in der Wohngemeinschaft
Erstausstrahlung 4. Oktober 2014
(Quote: 11,5 %)
Opening & Ending Opening 39 & Ending 48
Next Hint Tomaten

Sheahausu no shikaku ist die 753. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel Der tote Winkel in der Wohngemeinschaft.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert. Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Ran ist zu Besuch bei Yayoi Yajima, einer alten Schulfreundin. Dabei lernt Ran auch Yayois Mitbewohner Yasuko Kawakami und Hidehisa Suzuki kennen. Als Hidehisa erzählt, er sei ein Spanner, erscheint eine weitere Mitbewohnerin, die Katsuko Kano heißt. Sie weist Hidehisa darauf hin, dass der Vermieter ihm befohlen hat, schnell auszuziehen. Doch Hidehisa entgegnet ihr, dass er nur durch ihre Schuld ausziehen muss, weil Katsuko Lügen verbreitet hat. Als Katsuko schließlich wieder geht, erzählt Hidehisa, dass Katsuko die Wahrheit sagt. Daher möchte er sich später mit ihr unterhalten und geht deshalb auf sein Zimmer. Später, als Ran allein mit Yayoi ist, erzählt diese, dass sie sich Geld von Katsuko geliehen hat, nachdem ihr Vater plötzlich verstorben ist, damit ihr kleiner Bruder weiter auf die Mittelschule gehen kann. Als schließlich Yasuko wieder zu ihnen stößt, fragt Yayoi sie, weshalb sie noch nicht zurück in die Küche gekommen ist, obwohl sie sich ein Stück Kuchen abzuholen wollte.

Katsuko wurde in ihrem Bett erstochen

Schließlich erscheinen auch Conan und Kogoro, um Ran abzuholen. Doch im selben Augenblick schreit plötzlich Hidehisa, der Katsuko erstochen in ihrem Zimmer gefunden hat. Wenig später erscheinen Kommissar Megure und Inspektor Takagi, um die Ermittlungen aufzunehmen. Schnell steht fest, dass Katsuko zwischen 19:15 und 19:45 Uhr starb. Neben ihrem Bett wurde eine Plastikflasche gefunden, die Spuren von Schlaftabletten aufweist. Außerdem hat Katsuko eine Nachricht auf dem schwarzen Brett für Hidehisa hinterlassen, in der steht, dass sie um 20:00 Uhr zu ihm kommt zum reden. Allerdings hat Katsuko diese Nachricht wieder weggewischt, damit nur er davon erfährt. Als Hidehisa dann nach Katsuko sehen wollte, fand er sie erstochen vor. Da auch Yasuko und Yayoi unter Verdacht stehen, erzählt Ran, dass die beiden es aufgrund der festen Badezeiten nicht sein können und beide ins Badezimmer gegangen sind.

Conan entdeckt auf den Boden Shampooreste
Das blutverschmierte Handtuch

Conan beschließt sich den Flur und das Badezimmer genauer anzusehen und erkennt auf dem Boden Rückstände von Shampoo. Daraufhin erzählt ihm Yayoi, dass sie das Shampoo heute nachgefüllt und vermutlich etwas verschüttet hat. Kurz darauf entdeckt Inspektor Takagi ein blutverschmiertes Handtuch im Schuhfach von Hidehisa. Da dieser nun der Hauptverdächtiger ist, muss Conan den Fall schnell lösen, denn er weiß bereit, dass Hidehisa nicht der Täter ist, sondern einer der beiden Frauen. Als ihn etwas einfällt, betäubt er Kogoro mit seinem Narkosechronometer. Er erwähnt die angestochene Halsarterie, wodurch sehr viel Blut rausgespritzt sein muss. Der Täter hätte also überall mit Blut beschmutzt werden müssen. Allerdings wurde in Hidehisas Zimmer keine blutverschmierte Kleidung gefunden. Zudem schrieb der Täter die Nachricht in Katsukos Namen auf das schwarze Brett, um Hidehisa zum Tatort zu locken.

Der Täter blieb unentdeckt
Yasuko verletzte sich an der Schulter

Dadurch blieb Hidehisa die ganze Zeit auf seinem Zimmer und hatte somit kein Alibi. Außerdem konnte Ran nicht sehen, wie sich der Täter mit dem Messer vom Badezimmer durch den Flur in Katsukos Zimmer schlich, weil eine Pflanze vor der Glastür stand und die geöffnete Kühlschranktür den Rest des Flures bedeckte. Während Ran auf der Toilette war, beging der Täter den Mord an Katsuko. Als dann der Kühlschrank ein weiteres mal aufgemacht wurde, rannte der Täter zurück ins Badezimmer, hinterließ dabei Shampooflecken auf dem Boden. Die Schlaftabletten, die der Täter Katsuko mit der Wasserflasche verabreichte, sollten dafür sorgen, dass Katsuko nicht mehr aufsteht. Anschließend versteckte der Täter das blutverschmierte Handtuch im Schuhschrank von Hidehisa und schlich sich in sein Zimmer zurück. Somit kommt als Täter nur Yasuko in Frage. Sie besitzt an der Schulter eine Wunde, die durch den Nagel in der Wand des zweiten Stockwerkes verursacht wurde. Somit war sie im zweiten Stockwerk. Des Weiteren wurde kein Blut auf ihrer Kleidung gefunden, da sie nackt vom Badezimmer zu Katsukos Zimmer rannte. Ein Handtuch benutzte sie, um das Blut vom Messer abzuwischen. Im Badezimmer duschte sie sich das Blut ab. Schließlich gesteht Yasuko die Tat und erzählt, dass sie Katsuko wegen täglicher Lärmbelästigung umgebracht hat. Zudem urteilte Katsuko über sie, dass sie nur eine drittklassige Studentin wäre und nicht in die WG gehöre. Ein paar Tage später schlägt Ran Kogoro vor, ebenfalls eine WG zu eröffnen, sodass Eri wieder einziehen kann. Doch Kogoro und Conan sind wegen Eris Kochkünste dagegen.


Hint für Episode 754:
Tomaten


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 753 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände